home
Es kommen kaum noch minderjährige Flüchtlinge in die Eifel

Es kommen kaum noch minderjährige Flüchtlinge in die Eifel

Um minderjährige Flüchtlinge, die die Region erreichen, soll sich zukünftig verstärkt das Schwerpunktjugendamt Trier kümmern.
Mickie Krause heizt beim Trierer Wiesnfest ein (Fotos & Video)

Mickie Krause heizt beim Trierer Wiesnfest ein (Fotos & Video)

Oktoberfest im Frühjahr für alle Feierwütigen: Mickie Krause hat am Freitagabend beim 1. Trierer Wiesnfest in den Moselauen für reichlich Partystimmung gesorgt.
Falschfahrer auf der A 1 bei Daun - Zeugen gesucht

Falschfahrer auf der A 1 bei Daun - Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu einem Falschfahrer machen können, der am Freitagabend gegen 22.30 Uhr auf der BAB 1 bei Daun unterwegs war.
Musikerduo ParisBerlin stellt in Freudenburg seine erste CD vor (Video)

Musikerduo ParisBerlin stellt in Freudenburg seine erste CD vor (Video)

Seit drei Jahren machen Klimaschocksänger Christian Kaiser und Christophe Schoepp als ParisBerlin zusammen Musik. Am Sonntag stellen sie ihre erste CD vor. Für beide ein besonders emotionales Ereignis - aus mehreren Gründen.

Themen des Tages



  • Mainz (dpa/lrs)Polizei fahndet pro Jahr nach Hunderten Schusswaffen

    Die Polizei in Rheinland-Pfalz verzeichnet jedes Jahr Hunderte verloren gegangener Schusswaffen. Im vergangenen Jahr schrieben die Beamten 646 Pistolen oder andere Waffen zur Fahndung aus, darunter zehn Schreckschusswaffen. Das teilte das Landeskriminalamt (LKA) der Deutschen Presse-Agentur in Mainz mit. Die Zahl hat sich in den vergangenen Jahren wenig verändert.mehr...




Empfehlenswert

Musical Magics - Musicals Nonstop - Die große Jubiläumstour - Die beliebtesten Songs aus 15 Jahren Musical Magics am 13.05.2017 in der Europahalle in Trier (Ticket Kategorie 1) - Erleben Sie einen magischen Abend für nur 20,86 € statt 29,80 €

Musical Magics - Musicals Nonstop - Die große Jubiläumstour - Die beliebtesten Songs aus 15 Jahren Musical Magics am 13.05.2017 in der Europahalle in Trier (Ticket Kategorie 1) - Erleben Sie einen magischen Abend für nur 20,86 € statt 29,80 €

Gönnen Sie sich spannende, gefühlvolle und zauberhafte Momente und lassen Sie sich von der magischen Welt der Musicals in ihren Bann ziehen. Für nur 20,86 € statt 29,80 €
90 Minuten Massage - davon 60 Minuten Aromaöl-Massage & 30 Minuten Massage Ihrer Wahl (z.B. Füße, Hot Stone etc.)

90 Minuten Massage - davon 60 Minuten Aromaöl-Massage & 30 Minuten Massage Ihrer Wahl (z.B. Füße, Hot Stone etc.)

Die Thai Massage mit nach Wunsch duftendem Aromaöl oder neutralem Naturöl ermöglicht sanftere und fließendere Streichbewegungen. Sie entspannt in besonderer Weise die Muskeln und lindert Muskelschmerz und Verspannungen. Hochwertige Naturöle pflegen zudem die Haut. die Hot Stone Massage dient der Muskelentspannung. Für nur 49,00 € statt 79,00 €
Ohrenkerzentherapie mit entspannender Kopfmassage

Ohrenkerzentherapie mit entspannender Kopfmassage

Die Ohrenkerzentherapie ist ein traditionelles indianisches Heilmittel der Hopi-Indianer.Ohrenkerzen dienen zur Behandlung von Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, Ohrgeräuschen, Schlaflosigkeit, Stress, Stirnhöhlenentzündung sowie zur Reinigung des Ohres.Die Ohrenkerzen bestehen aus einem dünnen gerollten Leinenstoff, der mit einer Mischung aus Bienenwachs, Honig und pulverisierten Kräutern wie Salbei und Kamille getränkt ist.Diese Behandlung beinhaltet eine Kopf- und Gesichtsmassage - diese wirkt besonders sanft durch zusätzliches Auftragen einer auserwählten Bio Kamillencreme. Für nur 35,00 € statt 50,00 €

DIE WOCH

Heute gilt?s

Heute gilt?s

Trier. Der Countdown läuft. Wer gewinnt die beiden letzten Plätze im Finale des Liedermacherwettbewerbs ?Sing a Song? der Dieter-Lintz-Stiftung? Die Sieger der ersten beide Vorentscheide stehen bereits fest: das Trierer Duo Reif und die stimmgewaltige Sängerin Daniela Schumacher aus Darmstadt sowie Jonas Oktober (Wittlich), Sigi Becker (St. Ingbert) und Philipp Dewald aus Merzig. Heute, Samstag, 29. April, wird das Line-up fürs Finale vervollständigt. Ab 19 Uhr stehen die Duos Makademia (Püttlingen), Hennich & Hanschel, Smehl, Rhino und Georg Kersch alias Austrier (alle aus Trier) auf der Bühne im Club Toni, Domfreihof 1a in Trier. Die Bewerber tragen aus ihrem Repertoire drei bis vier Stücke vor. Die Jury werden die Kandidaten in fünf Kategorien bewerten: Komposition, Ausführung, Text, Vortrag sowie Gesamteindruck. Die jeweils beiden Sieger der drei Vorentscheide bestreiten das Finale am Samstag, 13. Mai, um 20 Uhr im Front of House der Arena Trier. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Mechthild Schneiders   Extra Mit dem Liedermacherwettbewerb ?Sing a Song? will die Dieter-Lintz-Stiftung Künstlern eine Bühne bieten und so die Folkmusik in der Region einem breiteren Publikum bekannt machen. Der Beitrag Heute gilt?s erschien zuerst auf Die Woch.
So wird die Woch – Viel Theater und viel Marx

So wird die Woch – Viel Theater und viel Marx

Am 6. April wurde er gewählt, seit gut zwei Wochen ist er an seinem Arbeitsplatz: der neue hauptamtliche Beigeordnete für Kultur, Tourismus, Stadtmarketing und Sicherheit und Ordnung, Thomas Schmitt. Nach vielen neuen Gesichtern, die er in der Verwaltung kennengelernt hat, trifft er in dieser Woche nun auf diejenigen, die seine Arbeit auch ganz wesentlich mitbestimmen: die Stadtratsmitglieder seines Dezernatsausschusses. Der tagt am Dienstag, 2. Mai, um 17 Uhr im großen Rathaussaal. Michael Schmitz Auf der Agenda stehen die Themen, die Schmitts Aufgabengebiet der nächsten Tage und Wochen auch am meisten bestimmen werden. Er will die Ausschuss mitglieder auf den neuesten Stand in Sachen Intendantenauswahl sowie die Suche nach einem Generalmusikdirektor bringen. Nichtöffentlich informiert er außerdem noch über den Sachstandsbericht zum Theater Trier ? bei dem ja nach wie vor auch die Sanierung des Gebäudes am Augustinerhof ein großes Thema ist. Auch wenn die Debatte um die Karl-Marx-Skulptur nun erstmal beendet ist, bleibt der große Trierer Sohn weiter ein Thema. Schließlich steht 2018 zu seinem 200. Geburtstag ja auch noch die große Landesausstellung in Trier an, mit der sein Leben und sein Werk dargestellt werden sollen. Was genau geplant ist, stellt die Ausstellungsgesellschaft am Mittwoch mal nicht der Presse oder der Politik vor, sondern der Öffentlichkeit. Die Ausstellungs-GmbH lädt zu einer Bürger-Informationssveranstaltung ins Rheinische Landesmuseum ein (Beginn am 3. Mai um 19 Uhr). Da darf man mal gespannt sein, wie viele Bürger sich fast genau ein Jahr vor Eröffnung des Marx-Jahres schon für die Ausstellung interessieren. Michael Schmitz Aktuelle Berichte, Kommentare zur politischen Entwicklung und viele Bilder der genannten Veranstaltungen finden Sie in der nächsten Woche im Trierischen Volksfreund oder im Internet auf www.volksfreund.de Der Beitrag So wird die Woch – Viel Theater und viel Marx erschien zuerst auf Die Woch.
Junge Helden und junge Kultur

Junge Helden und junge Kultur

Trier/Dudeldorf/Prüm/Wittlich. Was haben ?Pettersson und Findus? und ?Der Räuber Hotzenplotz? gemeinsam? Sie eröffnen die beiden größten Kulturfestivals für Kinder mit massenhaft Musik, Kunst, Tanz und Theater. Wobei ?Festival? bei T{+3} Kids, der Kooperation von Tuchfabrik und Theater Trier, nicht ganz korrekt ist. Es ist vielmehr eine neue Sparte beider Häuser. Und ?Pettersson und Findus? war ihr erstes Kind. Die Premierenproduktion zeigt auch gleich, worum es geht: Die Ressourcen beider Häuser optimal zu nutzen. Was direkt gelungen ist. Die Tufa stellt die Schauspieler, einen Teil der Technik und den großen Saal mit 200 Plätzen ? einen vergleichbaren Raum gibt es im Theater nicht, nur das 600 Plätze zählende Große Haus und das Studio für rund 60 Zuschauer. Zu groß beziehungsweise zu klein für Theateraufführungen und Konzerte. Am Augustinerhof sitzen verschiedene Werkstätten, die Kostümschneiderei, die Technik und die Maskenbildnerei. Und ? im Fall von ?Pettersson & Findus? ? steuert das Theater auch Regisseur und Ausstatter bei. ?Wir ergänzen uns prima?, sind sich Tufa-Geschäftsführerin Teneka Beckers und Theaterpädagogin Krisztina Horvath einig. ?Alleine hätten wir diese Produktion nicht machen können.? Die Idee sei vor zwei Jahren in einem Gespräch mit dem damaligen Intendanten des Theaters, Karl Sibelius, entstanden, sagt Tufa-Vorstand Klaus Reeh. Beide Häuser stünden nicht in einem Konkurrenzverhältnis. ?Wir können voneneinder profitieren und besser in Symbiose miteinander leben.? Beide Häuser würden sich absprechen, bei dem, was sie anbieten, sagt Beckers. In Bezug auf die Terminplanung, aber auch darauf, für welches Alter die Stücke sind. ?Uns ist ganz wichtig, dass wir alle Altersstufen abdecken?, ergänzt Horvath. Das Theater konzentriert sich auf größere, die Tufa auf kleinere Produktionen der Mitgliedsvereine. Aber auch gemeinsame Produktionen wird es geben. Die erste ist ?Pettersson und Findus?. Die Kooperation startet sehr ambitioniert: mit insgesamt 70 Veranstaltungen bis Juli. Ein Flyer zeigt das Angebot für die Kleinen bis hin zum Jugendalter auf einen Blick.   Programm T{+3} Kids Pettersson und Findus (Schauspiel): 7. Mai (ausverkauft), 14. Mai, 11 Uhr, 8. bis 12. Mai, jeweils 10 Uhr für Kitas und Schulen, Tuchfabrik. Kalif Storch (Kinderoper): 7., 28. Mai, 11. Juni, 11 Uhr, Theaterfoyer. Tanz 4.0 (Tanz): ab 7. Mai, Theater. Die Wunderäpfel (musikalisches Märchen): ab 14. Mai, Tufa. Räuber Hotzenplotz (Schauspiel): ab 4. Juni, Lottoforum Petrisberg. Die letzte Blume (Tanztheater): ab 23. Juni, Tufa. Brundibar (Kinderoper): 29. Juni, 11 und 18 Uhr; 30. Juni, 18 Uhr, Theater. Rotkäppchen (Marionettentheater): 8. Juli, 16 Uhr, Tufa.   ?Der Räuber Hotzenplotz? ist sozusagen das Bindeglied. Denn das Kinderstück ist auch Teil des Sommerheckmeck-Programms. Das Kinder- und Jugendkulturfestival geht in seinem sechsten Jahr mit ?Young Heroes? (?Junge Helden?) an den Start. Und es bietet von 4. Juni bis 16. Juli junge Kultur in Burgen, Schlössern, Schluchten und anderen zum Teil ausgefallenen Orten in der Eifel und in Trier. ?Junge Helden? ? das sind nicht nur Menschen, die Großes und Spektakuläres vollbracht haben, sondern auch die Menschen im Alltag mit ihrem Mut, Dinge zu sagen oder zu tun, die ihnen schwer fallen oder, wie im Festival, auf einer Bühne aufzutreten und zu zeigen, wie sie tanzen oder Theater spielen. Eröffnet wird das Festival am Freitag, 2. Juni, mit der langen Lesenacht in den Büchereien Bitburg und Prüm sowie der Eigenproduktion ?Räuber Hotzenplotz?, die am Sonntag, 4. Juli, im Lottoforum auf dem Petrisberg in Trier Premiere feiert. Dabei sind natürlich die beiden Helden Seppl und Kasper, die mit ihrer List den Räuber an der Nase herum führen und Großmutters Kaffeemühle zurückholen. Kindgerecht thematisieren die Theater Agora und Handgemenge die eigene Identität, den Respekt vor der anderen und fremden Identität. Das Trifolion in Echternach ? eine neue Location ? zeigt mit den ?Glorreichen Sechs? den Rückblick von sechs älteren Menschen auf den eigenen Lebenstraum ? als furiosen Western. Nicht fehlen darf der gar nicht so tapfere ?Ritter Rost? mit seiner Heldin, dem Burgfräulein Bö, die alles richtet. Musikalisch verzaubern die Grenzgänger die Besucher auf Schloss Malberg. Sie haben alte Kinderlieder neu vertont. Und der Solo-Percussionist Murat Coskun entführt seine Zuhörer auf Burg Dudeldorf in die Welt des Orients. Dem Märchenschatz der Brüder Grimm widmet das Theater Chawwerusch auf der Jugendburg Neuerburg einen Abend. Ein weiterer neuer Ort ist die mit dem Baukulturpreis Eifel 2015 ausgezeichnete Kulturscheune in Minden, in der Ralf Kramp seine Zuhörer auf eine Krimilesung mitnimmt. Auch in der Geschichte finden sich Helden, sei es Sophie Scholl, die sich den Nationalsozialisten entgegenstellt hat. Oder die vielen geflüchteten Menschen. In den beiden Stücken ?H.E.R.O.E.S? ? gespielt wird erstmals auf der Bühne vor der Porta Nigra ? und ?One Night Stand?, verleihen professionelle Tänzer, die ihrer Heimat entflohen und in Deutschland Schutz gefunden haben, den Träumen und Schwierigkeiten ihres Lebens tänzerisch Ausdruck. Mechthild Schneiders   Programm Sommerheckmeck Lesenacht: 2. Juni, Bitburg, Prüm. Die Grenzgänger (Konzert): Dunkel wars der Mond schien helle: 3. Juni, 16 Uhr, Schloss Malberg. Räuber Hotzenplotz (Theater): 4., 5., 6., 10., 11., 15., 17. Juni, 16 Uhr; Termine für Kitas und Schulen: 7., 8., 9., 12., 13., 14. Juni 10 Uhr, Lottoforum Petrisberg Trier. Handgemenge: Vom Igel … (Theater): 10. Juni, Haus Michael, Weißenseifen. Murat Coskun (Konzert): Geschichten aus 1000 und einem Rhythmus: 18. Juni, 11 Uhr, Burg Dudeldorf. H.E.R.O.E.S (Tanz): 21. Juni, Porta Nigra Trier. Die letzte Blume (Tanz): 23., 24., Juni, 19 Uhr, 25. Juni, 17 Uhr, Tufa Trier. Ritter Rost (Figurentheater): 24. Juni, 17 Uhr, Synagoge Wittlich. Pippi Langstrumpf (Open-Air-Kino): 1. Juli, 21 Uhr, Burg Dudeldorf. Die Geschichte eines langen Tages (Theater): 2. Juli, 11/16 Uhr, Gemeindehalle Irrel. Hasenkinder sind nicht dumm (Theaterworkshop): 3. bis 6. Juli, jeweils 9 bis 14 Uhr, Auftritt: 7. Juli, 14 Uhr, Tufa Trier. Elastiq & Acapulco Firebirds (Konzert): 6. Juli, 19.30 Uhr, Platz des Prümer Sommers. Der Schrecken der Teufelsschlucht: 8. Juli, 14-15, 16-17 Uhr, Teufelsschlucht Ernzen. Grimm und Gretel (Theater): 8. Juli, 19.15 Uhr, Jugendburg Neuerburg. Rotkäppchen (Tanz-und Marionettentheater): 8. Juli, 16 Uhr, Tufa Trier. Die Glorreichen Sechs (Theater): 9. Juli, Trifolion Echternach, 15 Uhr. Radau! (Konzert): 9. Juli, Folklorefestival Bitburg. 15 Uhr. Heldenlager (4-Tages-Camp): 10. bis 13. Juli, Künstlersiedlung Weißenseifen. One Night Stand (Tanz mit Saeed Hani): 15. Juli, 19.30 Uhr. Nachts im Museum (Workshop): 15. Juli, 19 Uhr. Kinderkrimi (Lesung mit Ralf Kramp): 16. Juli, 17 Uhr, Kulturscheune Minden. Sophie Scholl (Theater): 14. September, Synagoge Wittlich. Der Beitrag Junge Helden und junge Kultur erschien zuerst auf Die Woch.

Sonderthemen

De Maizière ordnet Untersuchung im Flüchtlingsamt an

De Maizière ordnet Untersuchung im Flüchtlingsamt an

(Berlin (dpa)) Nach dem Auffliegen des als Asylbewerber getarnten Bundeswehrsoldaten lässt Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) im Bundesflüchtlingsamt in Nürnberg nachforschen.
Ukrainer bewahren Polens Wirtschaft vor Katastrophe

Ukrainer bewahren Polens Wirtschaft vor Katastrophe

(Warschau (dpa)) Auf der Suche nach besser bezahlten Jobs verließen zahlreiche Polen nach dem EU-Beitritt das Land. Nun fehlt es an Arbeitskräften. Polnische Wirtschaftsvertreter hoffen, dass der seit der Krimkrise anhaltende Zustrom aus der Ukraine den Mangel mildert.
Datenschützer fordert realistische Sicherheitsdebatte

Datenschützer fordert realistische Sicherheitsdebatte

(Stuttgart (dpa)) Sicherheit um jeden Preis? Nach den Terroranschlägen in Europa mag so mancher heimlich diesen Gedanken haben. Für Baden-Württembergs obersten Datenschützer kann das aber keine Lösung sein.
Regionaler Fußball
FuPa: Geht da noch was für die SG Zerf?

FuPa: Geht da noch was für die SG Zerf?

Saison-Endspurt auf die teuren, aber auch auf die billigeren Plätze in der Liga, die zumindest für den Klassenerhalt reichen. Dörbach und Buchholz wollen mit Heimsiegen ihren Rettungsplan umsetzen, Ahbach hat beim Top-Favoriten in Ellscheid die wohl schwerste Aufgabe des Spieltages.
FuPa: Patrick Zöllner als Trainer zu Berdenia Berburg

FuPa: Patrick Zöllner als Trainer zu Berdenia Berburg

Patrick Zöllner bleibt Luxemburg als Trainer erhalten: Der 41-Jährige übernimmt zur neuen Saison den FC Berdenia Berburg, aktuell Tabellenzweiter in der 1. Division, der dritthöchsten Spielklasse im Großherzogtum. Rund zwei Monate, nachdem sich der FC Victoria Rosport von ihm getrennt hatte, freut sich der in Igel beheimatete, einst beim SV Sirzenich, SV Konz und beim FSV Trier-Tarforst tätige Coach, auf die neue Aufgabe: „Der Club macht einen sehr strukturierten Eindruck, hat konkrete Ziele und ist insgesamt breit aufgestellt.“
Früh übt sich, wer ein Bad Boy werden will

Früh übt sich, wer ein Bad Boy werden will

(TRIER/WITTLICH) In der Trierer WM-Arena geht am Mittwoch die zentrale Veranstaltung des Handball-Grundschulaktionstags über die Bühne.
Florian Neuschwander: Extremläufer mit Kultstatus (Videos)

Florian Neuschwander: Extremläufer mit Kultstatus (Videos)

(Frankfurt/Trier) Das Markenzeichen von Florian Neuschwander heißt „run with the FLO(w)“. Seit drei Jahren lebt der geborene Saarländer und ehemalige Wahltrierer in Frankfurt. Beim Wings for Life World Run, dem größten Benefizlauf weltweit, peilt der Extremsportler neue Rekorde an. Ein Exklusivinterview.
Beste Leistung: zehn Kilometer in 67 Minuten!

Beste Leistung: zehn Kilometer in 67 Minuten!

(Schalkenmehren-Altburg) Der Drachenlauf mit Start und Ziel auf der Altburg bei Schalkenmehren ist keine alltägliche Laufveranstaltung. Die Erfahrung des Alters scheint bei der eifeltypischen Strecke von Vorteil zu sein.
Karlsruhe steigt in die 3. Liga ab

Karlsruhe steigt in die 3. Liga ab

(Düsseldorf (dpa)) Der Karlsruher sC steht als erster Absteiger aus der 2. Fußball-Bundesliga fest. Schon nach dem 31. Spieltag ist klar, dass der frühere Bundesligist nach 2000 und 2012 zum dritten Mal in die 3. Liga absteigt.
1899 Hoffenheim fordert dezimierte Eintracht

1899 Hoffenheim fordert dezimierte Eintracht

(Zuzenhausen (dpa)) Im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation hat 1899 Hoffenheim nun den angeschlagenen Pokalfinalisten vor sich. Der Tabellenvierte fordert am Sonntag (17.30 Uhr) in der Fußball-Bundesliga die personell gebeutelte Eintracht aus Frankfurt.
Sammer attestiert FC Bayern «gute Mischung»

Sammer attestiert FC Bayern «gute Mischung»

(München (dpa)) Der FC Bayern München wird nach Ansicht des früheren Sportvorstands Matthias Sammer den Umbau des aktuellen Kaders bestens bewältigen.

Die Frau im Hintergrund

Ich will ja nichts sagen, aber Frauen sollten mehr zu sagen haben. Deshalb finde ich es auch gut, dass unsere Bundes-Angela diese Woche zum Frauengipfel nach Berlin eingeladen hat.

Die Frau im Hintergrund

Ich will ja nichts sagen, aber Frauen sollten mehr zu sagen haben. Deshalb finde ich es auch gut, dass unsere Bundes-Angela diese Woche zum Frauengipfel nach Berlin eingeladen hat.
Fahri Yardim bekam als Fußballfan ein schwieriges Geschenk

Fahri Yardim bekam als Fußballfan ein schwieriges Geschenk

(Berlin (dpa)) Es ist ohne Zweifel ein originelles Geschenk - ein Trikot, das gleich zwei Fußballvereine repräsentiert. Doch damit kann sich Schauspieler Fahri Yardim nicht ohne Weiteres bei einem Spiel sehen lassen.
Mastbruch im Eismeer: Die Seglerin Lisa Blair gibt nicht auf

Mastbruch im Eismeer: Die Seglerin Lisa Blair gibt nicht auf

(Kapstadt (dpa)) Lisa Blair wollte als erste Frau alleine die Antarktis umsegeln. Zwei Drittel hatte sie schon geschafft, dann brach der Mast ihrer Jacht. Doch die australische Profiseglerin lässt sich nicht unterkriegen.
T-Shirt-Streit: Böhmermann erwirkt einstweilige Verfügung

T-Shirt-Streit: Böhmermann erwirkt einstweilige Verfügung

(Köln (dpa)) Auf T-Shirts einer politischen Partei will Jan Böhmermann sein eigenes Konterfei nicht sehen. Jetzt hat der TV-Moderator gegen die Verbreitung solcher Shirts durch Pro Deutschland eine einstweilige Verfügung erwirkt.
So ein Spitzbube

So ein Spitzbube

(TRIER) TV-Fahrbericht: Für den Mini-Offroader Suzuki Ignis sind kleine Parklücken eine Leichtigkeit.
Suzuki Ignis: Der Mini-Offroader im TV-Fahrbericht

Suzuki Ignis: Der Mini-Offroader im TV-Fahrbericht

(Trier.) Crossover erfreuen sich zunehemender Beliebtheit beim Autokunden. Vor allem dann, wenn sie kompakt und wendig, aber dennoch multifunktional sind. Im TV-Fahrbericht heute der Suzuki Ignis
Der Micra: Einst Knutschkugel, jetzt polarisiert er

Der Micra: Einst Knutschkugel, jetzt polarisiert er

(Trier.) Nissan hat den erfolgreichen Kleinwagen Micra einem Strukturwandel unterzogen. Aus der ehemaligen „Knutschkugel“ für die Frau von Welt ist ein völlig anderes Auto geworden, das in vielerlei Hinsicht runderneuert antritt.
«New Nintendo 2DS XL» kommt Ende Juli ohne 3D-Darstellung

«New Nintendo 2DS XL» kommt Ende Juli ohne 3D-Darstellung

(Berlin (dpa/tmn)) Die 3DS-Familie bleibt für Nintendo wichtig. Das Unternehmen hat nun eine neue Konsole angekündigt, die auf dem bisherigen 3DS XL basiert.
Mikros für Smartphones und Camcorder

Mikros für Smartphones und Camcorder

(Oppenweiler (dpa/tmn)) Rauschen, brummen, nuscheln: Bei Tonaufnahmen schwächeln viele Camcorder, Kameras und Smartphones. Erst ein externes Mikro peppt den Sound ordentlich auf. Neben dem richtigen Mikrofontyp spielen auch die Anschlüsse und die Stromversorgung eine Rolle.
Den «Cache» in Google Chrome abschalten

Den «Cache» in Google Chrome abschalten

(Meerbusch (dpa-infocom)) Google Chrome kann auf Wunsch den internen Zwischenspeicher («Cache») ignorieren. So lädt er alle Daten jedes Mal aus dem Netz.
Reform: 80 000 Menschen erhalten zusätzlich Pflegeleistungen

Reform: 80 000 Menschen erhalten zusätzlich Pflegeleistungen

(Berlin (dpa)) Darauf haben viele Menschen gewartet, die allein nicht zurecht kommen. Seit Jahresbeginn können sie mehr Hilfe aus der Pflegeversicherung erhalten. Zehntausendfach haben Betroffene reagiert.
Vitamin C und Hyaluronsäure mindern Falten

Vitamin C und Hyaluronsäure mindern Falten

(Witten (dpa/tmn)) Vor allem Frauen fürchten sich vor Falten im Gesicht, an Hals oder Händen. Doch das Altern der Haut lässt sich bestenfalls verzögern. Reichhaltige Cremes können dabei helfen, das Hautbild zu verbessern.
Elternteil schwer krank: Verschweigen belastet Kinder nur

Elternteil schwer krank: Verschweigen belastet Kinder nur

(Fürth (dpa/tmn)) Kinder haben feine Antennen. Sie merken sofort, wenn Mama oder Papa etwas verheimlichen wollen, zum Beispiel eine schwere Krankheit. Deshalb ist es besser, offen zu sein. Wie das geht, erklärt eine Erziehungsberaterin.
Werbung
Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth auf der Eins

Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth auf der Eins

(München (dpa/tmn)) «Das Kind in dir muss Heimat finden» von Stefanie Stahl ist ein Dauer-Erfolg. In dieser Woche rückt der Pschologie-Ratgeber auf den zweiten Rang vor. Verbessern konnte sich auch Alexandra Reinwarth mit ihrer saloppen Lebenshilfe.
Sozialwahl: Wahlunterlagen für Sehbehinderte bestellen

Sozialwahl: Wahlunterlagen für Sehbehinderte bestellen

(Berlin (dpa/tmn)) Gerade für Menschen mit einer Behinderung dürften die Sozialwahl von großer Bedeutung sein. Doch Versicherte, deren Sehvermögen stark eingeschränkt ist, können die Unterlagen oft gar nicht lesen. Für sie gibt es daher Hilfsmittel.
Rente zu Unrecht bezogen: Haften Kinder für die Eltern?

Rente zu Unrecht bezogen: Haften Kinder für die Eltern?

(Celle (dpa/tmn)) Stirbt der Bezieher einer Rente, enden eigentlich die Zahlungen. Nicht so in diesem Fall. Die Witwe ließ das Geld weiterhin aufs Konto fließen. Erst als die Tochter eine Generalvollmacht der Mutter erhält, fliegt das auf. Die Frage ist: Wer muss die Rückzahlung leisten?
Computerspezialisten sind gefragt

Computerspezialisten sind gefragt

(Berlin) Wer später einmal in der Informationstechnologie arbeiten will, muss nicht unbedingt studieren. Auch mit einer Ausbildung zum IT-Systemkaufmann haben Absolventen in vielen Berufen gute Perspektiven.
Nach Bewerbung und Gespräch: Wann kann man nachhaken?

Nach Bewerbung und Gespräch: Wann kann man nachhaken?

(Hamburg (dpa/tmn)) Die Bewerbung ist lange abgeschickt - doch bislang gibt es keine Reaktion? Viele fragen sich dann, ab wann sie nachhaken können. Oder ist das aufdringlich? Karriereberaterin Maja Skubella gibt Tipps.
Ursache für tödliche Unfälle am Bau sind oft Abstürze

Ursache für tödliche Unfälle am Bau sind oft Abstürze

(Berlin (dpa/tmn)) Einmal kurz nicht aufgepasst - schnell können routinierte Arbeitsabläufe zu schwerwiegenden Unfällen führen. Gerade auf Baustellen ist es besonders wichtig, Gefahrenquellen zu erkennen und zu beseitigen.
Degus - Kleine Nagetiere mit großen Ansprüchen

Degus - Kleine Nagetiere mit großen Ansprüchen

(Bramsche (dpa/tmn)) Degus brauchen viel Platz und eine spezielle Ernährung: Denn sie lieben es, sich viel zu bewegen und zu nagen - neigen aber auch zu Diabetes.
Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten

Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten

(Schwarzach am Main (dpa/lby)) Die Imkerei ist im Aufwind. Immer mehr junge Leute halten Bienen. Das freut den Präsidenten der deutschen Imker sehr. Gleichzeitig ärgert es ihn. Denn oft besitzen die Jung-Imker nur ein einziges Volk.
Bei Katzenfutter zählt der Nährstoffmix

Bei Katzenfutter zählt der Nährstoffmix

(Berlin (dpa/tmn)) Katzenfutter sollte die richtige Menge an Nährstoffen enthalten. Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe sollten in einer bestimmten Mischung vorhanden sein. Stiftung Warentest hat nun einige Produkte untersucht.
In Flammen: Zwei Busse brennen in Rio de Janeiro. Nach Ankündigung von Änderungen der Arbeitsgesetze und des Rentensystems ist es in der brasilianischen Metropole zu Ausschreitungen gekommen. Foto: Lea Correa