home
Karlsberg-Brauerei ruft

Karlsberg-Brauerei ruft "Mixery"-Getränk zurück

Die Brauerei Karlsberg im Saarland ruft bundesweit das Getränk "MiXery Nastrov Flavour Iced Lemon" im Mehrweg-Sixpack zurück.
Die Agenda 2010 - was hat sie gebracht?

Die Agenda 2010 - was hat sie gebracht?

SPD-Kanzlerkandidat Schulz rückt von der Agenda 2010 ab - und erntet auch viel Kritik. Was hat die Sozialreform von Gerhard Schröder gebracht? Was läuft seither schief?
Drei Männer in Frankreich wegen Terrorverdachts festgenommen

Drei Männer in Frankreich wegen Terrorverdachts festgenommen

Französische Ermittler haben drei Männer wegen Terrorverdachts festgenommen. Hintergrund sei eine Untersuchung wegen des Verdachts eines geplanten Anschlags in Frankreich oder der Reise nach Syrien, hieß es am Dienstag aus Pariser Ermittlerkreisen.
120 Zimmer: Trier bekommt ein neues Hotel hinterm Bahnhof

120 Zimmer: Trier bekommt ein neues Hotel hinterm Bahnhof

In Trier wird ein neues Hotel gebaut. Es entsteht in der Güterstraße in Trier-Ost und soll einmal 120 Zimmer haben. Dahinter steckt ein Bauunternehmer aus der Region.
fotolia - 97936536
Totentanz und Tigerkopf

Totentanz und Tigerkopf

(Trier) Beim Zewener Karneval dreht sich alles um "Gestalten der Finsternis". Doch die Sitzung ist natürlich alles andere als ernst.
Prinzenpaar besucht Polizei

Prinzenpaar besucht Polizei

(Daun/Prüm) KARNEVAL Prinzenpaar besucht Polizei Daun/Prüm (red) Das Dauner Prinzenpaar, Tino I. und Janine I.
Full House bei den Burgnarren

Full House bei den Burgnarren

(Trier) Zwischen Poker und Roulette: Unter dem Motto "Viva Las Vegas" entführen die Trier-Irscher ihre Gäste in die schillerndste Metropole Amerikas. Mehrfach ausgezeichnete Tänzer waren am Start.
Fotograf: Ursula Schmieder - Umzug in Berglicht

Videos

Unsere Videos finden Sie hier.
mehr Fastnacht

 

Themen des Tages






Empfehlenswert

Inspektion für handgeführte Rasenmäher - bei Friedrich Alff

Inspektion für handgeführte Rasenmäher - bei Friedrich Alff

Die Spezialisten der Firma Friedrich Alff machen eine Komplett-Inspektion Ihres Rasenmähers. Das Angebot gilt für alle handgeführten Rasenmäher. Für nur 54,95 € statt 79,00 €
Fettreduktion durch Kälte: Wertgutschein einzulösen auf eine Behandlung Kryolipolyse (Fat Freezing) inkl. einer ausführlichen Beratung

Fettreduktion durch Kälte: Wertgutschein einzulösen auf eine Behandlung Kryolipolyse (Fat Freezing) inkl. einer ausführlichen Beratung

Fettreduktion durch Kälte: Wertgutschein einzulösen auf eine Behandlung Kryolipolyse (Fat Freezing) inkl. einer ausführlichen Beratung Für nur 20,00 € statt 100,00 €
2 Übernachtungen für 2 Personen im Ferienhaus Kastanie im Sporthotels & Resorts Grafenwald**** inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet und 2 Wohlfühltagen im Spa

2 Übernachtungen für 2 Personen im Ferienhaus Kastanie im Sporthotels & Resorts Grafenwald**** inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet und 2 Wohlfühltagen im Spa

2 Übernachtungen für 2 Personen im Ferienhaus Kastanie des Sporthotels & Resorts Grafenwald inkl. reichhaltigem Frühstücks-Buffet und 2 Wohlfühltagen im Spa. Für nur 152,00 € statt 304,00 €

DIE WOCH

Späßchen und Tänzchen in Ehren

Späßchen und Tänzchen in Ehren

Daun/Kelberg. In Daun ist der Weiberdonnerstag ein tagesfüllendes Programm, berichtet eine die es wissen muss: ?Obermöhn? Margret Manderscheid. Für den ?harten Kern? von zehn bis zwölf Frauen fängt der Tag schon reichlich früh an. Die Möhnen treffen sich um 8 Uhr morgens, um dann zuallererst dem Krankenhaus einen Besuch abzustatten. Möhnen ziehen durch die Stadt Bei ?Sektempfang und Späßchen? kommt dann schnell gute Laune auf, was sich auch Prinz und Prinzessin des Karnevalsvereins Dauner Narrenzunft in aller Regel nicht entgehen lassen. Anschließend ziehen die Möhnen dann durch ganz Daun. Entlang der Maria-Hilf-Straße schauen sie immer wieder in Geschäfte und Apotheken rein. Zumindest in die, die zu dieser frühen Stunde schon offen haben. So ziehen sie von Haus für Haus hinauf bis an die Volksbank ? beziehungsweise alle zwei Jahre erst zur Sparkasse, damit ? närrisch korrekt ? keines der Häuser bevorzugt oder benachteiligt wird. Angekommen an diesem nächsten Haltepunkt, scharen die Möhnen weitere Frauen um sich, die Mitarbeiterinnen der Bank, die anschließend mit ihnen weiterziehen zur zweiten Bank. Zuvor wird aber noch gefeiert ? im Rahmen eines kleinen geselligen Programms mit Vorträgen der Gastgeber wie ihrer Gäste. Danach brechen die Möhnen und viele weitere Frauen, die sich ihnen unterwegs einzeln oder auch in Gruppen immer wieder anschließen, dann gemeinsam auf zur Ratshausstürmung um 11.11 Uhr. Spätestens dort ist dann ordentlich etwas los. Und das nicht nur, weil sie dort schon erwartet werden ? vom Stadtbürgermeister und den Stadtsoldaten ? ?bewaffnet? mit Riesen-Bleistiften ? sowie Kannoniere mit ihrer Konfettikanone. Am Rathaus finden sich auch immer noch mehr Aktive der Dauner Narrenzunft ein und weitere Möhnen, die mit den anderen Frauen und letztlich an die 100 Personen das Verwaltungsgebäude erstürmen. Knackige Reden und nahrhafte Stärkung Nach knackigen Reden, einem Gläschen Sekt und einem Tänzchen trollen sich die Eroberer in die DRK-Rettungsleitstelle gleich gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung. Dort werden die tüchtigen Fastnachter erst einmal mit Nahrhaftem für den langen Tag versorgt, mit Würstchen ? und vor allem jede Menge Spaß. Denn der Dicke Donnerstag ist ja noch lange nicht vorbei. Die Frauen müssen noch viele weitere Etappen absolvieren. In Geschäfte und Kneipen rechts und links der Straßen schauen sie ebenso vorbei wie schließlich in der Burg und danach geht es wieder weiter ?durchs Dorf?. Feierabend haben die Dauner Möhnen jedoch erst später, weil im Fässchen, der Kneipe gegenüber des Hotels Stadt Daun, Musik und Tanz und Büttenreden beginnen. Dort halten dann auch Prinz und Prinzessin des Karnevalsvereins Dauner Narrenzunft samt Gefolge Einzug. Begleitet werden sie von sämtlichen Dauner Garden, deren jüngste Aktive ihr Debüt geben. Ausklingen wird der Weiberdonnerstag auch in diesem Jahr mit der traditionellen Karnevalsparty im Forum Daun. Miteinander und Gemeinsinn werden am Weiberdonnerstag in Kelberg groß geschrieben. Auch dort zeichnen die Möhnen und der Karnevalsverein Kelberg (KVK) gemeinsam verantwortlich für das Programm eines langen Tages. Die Möhnen kommen dafür ebenfalls schon um 8 Uhr morgens zusammen beim gemütlichen Frühstücks-Café-Treff. Danach ziehen sie durch die Gemeinde, um Geschäfte und Betriebe, deren Inhaber oder Betreiber sie eingeladen haben, zu besuchen. Um 14.11 Uhr machen sich Möhnen und Karnevalsvereinsaktive dann Seite an Seite auf zur Rathausstürmung unter Federführung des KVK, den Garde und Stadtsoldaten mit Kanonen und Musik unterstützen. Groß gefeiert wird anschließend in der Hochkelberghalle, der Sporthalle der Verbandsgemeinde Kelberg. Die allen begeisterten Fastnachtern offen stehenden Veranstaltungen umrahmen die Auftritte von Tanzgruppen und sowie weitere Aufführungen bis in die Nacht hinein. Ursula Schmieder Der Beitrag Späßchen und Tänzchen in Ehren erschien zuerst auf Die Woch.
Polizei warnt: In der Region sind Bettler unterwegs

Polizei warnt: In der Region sind Bettler unterwegs

Region/Trier. In den vergangenen Tagen häufen sich die Anrufe von Bürgern, die bettelnde Personen oder Personengruppen melden. Das teilt das Polizeipräsidium Trier mit. Ob in Reinsfeld und Kell am See oder in Konz, Saarburg, Wasserliesch und Oberemmel. Das Bild sei immer das Gleiche, sagt die Polizei: Meist osteuropäische Männer und Frauen ? manchmal auch mit Kinderwagen ? gehen durch die Wohngebiete, schauen sich um und klingeln an Haustüren oder sprechen Anwohner auf der Straße an. Sie halten einen Bettelzettel hin oder bitten um Geld oder etwas zu essen. Anschließend gehen sie eilig weiter. Wenn das den Anwohnern merkwürdig vorkommt und sie die Polizei rufen, überprüfen die Beamten die verdächtigen Personen. In den genannten Fällen waren einige der Überprüften polizeilich bekannt ? zum Teil wegen verschiedener Eigentumsdelikte. Betteln ist in Deutschland grundsätzlich nicht verboten. Allerdings ist aggressives Betteln untersagt. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Menschen einen Fuß in die Tür stellen oder sich trotz ablehnender Haltung des Hausbewohners nicht entfernen oder beleidigend werden. In den aktuellen Fällen im Bereich der Polizeiinspektionen Saarburg und Hermeskeil hat die Polizei bisher kein strafrechtlich relevantes Verhalten festgestellt. Die Polizei bittet Bürger, die auf ähnliche Weise um Spenden ersucht werden, um eine erhöhte Aufmerksamkeit. Denn es komme auch vor, dass das Klingeln an der Haustür und das Betteln für Trickdiebstähle oder zum Ausbaldowern günstiger Einbruchsgelegenheiten genutzt werde. Verallgemeinern sollte man dies jedoch nicht, sagt die Polizei, denn nicht alle Menschen führen Böses im Schilde, wenn sie an der Haustür um Spenden bitten. Die Polizei rät zur Vorsicht: Halten Sie die Hauseingangstüren stets geschlossen und prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie öffnen. Achten Sie auf fremde Personen auf dem Grundstück oder in der Nachbarschaft. Wenn Ihnen verdächtige Personen auffallen, rufen Sie sofort die Polizei. Treffen Sie keinesfalls selbst Maßnahmen, um die Personen aufzuhalten. Notieren Sie sich die Kennzeichen mitgeführter Autos und merken Sie sich Personenbeschreibungen. red   Der Beitrag Polizei warnt: In der Region sind Bettler unterwegs erschien zuerst auf Die Woch.
Kandidat für Chefposten

Kandidat für Chefposten

Bitburg. Der Bitburger Unternehmer Ralf Olk (Foto: privat) will Bürgermeister werden ? und ist damit der erste Bewerber, der nach Joachim Kandels seinen Hut in den Ring wirft. Wahltag ist der 24. September. Ob es schwierig wird gegen Kandels? ?Wer im Amt ist, hat immer einen Bonus?, sagt Olk. Der 52-Jährige wisse, dass er sich da einiges vorgenommen hat. Er wäre sogar bereit, das Jugendhotel Youtel, das er als Geschäftsführer leitet, bei einem Wahlerfolg aufzugeben. In Bitburg dürfte wohl kaum einer diesen Namen auf der Karte gehabt haben. Schließlich war Olk bisher kommunal- und parteipolitisch nicht aktiv. Der gebürtige Gilzemer ist vor 30 Jahren nach Bitburg gezogen, hat dort geheiratet und ein Reisebüro aufgebaut, das er vor Jahren an einen neuen Inhaber übergeben hat. So würde er es auch mit dem Youtel machen, wenn er zum Bürgermeister gewählt werden sollte. Und warum will er Bürgermeister werden? ?Ich lebe in dieser Stadt und verfolge mit großem Interesse, was hier passiert, wo es Probleme gibt, was läuft und wie es läuft?, sagt Olk. Für ihn geht es nun darum, die 200 Unterschriften von Unterstützern zu sammeln, die er als unabhängiger Bewerber braucht. Und: Er will mit allen Fraktionen sprechen ? in der Hoffnung, dass sich die ein oder andere politische Gruppierung hinter ihn stellt. Damit ist der Wahlkampf eröffnet.scho/cha   Der Beitrag Kandidat für Chefposten erschien zuerst auf Die Woch.

Sonderthemen

PSA-Chef gibt Merkel in Übernahmepoker Garantien für Opel

PSA-Chef gibt Merkel in Übernahmepoker Garantien für Opel

(Rüsselsheim/Berlin (dpa)) IG Metall und Opel-Betriebsrat wollen eine mögliche Übernahme durch den Konzern PSA Peugeot-Citroën mitgestalten. Auch die Politik will den von General Motors geplanten Deal nicht mehr aufhalten. PSA-Chef Tavares telefoniert mit Kanzlerin Merkel.
EU geht weiter gegen Steuertricks von Großkonzernen vor

EU geht weiter gegen Steuertricks von Großkonzernen vor

(Brüssel (dpa)) Fortschritt und Stillstand beim Treffen der EU-Finanzminister: Neue Regeln zum Kampf gegen Steuervermeidung, aber langsames Vorankommen bei der EU-Liste für Steueroasen. Und in Griechenland sieht Finanzminister Schäuble nicht nur schwarz.
Gründe für die Hungersnot im Südsudan

Gründe für die Hungersnot im Südsudan

(Juba/Nairobi (dpa)) Am Anfang steht die Gewalt - und reißt ein ganzes Land in den Abgrund. Der Bürgerkrieg im Südsudan hat Menschen ihr Zuhause genommen, die Landwirtschaft zerstört und die Wirtschaft weitgehend zum Stillstand gebracht. 40 Prozent der Bevölkerung hungern.
Regionaler Fußball
FuPa: Schiri Hennig ziehtundapos;s an den Bodensee

FuPa: Schiri Hennig ziehtundapos;s an den Bodensee

Anlässlich der Schiedsrichter-Halbzeittagung  der Rheinland-Unparteiischen in Minden verabschiedete Verbandsschiedsrichterobmann Erich Schneider den langjährigen Unparteiischen Matthias Hennig aus Trier.
FuPa: Pokalverteidiger Gladbach ist raus

FuPa: Pokalverteidiger Gladbach ist raus

Am Wochenende gingen drei von vier Viertelfinalspielen im Bitburger-Kreispokal Mosel über die Bühne. Mit der 1:3-Niederlage gegen den SV Zeltingen-Rachtig ist auch der Pokalverteidiger SG Gladbach ausgeschieden. Überhaupt blieben die Überraschungen diesmal aus: So setzten sich mit dem FSV Salmrohr II (5:1 beim TuS Kröv II) und der SpVgg Minderlittgen-Hupperath (5:1 beim SV Morbach II) die A-Ligisten durch. Das letzte Viertelfinale bestreiten am 5. März die SG Baldenau Bischofsdhron und die SG Gielert-Hilscheid.
FuPa: Thalfang und Zell trennen sich 3:3-Unentschieden

FuPa: Thalfang und Zell trennen sich 3:3-Unentschieden

In einem Nachholspiel der Kreisliga A trennten sich am vergangenen Sonntag die SG Thalfang und die SG Zell 3:3 unentschieden. Die Gäste von der Mosel sahen schon wie der sichere Sieger aus, führten bis zur 90. Minute 3:2, doch ein Foulelfmeter bescherte den Hochwäldern final den wichtigen Punkt.
Sport kompakt

Sport kompakt

US-Star Dustin Johnson ist mit dem Sieg beim PGA-Turnier im kalifornischen Pacific Palisades zur Nummer eins der Golf-Welt aufgestiegen. Johnson ist der 20. Spieler, der in der Historie der Weltrangliste an der Spitze steht.
Der Mann mit dem silbernen Klappscheitel: Sportmoderator Ernst Huberty wird 90

Der Mann mit dem silbernen Klappscheitel: Sportmoderator Ernst Huberty wird 90

(Köln/Trier) Ernst Huberty kommentierte Fußballspiele, ohne dabei laut zu werden. Der gebürtige Trierer blieb immer freundlich korrekt — auch nach einem tiefen Karriereknick. An diesem Mittwoch feiert er seinen 90. Geburtstag.
Ausdauer macht sich bezahlt

Ausdauer macht sich bezahlt

(Bitburg) Beim Bitburger 0,0% Läufercup kommt es zwar auch auf Geschwindigkeit an, aber die Siegerehrung zur 23. Auflage der erfolgreichen Laufserie zeigte auch wieder, wie wichtig es ist, sich seine Kräfte übers Jahr verteilt gut einzuteilen.
Herthas Duda vor Rückkehr in den Kader

Herthas Duda vor Rückkehr in den Kader

(Berlin (dpa)) Fußball-Bundesligist Hertha BSC kann im Heimspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt möglicherweise zum ersten Mal in der laufenden Saison Ondrej Duda einsetzen.
FC Ingolstadt legt gegen Sperre von Leckie Einspruch ein

FC Ingolstadt legt gegen Sperre von Leckie Einspruch ein

(Ingolstadt (dpa)) Der FC Ingolstadt hat gegen die Sperre von Stürmer Mathew Leckie Einspruch eingelegt. Wie der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist mitteilte, beantragte der Verein damit eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
Renault stellt neuen Hülkenberg-Wagen vor

Renault stellt neuen Hülkenberg-Wagen vor

(London (dpa)) Mit seinem neuen Formel-1-Piloten Nico Hülkenberg erhofft sich Renault einen erheblichen Sprung in der WM-Wertung.

Der Messias der SPD und das Phantom-Problem

Stefan Vetter
Schulz plant soziale Reformen.

Grailisch schien

Ei wat haben die Wittlicher dem Türmchie grailisch schien gratuliert. Wir sind halt irgendwie verkehrt: Der schönste, rechtwinkligste und größte Flachdachneubau kann gegen grailisch schien, buckelig, uralt und klitzeklein nicht ankommen.

Frühlingsgefühle

Ich will ja nichts sagen, aber nachdem es abends schon merklich länger hell ist, ist jetzt auch temperaturmäßig der Frühling ausgebrochen. 12 Grad, im Februar bei uns auf dem Hunsrück! Kaum zu glauben.
Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit

Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit

(Köln/Mainz (dpa)) Für Bauer von Rosenmontagswagen herrschen gerade goldene Zeiten. Trump, Brexit, Erdogan - es gibt so vieles, was man mit einem bissigen Kommentar bedenken könnte. In Köln und Mainz sind die Motivwagen nun fertig. Sie spiegeln die politische Großwetterlage.
Samba und Soldaten: Rios Karneval als Parallelwelt

Samba und Soldaten: Rios Karneval als Parallelwelt

(Rio de Janeiro (dpa)) Überschattet von zunehmender Gewalt und Finanzproblemen nach Olympia begibt sich Rio de Janeiro in den kollektiven Karnevalsrausch, eine Sambaschule ist 2017 so politisch wie selten. Der neue Bürgermeister kann mit der Sause entgegen aller Tradition nichts anfangen.
Angelina Jolie brät mit ihren Kindern Spinnen

Angelina Jolie brät mit ihren Kindern Spinnen

(London (dpa)) Fremde Länder, andere Essgewohnheiten. Die Kosmopolitin Angelina Jolie hat damit kein Problem.
Opel: Tschüss Meriva, willkommen Crossland X

Opel: Tschüss Meriva, willkommen Crossland X

(Trier.) Tschüss Meriva, willkommen Crossland X: Opel besetzt erstmals das Segment der so genannten CUV. Eine erste Begutachtung und Sitzprobe des TV.
Gut belüftet in 13 Sekunden

Gut belüftet in 13 Sekunden

(Leverkusen) Mazda bietet seinen Roadster MX-5 nun auch mit festem Klappdach an. RF heißt die neue Version.
Augen auf beim Autokauf

Augen auf beim Autokauf

(Stuttgart/München) Wie entdecken Interessenten verdeckte Unfallschäden bei Gebrauchtwagen, und was können Fahrzeugbesitzer tun, wenn sie erst nach dem Kauf solche Mängel finden?
«Robinson: The Journey» für Oculus Rift erschienen

«Robinson: The Journey» für Oculus Rift erschienen

(Frankfurt/Main (dpa/tmn)) Robin entdeckt den Planeten Tyson III - eine Welt voller Dinosaurier. Der Junge ist der Protagonist in dem Spiel «Robinson: The Journey». Das wird mit einer Virtual-Reality-Brille gespielt.
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight

Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight

(Berlin (dpa/tmn)) Valve verabschiedet sich von Greenlight. Entwickler konnten über das Programm neue Spiele auf der Spiele-Plattform Steam veröffentlichen und diese von Spielern bewerten lassen. Doch Greenlight wurde missbraucht. Deshalb wird es von Steam Direct ersetzt.
Schwertkampf-Simulation «For Honor» im Test

Schwertkampf-Simulation «For Honor» im Test

(Berlin (dpa/tmn)) Mit dem Spiel «For Honor» geht Ubisoft neue Wege - und bringt eine mittelalterliche Kampfsimulation, die mehr als kurzweilige Unterhaltung sein will. Zwar ist die Story etwas müde und historische Genauigkeit nur Nebensache. Das Kampfsystem hat es aber in sich.
Ibuprofen und Co: So vermeidet man eine Kopfschmerz-Karriere

Ibuprofen und Co: So vermeidet man eine Kopfschmerz-Karriere

(Kiel (dpa/tmn)) 1,3 Millionen junge Erwachsene haben regelmäßig Kopfschmerzen, zeigt eine aktuelle Barmer-Studie. Demnach behandeln zu viele ihr Leiden mit Schmerzmitteln. Die sollten aber nur Feuerlöscher sein, mahnen Experten. Am besten lässt man den Brand gar nicht erst entstehen.
Bei Heuschnupfen: Erst zum Arzt - dann hinters Steuer

Bei Heuschnupfen: Erst zum Arzt - dann hinters Steuer

(Göttingen (dpa/tmn)) Die Nase läuft, und die Augen jucken - keine guten Voraussetzungen, um sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Allergiker sollten deshalb zum Arzt gehen, bevor sie ein Auto besteigen. Einfach ein Medikament in der Apotheke zu kaufen, ist keine gute Idee.
Die meisten Älteren sind zufrieden mit ihrem Aussehen

Die meisten Älteren sind zufrieden mit ihrem Aussehen

(Berlin (dpa/tmn)) Mit dem Alter verändert sich das Aussehen, das ist ganz normal - und für die meisten Älteren offensichtlich auch gar nicht schlimm. Einer Umfrage zufolge gefällt ihnen weiterhin, was sie im Spiegel sehen.
BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

(Karlsruhe (dpa)) Bausparer freuten sich bisher über ältere Verträge, die immer noch drei oder vier Prozent Zinsen abwerfen. Anders die Bausparkassen: Sie haben massenhaft Kunden gekündigt. Zu Recht, wie der BGH entschied.
Mischfonds sind beliebt - Erträge müssen versteuert werden

Mischfonds sind beliebt - Erträge müssen versteuert werden

(Frankfurt/Main (dpa/tmn)) Angesichts niedriger Zinsen bringen Sparbücher und Tagesgeldkonten derzeit kaum Erträge. Geldanleger investieren daher auch in Fonds. Allerdings wollen viele dabei nicht zu viele Risiken eingehen.
Umfrage: Sicherheit geht für viele Anleger immer noch vor

Umfrage: Sicherheit geht für viele Anleger immer noch vor

(Berlin (dpa/tmn)) Bei vielen Sparern liegt das Sparbuch nach wie vor an erster Stelle, wenn es ums Sparen geht. Das zeigt eine Umfrage. Das Ergebnis gibt auch Aufschluss über das Hauptkriterium bei der Geldanlage.
Lehrstellensuche 2017 - Gute Aussichten für Jugendliche?

Lehrstellensuche 2017 - Gute Aussichten für Jugendliche?

(Berlin (dpa/tmn)) Der Wirtschaft geht es gut - 2017 ist also kein schlechtes Jahr, um mit der Schule fertig zu werden und eine Lehrstelle zu suchen. Trotzdem ist es nicht überall einfach. In welchen Regionen und Berufen wird es wieder eng?
Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen

Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen

(Stuttgart (dpa/tmn)) Als Azubi einen Teil der Lehrzeit im Ausland verbringen? Viele haben davon noch nie gehört. Dabei ist das in allen Berufen möglich. Und teuer muss so ein Aufenthalt auch nicht sein. Experten auf der Bildungsmesse Didacta erklären, wie so etwas funktioniert.
Wie Berufstätige konstruktiv mit Stress umgehen

Wie Berufstätige konstruktiv mit Stress umgehen

(Stuttgart (dpa/tmn)) Anstrengend und auslaugend: Stress verbinden viele mit unangenehmen Gefühlen. Dabei kann er auch die gut gemeinte Warnung sein, dass es zu viel wird. Wie man mit großem Druck leichter umgeht, erklärt ein Coach für Stressprävention auf der Bildungsmesse Didacta.
Tierische Frühlingsgefühle im Februar

Tierische Frühlingsgefühle im Februar

(Hamburg (dpa)) Die ersten Vögel suchen nach Nistmöglichkeiten, die Kröten fangen an zu wandern und die Hummeln fliegen los: Es wird wieder Frühling im Land.
Gehege von Hamstern nicht komplett reinigen

Gehege von Hamstern nicht komplett reinigen

(München (dpa/tmn)) Wie alle Tiere sorgen auch Hamster regelmäßig für Arbeit. Deswegen ist in gewissen Abständen eine Reinigung notwendig. Allerdings sollten Halter nicht übereifrig zu Werke gehen.
Vorboten des Frühlings: Die ersten Störche sind da

Vorboten des Frühlings: Die ersten Störche sind da

(Reute (dpa)) Viele Deutsche wünschen sich den Frühling herbei. Lange müssen sie jedoch nicht mehr warten. Das deuten zumindest einige Rückkehrer aus dem Süden an.
Die Hand des «Sadhu»: Ein strenggläubiger Hindu, ein «Sadhu» (Heiliger Mann), hält in einem Tempel in Kathmandu in Nepal einen Spiegel in der Hand. Sadhus aus Indien und Nepal feiern dort am 23.2. «Shivaratri», die Nacht des Gottes Shiva. Foto: Niranjan Shrestha