home
Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren gestorben

Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren gestorben

Als Grimassen-König hatte er jahrzehntelang Menschen auf der ganzen Welt zum Lachen gebracht. Jetzt ist Komiker und Entertainer Jerry Lewis gestorben.
Karnevalsumzug in Tawern: Freibier und Bonbons für die Narren

Karnevalsumzug in Tawern: Freibier und Bonbons für die Narren

Der Carnevalsclub Tawern feiert seinen 55. Geburtstag mit einem Sommerumzug. Dennoch bleibt dieser eine Ausnahme.
Thomas Jost gewinnt Ortsbürgermeisterwahl in Herl

Thomas Jost gewinnt Ortsbürgermeisterwahl in Herl

Der neue Ortsbürgermeister von Herl (Verbandsgemeinde Ruwer) heißt Thomas Jost.
Betrunkener verliert Kleider und Geld und glaubt an Überfall

Betrunkener verliert Kleider und Geld und glaubt an Überfall

Ein völlig betrunkener Kirmesgänger hat bei einem Streifzug durch Siershahn im Westerwald seine Kleider, sein Portemonnaie und sein Handy verloren und sich mehrere Verletzungen zugezogen.

Themen des Tages






Empfehlenswert

Auf einen (Katzen) – Blick: beliebte Katzenrassen im Kurzportrait

Auf einen (Katzen) – Blick: beliebte Katzenrassen im Kurzportrait

1) Die Katze next door – Europäisch Kurzhaar:
Besitzer einer Europäisch Kurzhaar schätzen nicht nur ihre faszinierende Fellzeichnung, sondern auch ihre hohe Lebenserwartung und Robustheit. Mit einem kräftigen Körperbau und der breiten Brust ist sie eine gestandene Katze. Die runden Pfoten, das große Gesicht, die mittellange Nase und die mittelgroßen abgerundeten Ohren geben der Katze etwas Gutmütiges.   2) Die Hundekatze ? Maine Coon:                                                                                                 Diese Katzen können ein stattliches Gewicht von bis zu zehn Kilogramm erreichen und über einen Meter lang werden. Maine Coons sind verspielt und menschenfixiert, sie sind talentierte und fleißige Jäger, die viel Bewegung brauchen. Mit ihrem langen, dichten, wetterfesten Fell trotzen sie Kälte, Wind und Regen. Das Fell braucht jedoch auch viel Pflege.   3) Die Runde ? Britisch Kurzhaar
Britisch-Kurzhaar-Katzen sind muskulös und kraftvoll gebaut. Alles an ihr ist rund: die breite Brust, der Kopf, die breit gesetzten kurzen Ohren sowie die großen, ausdrucksstarken Augen. Diese ruhigen Katzen haben ein dichtes, plüschiges Fell, das in 50 Farbvarianten vorkommt. Sehr beliebt ist die blaue Variante.     4) Die Gesprächige ? Siamkatze:                                                                                                       Sie maunzt, grummelt, schnurrt oder schreit, die Siamkatze plaudert gerne. Durch ihre gesprächige, verschmuste Art und ihre Bereitschaft zur Interaktion mit Menschen werden Siamkatzen gerne in der tiergestützten Therapie eingesetzt. Die grazilen, eleganten und schlanken Siamkatzen gelten als sehr eigenwillig.   5) Die Spiellustige – Norwegische Waldkatze:
Mit ihren halblangen Haaren und ihren luchsähnlichen Ohren ist die optisch der Wildkatze stark ähnelnde Samtpfote eine ganz besondere Schönheit. Sie zählt heute zu den größten Katzenrassen und fällt durch ihren sehr kräftigen Körperbau auf. Ihr Spieltrieb bleibt bis ins hohe Alter als Seniorenkatze erhalten.     6) Die Flauschige ? Perserkatze:
Sie ist ruhig, anhänglich und hat eine unaufdringliche, freundliche Art. Perserkatzen leisten den Menschen liebend gerne schmusige Gesellschaft. Bei der Perser-Rasse ist die Masse der Haare so gewaltig, dass der Mensch mit Kamm und Bürste helfen muss, damit es nicht zu Verfilzungen kommt.   The post Auf einen (Katzen) – Blick: beliebte Katzenrassen im Kurzportrait appeared first on haus.tier.zeit.
Genießen Sie einen 45-minütigen Rundflug über Trier und Umgebung in einem 4-Sitzer Motorflugzeug von Airbase-X für 109,00 € statt 204,00 €

Genießen Sie einen 45-minütigen Rundflug über Trier und Umgebung in einem 4-Sitzer Motorflugzeug von Airbase-X für 109,00 € statt 204,00 €

Erleben Sie die Faszination Fliegen!Genießen Sie den Blick auf Ihre Heimat aus atemberaubender Höhe. Ganz nah am Geschehen bei Pilot und Cockpit erleben Sie einen einmaligen Flug im 4-Sitzer Motorflugzeug des Herstellers Piper. Das Highlight: bis zu 3 Personen können gemeinsam fliegen. Für nur 109,00 € statt 204,00 €
Liebe zu Heimtieren ist ungebrochen

Liebe zu Heimtieren ist ungebrochen

31,6 Mio. Heimtiere* leben in Haushalten in Deutschland, in 44 Prozent aller Haushalte werden Tiere gehalten. Die Liebe zu Heimtieren ist in Deutschland nach wie vor sehr groß: Es leben hierzulande 31,6 Millionen Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel. Hinzu kommen zahlreiche Zierfische und Terrarientiere.
Fast in jedem zweiten Haushalt in Deutschland (44 Prozent) gibt es Heimtiere. Mehr als die Hälfte aller Familien mit Kindern haben ein Haustier (61 Prozent) und 19 Prozent aller Haushalte mit Tieren besitzen mindestens zwei Heimtiere. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Erhebung für 2016, die der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. und der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) beim Marktforschungsinstitut Skopos in Auftrag gegeben haben.
Dabei haben die Katzen weiterhin die Nase vorn und sind seit fast 20 Jahren Deutschlands Heimtier Nummer eins. Insgesamt leben 13,4 Millionen Samtpfoten in 22 Prozent der Haushalte in Deutschland. An zweiter Stelle folgen 8,6 Millionen Hunde in 17 Prozent der Haushalte.
Heimtiere werden insbesondere in kleineren Haushalten gehalten: 30 Prozent der Heimtiere leben in Einpersonenhaushalten und
36 Prozent der Heimtiere in Zweipersonenhaushalten. Die übrigen 34 Prozent der Heimtiere befinden sich in Haushalten mit drei Personen und mehr. Text: IVH The post Liebe zu Heimtieren ist ungebrochen appeared first on haus.tier.zeit.

DIE WOCH

Zöpfe im Tintenfass

Zöpfe im Tintenfass

Wie es früher in der Schule war, das lässt sich bei einem Besuch im Museum erleben. Auf der hölzernen Schulbank werden Erinnerungen wach: an Zöpfe im Tintenfass und Schläge mit dem Rohrstock. Schulbänke aus Holz, eine Schiefertafel und Bücher auf dem Pult, Federhalter und Tintenfass für das Schreiben im Heft ? so waren früher viele Klassenzimmer eingerichtet. In Museen können sich Kinder von heute einen Eindruck von der Zeit verschaffen, als ihre Großeltern zur Schule gingen. Und bei den Älteren werden Erinnerungen an die eigenen Schultage wieder wach. Wenn eine Gruppe von Senioren im Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz auf den Bänken der alten Dorfschule Platz genommen hat, ?dann brauche ich erst mal eine halbe Stunde lang nichts zu erzählen?, berichtet Gästeführerin Birgit Möller-Scherf. Dann werden die Damen und Herren im gesetzten Alter nämlich ganz schnell wieder zu kleinen Mädchen und Jungen. Und die waren, wie spätestens seit dem Film ?Die Feuerzangenbowle? bekannt ist, auch früher nicht immer brav. ?Ein Mann hat mir zum Beispiel erzählt, wie er einmal den Zopf eines Mädchens ins Tintenfass getaucht hat?, sagt Möller-Scherf. Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen! Aber das geht ja heute ohnehin schwerlich, denn kaum ein Mädchen trägt noch Zöpfe, und auch Tintenfässer sind längst aus den Klassenzimmern verschwunden. Foto: Daniel John Die Geschichte vom Zopf im Tintenfass kennt Mathilde Palm vom Nostalgikum in Uersfeld (Verbandsgemeinde Kelberg) ebenfalls, anscheinend war dies auch in der Eifel eine beliebte Neckerei. Beliebt wohl eher bei den Jungs als bei den Mädchen. Zu sehr sollte man es allerdings mit Streichen nicht übertreiben, denn der Stock auf dem Lehrerpult wurde nicht nur dazu benutzt, etwas an der Tafel oder auf der Landkarte zu zeigen. Er kam auch zum Einsatz, um diejenigen zu bestrafen, die sich nicht an die Regeln hielten. Und nicht nur der Lehrer machte davon Gebrauch. ?Viele Besucher erzählen, dass sie noch mehr Angst vor dem Pastor als vor dem Lehrer hatten?, berichtet die Gästeführerin. Der Geistliche hatte nicht nur in der Schule, sondern auch in der Kirche und im Dorf ein wachsames Auge auf die Kinder. Wie und warum bestraft wurde, das lässt sich in einem Strafbuch nachlesen, das im Schulmuseum Immerath (Verbandsgemeinde Daun) aufbewahrt wird. Ein Mädchen etwa ?ist ohne Wissen der Eltern 1/2 Tag aus der Schule geblieben, bekam eine Anzahl Schläge auf Hände und Rücken?, heißt es da. Und gleich drei Jungen erhielten ?wegen öfteren schlechten Betragens in der Kirche mit dem Stock eine Anzahl Schläge aufs Gesäß?. Allgemein wurden Mädchen aber weniger streng bestraft als Jungen, wie ein Beispiel aus einem Strafverzeichnis von 1917 im Museum Speicher zeigt: Sechs Jungen zwischen acht und zwölf Jahren erhielten am selben Tag jeweils ?6 Schläge aufs Gesäß?, weil sie nach Einbruch der Dunkelheit auf der Straße angetroffen worden waren. Eine zwölfjährige Schülerin, die offenbar mit den Jungen gemeinsam unterwegs war, bekam lediglich ?2 Schläge auf jede Hand?. Anzumerken ist allerdings, dass eine so große Anzahl so harter Strafen an einem Tag die absolute Ausnahme war. Oft ist im Heft nur eine Strafe pro Woche verzeichnet, und meist blieb es bei ?Tatzen?, Schlägen auf die Hand. Noch 1974 befand das Oberlandesgericht Zweibrücken: ?Im Lande Rheinland-Pfalz besteht … das Züchtigungsrecht des Grundschullehrers kraft Gewohnheitsrechts fort.? Erst im Jahr darauf wurden Körperstrafen per Gesetz verboten. Lesen, Schreiben, Rechnen ? und vor allem Religion, das waren die wichtigsten Fächer. Es gab Zeiten, da war die Bibel das einzige Buch im Klassenzimmer. Das Schreiben übten die jüngeren Schüler mit dem Griffel auf der Schiefertafel. Die konnte nämlich beliebig oft abgewischt und überschrieben werden. Hefte gab es erst für die Älteren, denn Papier war teuer. Verwendet wurde bis Anfang der 1940er Jahre die alte deutsche Schreibschrift, die für heutige Leser oft nur schwer zu entziffern ist. Erst zum Schuljahr 1941/42 wurde die Deutsche Normalschrift eingeführt, die der heutigen Schreibschrift schon sehr ähnlich sieht. Aufschlussreich ist auch ein Blick in die alten Rechenbücher, die im Freilichtmuseum Roscheider Hof zu sehen sind. Während die Schulanfänger noch Osterhasen und Ostereier zählen durften. beschäftigten sich 1932 die Fünftklässler ? aus heutiger Sicht nicht gerade kindgerecht ? mit Preisen für Alkohol und Tabak sowie der Zahl der Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Titel des Buchs: ?Frohes Rechnen?. Auf der Titelseite schwebt, ganz modern, ein Zeppelin über der Porta Nigra. Ob mit der Familie oder mit der Schulklasse ? bei einem Besuch in einem der Museen gibt es viel zu entdecken. Es lohnt sich! Daniel John   Adressen Freilichtmuseum Roscheider Hof, Konz Dienstag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag 10 bis 18 Uhr. Kontakt: Telefon 06501/92710. Nostalgikum, Uersfeld Dienstag, Donnerstag, Sonntag 14 bis 17.30 Uhr. Kontakt: Telefon 02657/ 940113. Museum Speicher Dienstag bis Freitag, Sonn- und Feiertag 14 bis 17 Uhr. Kontakt: Telefon 06562/9319207. Schulmuseum Immerath Freitag 14 bis 17 Uhr, Kontakt: Telefon 06573/9526182.     Der Beitrag Zöpfe im Tintenfass erschien zuerst auf Die Woch.
Von wegen dunkles Mittelalter

Von wegen dunkles Mittelalter

Manderscheid. Mutige Recken, rüde Raubritter und edle Burgfräulein aufgepasst! Sattelt die Pferde, poliert die Helme, schärft die Schwerter und ölt die Stimmen für den Minnegesang: Am letzten Wochenende im August wird auf der Niederburg in Manderscheid das Burgenfest gefeiert. Und auch wenn oft vom dunklen Mittelalter gesprochen wird ? zumindest in Manderscheid geht es bunt zu: Da strömen Ritter, Gaukler und tausende Besucher durch die Tore der Burg, um gemeinsam die schönsten Seiten des Mittelalters wiederaufleben zu lassen. Das historische Burgenfest Manderscheid findet in diesem Jahr bereits zum 33. Mal statt. Offiziell eröffnet wird das Burgenfest am Samstag, 26. August, durch Graf Dietrich III. von Manderscheid und seiner Gemahlin Elisabeth von Schleiden. Danach erwartet die Besucher ein buntes Programm. Spielleute und Gaukler wie beispielsweise Flandreau, ein kleinwüchsiger Mönchsreiter, die Spielleute Ranunculus, das Duo Confilius oder die Gruppe Zeitsprung, die neben einem breiten Repertoire an Musikstücken auch Zauberkunststücke in petto hat, sorgen den ganzen Tag über für die Unterhaltung der Besucher. An beiden Tagen stellen Handwerker und Künstler ihre Werke beim Handwerkermarkt im Burgbereich aus. Ein Höhepunkt sind die Auftritte von Zirkus Meer. Beim Stück ?Harlekino und die babylonische Pyramide? werden 31 übergroße Spielkarten zu einer Pyramide zusammengesetzt, auf der der Artist Kunststücke vorführt. Für die Kinder gibt es neben dem Puppentheater Knut, das das Stück ?Prinzessin Piparella und die 24 Ritter? aufführt, im Bereich der Turnierwiese auch eine spezielle Kinderzone. Hier haben die Kleinsten freie Sicht auf die Darstellungen der Falkner und Ritter. Das Turnier der Löwenritter steht unter dem Titel ?Die Rache des Drachen?. Die Herren hoch zu Ross reiten an jedem der Tage zwei Turniere. Höhepunkt ist das Nachtturnier am Samstag. In der Dunkelheit kommen Kunststücke wie der Sprung über brennende Heuballen gut zur Geltung. Im Anschluss daran verwandeln dann Hunderte von Raketen den Himmel über der Burg beim großen Feuerwerk in ein Lichtermeer. Das Programm ist bei allen Gesundland-Tourist-Informationen erhältlich sowie im Internet unter www.burgenfest.info zu finden. Ein Wochenendticket kostet für Kinder und Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren 5 Euro, für Erwachsene 16 Euro. Tagestickets kosten für Kinder und Jugendliche 4 Euro, für Erwachsene 10 Euro. Verkleidete Besucher erhalten Rabatt. red  Weitere Informationen zum Burgenfest gibt es bei der Gesundland Tourist Information Manderscheid unter der Telefonnummer 06572/9989005 oder per E-Mail an manderscheid@gesundland-vulkaneifel.de   Der Beitrag Von wegen dunkles Mittelalter erschien zuerst auf Die Woch.
Eiskalte Typen auf ihren heißen Öfen

Eiskalte Typen auf ihren heißen Öfen

Wittlich. Der erste der drei Endläufe der Kartslalom-Meisterschaft des ADAC Mittelrhein in Wittlich wird am Sonntag, 20. August, auf dem Gelände des Aldi-Zentrallagers in der Röntgenstraße ausgetragen. Veranstalter ist der Polizeisportverein Wengerohr. Dort entscheidet sich auch, wer den ADAC Mittelrhein bei überregionalen Meisterschaften und beim Bundesendlauf vertreten wird. Das Rennen beginnt um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei. Dick im Kalender markieren sollten sich Kartsportfreunde außerdem bereits jetzt den 17. September: Dann findet in Wittlich die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Kartslalom statt. red/Foto: Polizeisportverein Wengerohr   Der Beitrag Eiskalte Typen auf ihren heißen Öfen erschien zuerst auf Die Woch.

Sonderthemen

Nach Videobeweis: Auftaktremis für Frankfurt und Freiburg

Nach Videobeweis: Auftaktremis für Frankfurt und Freiburg

(Freiburg (dpa)) Die Freiburger scheiterten am Videobeweis, die Frankfurter an der Latte des gegnerischen Tores. Am Ende blieb es bei einem torlosen Remis, mit dem beide Clubs zum Saisonauftakt halbwegs leben können.
Kölner Autor Akhanli mit Auflagen frei

Kölner Autor Akhanli mit Auflagen frei

(Madrid/Berlin (dpa)) Wieder fliegen die Fetzen zwischen der Türkei und Deutschland. Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne «Türkeifeinde» und ruft Deutsch-Türken auf, sie nicht zu wählen. Provokation genug - doch es geht noch mehr.
Offensiven gegen die IS-Terrormiliz

Offensiven gegen die IS-Terrormiliz

(Bagdad/Beirut (dpa)) Der IS hat im Irak den größten Teil seines Herrschaftsgebietes wieder verloren. Doch die neue Militärkampagne gegen die sunnitischen Extremisten ist umstritten, weil auch Schiitenmilizen beteiligt sind.
Regionaler Fußball
FuPa: Später Sieg für Tarforst - Mehring reichen 180 Sekunden

FuPa: Später Sieg für Tarforst - Mehring reichen 180 Sekunden

Am Samstag waren bereits zwei der fünf Teams aus dem Umkreis Trier beim Auftakt des 4. Spieltags der Rheinlandliga im Einsatz. Während der FSV Trier-Tarforst in Emmelshausen dem TSV nach einem späten Standardtor den ersten Gegentreffer und die erste Niederlage beibrachte, unterlag die SG Malberg trotz einiger Großchancen in Malberg mit 3:0. Am Sonntag drehte der SV Mehring beim Stande von 0:1 im Derby gegen die SG Badem innerhalb von 180 Sekunden das Spiel und siegte am Ende 4:1. Beim Tabellenführer verpasste der SV Morbach trotz einem Chancenplus einen Sieg. Die Partie endete 1:1.
FuPa: BundB-Angriff nicht zu stoppen

FuPa: BundB-Angriff nicht zu stoppen

Der Spitzenreiter des Eröffnungsspieltages ist auch der Tabellenführer nach der zweiten Runde: Der SV Sirzenich bezwang in einem gutklassigen A-Ligaspiel den Bezirksliga-Absteiger DJK St. Matthias Trier mit 6:2. Sirzenichs brandgefährliche Doppelspitze Tim Brandscheid und Joshua Bierbrauer war erneut nicht zu stoppen – sie  erzielten vier der sechs Tore.
FuPa: Später Sieg für Tarforst - Ellscheid auswärts ohne Punkte

FuPa: Später Sieg für Tarforst - Ellscheid auswärts ohne Punkte

Am Samstag waren bereits zwei der fünf Teams aus dem Umkreis Trier beim Auftakt des 4. Spieltags der Rheinlandliga im Einsatz. Während der FSV Trier-Tarforst in Emmelshausen dem TSV nach einem späten Standardtor den ersten Gegentreffer und die erste Niederlage beibrachte, unterlag die SG Malberg trotz einiger Großchancen in Malberg mit 3:0. 
Basketball: Gladiators starten Testspiel-Wochen gegen Aalst

Basketball: Gladiators starten Testspiel-Wochen gegen Aalst

(Trier) Trier (mfr) Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier hat sein Trainingslager im Westerwald beendet. "Ich bin mit der Woche sehr zufrieden", sagt Gladiators-Trainer Marco van den Berg am Sonntagnachmittag.
Rallye-WM: Ein strahlender Este und eine falsche Hymne

Rallye-WM: Ein strahlender Este und eine falsche Hymne

(Nohfelden-Bosen) Motorsport: Ott Tänak gewinnt die von Trier ins Saarland abgewanderte Deutschland-Rallye. ADAC-Sportpräsident: "Der Umzug war ein großer Kraftakt."
Gekämpft und gewonnen: Jens Roth macht DM-Tripel perfekt

Gekämpft und gewonnen: Jens Roth macht DM-Tripel perfekt

(Zittau) Jens Roth gewinnt zum dritten Mal in Folge die deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon. In der Xterra-Europaserie rückt der Trierer Triathlet auf den achten Platz vor.
Gladbachs Elvedi verdirbt Köln den Start ins Europacup-Jahr

Gladbachs Elvedi verdirbt Köln den Start ins Europacup-Jahr

(Mönchengladbach (dpa)) Gladbach gewinnt verdient das erste Rhein-Derby der Saison, für Köln war es ein eher dürftiger Start in die Europa-League-Saison. Für das Tor des Tages sorgte der Schweizer Nationalspieler Nico Elvedi mit seinem ersten Bundesligatreffer.
Vier Handball-Bundesligisten im DHB-Pokal ausgeschieden

Vier Handball-Bundesligisten im DHB-Pokal ausgeschieden

(Frankfurt/Main (dpa)) Gleich vier Handball-Bundesligisten sind in der ersten Runde des DHB-Pokals gescheitert. In den Auftaktturnieren erwischte es am Wochenende den VfL Gummersbach sowie die drei Aufsteiger TuS N-Lübbecke, TV Hüttenberg und Die Eulen Ludwigshafen.
Klosterhalfen läuft deutschen Rekord über 3000 Meter

Klosterhalfen läuft deutschen Rekord über 3000 Meter

(Birmingham (dpa)) Sie läuft von einer Bestmarke zur nächsten. Konstanze Klosterhalfen verbesserte beim Diamond-League-Meeting in Birmingham den deutschen Rekord über 3000 Meter auf 8:29,89 Minuten. Damit war sie eine halbe Sekunde schneller als Irina Mikitenko im Jahr 2000.

Ende gut, alles gut?

Stefan Vetter
Autor Akhanli freigelassen - aber die deutsch- türkischen Beziehungen sind stark belastet.

Heilen lohnt sich nicht

Ärzte haben wenig Zeit für Gespräche, Patienten und Kassen teils nur eigene Interessen im Blick. Unser Gesundheitssystem kränkelt an einigen Stellen. Und doch dürfen wir uns freuen.

Wir feiern das Fest der Demokratie

Lars Ross
Binnen einer Woche hat sich das Straßenbild in der Eifel, an der Mosel und im Hunsrück drastisch geändert. Sie lächeln uns inzwischen zu Hunderten an, die Kanzler-, Spitzen- und Direktkandidaten der Region.
Mit dem Fahrrad durch die Moskauer Rush-Hour

Mit dem Fahrrad durch die Moskauer Rush-Hour

(Moskau (dpa)) Ein Hype geht durch Moskau: Fahrradfahren soll der Millionenstadt neue Lebensqualität einhauchen. Im Zentrum können die Hauptstädter seit neuestem auch Elektrofahrräder ausleihen. Doch steckt auch politisches Kalkül hinter der Initiative?
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt

Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt

(München (dpa)) Die Chemie muss stimmen in der Liebe. Diane Keaton hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln

Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln

(Einsiedeln (dpa)) Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? «Dünnhäutig», sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort erstmal einen Pilgersegen ab.
Traumwagen und Volkswagen

Traumwagen und Volkswagen

(TRIER) Im TV-Fahrbericht heute der aktuelle VW Golf GTI in der "Performance"-Ausstattung.
Warum sind Autoreifen schwarz?

Warum sind Autoreifen schwarz?

(Essen/Hannover) Essen/Hannover (dpa) Bei allem technischen Fortschritt und Veränderungen seit der Erfindung des Automobils - eine Sache scheint bis heute unverändert: Autoreifen sind schwarz. Warum eigentlich, und ist das immer so? Autoreifen sind in der Regel schwarz, weil ihnen bei der Herstellung Ruß beigemischt wird, erklärt der Tüv Nord.
Auf der Nordschleife wie zu Hause

Auf der Nordschleife wie zu Hause

(Frankfurt) Die zehnte Generation des Klassikers Honda Civic muss sich in der Golf- Klasse mit zahlreichen Konkurrenten balgen. Für Anbeter abgefahrener Autos kommt dabei nur ein Objekt infrage: der Civic Type R.
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone

Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone

(Hannover (dpa/tmn)) Ob Kurztrip, Geschäftsreise, Weltreise oder Wandertour: Smartphones sind gerade auf Reisen praktisch. Sie vereinen viele Funktionen in einem Gerät. Damit Reisende diese voll nutzen können, sollten sie vor ihrer Abreise hilfreiches Zubehör einpacken.
Bildbearbeitung: Eine oder mehrere Ebenen notwendig?

Bildbearbeitung: Eine oder mehrere Ebenen notwendig?

(Meerbusch (dpa-infocom)) Wer Bilder bearbeitet, muss unterschiedliche Methoden unterscheiden: Entweder, man bearbeitet Objekte auf mehreren Ebenen - oder alles spielt sich auf einer Ebene ab.
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen

Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen

(Berlin (dpa/tmn)) In sozialen Netzwerken melden sich immer öfter auch Maschinen zu Wort. Das ist problematisch, wenn die Programmierer der sogenannten Social Bots Diskussionen beeinflussen und Meinungen manipulieren wollen. Nutzer sollten wissen, mit wem sie es zu tun haben.
Sonnensegel und Sicherheitsglas: Ein Strand für Babys

Sonnensegel und Sicherheitsglas: Ein Strand für Babys

(Butjadingen (dpa)) Für Babys gibt es Yogakurse, Musikunterricht, Konzerte und Theater - und nun sogar einen speziellen Strand. Eltern finden's toll. Ob Babys das wirklich brauchen, ist eine andere Frage.
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler

Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler

(Koblenz/Berlin (dpa/tmn)) Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung hilfreich, um den Fall zu klären. Aber was gilt, wenn diese Lücken hat?
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

(Potsdam (dpa/tmn)) Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler also zu Ergänzungsmitteln greifen?
Werbung
Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth zurück an der Spitze

Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth zurück an der Spitze

(München (dpa/tmn)) Sich von lästigen sozialen Verpflichtungen zu befreien, fällt vielen schwer. Alexander Reinwarth schildert in ihrem Buch, wie einfach es geht, und landet damit erneut auf Platz eins. «Das Kind in dir muss Heimat» verhilft Stefanie Stahl zu einem ähnlichen Dauererfolg.
Mehrarbeit rentiert sich für Geringverdiener nicht immer

Mehrarbeit rentiert sich für Geringverdiener nicht immer

(Gütersloh (dpa)) Arbeiten Beschäftigte in unteren Einkommensgruppen mehr, bleibt ihnen nicht unbedingt mehr Geld übrig. Im schlimmsten Fall können Sozialabgaben, Transferleistungen und Einkommenssteuern gar zu Verlusten führen. Gutverdienern ergeht es besser.
Langsamer Besitzverlust: Risiko kann sich für Sparer lohnen

Langsamer Besitzverlust: Risiko kann sich für Sparer lohnen

(Frankfurt/Main (dpa/tmn)) Sparen oder investieren? Das ist eine häufig gestellte Frage für Menschen, die Geld angehäuft haben. Momentan lohnt sich in vielen Fällen eher das Risiko auf dem Aktienmarkt.
Alexa und Arbeitsmarkt: Jobs rund um die neuen Assistenten

Alexa und Arbeitsmarkt: Jobs rund um die neuen Assistenten

«Siri, brauch ich einen Regenschirm?» Es sind simple Fragen, die virtuelle Assistenten ebenso simpel beantworten. In Zukunft sollen sie noch mehr Tricks können - und sie sich sogar selbst beibringen. Ein Plus für den Alltag oder eine Bedrohung für den Arbeitsplatz?
Maßanfertigung für Alma: Handwerk Hufschmied wieder gefragt

Maßanfertigung für Alma: Handwerk Hufschmied wieder gefragt

(Kulmbach (dpa)) Es gibt immer mehr Freizeitpferde in Deutschland - das uralte Handwerk des Hufschmieds erlebt dadurch ein Comeback. Komplizierte Regeln erschweren jedoch die Ausbildung.
Wie Hochschulen mit Studenten kommunizieren

Wie Hochschulen mit Studenten kommunizieren

(Magdeburg (dpa)) Was man für ein Studium braucht und wie man an einen Platz kommt, ist manchmal schwer zu verstehen. Um den Studenten ihre Hemmungen zu nehmen, nutzen Studienberater nun auch andere Kommunikationswege.
Welche Fische ins Riffaquarium gehören

Welche Fische ins Riffaquarium gehören

(Overath (dpa/tmn)) Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor allem Besitzer eines Riffaquariums beachten.
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?

Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?

(Bramsche (dpa/tmn)) Ältere Hunde können eine Art «Schlaganfall» bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier zum Arzt bringen. Mit einer entsprechenden Behandlung geht es dem Vierbeiner bald wieder gut.
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

(München (dpa/tmn)) Nicht nur Menschen, auch Katzen neigen im Alter zu Beschwerden. Tierbesitzer sollten deshalb regelmäßige Untersuchungen einplanen.
Ein Schüler übt in der Clardy Elementary School in Kansas City den richtigen Gebrauch einer Schutzbrille. In den USA kommt es am Montag zu einer totalen Sonnenfinsternis. Foto: Charlie Riedel