home
Kapitän in Nordzypern festgenommen: Rechtsextreme

Kapitän in Nordzypern festgenommen: Rechtsextreme "Identitäre" wollen Flüchtlinge im Mittelmeer abfangen

Die rechtsextreme «Identitäre Bewegung» will Migranten mit dem Schiff «C-Star» abfangen und nach Afrika zurückbringen. Nun wurden der Kapitän und Besatzungsmitglieder in Nordzypern festgenommen - laut Berichten wegen Dokumentenfälschung und Menschenschmuggel.
Trauer um Starkoch Helmut Thieltges

Trauer um Starkoch Helmut Thieltges

Er galt als einer der besten Köche Deutschlands. Mit seinem Waldhotel Sonnora in Dreis (Kreis Bernkastel-Wittlich) holte er in dem Restaurantführer Gault&Millau regelmäßig Bestnoten. Jetzt ist Helmut Thieltges nach einer Erkrankung überraschend gestorben. Das berichtet die Allgemeine Gastronomie- und Hotelzeitung unter Berufung auf seine Familie. Thieltges wurde nur 61 Jahre alt.
Anklage: Zschäpe hat NSU-Morde gewollt und unterstützt

Anklage: Zschäpe hat NSU-Morde gewollt und unterstützt

Am dritten Tag ihres Plädoyers schildert die Bundesanwaltschaft nochmals detailliert alle Morde der Terrorzelle NSU - und fasst eine Fülle von Indizien zusammen, die für Beate Zschäpes Mitschuld sprechen sollen.
Gefangentransport von Trier nach Luxemburg sorgt für Polizeieinsatz

Gefangentransport von Trier nach Luxemburg sorgt für Polizeieinsatz

Ein Transport eines anscheinend als gefährlich eingestuften Häftlings von der Trierer Justizvollzugsanstalt nach Luxemburg sorgte heute Mittag für einen größeren Polizeieinsatz.

Themen des Tages






Empfehlenswert

Echsen, Schlangen, Spinnen & Co.: Tipps fur Terraristik-Neulinge

Echsen, Schlangen, Spinnen & Co.: Tipps fur Terraristik-Neulinge

Sie sind in exotischen Ländern beheimatet, leben in Wüsten, im Regenwald oder auch an Gewässern. Auf den Betrachter üben sie eine unwiderstehliche Faszination aus: Die Rede ist von Schlangen, Echsen, Spinnen und Co. Kuscheltiere sind sie nicht. Für Naturliebhaber jedoch, die gerne das Verhalten der Tiere beobachten, sind es die idealen Mitbewohner. Welche Tiere sich für Terraristik-Neulinge eignen und was es grundsätzlich zu beachten gibt, weiß Dr. Markus Monzel, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT). ?Für Einsteiger in die Terraristik eignen sich am ehesten Arten, die nur wenige Ansprüche an Klima und Nahrung stellen?, sagt Dr. Monzel. Als vergleichsweise wenig anspruchsvoll gelten beispielsweise Rotkehlanolis, das sind kletterfreudige Saumfingerechsen aus dem Süden der USA. Auch die aus Australien stammenden Bartagamen sowie Kornnattern, eine ungiftige Schlangenart, die in den USA weit verbreitet ist, sind relativ pflegeleicht, wenn man ihre Ansprüche kennt und diese berücksichtigt. Terrarium dem ursprünglichen Lebensraum anpassen
?Damit sich das Tier in seinem neuen Zuhause wohlfühlt, sollten die natürlichen Verhältnisse seines Lebensraumes so gut wie möglich nachempfunden werden?, erläutert Dr. Monzel. Während zum Beispiel die Bartagame als Steppenbewohner auf UV-Licht für den Vitamin-D3-Stoffwechsel angewiesen ist, ist Tageslicht für die, unter anderem auch im Wald lebende, Kornnatter nicht so entscheidend. Dafür sind der richtige Bodengrund, Versteckmöglichkeiten und eine gute Struktur des Lebensraumes für die Schlange unerlässlich. Der Rotkehlanolis benötigt als Klettertier ebenfalls ein gut strukturiertes Terrarium mit Pflanzen, Ästen und Steinen sowie ein gewisses Maß an Feuchtigkeit. ?Staunässe sollte allerdings vermieden werden. Einmal täglich mit Wasser ansprühen reicht aus; zudem sollte eine gute Durchlüftung gegeben sein?, betont der Experte. Der Pflegeaufwand für die jeweiligen Tiere ist unterschiedlich, aber überschaubar. Der Rotkehlanolis wird täglich mit Insekten gefüttert und das Terrarium mit Wasser besprüht. Die Bartagame bekommt alle paar Tage Insektenfutter sowie Blätter, Blüten und Früchte zu fressen und die Kornnatter alle ein bis zwei Wochen Futtermäuse. Insgesamt, inklusive der Reinigung des Terrariums, beträgt der notwendige Zeitaufwand für diese Tiere nicht mehr als eine halbe bis eine Stunde täglich. Wichtig: Jede Art hat ganz unterschiedliche Bedürfnisse verschiedenster Ausprägung. Vor der Anschaffung eines Tieres sollte man sich deshalb über dessen Ansprüche genau informieren. ?Dazu eignet sich ein Blick in die entsprechende Literatur. Sehr hilfreich ist auch der Austausch mit erfahrenen Terrarianern. Diese treffen sich zum Beispiel auf Terraristik-Messen. Und auch die Mitglieder der DGHT helfen bei Fragen immer gerne weiter?, sagt Dr. Monzel. Den neuen Mitbewohner ? möglichst aus verantwortungsvollen Nachzuchten ? sowie fachkundige Beratung und Zubehör erhalten Tierfreunde im Zoofachhandel sowie im spezialisierten Terraristikfachhandel.   Quelle: Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. The post Echsen, Schlangen, Spinnen & Co.: Tipps fur Terraristik-Neulinge appeared first on haus.tier.zeit.
Augen auf beim Wellensittichkauf

Augen auf beim Wellensittichkauf

Wellensittiche sind bei artgerechter Haltung muntere Gesellen, die Leben ins Haus bringen, sehr zutraulich werden und sogar sprechen lernen. Am besten nimmt man sich mindestens zwei und einen entsprechend großen Käfig, denn in Gesellschaft von Artgenossen fühlen sie sich am wohlsten. Wellensittiche sind bei artgerechter Haltung muntere Gesellen, die Leben ins Haus bringen, sehr zutraulich werden und sogar sprechen lernen. Am besten nimmt man sich mindestens zwei und einen entsprechend großen Käfig, denn in Gesellschaft von Artgenossen fühlen sie sich am wohlsten. Hier einige Tipps zum Wellensittichkauf: Junge Vögel  werden schneller zahm. Einen Nestjungen, etwa sechs Wochen alten Wellensittich erkennt man an den großen, runden Knopfaugen, bei denen der weiße Iris-Ring fehlt. Auch ist der Schnabel dunkler als bei erwachsenen Vögeln, die Schnabelhaut ist glatt; hellrosa beim Weibchen und hellblau beim Männchen. Bei Rauigkeiten im Schnabel-/Nasenbereich besteht der Verdacht einer Infektion mit Schnabelräude. Interessierte Käufer sollten auf die Vogelheime beim Verkäufer achten: Sind sie sauber und nicht überbelegt? Bekommen die Tiere genügend Luft und Licht? Stehen frisches Wasser und genügend Körnerfutter zur Verfügung? Die Augen sollten groß, glänzend und schwarz sein. Das Gefieder sollte glatt anliegen und glänzen. Die Federn am After dürfen nicht verschmutzt sein, denn das deutet auf Durchfall oder eine andere Erkrankung hin. Das Brustbein darf nicht als Kante nach vorne (oben) herausstehen, sonst ist der Vogel abgemagert und eventuell krank. Wie verhalten sich die Vögel? Gesunde Wellensittiche sind aktiv, beschäftigen sich mit einem Gegenstand oder ihren Artgenossen und sind ständig in Bewegung. Sitzen sie längere Zeit aufgeplustert und teilnahmslos in einer Käfigecke, sind sie wahrscheinlich krank.   Text: Bundesverband
Praktizierender Tierärzte e.V. The post Augen auf beim Wellensittichkauf appeared first on haus.tier.zeit.
Unbeschwert den Sommer geniessen

Unbeschwert den Sommer geniessen

So schön der Sommer auch ist: Die Hitze macht nicht nur den Menschen, sondern auch den tierischen Mitbewohnern häufig zu schaffen. Tierhalter sollten ihre Gefährten besonders genau beobachten, um eventuelle Veränderungen im Verhalten sofort festzustellen und entsprechend schnell reagieren zu können.   Im Gegensatz zum Menschen können sich Hunde und Katzen nicht durch Schwitzen über die Haut Kühlung verschaffen und sind deshalb gegenüber Hitze sehr empfindlich. Ausreichend Trinkwasser muss den Tieren immer zur Verfügung stehen. Ideal ist es, wenn die Mitbewohner auf vier Pfoten selbst entscheiden können, wann sie in der Wohnung, im Keller, auf dem Balkon oder im Garten ein kühles Plätzchen aufsuchen, an dem für sie angenehme Temperaturen herrschen. Auch Katzen, die keinen Zugang ins Freie haben, sollte in der Wohnung oder im Haus ein kühler Platz zur Verfügung stehen. Nie oft genug gesagt: Keinesfalls dürfen Hunde und andere Tiere alleine im Auto gelassen werden. Ein geöffnetes Schiebedach oder Fenster sorgt in keinem Fall für genügend Abkühlung. Selbst innerhalb weniger Minuten kann das Fahrzeug zur tödlichen Falle werden. Auch bei bewölktem oder schwülem Wetter ohne direkte Sonneneinstrahlung steigt die Temperatur im Inneren rasch auf 50 Grad und mehr an. Wenn die Sonne wandert, steht auch das im Schatten abgestellte Fahrzeug nach kurzer Zeit wieder in der Sonne. Die Folgen der für das Tier unerträglichen Temperaturen sind Überhitzung mit Übelkeit und Kreislaufproblemen, die im schlimmsten Fall zum Tod führen. Wer bei Hitze auf ein im Auto zurückgelassenes Tier aufmerksam wird, sollte umgehend die Polizei oder Feuerwehr verständigen. Auch im Käfig oder im Außengehege lebende Tiere dürfen nicht schutzlos der Sonne ausgesetzt werden. Auch hier gilt: Immer prüfen, ob das Gehege sich den ganzen Tag über im Schatten befindet. Zusätzlich können schattige Häuschen, kühle Steinplatten oder feuchte Handtücher, die über das Gehege gelegt werden, helfen. Da bei Hitze viel Wasser verdunstet und die Tiere mehr trinken, sollte man dieses regelmäßig kontrollieren. Kaninchen, die die Möglichkeit zum buddeln haben, können sich in den entstandenen Mulden abkühlen; manche Ratten lieben ein Wasserbad in einer flachen Schale. Wenn den Vögeln ein Badehäuschen zur Verfügung gestellt wird, sollte man darauf achten, das Wasser häufig zu wechseln. Vögel, die keine Badehäuschen nutzen, können vorsichtig mit Wasser besprüht werden. Das Wasser im Aquarium kann sich für die Insassen lebensbedrohlich aufheizen. Notfalls sollte vorsichtig kaltes Wasser nachgefüllt werden, um das Schlimmste zu verhindern. Starkes Hecheln mit teilweise gestrecktem Hals, ein glasiger Blick und eine tiefrote Zunge sind Anzeichen dafür, dass dem Tier die Hitze bereits viel zu sehr zusetzt. Außerdem sind Erbrechen, Gleichgewichtsstörungen und schließlich Bewusstlosigkeit mögliche Symptome für einen Hitzeschlag, der zum Tod führen kann. Wenn entsprechende Anzeichen auftreten, ist dem Tier durch vorsichtige Abkühlung mittels feuchter Tücher so schnell wie möglich zu helfen und man soll ein Tierarzt aufsuchen. The post Unbeschwert den Sommer geniessen appeared first on haus.tier.zeit.

DIE WOCH

Konzerte unter freiem Himmel

Konzerte unter freiem Himmel

Bernkastel-Kues. In diesem Jahr gibt es im Rahmen des Mosel Musikfestivals zwei Konzerte in den Moselauen und zum ersten Mal eines auf dem Karlsbader Platz in Bernkastel-Kues. Am Freitag, 28. Juli, tritt um 19 Uhr das Ukulele Orchestra of Great Britain (Foto) in den Moselauen auf. Die Philosophie der britischen Musikkabarettisten: Alle Musikgenres dürfen neu interpretiert werden, solange es die Musiker auf Ukulelen tun. Währenddessen darf das Publikum in den Picknick-Modus schalten. Dazu gibt es noch Auftritte dreier A-cappella-Gruppen ? und zwar am Samstag, 29. Juli, 20.30 Uhr, in den Moselauen. Dann treten dort die Formationen Delta Q, Medlz und Onair auf. Hinzu kommt der Auftritt des Südtirolers Herbert Pixner am Donnerstag, 7. September, 20 Uhr, auf dem Karlsbader Platz. Er mixt Stile und Rhythmen und kreiert so eine eigene, neue Art von Volksmusik. red Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199?996 sowie auf www.volksfreund.de/tickets     Der Beitrag Konzerte unter freiem Himmel erschien zuerst auf Die Woch.
Benefiz: Steff Becker und Band spielen im Brunnenhof Trier

Benefiz: Steff Becker und Band spielen im Brunnenhof Trier

Trier. Der Trierer Musiker Steff Becker und Band stellen gemeinsam mit vielen Musikerfreunden aus der Region am Freitag, 28. Juli, 20 Uhr, ihr neues Album im Brunnenhof Trier vor. Die Einnahmen des Benefizabends fließen ebenso wie der gesamte CD-Erlös in den Kinderkultur-Fonds der Kulturstiftung Trier zur Förderung benachteiligter Kinder in der Region. Neben den Bandmitgliedern sind mehr als zehn Gäste aus der nationalen und internationalen Musikszene auch auf der Bühne dabei: Sonja Lehrke, Guido Bollig, Erdhard Wollmann, Henning Wirtz, Saif al-Khayyat, Thiago Oliveira und Ralph Brauner. Karten: 14 Euro. red   Der Beitrag Benefiz: Steff Becker und Band spielen im Brunnenhof Trier erschien zuerst auf Die Woch.
Zwei Weltmeister aus Zeltingen

Zwei Weltmeister aus Zeltingen

Bernkastel-Kues/Wittlich. In der Region gibt es zahlreiche Deutsche Meister, sogar Europameister oder Weltmeister. Lesen Sie hier über herausragende Ruderer von der Mosel, einen Spitzen-Zauberer und einen herausragenden Basketballer. Eine kleine Auswahl über Meister aus der Region ? ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Zauberhaft: In Hamid Mostofi steckt Magie Weltmeister ist er (noch) nicht ? aber was nicht ist, … Die Faszination beginnt bei Hamid Mostofi vor ungefähr 25 Jahren. Der heute 56-Jährige sitzt damals im Publikum einer Show des weltberühmten Magiers David Copperfield. ?Ich war hin und weg?, berichtet Mostofi, ?ich wollte unbedingt verstehen, wie das funktioniert, was er dort auf der Bühne gezeigt hat.? Gesagt, getan: In den folgenden Jahren kauft sich Mostofi jede Menge Magie-Fachliteratur, schaut Videos, sieht sich Shows an und wird Stück für Stück zum Zauberei-Experten. ?Das hat mich nicht mehr losgelassen?, berichtet er. Heute tritt der Mann aus Zeltingen-Rachtig professionell als Magier Hamid auf ? mit großem Erfolg. Bei den Deutschen Meisterschaften der Zauberer ? organisiert vom Magischen Zirkel, der internationalen Vereinigung der Zauberkünstler zur Pflege und Förderung der magischen Kunst ? erreichte der Mann aus Zeltingen-Rachtig jetzt sensationell einen dritten Platz, darf sich nun drittbester Mentalmagier Deutschlands nennen. Beim Finale in Saarbrücken, an dem insgesamt 44 Magier aus ganz Deutschland teilnahmen, präsentierte Mostofi eine eigene zehnminütige Show im Bereich Mentalmagie und überzeugte die Jury derart, dass diese den 56-Jährigen ganz nach vorne hievte. ?Natürlich bin ich sehr stolz über den dritten Platz, das ist eine besondere Auszeichnung zu den besten Magiern Deutschlands gehören zu dürfen.? Er liebe die Zauberei, berichtet der gebürtige Iraner, weil er seinen Zuschauern in den Shows dabei helfen könne, dem Alltag ein Stück weit zu entfliehen. ?Die Freude in den Augen der Leute ist einfach wunderbar. So lange ich die Menschen begeistern kann, werde ich nicht mit der Zauberei aufhören.? Und wer weiß, vielleicht trifft er eines Tages ja auch mal den Mann, mit dem bei ihm alles angefangen hat, damals vor 20 Jahren: den großen Magier David Copperfield. Für den Trierer Dominik Kohr war der Sommer schon perfekt, bevor er überhaupt richtig losging. Der 23-jährige Fußballprofi, der zur neuen Bundesliga-Saison vom FC Augsburg zu Bayer Leverkusen gewechselt ist, hat erreicht, was vor ihm und seinen Kollegen nur zwei Dutzend andere deutsche Fußballer geschafft haben: Er ist in Polen Europameister mit der U21 geworden. Das gelang zuvor nur Mesut Özil, Mats Hummels, Manuel Neuer & Co. im Jahr 2009. Der Mittelfeldspieler, Sohn des früheren Bundesligaprofis Harald Kohr, kam sowohl im Halbfinale als auch beim 1:0-Finalsieg gegen Spanien zum Einsatz. ?Als Fußballer erlebt man so etwas nicht oft?, sagt Dominik Kohr. ?Dieser EM-Sieg wird einem immer in Erinnerung bleiben.? Auch eine Trierer Fußballerin hofft auf einen Sommer mit Europameister-Glanz ? für Josephine Henning, die aktuell mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der EM in den Niederlanden spielt, wäre es sogar schon der zweite EM-Titel. Und das war noch nicht einmal der spektakulärste Titel: Die 27-Jährige war im vergangenen August schon mal strahlend und fast ganzseitig auf dem Titelblatt der ?Bild am Sonntag? zu sehen: Da feierte sie ihre Olympia-Goldmedaille, mit Mitspielerin Melanie Leupolz ?huckepack?. Ein bisschen zurück liegen die Fußball-Erfolge von Rudi Gores: Der Gerolsteiner konnte schon zu Beginn seiner Bundesliga-Laufbahn zwei wichtige Titel feiern ? mit Borussia Möchengladbach wurde er 1977 Deutscher Meister ? als 19-Jähriger aber noch ohne große Einsätze. 1979 gewann er mit den ?Fohlen? auch noch den Uefa-Pokal. Zehn Jahre vor Gores konnte schon ein Prümer Fußballer einen Deutschen Meistertitel feiern ? Stürmer Erich Maas zählte über Jahre hinweg zu den Leistungsträgern von Eintracht Braunschweig. Mit den Niedersachsen wurde er 1967 sensationell Meister, ab 1970 zog es ihn in seine Wahl-Heimat Frankreich. Auch dort wurde der dreifache deutsche Nationalspieler Landesmeister, 1973 mit dem FC Nantes. Der Eifeler Edgar Schmitt aus Rittersdorf hat zwar die Deutsche Meisterschaft in seiner ersten Bundesliga-Saison 1991/92 mit Eintracht Frankfurt unter Trainer und Ex-Nationalspieler Klaus Toppmöller aus Rivenich zwar hauchdünn verpasst ? aber dafür wurde Schmitt später in seiner Zeit in Karlsruhe beim Uefa-Cup-Wunder gegen Valencia als ?Euro-Eddy? unsterblich ? dank seiner vier Tore beim 7:0-Sieg im Rückspiel (Hinspiel: 1:3). In der Leichtathletik gab es für einen Trierer Verein in diesem Sommer schon zwei Deutsche Meistertitel zu feiern ? dank Gesa Krause: Die 24-Jährige kommt zwar aus Hessen, sie startet aber seit diesem Jahr für den Silvesterlauf Trier e.V. Bei der DM in Erfurt gewann sie nicht nur über ihre Paradestrecke 3000 Meter Hindernis ? da ist sie auch Europameisterin ? sondern auch überraschend über 5000 Meter. In einer Leichtathletik-Disziplin war die Region sogar über Jahrzehnte hinweg ganz weit vorn ? beim Hammerwurf. Da hatte Ernst Klement (2002 verstorben) seine Finger im Spiel, der in den 1950ern nicht nur den Basketball in Trier etablierte, sondern der sich bei der Entwicklung neuer Techniken beim Hammerwurf auszeichnete. Seine Schüler Karl-Hans Riehm (Konz) und Heinz Weis (Leiwen) dominierten gemeinsam mit dem in Saarburg lebenden Konzer Edwin Klein die Szene. Zwischen 1972 und 1984 gingen alle DM-Titel mit nur einer Ausnahme an Hammerwerfer aus der Region ? zehn Mal an Riehm, zwei Mal an Klein. Ab den späten 80ern dominierte der Leiwener Heinz Weis. Er wurde acht Mal Deutscher Meister ? aber seinen größten Erfolg feierte er vor fast genau 20 Jahren: Am 3. August 1997 wurde Weis in Athen Hammerwurf-Weltmeister ? es war der Karriere-Höhepunkt für den damals 34-Jährigen. Wie sich Olympia-Medaillen anfühlen, weiß auch Richard Schmidt genau. Der Trierer Ruderer vom RV Treviris hat schon so ziemlich alles gewonnen, was es in seiner Sportart zu gewinnen. Mit dem Deutschland-Achter gewann er bei den Olympischen Spielen 2012 in London die Goldmedaille, 2016 in Rio Silber. Dazu wurde er drei Mal Weltmeister, sechs Mal Europameister ? und das sind nur die wichtigsten Titel. Mehrfach-Weltmeister im Rudern gibt es aber auch direkt vor der Haustür: Jost Schömann-Finck lernte bei der Rudergesellschaft Zeltingen das Rudern. Der inzwischen 34-Jährige gewann zwischen 2006 und 2014 drei Weltmeister-Titel, dreimal wurde er Vize-Weltmeister, einmal Europameister in verschiedenen Bootsklassen. 2016 beendete er seine aktive Karriere. Auch sein älterer Bruder Matthias Schömann-Finck, in Bernkastel-Kues geboren, begann seine Karriere in Zeltingen. Seine glänzende Bilanz bei Weltmeisterschaften: zweimal Weltmeister (2009 und 2012), dreifacher ?Vize? sowie zweimal WM-Dritter. Eine andere Wassersportlerin hat gar schon den Überblick verloren, wie viele Titel sie in den vergangenen drei Jahrzehnten gewonnen hat ? es waren einfach zu viele: Steffi Kirsch aus Schleich dürfte die erfolgreichste Barfuß-Wasserski-Sportlerin aller Zeiten sein. Die Sportmedizinerin und mehrfache Welt- und Europameisterin hat ihr Talent auch weitergegeben. Tochter Jacky (17) tritt in ihre Fußstapfen. Auch der Hermeskeiler Christian Kurz wurde schon mal Europameister.   Weltmeister finden sich aber auch in anderen Sportarten ? etwa beim Sportkegeln. Dass es dort gleich eine Reihe Sportler gibt, die schon DM- oder sogar WM-Titel gesammelt, liegt wohl an zwei Faktoren: Zum einen gibt es traditionell starke Vereine in der Region, wie die bundesligaerfahrenen Clubs aus Gilzem, Riol oder Trier. Zum anderen wird längst nicht überall in Deutschland ? geschweige denn auf der Welt ? auf Scherenbahnen gekegelt, wie es sie in der Region gibt. Das schmälert aber nicht die Leistungen von Weltklassespielern wie den Weltmeistern Christian Junk aus Daun oder Holger Mayer aus Heddert (Landkreis Trier-Saarburg). Aber der größte unter all diesen Sportlern ? auf jeden Fall körperlich ? ist der in Traben-Trarbach geborene und in Wittlich aufgewachsene Basketballer Maik Zirbes: Der 2,08-Meter-Mann, der bei der TBB Trier seine Profi-Laufbahn begann und dort auch zum Nationalspieler wurde, spielt aktuell bei Bayern München. Zuvor wurde er schon Deutscher Meister mit Bamberg, außerdem spielte er bei den europäischen Topteams Roter Stern Belgrad und Makkabi Tel Aviv. Andreas Feichtner/Marek Fritzen Der Beitrag Zwei Weltmeister aus Zeltingen erschien zuerst auf Die Woch.

Sonderthemen

Ostbeauftragte distanziert sich von Rechtsextremismus-Studie

Ostbeauftragte distanziert sich von Rechtsextremismus-Studie

(Berlin (dpa)) Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte.
Twitter enttäuscht Anleger mit stagnierendem Nutzerwachstum

Twitter enttäuscht Anleger mit stagnierendem Nutzerwachstum

(San Francisco (dpa)) Twitters Nutzerwachstum ist im zweiten Quartal wieder deutlich abgeflaut - das kam an der Börse überhaupt nicht gut an.
Junge Sterne entstehen schubweise

Junge Sterne entstehen schubweise

(Garching/London (dpa)) Manche kosmischen Sternfabriken produzieren junge Sonnen schubweise. Das schließen Astronomen der Europäischen Südsternwarte (Eso) aus detaillierten Beobachtungen des Orionnebels.
Regionaler Fußball
FuPa: Meeth:

FuPa: Meeth: "Kann die eine oder andere Überraschung geben"

Vier Tage sind es noch, dann trifft der SV Mehring am 1. Spieltag der Rheinlandligasaison 2017/18 auf Bezirksliga-West-Aufsteiger SG Ellscheid. Am vergangenen Mittwochabend stand ein letzter Test in Utscheid gegen den luxemburgischen Erstligisten aus Rosport an. Trotz Niederlage zog Frank Meeth ein positives Fazit zur Vorbereitung und stellt Überraschungen in der Startformation am Wochenende in Aussicht.
FuPa:

FuPa: "Er ist der Kopf der Mannschaft"

Fünf Tage noch, dann rollt in der Rheinlandliga der Ball wieder. Bevor es für den FSV Trier-Tarforst am ersten Spieltag im Hunsrück gegen den SV Morbach um Punkte geht, gab Trainer Christian Esch eine kurze Einschätzung zum Verlauf der Sommervorbereitung ab. 
Sehr lang und sehr hoch

Sehr lang und sehr hoch

(Trier) Beim Trail Römische Weinstraße in Leiwen liefen rund 400 Sportler die Moselberge hoch und runter. Auch in der Region Trier verschreiben sich immer mehr dem Extrem-Landschaftslauf.
Ribéry am Fuß genäht - Ancelotti: Drei bis vier Tage Pause

Ribéry am Fuß genäht - Ancelotti: Drei bis vier Tage Pause

(Singapur (dpa)) Franck Ribéry muss nach seiner Verletzung im letzten Spiel des FC Bayern München auf der Asienreise voraussichtlich nur eine kurze Trainings- und Spielpause einlegen.
Bundestrainer will keinen eigenen Stil für Schröder

Bundestrainer will keinen eigenen Stil für Schröder

(Quakenbrück (dpa)) Bundestrainer Chris Fleming will die Spielweise der Basketball-Nationalmannschaft nicht an Starspieler Dennis Schröder anpassen.
Nürnberger Frankenstadion heißt jetzt Max-Morlock-Stadion

Nürnberger Frankenstadion heißt jetzt Max-Morlock-Stadion

(Nürnberg (dpa)) Der 1. FC Nürnberg wird die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga im umbenannten Max-Morlock-Stadion angehen. Der Bürgermeister Christian Vogel und Kai Friedrich vom Sponsor Consorsbank enthüllten den neuen Schriftzug.

Ich vermisse die Rallye

Ich bin bis jetzt mit dem Sommer ganz zufrieden. Das Altstadtfest war wieder super, und auch Zurlauben war trotz der Baustelle wie immer ein tolles Erlebnis.

Der Rächer der Enterbten

Hut ab, ihr Hillesheimer: Steins Mätti als Unterhändler für die Fusionsverhandlungen - das hat schon was!

Königlicher Besuch

Ich will ja nichts sagen, aber diese Woche war ich ein paar Tage weg aus dem Hunsrück. Warum? Das ist doch klar: Ich wollte doch den William und die Kate sehen, deshalb bin ich nach Heidelberg und habe den beiden beim Rudern auf dem Neckar und beim Brezelbacken zugesehen.
Prinz William dreht letzte Runde als Rettungspilot

Prinz William dreht letzte Runde als Rettungspilot

(London (dpa)) Er ist mit Leib und Seele Rettungshubschrauber-Pilot gewesen. Zukünftig muss sich Prinz William aber mehr seiner royalen Aufgaben widmen.
Angelina Jolie: Lähmungserscheinungen nach Trennung

Angelina Jolie: Lähmungserscheinungen nach Trennung

(Los Angeles (dpa)) Ihre überraschende Trennung von Brad Pitt hatte weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt hat sich Angelina Jolie in einem Interview dazu geäußert.
Justin Bieber fährt einen Fotografen an

Justin Bieber fährt einen Fotografen an

(Los Angeles (dpa)) Seine aktuelle Welttournee hat Justin Bieber abgebrochen - offiziell, weil er ausgepowert ist. Nach dem Besuch eines Gottesdienstes hatte der Kanadier nun einen Unfall: In Beverly Hills fuhr er einen Fotografen an.
Sportliche Spanier

Sportliche Spanier

(Trier) Ein 300 PS starker Allrad-Kombi und ein neuer Vierzylinder für den Ateca FR ergänzen das Seat-Programm.
Blind vor Liebe: Mehr Rehe auf der Straße

Blind vor Liebe: Mehr Rehe auf der Straße

(Gensingen) Der Landesjagdverband warnt. Im vergangenen Jahr hat es in Rheinland-Pfalz 22 750 Wildunfälle gegeben.
So sicher wie sein großer Bruder

So sicher wie sein großer Bruder

(Köln) Volvo führt seinen hochbeinigen Allrader XC60 in zweiter Generation ein und sattelt neuartige Sicherheitssysteme drauf.
Per Tastenkombi bequem surfen: Sieben wichtige Shortcuts

Per Tastenkombi bequem surfen: Sieben wichtige Shortcuts

(Berlin (dpa/tmn)) Nicht nur in Office-Programmen sind Nutzer mit Tastenkombinationen schneller unterwegs. Auch im Internet sind Shortcuts hilfreich. Mit diesen Befehle surfen User einfacher durchs Internet.
Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

(Berlin (dpa/tmn)) Ein Smartphone von Google mit unverbasteltem Android kostet inzwischen so viel wie ein iPhone oder ein Spitzenmodell von Samsung. Nokia und Motorola bringen in diesen Tagen in Deutschland Modelle für Android-Puristen auf den Markt, die längst nicht so teuer sind.
Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

(Berlin (dpa/tmn)) Farbenfrohe Anime-Rollenspielhelden, fabelhafte Kartenduelle, neue Pixelwelten, ein Kampf gegen Untote und mysteriöse Vorfälle in einer evakuierten Raumstation: Wer einen PC sein Eigen nennt und gerne spielt, kann sich auf interessante neue Titel freuen.
Ferienbetreuung kann große Herausforderung sein

Ferienbetreuung kann große Herausforderung sein

(Mainz (dpa)) Viele Eltern müssen in den Sommerferien arbeiten - und brauchen eine Betreuung für ihre Kinder. Vor allem größere Unternehmen bieten dies reichlich an. Kleine Betrieben können das dagegen oft nicht leisten.
Zahl der Kleinkinder in Tagesbetreuung gestiegen

Zahl der Kleinkinder in Tagesbetreuung gestiegen

(Wiesbaden (dpa)) Die Zahl der Kleinkinder, die in Kitas, Krippen oder von einer Tagesmutter betreut werden, steigt. Dabei verläuft die Entwicklung in Ost und West unterschiedlich. Was laut Statistischem Bundesamt aber leicht zu erklären ist.
Mega-Trend E-Zigarette – Wird die herkömmliche Zigarette verdrängt?

Mega-Trend E-Zigarette – Wird die herkömmliche Zigarette verdrängt?

Wenn in Tabakgeschäften derzeit ein Trend zu beobachten ist, dann die zunehmende Beliebtheit der E-Zigarette.
Werbung
Riester-Vertrag in der Elternzeit weiterlaufen lassen

Riester-Vertrag in der Elternzeit weiterlaufen lassen

(Frankfurt/Main (dpa/tmn)) Der Ruf der Riester-Rente ist in der Öffentlichkeit nicht unbedingt gut. In manchen Fällen bringt er jedoch viele Vorteile mit sich. Vor allem frischgebackene Eltern dürfen sich auf Zulagen freuen.
Eine Pflegekraft im Pflegeheim ist nicht selbstständig

Eine Pflegekraft im Pflegeheim ist nicht selbstständig

(Darmstadt (dpa/tmn)) Selbstständig oder angestellt? Bei einer Pflegekraft in einem Pflegeheim sind die Voraussetzungen für Selbstständigkeit häufig nicht erfüllt. So auch in einem Fall vor dem Hessischen Landessozialgericht.
Grundbuch einsehen: So erhalten Interessenten Auskunft

Grundbuch einsehen: So erhalten Interessenten Auskunft

(Berlin (dpa/tmn)) Wem gehört das Haus wirklich? Lasten auf der Immobilie Schulden? Wer über solche Fragen sicher Auskunft haben will, muss ins Grundbuch schauen. Doch Einsicht bekommt längst nicht jeder.
Richter sagen Stopp: Keine Spähsoftware auf Firmenrechner

Richter sagen Stopp: Keine Spähsoftware auf Firmenrechner

(Erfurt (dpa)) Für Millionen Arbeitnehmer gehören Laptop, Tablet, Smartphone zum Alltag. Sie produzieren eine Flut digitaler Daten, die sich heimlich überwachen lassen - auch für Kündigungen? Diese Frage haben Deutschlands höchste Arbeitsrichter jetzt beantwortet.
Der Neue im Team: Im Job gut ankommen

Der Neue im Team: Im Job gut ankommen

(Hamburg (dpa/tmn)) Neuer Job, neues Glück? Ganz so einfach ist der Wechsel des Arbeitsplatzes nicht immer. Schließlich geht es nicht nur darum, die neuen Aufgaben zu erledigen - sondern auch darum, sich ins Team zu integrieren. Und das kann knifflig sein.
Gelb, Grün, Blau: So wirken Farben im Büro

Gelb, Grün, Blau: So wirken Farben im Büro

(Hamburg (dpa/tmn)) Überall nur weiße Wände. So wirkt ein Büro auf viele zu steril. Farben verändern die Stimmung. Doch aufgepasst: Nicht jeder Ton wirkt an jeder Stelle des Raums gleich.
Hunden an heißen Tagen keinen Maulkorb anziehen

Hunden an heißen Tagen keinen Maulkorb anziehen

(München (dpa/tmn)) Der Sommer kann für Hunde tückisch sein. Denn sie können an heißen Tagen einen Hitzschlag und Sonnenstich erleiden. Auf den Maulkorb zu verzichten ist dann wichtig. Doch was machen Tierhalter, die an eine Maulkorbpflicht gebunden sind?
Exot entlaufen: Das müssen Halter jetzt tun

Exot entlaufen: Das müssen Halter jetzt tun

(Bonn (dpa/tmn)) Auch wenn es eigentlich nicht passieren sollte, kommt es oft genug vor: Das exotische Haustier büxt aus. Was kann man als Besitzer tun und wen muss man informieren?
Bei Gewitter nicht auf ängstliche Hunde einreden

Bei Gewitter nicht auf ängstliche Hunde einreden

(Berlin (dpa/tmn)) Bei den Hunden ist es wie bei den Menschen: Manche mögen Gewitter und manche verkriechen sich lieber in der Ecke. Vorallem mit ängstlichen Hunden sollten Besitzer den richtigen Umgang bei Gewitter kennen.
Gerettet: Eine DLRG-Mitarbeiterin hält in Harsleben einen erschöpften Jack-Russel-Terrier auf dem Arm, der zuvor aus einem überfluteten Straßenzug gerettet worden ist. Heftige Regenfälle hatten Teile der Ortschaft in Sachsen-Anhalt unter Wasser gesetzt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert