home
Neuer Bit-Chef will kein Billig-Bier -

Neuer Bit-Chef will kein Billig-Bier - "Die Verramschung unseres Produkts ist nicht akzeptabel"

Axel Dahm ist bei der Eifeler Braugruppe noch nicht lange im Amt, lässt aber mit seinen Entscheidungen und Äußerungen immer wieder aufhorchen.
Karl Marx - Leben, Werk und Zeit: 120 Veranstaltungen zum Geburtstag in Trier

Karl Marx - Leben, Werk und Zeit: 120 Veranstaltungen zum Geburtstag in Trier

Wer war der berühmteste Sohn Triers wirklich? Antworten auf diese Frage soll die große Landesausstellung bringen.
Anwalt: Falscher Terror-Syrer geriet an falsche IS-Terroristen

Anwalt: Falscher Terror-Syrer geriet an falsche IS-Terroristen

Ein im Saarland lebender Syrer, der die islamistische Terrormiliz IS mit angeblich vorgespielter Terrorbereitschaft um Geld prellen wollte, ist bei diesem Versuch nach Angaben seines Anwalts an «falsche» IS-Terroristen geraten. Der 38-jährige Syrer war am 1. Januar wegen Verdachts der Terrorismusfinanzierung verhaftet worden.
56-Jähriger meldet angeblichen Sprengstoff in eigener Wohnung in Ingelheim

56-Jähriger meldet angeblichen Sprengstoff in eigener Wohnung in Ingelheim

Ein bereits durch ähnliche Aktionen polizeibekannter 56-Jähriger hat eine Bombendrohung gegen seine eigene Wohnung in Ingelheim ausgesprochen und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Der Mann hatte am Dienstag die Polizei in Stuttgart angerufen.
fotolia - 97936536
Netze, Gitter und mehr Personal

Netze, Gitter und mehr Personal

(Saarburg) Die Veranstalter achten beim Saarburger Nachtumzug in diesem Jahr verstärkt auf Sicherheit. Mit einer möglichen Terrorgefahr hat vieles jedoch nichts zu tun.
Probe für Prinz und Paradiesvogel

Probe für Prinz und Paradiesvogel

(Bongard) Die Proben sind im vollen Gang: Am 12. März führt der Kinderchor Bongard/Bodenbach unter Leitung von Silvia Groß und Kathi Feinen das Musical "Prinz Owi lernt König" auf.
Gerüstet für Weiberdonnerstag

Gerüstet für Weiberdonnerstag

(Daun) BrauchtumGerüstet für Weiberdonnerstag Daun (sts) "Jras, jras jromen, de Hohner pekke de Blohme…": Dieses Lied haben die Kinder in der St.-Nikolaus-Kindertagesstätte in Daun geübt und freuen sich, am Weiberdonnerstag von Tür zu Tür zu ziehen.
Fotograf: Ursula Schmieder - Umzug in Berglicht

Videos

Unsere Videos finden Sie hier.
mehr Fastnacht

 

Themen des Tages






Empfehlenswert

Liebe kennt keine Liga - DVD und Poster

Liebe kennt keine Liga - DVD und Poster

Sehen Sie die spektakulärsten Szenen aus 60 Jahren Trierer Basketball. Eine Geschichte von Höhen und Tiefen, von großen Siegen und großen Niederlagen, von finanziellen Drahtseilakten und ganz persönlichen Erinnerungen. Für nur 15,00 € statt 24,50 €
Gesund und aktiv in die Fastenzeit – mit dem 28-Days Stoffwechselprogramm inkl. individuellem Fitnesstraining von éfit training Trier!

Gesund und aktiv in die Fastenzeit – mit dem 28-Days Stoffwechselprogramm inkl. individuellem Fitnesstraining von éfit training Trier!

In nur 28 Tagen bis zu 10 kg Körpergewicht verlieren! Für alle, die sich schnell in Form bringen, aber dennoch einen Grundstein für eine nachhaltige Ernährungsumstellung setzen wollen oder einfach bis Ostern Ihre Wohlfühlfigur erreichen möchten. Für nur 294,00 € statt 420,00 €
120 Minuten Schmerzbefreiungs-Massage, eine Kombination aus Aromaöl- und Thai-Massage,

120 Minuten Schmerzbefreiungs-Massage, eine Kombination aus Aromaöl- und Thai-Massage,

Die Thai Massage mit nach Wunsch duftendem Aromaöl oder neutralem Naturöl ermöglicht sanftere und fließendere Streichbewegungen. Die Blutzirkulation in Muskeln und besonders im Bindegewebe wird angeregt, die Energiepunkte werden sanft stimuliert. Sie entspannt in besonderer Weise die Muskeln und lindert Muskelschmerz und Verspannungen. Hochwertige Naturöle pflegen zudem die Haut. Für nur 65,00 € statt 98,00 €

DIE WOCH

Späßchen und Tänzchen in Ehren

Späßchen und Tänzchen in Ehren

Daun/Kelberg. In Daun ist der Weiberdonnerstag ein tagesfüllendes Programm, berichtet eine die es wissen muss: ?Obermöhn? Margret Manderscheid. Für den ?harten Kern? von zehn bis zwölf Frauen fängt der Tag schon reichlich früh an. Die Möhnen treffen sich um 8 Uhr morgens, um dann zuallererst dem Krankenhaus einen Besuch abzustatten. Möhnen ziehen durch die Stadt Bei ?Sektempfang und Späßchen? kommt dann schnell gute Laune auf, was sich auch Prinz und Prinzessin des Karnevalsvereins Dauner Narrenzunft in aller Regel nicht entgehen lassen. Anschließend ziehen die Möhnen dann durch ganz Daun. Entlang der Maria-Hilf-Straße schauen sie immer wieder in Geschäfte und Apotheken rein. Zumindest in die, die zu dieser frühen Stunde schon offen haben. So ziehen sie von Haus für Haus hinauf bis an die Volksbank ? beziehungsweise alle zwei Jahre erst zur Sparkasse, damit ? närrisch korrekt ? keines der Häuser bevorzugt oder benachteiligt wird. Angekommen an diesem nächsten Haltepunkt, scharen die Möhnen weitere Frauen um sich, die Mitarbeiterinnen der Bank, die anschließend mit ihnen weiterziehen zur zweiten Bank. Zuvor wird aber noch gefeiert ? im Rahmen eines kleinen geselligen Programms mit Vorträgen der Gastgeber wie ihrer Gäste. Danach brechen die Möhnen und viele weitere Frauen, die sich ihnen unterwegs einzeln oder auch in Gruppen immer wieder anschließen, dann gemeinsam auf zur Ratshausstürmung um 11.11 Uhr. Spätestens dort ist dann ordentlich etwas los. Und das nicht nur, weil sie dort schon erwartet werden ? vom Stadtbürgermeister und den Stadtsoldaten ? ?bewaffnet? mit Riesen-Bleistiften ? sowie Kannoniere mit ihrer Konfettikanone. Am Rathaus finden sich auch immer noch mehr Aktive der Dauner Narrenzunft ein und weitere Möhnen, die mit den anderen Frauen und letztlich an die 100 Personen das Verwaltungsgebäude erstürmen. Knackige Reden und nahrhafte Stärkung Nach knackigen Reden, einem Gläschen Sekt und einem Tänzchen trollen sich die Eroberer in die DRK-Rettungsleitstelle gleich gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung. Dort werden die tüchtigen Fastnachter erst einmal mit Nahrhaftem für den langen Tag versorgt, mit Würstchen ? und vor allem jede Menge Spaß. Denn der Dicke Donnerstag ist ja noch lange nicht vorbei. Die Frauen müssen noch viele weitere Etappen absolvieren. In Geschäfte und Kneipen rechts und links der Straßen schauen sie ebenso vorbei wie schließlich in der Burg und danach geht es wieder weiter ?durchs Dorf?. Feierabend haben die Dauner Möhnen jedoch erst später, weil im Fässchen, der Kneipe gegenüber des Hotels Stadt Daun, Musik und Tanz und Büttenreden beginnen. Dort halten dann auch Prinz und Prinzessin des Karnevalsvereins Dauner Narrenzunft samt Gefolge Einzug. Begleitet werden sie von sämtlichen Dauner Garden, deren jüngste Aktive ihr Debüt geben. Ausklingen wird der Weiberdonnerstag auch in diesem Jahr mit der traditionellen Karnevalsparty im Forum Daun. Miteinander und Gemeinsinn werden am Weiberdonnerstag in Kelberg groß geschrieben. Auch dort zeichnen die Möhnen und der Karnevalsverein Kelberg (KVK) gemeinsam verantwortlich für das Programm eines langen Tages. Die Möhnen kommen dafür ebenfalls schon um 8 Uhr morgens zusammen beim gemütlichen Frühstücks-Café-Treff. Danach ziehen sie durch die Gemeinde, um Geschäfte und Betriebe, deren Inhaber oder Betreiber sie eingeladen haben, zu besuchen. Um 14.11 Uhr machen sich Möhnen und Karnevalsvereinsaktive dann Seite an Seite auf zur Rathausstürmung unter Federführung des KVK, den Garde und Stadtsoldaten mit Kanonen und Musik unterstützen. Groß gefeiert wird anschließend in der Hochkelberghalle, der Sporthalle der Verbandsgemeinde Kelberg. Die allen begeisterten Fastnachtern offen stehenden Veranstaltungen umrahmen die Auftritte von Tanzgruppen und sowie weitere Aufführungen bis in die Nacht hinein. Ursula Schmieder Der Beitrag Späßchen und Tänzchen in Ehren erschien zuerst auf Die Woch.
Polizei warnt: In der Region sind Bettler unterwegs

Polizei warnt: In der Region sind Bettler unterwegs

Region/Trier. In den vergangenen Tagen häufen sich die Anrufe von Bürgern, die bettelnde Personen oder Personengruppen melden. Das teilt das Polizeipräsidium Trier mit. Ob in Reinsfeld und Kell am See oder in Konz, Saarburg, Wasserliesch und Oberemmel. Das Bild sei immer das Gleiche, sagt die Polizei: Meist osteuropäische Männer und Frauen ? manchmal auch mit Kinderwagen ? gehen durch die Wohngebiete, schauen sich um und klingeln an Haustüren oder sprechen Anwohner auf der Straße an. Sie halten einen Bettelzettel hin oder bitten um Geld oder etwas zu essen. Anschließend gehen sie eilig weiter. Wenn das den Anwohnern merkwürdig vorkommt und sie die Polizei rufen, überprüfen die Beamten die verdächtigen Personen. In den genannten Fällen waren einige der Überprüften polizeilich bekannt ? zum Teil wegen verschiedener Eigentumsdelikte. Betteln ist in Deutschland grundsätzlich nicht verboten. Allerdings ist aggressives Betteln untersagt. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Menschen einen Fuß in die Tür stellen oder sich trotz ablehnender Haltung des Hausbewohners nicht entfernen oder beleidigend werden. In den aktuellen Fällen im Bereich der Polizeiinspektionen Saarburg und Hermeskeil hat die Polizei bisher kein strafrechtlich relevantes Verhalten festgestellt. Die Polizei bittet Bürger, die auf ähnliche Weise um Spenden ersucht werden, um eine erhöhte Aufmerksamkeit. Denn es komme auch vor, dass das Klingeln an der Haustür und das Betteln für Trickdiebstähle oder zum Ausbaldowern günstiger Einbruchsgelegenheiten genutzt werde. Verallgemeinern sollte man dies jedoch nicht, sagt die Polizei, denn nicht alle Menschen führen Böses im Schilde, wenn sie an der Haustür um Spenden bitten. Die Polizei rät zur Vorsicht: Halten Sie die Hauseingangstüren stets geschlossen und prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie öffnen. Achten Sie auf fremde Personen auf dem Grundstück oder in der Nachbarschaft. Wenn Ihnen verdächtige Personen auffallen, rufen Sie sofort die Polizei. Treffen Sie keinesfalls selbst Maßnahmen, um die Personen aufzuhalten. Notieren Sie sich die Kennzeichen mitgeführter Autos und merken Sie sich Personenbeschreibungen. red   Der Beitrag Polizei warnt: In der Region sind Bettler unterwegs erschien zuerst auf Die Woch.
Kandidat für Chefposten

Kandidat für Chefposten

Bitburg. Der Bitburger Unternehmer Ralf Olk (Foto: privat) will Bürgermeister werden ? und ist damit der erste Bewerber, der nach Joachim Kandels seinen Hut in den Ring wirft. Wahltag ist der 24. September. Ob es schwierig wird gegen Kandels? ?Wer im Amt ist, hat immer einen Bonus?, sagt Olk. Der 52-Jährige wisse, dass er sich da einiges vorgenommen hat. Er wäre sogar bereit, das Jugendhotel Youtel, das er als Geschäftsführer leitet, bei einem Wahlerfolg aufzugeben. In Bitburg dürfte wohl kaum einer diesen Namen auf der Karte gehabt haben. Schließlich war Olk bisher kommunal- und parteipolitisch nicht aktiv. Der gebürtige Gilzemer ist vor 30 Jahren nach Bitburg gezogen, hat dort geheiratet und ein Reisebüro aufgebaut, das er vor Jahren an einen neuen Inhaber übergeben hat. So würde er es auch mit dem Youtel machen, wenn er zum Bürgermeister gewählt werden sollte. Und warum will er Bürgermeister werden? ?Ich lebe in dieser Stadt und verfolge mit großem Interesse, was hier passiert, wo es Probleme gibt, was läuft und wie es läuft?, sagt Olk. Für ihn geht es nun darum, die 200 Unterschriften von Unterstützern zu sammeln, die er als unabhängiger Bewerber braucht. Und: Er will mit allen Fraktionen sprechen ? in der Hoffnung, dass sich die ein oder andere politische Gruppierung hinter ihn stellt. Damit ist der Wahlkampf eröffnet.scho/cha   Der Beitrag Kandidat für Chefposten erschien zuerst auf Die Woch.

Sonderthemen

Schaden Trumps Abschiebungen der US-Wirtschaft?

Schaden Trumps Abschiebungen der US-Wirtschaft?

(New York (dpa)) Mit seiner Abschiebepolitik könnte Donald Trump US-Firmen einen Bärendienst erweisen. Die Arbeitslosenquote ist niedrig, in vielen Wirtschaftszweigen gibt es schon Probleme, Personal zu finden. Ohne illegale Einwanderer sieht es in manchen Branchen mau aus.
Deutsche Wirtschaft optimistischer

Deutsche Wirtschaft optimistischer

(München (dpa)) Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar verbessert. Der vom Münchner Ifo-Institut erhobene Geschäftsklimaindex stieg von 109,9 auf 111,0 Punkte. Ifo-Chef Clemens Fuest sagte in München: «Nach verhaltenem Jahresauftakt befindet sich die deutsche Wirtschaft wieder auf gutem Kurs.»
Studie hinterfragt «Schönheitsprämien» im Job

Studie hinterfragt «Schönheitsprämien» im Job

(London/Boston (dpa)) Seit Jahren erforschen Ökonomen darüber, ob das Aussehen die Höhe des Gehalts beeinflusst - positiv oder negativ. Eine neue Studie hinterfragt jetzt die Existenz einer solchen «Schönheitsprämie». Und stößt auf massive Kritik.
Regionaler Fußball
FuPa: Titel-Endspurt des Top-Quartetts

FuPa: Titel-Endspurt des Top-Quartetts

Ellscheid, Bitburg, Konz und Schweich - wer macht das Rennen in der Bezirksliga? Dem Führungsduo aus Ellscheid und Bitburg werden die besten Chancen auf eine Zukunft in der Rheinlandliga eingeräumt, doch die Verfolger lauern. Hier unser Meister-Tüv.
FuPa: Brandscheid-Rückkehr beim Derby in Morbach

FuPa: Brandscheid-Rückkehr beim Derby in Morbach

Englische Woche in der Rheinlandliga. Für zwei der sechs Teams aus dem Umkreis Trier geht es nach dem Start am Wochenende bereits am Mittwochabend weiter. Rheinlandliga-Toptorjäger Jan Brandscheid kehrt beim kleinen Derby zwischen dem SV Morbach und dem SV Mehring im Hunsrück an seine alte Wirkungsstätte zurück. Beide Teams sind mit einem Dreier in das Pflichtspieljahr 2017 gestartet. Die Partie ebenfalls für MIttwochabend angesetzte Partie zwischen dem FV Engers und der SG Kyllburg wurde indes abgesagt.
Eifelläufer gewinnen fünf Landestitel auf Pferderennbahn

Eifelläufer gewinnen fünf Landestitel auf Pferderennbahn

(Hassloch) Sechs Landesmeistertitel gewannen die Läufer der Region bei den rheinland-pfälzischen Crosslaufmeisterschaften in Hassloch in der Pfalz. Überragend: Thorben Dietz von der LG Vulkaneifel, der viermal Gold mit nach Hause nahm.
Seitenwagen-Rennsport in Trier: Wo Mensch und Maschine eins werden (Video)

Seitenwagen-Rennsport in Trier: Wo Mensch und Maschine eins werden (Video)

(Trier) Sie sind Asphalt-Artisten in Schräglage: Seitenwagen- Fahrer rasen mit ihren ultraflachen Fahrzeugen über Straßen- und Rundkurse. In den Kurven wirken enorme Fliehkräfte auf sie. Trier ist zu einer Hochburg der Gespanne im Motorrad-Rennsport geworden.
Russland ernennt Aufpasser für Fußball-WM

Russland ernennt Aufpasser für Fußball-WM

(Moskau) Moskau (dpa) Der frühere russische Nationalspieler Alexej Smertin ist vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zum Beauftragten gegen Rassismus und Diskriminierung ernannt worden. "Russland ist ein multinationales Land, in dem rund 200 Ethnien friedlich miteinander leben", sagte der ehemalige Mittelfeldspieler von Girondins Bordeaux und des FC Chelsea einer Mitteilung des russischen Fußball-Verbands vom Dienstag zufolge.
«Zu Naiv» gegen Atlético - Bayer gibt Hoffnung nicht auf

«Zu Naiv» gegen Atlético - Bayer gibt Hoffnung nicht auf

(Leverkusen (dpa)) Bayer Leverkusen wurde von Atlético Madrid phasenweise vorgeführt. Doch Spieler und Trainer Schmidt hielten sich nach dem 2:4 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League an den guten Eindrücken in der zweiten Halbzeit fest.
Ehemaliger Fußball-Lehrer Schafstall wird 80

Ehemaliger Fußball-Lehrer Schafstall wird 80

(Krefeld (dpa)) Wie so viele Trainer in der höchsten deutschen Spielklasse hat er selbst nie in der Bundesliga gespielt, um dort später an der Seitenlinie doch eine erfolgreiche Karriere hinzulegen: Rolf Schafstall.
Oldenburg dank Qvale im Champions-League-Achtelfinale

Oldenburg dank Qvale im Champions-League-Achtelfinale

(Oldenburg (dpa)) Die EWE Baskets Oldenburg stehen im Achtelfinale der Basketball-Champions-League. Der Bundesligist gewann das Playoff-Rückspiel gegen Awtodor Saratow aus Russland mit 98:89 (51:40) und drehte damit die Hinspiel-Pleite.

Linke Politik aus dem Bauch

Werner Kolhoff
Die SPD und die Agenda 2010.

Der Messias der SPD und das Phantom-Problem

Stefan Vetter
Schulz plant soziale Reformen.

Grailisch schien

Ei wat haben die Wittlicher dem Türmchie grailisch schien gratuliert. Wir sind halt irgendwie verkehrt: Der schönste, rechtwinkligste und größte Flachdachneubau kann gegen grailisch schien, buckelig, uralt und klitzeklein nicht ankommen.
Steven Spielbergs Mutter Leah Adler gestorben

Steven Spielbergs Mutter Leah Adler gestorben

(Los Angeles (dpa)) Sie war Konzertpianistin und Malerin. Jetzt ist Steven Spielbergs Mutter Leah Adler mit 97 Jahren gestorben.
Jennifer Lopez: Alter spielt keine Rolle

Jennifer Lopez: Alter spielt keine Rolle

(Los Angeles (dpa)) Jennifer Lopez ist eine der attraktivsten Frauen in Hollywood und wird immer wieder an der Seite jüngerer Männer gesehen. Na und, meint J.Lo.
Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit

Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit

(Köln/Mainz (dpa)) Für Bauer von Rosenmontagswagen herrschen gerade goldene Zeiten. Trump, Brexit, Erdogan - es gibt so vieles, was man mit einem bissigen Kommentar bedenken könnte. In Köln und Mainz sind die Motivwagen nun fertig. Sie spiegeln die politische Großwetterlage.
Opel: Tschüss Meriva, willkommen Crossland X

Opel: Tschüss Meriva, willkommen Crossland X

(Trier.) Tschüss Meriva, willkommen Crossland X: Opel besetzt erstmals das Segment der so genannten CUV. Eine erste Begutachtung und Sitzprobe des TV.
Gut belüftet in 13 Sekunden

Gut belüftet in 13 Sekunden

(Leverkusen) Mazda bietet seinen Roadster MX-5 nun auch mit festem Klappdach an. RF heißt die neue Version.
Augen auf beim Autokauf

Augen auf beim Autokauf

(Stuttgart/München) Wie entdecken Interessenten verdeckte Unfallschäden bei Gebrauchtwagen, und was können Fahrzeugbesitzer tun, wenn sie erst nach dem Kauf solche Mängel finden?
FreeDOS lässt Spiele-Klassiker auf modernen PCs laufen

FreeDOS lässt Spiele-Klassiker auf modernen PCs laufen

(Berlin (dpa/tmn)) Doom, Duke Nukem oder Jill of the Jungle: Diese Retro-Games laufen auch auf modernen Computern. Möglich macht das eine neue Version von FreeDOS.
«Robinson: The Journey» für Oculus Rift erschienen

«Robinson: The Journey» für Oculus Rift erschienen

(Frankfurt/Main (dpa/tmn)) Robin entdeckt den Planeten Tyson III - eine Welt voller Dinosaurier. Der Junge ist der Protagonist in dem Spiel «Robinson: The Journey». Das wird mit einer Virtual-Reality-Brille gespielt.
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight

Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight

(Berlin (dpa/tmn)) Valve verabschiedet sich von Greenlight. Entwickler konnten über das Programm neue Spiele auf der Spiele-Plattform Steam veröffentlichen und diese von Spielern bewerten lassen. Doch Greenlight wurde missbraucht. Deshalb wird es von Steam Direct ersetzt.
Brauerei ruft «Mixery»-Getränk zurück

Brauerei ruft «Mixery»-Getränk zurück

(Homburg (dpa)) Käufer eines «MiXery Nastrov Flavour Iced Lemon»-Mehrweg-Sixpack sollten einen Blick auf die Verpackung werfen. Produkte mit der Chargennummer L 09 K6 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum August 2017 sollten nicht getrunken, sondern im Supermarkt zurückgegeben werden.
Kinderwagen im Test: Nur drei Modelle schneiden «gut» ab

Kinderwagen im Test: Nur drei Modelle schneiden «gut» ab

(Berlin (dpa/tmn)) Für manche Eltern zählt vor allem die Optik des Kinderwagens. Viel wichtiger sind aber Sicherheit und wenige Schadstoffe. Nicht alle Hersteller erfüllen diese Kriterien. Vier von zwölf getesteten Modellen schneiden bei der Stiftung Warentest deshalb schlecht ab.
Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfällen nötig

Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfällen nötig

(Berlin (dpa)) Magendrücken, gebrochenes Bein, Schlaganfall - wohin soll der Patient im Notfall gehen, zum niedergelassenen Bereitschaftsarzt oder direkt ins Krankenhaus? So richtig klar ist das den meisten Patienten nicht.
Betriebsverkauf erhöht Beiträge für freiwillig Versicherte

Betriebsverkauf erhöht Beiträge für freiwillig Versicherte

(Stuttgart/Berlin (dpa/tmn)) Selbstständige können sich nicht privat und freiwillig gegen den Krankheitsfall versichern. Die Beitragshöhe wird dann nach dem durchschnittlichen Monatsgewinn berechnet. Zu diesem zählt auch der Erlös aus der Betriebsveräußerung.
Reisemängel rügen - Wie Reisende zu ihrem Recht kommen

Reisemängel rügen - Wie Reisende zu ihrem Recht kommen

(Hannover (dpa/tmn)) Nicht jeder Urlaub verläuft so, wie man erwartet hat. Bei ganz schlechten Erfahrungen sind Preisnachlässe möglich. Darum müssen sich die Betroffenen aktiv kümmern.
BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

(Karlsruhe (dpa)) Bausparer freuten sich bisher über ältere Verträge, die immer noch drei oder vier Prozent Zinsen abwerfen. Anders die Bausparkassen: Sie haben massenhaft Kunden gekündigt. Zu Recht, wie der BGH entschied.
Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

(Stuttgart (dpa/tmn)) Die gute Nachricht ist: Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, ist manchmal kurz vor dem Verzweifeln. So viele Möglichkeiten! Helfen kann dann, sich an früher zu erinnern.
Lehrstellensuche 2017 - Gute Aussichten für Jugendliche?

Lehrstellensuche 2017 - Gute Aussichten für Jugendliche?

(Berlin (dpa/tmn)) Der Wirtschaft geht es gut - 2017 ist also kein schlechtes Jahr, um mit der Schule fertig zu werden und eine Lehrstelle zu suchen. Trotzdem ist es nicht überall einfach. In welchen Regionen und Berufen wird es wieder eng?
Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen

Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen

(Stuttgart (dpa/tmn)) Als Azubi einen Teil der Lehrzeit im Ausland verbringen? Viele haben davon noch nie gehört. Dabei ist das in allen Berufen möglich. Und teuer muss so ein Aufenthalt auch nicht sein. Experten auf der Bildungsmesse Didacta erklären, wie so etwas funktioniert.
Bitte nicht verhätscheln: Was ein Chihuahua braucht

Bitte nicht verhätscheln: Was ein Chihuahua braucht

(Dortmund (dpa/tmn)) Manchmal werden die kleinen Hunde wie ein Spielzeug betrachtet - sie tragen eigene Accessoires und werden in die Handtasche gesteckt. Aber damit tut man Chihuahuas gar keinen Gefallen, sagen Experten.
Tier-Energiekosten: Teure Geckos und günstige Katzen

Tier-Energiekosten: Teure Geckos und günstige Katzen

(München (dpa)) Haustiere gelten als des Menschens beste Freunde. Aber nur mit Luft und Liebe können sie nicht versorgt werden. Einige Tierarten verbrauchen besonders viele Energiekosten, andere hingegen fast keine.
Tierische Frühlingsgefühle im Februar

Tierische Frühlingsgefühle im Februar

(Hamburg (dpa)) Die ersten Vögel suchen nach Nistmöglichkeiten, die Kröten fangen an zu wandern und die Hummeln fliegen los: Es wird wieder Frühling im Land.
Die Hand des «Sadhu»: Ein strenggläubiger Hindu, ein «Sadhu» (Heiliger Mann), hält in einem Tempel in Kathmandu in Nepal einen Spiegel in der Hand. Sadhus aus Indien und Nepal feiern dort am 23.2. «Shivaratri», die Nacht des Gottes Shiva. Foto: Niranjan Shrestha