/dossier/default

Dossier: Bombenfunde in der Region

Nachrichten
Zum Glück bleibt's nur beim kleinen Knall

Zum Glück bleibt's nur beim kleinen Knall

Alles gut gegangen: Wie von den Sprengstoffexperten vorausgesehen, hat die Entschärfung der Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Freitagabend keine größeren Probleme bereitet. Um 21.40 Uhr durften Anwohner und Passanten zurück ins Evakuierungsgebiet.

Alle warten darauf, dass nichts passiert

Alle warten darauf, dass nichts passiert

Wie schnell doch eine Räumung vonstattengehen kann. Nahezu geräuschlos sind die Vorbereitungen für die Entschärfung einer Weltkriegsbombe gelaufen, die bei Bauarbeiten auf einem Gelände in der Trierer Neustraße gefunden worden waren. Gleichwohl war es jede Menge Arbeit.
Problemloser Einsatz: Trierer Bombenfreitag um 21.41 Uhr vorbei - Entschärfung des Weltkriegs-Blindgängers verläuft nach Plan

Problemloser Einsatz: Trierer Bombenfreitag um 21.41 Uhr vorbei - Entschärfung des Weltkriegs-Blindgängers verläuft nach Plan

Aufatmen in Trier: Am Freitagabend ist eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg problemlos unschädlich gemacht worden. Wegen der Entschärfung waren weite Teile der Altstadt evakuiert worden. Etwa 6000 Menschen hatten ihre Wohnungen verlassen müssen.
Trier wird zur Geisterstadt - Evakuierung verläuft ohne Probleme

Trier wird zur Geisterstadt - Evakuierung verläuft ohne Probleme

Freitagabend, kurz nach 20 Uhr: Die Trierer Innenstadt ist so leer wie eine gerade nicht genutzte Filmkulisse. Einsatzwagen der Polizei rollen durch die Straßen. Hauptmarkt und Kornmarkt sind völlig verwaist. Ein ebenso seltener wie unheimlicher Anblick.
Von der Evakuierung bis zur Entschärfung - Liveticker auf volksfreund.de

Von der Evakuierung bis zur Entschärfung - Liveticker auf volksfreund.de

Die Entschärfung einer Fliegerbombe in Trier ist am Freitagabend erfolgreich verlaufen. Um 21.41 Uhr hieß es: Entwarnung. Alle Sperrmaßnahmen aufgehoben. Volksfreund.de war mit dem Liveticker dabei.
Alles ist vorbereitet für die Evakuierung und Sperrung der Trierer Innenstadt am Freitagabend

Alles ist vorbereitet für die Evakuierung und Sperrung der Trierer Innenstadt am Freitagabend

Nahezu die komplette Trierer Innenstadt wird am heutigen Freitagabend wegen der Bombenentschärfung in der Neustraße geräumt. Die Stadtverwaltung rechnet damit, dass auch die Autofahrer sich auf die Sperrung eingestellt haben - und das große Chaos ausbleibt. Wir berichten live am Abend rund um die Evakuierung und Entschärfung.
Bombenentschärfung in Trier: Polizei bewacht leere Wohnungen

Bombenentschärfung in Trier: Polizei bewacht leere Wohnungen

Angst vor Einbrechern: Bei den mehr als 300 Anrufen beim Bomben-Bürgertelefon, das die Stadt unter der Rufnummer 0651/718-1817 eingerichtet hat, haben laut Rathaus-Pressesprecher Ralf Frühauf etliche Anwohner Ängste geäußert, dass Einbrecher die Evakuierungszeit ausnutzen könnten, um in Häuser und Wohnungen einzudringen.
Sprengstoff-Experte:

Sprengstoff-Experte: "Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas schief geht, geht gegen Null."

Wenn am Freitagabend in der Neustraße die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft wird, ist Horst Lenz ganz nah dabei. Der Leiter des rheinland-pfälzischen Kampfmittelräumdiensts hat im Gespräch mit dem TV Details des gefährlichen Jobs erläutert. Eines steht fest: Einen sehr lauten Knall wird es definitiv geben.
Stadt setzt Sonderbusse zu Evakuierungsunterkünften ein - Karte mit Straßensperrungen

Stadt setzt Sonderbusse zu Evakuierungsunterkünften ein - Karte mit Straßensperrungen

Zwei Schuttlebus-Linien sollen am Freitagabend die Anwohner aus dem Evakuierungsgebiet in die Interimsunterkünfte Friedrich-Wilhelm-Gymnasium und Berufsbildende Schule bringen. Inzwischen gibt es auch eine Karte von den Straßensperrungen am Freitag.
Bombenfund in Trier: Wenn Sie hier wohnen, müssen Sie raus  (Liste/PDF)

Bombenfund in Trier: Wenn Sie hier wohnen, müssen Sie raus (Liste/PDF)

Etwa 6000 Menschen sind von der Entschärfung der Weltkriegsbombe in der Trierer Innenstadt am Freitag betroffen. Wir listen die Straßen auf, in denen die Häuser evakuiert werden müssen.
Dezember-Bomben von 1944 töten 420 Menschen in Trier

Dezember-Bomben von 1944 töten 420 Menschen in Trier

Die am Dienstag in der Neustraße gefundene 250-Kilo-Bombe entstammt vermutlich dem letzten der drei schweren Angriffe, die britische Maschinen kurz vor Weihnachten 1944 flogen. Was damals passierte, hat der Heimat- und Militärgeschichtsforscher Adolf Welter recherchiert.
Weitere Artikel
Bombenfunde in der Region
16.08.2011 17:21

Bombenfunde in der Region

01.05.2011 20:35

Zeitgeschichte

Bombenfund in Bahnhofsnähe
13.10.2010 21:34

Bombenfund in Bahnhofsnähe

01.04.1998 00:00

Teichplatz-Bombe entschärft

06.09.2010 21:40

Räumdienst sucht Bombe

Bombe entschärft
28.03.2010 14:57

Bombe entschärft

Bombenfund in Bleialf
26.03.2010 21:36

Bombenfund in Bleialf

Eine Bombe auf der Dasburg
26.05.2009 21:36

Eine Bombe auf der Dasburg

Weltkriegsbombe gefunden
17.11.2008 15:40

Weltkriegsbombe gefunden

Bombe macht Sorge
25.04.2008 21:30

Bombe macht Sorge

Heute Bomben-Entschärfung
14.08.2007 21:30

Heute Bomben-Entschärfung

Die Bombe war gestern
26.03.2007 20:00

Die Bombe war gestern

18.10.2006 20:00

Ein eingespieltes Team

17.10.2006 20:00

"Plötzlich lag sie da"

15.03.2006 21:07

Explosive Funde

Zittern vor der Bombe
14.03.2006 22:07

Zittern vor der Bombe

Bibbern vor der Bombe
14.03.2006 21:07

Bibbern vor der Bombe

23.01.2006 21:07

Bombe entschärft

Profis legen Bombe lahm
19.09.2003 16:37

Profis legen Bombe lahm