/dossier/default

Dossier:

TrierPlanungen für Einkaufszentrum in Trier stocken - Investor ECE will keine Vereinbarung mehr

Der Einkaufszenter-Entwickler ECE will derzeit keine Entwicklungsvereinbarung zum Bau eines Shopping-Centers an der Europahalle mehr mit der Stadt Trier abschließen. Gestorben ist das Projekt für die Hamburger aber nicht. mehr...



  • 19. Juli 2013

    Center-Pläne machen Händlern Sorgen

    TrierEin zusätzliches Einkaufscenter in der Trierer Innenstadt wäre eher schlecht für die vorhandenen Betriebe und den Einzelhandelsstandort. Diese Meinung vertreten die meisten Teilnehmer einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer Trier. Auch der TV hat seine Leser befragt, die kaum Bedarf für ein weiteres Center sehen. mehr...


  • 18. Juli 2013

    Trierer Händler sehen Einkaufscenter kritisch

    TrierUmfrage der Industrie- und Handelskammer: Händler bangen um Attraktivität der Innenstadt. Nur jeder zehnte Betrieb erwartet positive Effekte. mehr...


  • 26. Juni 2013

    Kritiker des Einkaufcenters in der Überzahl

    TrierBraucht Trier zwei neue Einkaufcenter? Ein Oberbürgermeister in der Defensive, ein angriffslustiger Akademiker, ein gelassener Investor, zwei engagierte Händler und eine emotionale Diskussion prägen die TV-Podiumsdiskussion "City vor dem Ausverkauf?" vor 200 Zuhörern in der Aula des Humboldt-Gymnasiums. mehr...


  • 26. Juni 2013

    Vorsicht, Distanz und viel Skepsis

    TrierAuch aus den Reihen des Publikums wird am Dienstagabend harte Kritik an einem neuen Center in Trier laut. Die Stadtratsfraktionen der CDU, SPD, FWG, FDP und die Grünen zeigen Distanz oder zumindest Vorsicht. mehr...


  • 26. Juni 2013

    Protest im Erdgeschoss

    "Endstation Treppenhaus" nennen Michael Bohl, Nancy Poser, Lydia Schäffer und Peter Musti (von links) ihre Protestaktion vor der TV-Podiumsdiskussion, an der sie gerne teilgenommen hätten. Das ist jedoch nicht möglich, denn die Aula des Humboldt-Gymnasiums ist für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar. mehr...


  • 25. Juni 2013

    Diskussion vor 200 Besuchern: Quo vadis, Einkaufsstadt Trier?

    TrierDer TV hat eingeladen und rund 200 Besucher sind erschienen: In der Aula des Humboldt-Gymnasiums ist es am Dienstagabend bei einer Podiumsdiskussion mit Experten und Bürgern um die Einkaufsstadt Trier gegangen. Verträgt die City noch mehr Verkaufsflächen und sollte sie sich bei der Prüfung dieser Frage an den Investor ECE binden? Das waren die Kernfragen des Abends. mehr...


  • 24. Juni 2013

    Zahlen und Fakten zur Einkaufsstadt Trier

    TrierWie geht es weiter mit der Einkaufsstadt Trier? Darüber wird heute Abend beim TV-Leserforum im Humboldt-Gymnasium diskutiert. Damit die TV-Leser mitreden können, hat der TV Zahlen und Fakten zum Trierer Handel zusammengetragen. mehr...


  • 21. Juni 2013

    "Kein zusätzliches Center für Trier"

    TrierÜber ein mögliches Einkaufscenter-Wettrüsten in der Region, die Folgen eines Exklusivvertrags mit dem Investor ECE für Grundstücksbesitzer und die Notwendigkeit eines regionalen Einzelhandelskonzepts hat TV-Redakteurin Christiane Wolff mit Uni-Dozent Christian Muschwitz gesprochen. Als Stadtplaner hat er in den 1990ern die Ansiedlung eines ECE-Centers in Hamm begleitet. mehr...


  • 18. Juni 2013

    Einkaufscenter: SPD stellt sich hinter OB Jensen

    TrierDie Trierer SPD unterstützt Klaus Jensen: Der Oberbürgermeister hatte die Entscheidung über einen möglichen Vertrag mit dem Einkaufscenter-Investor ECE von der Juli-Sitzung des Stadtrats abgesetzt. mehr...


  • 17. Juni 2013

    TV-Leserforum am 25. Juni: City vor dem Ausverkauf? Diskutieren Sie mit!

    Trier"City vor dem Ausverkauf? Die Zukunft der Einkaufsstadt Trier": Unter diesem Titel beschäftigt sich ein TV-Leserforum mit der Diskussion um die Ansiedlung weiterer Shopping-Center in der Stadt. Nun stehen Termin und Ort fest: Das Forum beginnt am 25. Juni um 20 Uhr in der Aula des Humboldt-Gymnasiums. mehr...


  • 14. Juni 2013

    Kein ECE-Vertrag mehr vor der Sommerpause

    TrierDer Beschluss, ob Trier bei der Aufstellung eines Entwicklungskonzepts für die City mit dem Einkaufscenter-Investor ECE zusammenarbeitet, fällt nicht wie geplant in der Stadtratssitzung am 3. Juli. Oberbürgermeister Jensen will den Fraktionen mehr Beratungszeit einräumen. mehr...


  • 11. Juni 2013

    Freie Wähler in Trier sehen Exklusiv-Vereinbarung mit ECE kritisch

    TrierDie Freie Wählergemeinschaft Trier (FWG) sieht die Exklusivvereinbarung, die die Stadt Trier dem Shoppingcenter-Betreiber ECE einräumen will kritisch. In einer Sondersitzung zu diesem Thema beschloss die FWG, dass sie Änderungen am Nutzungskonzept fordern und sich für einen offenen Wettbewerb aussprechen wird. mehr...


  • 09. Juni 2013

    Die Altstadt jahrelang im Ausnahmezustand

    TrierWer sich jetzt schon über das Einkaufscenter aufregt, das die ECE in Trier bauen will, sei beruhigt: Bis solch ein Projekt realisiert ist, fließt, wie der Volksmund sagt, "viel Wasser die Mosel runter". Im Falle der Trier-Galerie dauerte es sechs Jahre von der offiziellen Ankündigung bis zur Eröffnung 2008. Die Schlussphase aber hatten es in sich und versetzte ein ganzes Altstadtquartier in den Ausnahmezustand. mehr...


  • 04. Juni 2013

    Die Stadt in der Stadt

    Ludwigshafen/TrierHalb so viel Verkaufsfläche wie der Rest der Stadt, 130 Geschäfte mit luxuriösen Marken und 1400 Parkplätze: Auch wenn die Städte Trier und Ludwigshafen nicht vergleichbar sind, hat sich der TV ein ECE-Einkaufscenter, die Rhein-Galerie in Ludwigshafen, angeschaut. Was bietet die Shoppingmall ihren Kunden und was halten die Mieter im Center sowie die Einzelhändler aus der Innenstadt von der Galerie? mehr...


  • 27. Mai 2013

    "Wir machen uns stark für lebendige Innenstädte"

    TrierZum Interviewtermin im Café Mohr hat ECE-Manager Gerd Wilhelmus Trier-Lektüre mitgebracht: Er blättert in den "Weichenstellungen" von Ex-Oberbürgermeister Helmut Schröer - im Kapitel über den Viehmarkt. Im Interview mit TV-Redakteur Michael Schmitz geht er auch auf die Kritik an ECE ein. mehr...


  • 27. Mai 2013

    "Es ist viel zu früh, sich auf einen Investor festzulegen"

    TrierWie ECE-Manager Gerd Wilhelmus greift auch Michael Cornelius auf Fachliteratur zurück. Beim Gespräch mit TV-Redakteur Marcus Hormes zeigt Cornelius auf seinem Schreibtisch das Buch "Angriff auf die City" mit kritischen Texten zu Einkaufscentern. mehr...


  • 27. Mai 2013

    Steht Triers City vor dem Ausverkauf?

    TrierLiebe Leserinnen, liebe Leser! In Trier steht Stadtentwicklung an zwei zentralen Punkten der Trierer City bevor: Im Süden rund um Viehmarkt, Europahalle, Theater und Rathaus. Im Norden rund um Karstadt, Kaufhof und die Treveris-Passage. mehr...


  • 27. Mai 2013

    Neue Einkaufszentren in Trier? Alles über den Vertrag zwischen ECE und der Stadt Trier

    Derzeit müssen die Fraktionen im Trierer Stadtrat eine wichtige Entscheidung für die zukünftige Entwicklung der Innenstadt fällen: Die Investorengesellschaft ECE aus Hamburg möchte mit der Stadt einen Vertrag abschließen. In einer maximal drei Jahre langen Planungsphase soll ein Konzept erarbeitet werden, in dem entschieden werden soll, wie man zusammen die Stadt attraktiver gestalten kann. mehr...


  • 23. Mai 2013

    Der Trierer Einzelhandel schlägt Alarm

    TrierVor der Entscheidung über eine Zusammenarbeit der Stadt Trier mit dem Projektentwickler ECE spitzt sich die Diskussion zu. Der Einzelhandelsverband Region Trier warnt davor, sich schon beim Erstellen eines Entwicklungskonzepts für die Innenstadt exklusiv an einen Investor zu binden. mehr...





volksfreund.de Top Links