/dossier/default

Dossier: TV-Krimiherbst

Nachrichten
Morden im Norden

Morden im Norden

Sie sind meistens düster, oft melancholisch und damit überaus erfolgreich: Der Skandinavienkrimi gilt mittlerweile als eigenständiges Genre. Der TV ist der Frage nachgegangen, warum gerade die Geschichten aus dem hohen Norden so fesselnd sind.

Krimirätsel

Tina Morscheid wohnt in einem zweigeschossigen Haus in Kell am See. Es ist jetzt gegen zehn Uhr abends, und Kommissarin Käthe Kamp observiert das Haus mit ihrem Kollegen Carl Heller.
Der Ausbrecherkönig ist längst wieder draußen

Der Ausbrecherkönig ist längst wieder draußen

Der Schwerverbrecher Muhamed Agovic hielt die Region ab 1995 jahrelang in Atem. In Erinnerung bleibt der längst wieder in die Freiheit entlassene Mörder vor allem als Ausbrecherkönig, dem aus dem Trierer Knast eine spektakuläre Flucht gelang.

TV-Krimirätsel: Eiskalt in Wittlich

Marion Brueck wartet vor dem Institut für Rechtsmedizin in Wittlich auf Sonderkommissarin Käthe Kamp. "Sie haben einen Toten gefunden?", fragt sie kühl.

Tatort Nationaltheater - Fragen an Udo Wachtveitl

Der Schauspieler, Autor und Regisseur Udo Wachtveitl (52), in Deutschland vor allem durch seine Hauptrolle im Münchner Tatort sehr populär, ist eines der Zugpferde beim "Aufstand". TV-Redakteur Dieter Lintz hatte Gelegenheit zu einem Gespräch am Rande der Aufführungen.
Der ewige Zweite

Der ewige Zweite

Mit Dr. Watson hat alles angefangen. Die rechte Hand von Sherlock Holmes war der erste berühmte Assistent der literarischen Kriminalgeschichte. Auch 125 Jahre nach seiner Erfindung kommt nach wie vor kaum ein Krimi ohne den "zweiten Mann" aus - schon, damit sich der Kommissar angemessen profilieren kann.
Totgetreten wegen 90 Mark

Totgetreten wegen 90 Mark

Wie kaum ein anderes Gewaltverbrechen hat der brutale Raubüberfall auf die japanische Studentin Mutsuko Ayano auf dem Trierer Petrisberg die Öffentlichkeit aufgewühlt. Der Täter sitzt 28 Jahre nach der Bluttat noch immer hinter Gittern, weil er wenige Wochen später in Regensburg eine weitere Frau getötet hatte. Der TV-Krimi-Herbst bietet einen Rückblick.
Vor laufender Kamera gegen das Verbrechen

Vor laufender Kamera gegen das Verbrechen

Der Krimi im Fernsehen ist der Deutschen liebstes Hobby. Krimiformate wie "Tatort" oder "CSI: Den Tätern auf der Spur" haben regelmäßig gigantische Einschaltquoten. Die Ermittlungen vor laufender Kamera haben schon bei Miss-Marple-Verfilmungen die Zuschauer begeistert und tun es bis heute.
Warum die Mimi ohne Krimi nie ins Bett geht

Warum die Mimi ohne Krimi nie ins Bett geht

Agatha Christie und Stieg Larsson, Henning Mankell und Edgar Wallace begeistern Millionen. Warum lesen wir so gerne Kriminalgeschichten? Anglistik-Professorin Hilary Dannenberg von der Uni Trier spricht über die faszinierende Aura des Verbrechens.
Des Lesers Lust auf Böses

Des Lesers Lust auf Böses

Eine Leiche, ein Ermittler, viele Verdächtige: Das Strickmuster der klassischen Kriminalromane hat sich seit ihrer Entstehung im Grunde kaum verändert. Und doch ist das beliebte Genre unglaublich vielseitig. Der TV gibt einen Einblick, wie sich Kriminalromane entwickelt haben.
Lassen Sie sich entführen! Startschuss für den Krimi-Herbst: Zwei Monate besonderer Lesespaß im Trierischen Volksfreund

Lassen Sie sich entführen! Startschuss für den Krimi-Herbst: Zwei Monate besonderer Lesespaß im Trierischen Volksfreund

Spaß an Detektivarbeit? Lust auf Grusel? Krimis gehören zur beliebtesten Unterhaltung überhaupt – sei es als Buch, Film oder Hörspiel. Besonders der Regionalkrimi boomt. Aus diesem Grund bieten wir unseren Lesern auch im Volksfreund einen kriminell spannenden Herbst mit vielen Geschichten und Berichten rund um das Genre. Dazu gibt es Rätsel, Gewinnspiele und vieles mehr...