/dossier/default

Dossier: Die Reichspogromnacht 1938 in der Region

Nachrichten
Reichspogromnacht: Der Morgen des 10. November 1938 in Trier

Reichspogromnacht: Der Morgen des 10. November 1938 in Trier

9./10. November 1938. Augenzeugen-Berichte und Prozessakten der Strafkammer Trier von 1949 blättern ein dunkles Kapitel Stadtgeschichte auf. Der TV versucht den Tag aufgrund alten Quellenmaterials zu rekonstruieren.

„Der Lehrer forderte uns auf, volle Einmachgläser gegen die Wand zu werfen!“

„Der Lehrer forderte uns auf, volle Einmachgläser gegen die Wand zu werfen!“

Sie war zehn Jahre alt, er 12. Vergessen haben sie nie. Jenen Morgen des 10. Novembers 1938 nach der Reichspogromnacht, als in Trier wie überall im Land jüdische Wohnungen und Häuser demoliert und die Synagogen geplündert und angezündet wurden. Im Gespräch mit dem TV erzählen Magda und Werner Schuler.
Reichspogromnacht: Das geschah mit den Synagogen im Trierer Land

Reichspogromnacht: Das geschah mit den Synagogen im Trierer Land

Den Synagogen in der Region widerfuhren unterschiedliche Schicksale in der Reichspogromnacht. Die Auflistung zeigt, was mit den jüdischen Gotteshäusern in der Region geschah.

"Ich bevorzuge den Begriff Synagogenbrandnacht"

Fünf Fragen an Privatdozent Dr. Olaf Blaschke von der Uni Trier, dessen Forschungsschwerpunkte im Fachbereich Neuere und Neueste Geschichte unter anderem der Antisemitismus, Nationalsozialismus und die Deutsch-jüdische Geschichte sind.
Chronologie: Hitlers antisemitische Politik in Trier seit 1933

Chronologie: Hitlers antisemitische Politik in Trier seit 1933

Der Antisemitismus verbreitete sich in der Region Trier nicht schlagartig. Noch bei der Reichtagswahl 1933 war die Zentrumspartei noch stärkste Partei in Trier. Unsere Chronologie zeigt, wie der Judenhass in der Region Trier einzug hielt.
Die Pogromnacht in der nationalsozialistischen Hetzpresse

Die Pogromnacht in der nationalsozialistischen Hetzpresse

In den nationalsozialistischen Medien wurde die Reichspogromnacht bejubelt. Auch das „Trierer Nationalblatt“ befasst sich am 11. November 1938 in einem Artikel mit dem Ereignis.

Erich Glückauf – Jude und Kommunist aus Wittlich

Nach der Reichspogromnacht appellierte der in Wittlich geborene Erich Glückauf im Radiosender „Deutschen Freiheitssender 29,8“ an „alle anständigen Deutschen“, sich gegen die Nazi-Pogrome zu wenden.

Zeittafel zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Trier

Die jüdische Gemeinde in Trier hat eine lange Tradition und Geschichte. Bereits 1066 wird sie erstmals erwähnt. Ein Rückblick.