/dossier/default

Dossier: Regierungswechsel in Mainz

Stabwechsel in Mainz: Nach 18 Jahren im Amt tritt der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck ab - auf ihn folgt die bisherige Sozialministerin Malu Dreyer aus Trier.

Nachrichten
Erster Tag im neuen Amt - Politischer Alltag geht für Dreyer los

Erster Tag im neuen Amt - Politischer Alltag geht für Dreyer los

Wahl, Vereidigung, erste Rede als Ministerpräsidentin: Für Malu Dreyer (SPD) war der 16. Januar ein ganz besonderer Tag. Nun beginnt für sie der politische Alltag - und der ist voller Herausforderungen.

Umfrage zur neuen Ministerpräsidentin

Das erhoffen sich TV-Leser von der frisch gewählten Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Küsschen für die strahlende neue Landeschefin

Historischer Moment im rheinland-pfälzischen Landtag: Nach 18 Jahren Kurt Beck führt jetzt eine Frau die Regierungsgeschäfte. Die Triererin Malu Dreyer (51) ist erst die siebte Ministerpräsidentin an Mosel und Rhein.
Zufliegende Herzen, hohe Erwartungen

Zufliegende Herzen, hohe Erwartungen

Politiker mit Stehvermögen sind selten geworden in Deutschland. Kurt Beck ist zweifellos einer von ihnen.

Jetzt regiert die Triererin Malu Dreyer Rheinland-Pfalz

Alle 60 Stimmen von Rot-Grün, donnernder Beifall im Landtag: Malu Dreyer ist neue Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Sie ist die erste Frau in diesem Amt. Die 51-Jährige definiert das Wohlergehen der Bürger als einziges Ziel, das alle verfolgen müssten.

Eine ganz normale Nachbarin

Während in Mainz eine Triererin Ministerpräsidentin wird, geht in ihrem Wohnviertel das Leben weiter wie immer. "Wir freuen uns riesig für und mit Malu Dreyer - aber für uns bleibt sie eine ganz normale Nachbarin", sagt Hilde Greichgauer vom sozialen Wohnprojekt Schammatdorf.

Sie lächelt viel - und kann knallhart verhandeln

In Rheinland-Pfalz hat eine neue politische Zeitrechnung begonnen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (51, SPD) will das Erbe ihres Vorgängers Kurt Beck fortführen und baut wie er auf die rot-grüne Koalition in Mainz. Doch sie wird einen anderen, kommunikativeren Regierungsstil pflegen.
Sie lächelt viel - und kann knallhart verhandeln

Sie lächelt viel - und kann knallhart verhandeln

In Rheinland-Pfalz hat eine neue politische Zeitrechnung begonnen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (51, SPD) will das Erbe ihres Vorgängers Kurt Beck fortführen und baut wie er auf die rot-grüne Koalition in Mainz. Doch sie wird einen anderen, kommunikativeren Regierungsstil pflegen.

Eine ganz normale Nachbarin

Während in Mainz eine Triererin Ministerpräsidentin wird, geht in ihrem Wohnviertel das Leben weiter wie immer. "Wir freuen uns riesig für und mit Malu Dreyer - aber für uns bleibt sie eine ganz normale Nachbarin", sagt Hilde Greichgauer vom sozialen Wohnprojekt Schammatdorf.

Dokumentation: Antrittsrede der neuen Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Landtag

Rede von Ministerpräsidentin Malu Dreyer anlässlich ihrer Wahl in der 40. Plenarsitzung am Mittwoch, dem 16. Januar 2013 im Landtag Rheinland-Pfalz
Weitere Artikel