/dossier/default

Dossier: Tornado-Absturz bei Laubach

Direkt neben der Autobahn 48 bei Laufeld (Kreis Cochem-Zell) ist am 16. Januar 2014 ein Tornado-Jagdbomber der Bundeswehr abgestürzt. Die Piloten können sich mit dem Schleudersitz retten, die Maschine zerschellt in einem Waldstück. Unbeteiligte werden nicht verletzt. Der Jet war auf dem Landeanflug auf den Fliegerstützpunkt Büchel. Dort sollen auch Atomwaffen gelagert werden.

Laubach/BüchelTornado-Absturz: Flog der Pilot zu tief?

Nach Medieninformationen hat der Pilot der Unglücksmaschine die für den Anflug auf den Flugplatz Büchel empfohlene Höhe weit unterschritten. Erst als er die ersten Bäume streifte, bemerkte er seinen Fehler. mehr...




  • Anzeige
  • Werbung
  • Anzeige
  • Anzeige


volksfreund.de Top Links