home
Festspiele in Pluwig: Winnetou und Old Shatterhand reiten in ein neues Abenteuer (Fotostrecke)

Festspiele in Pluwig: Winnetou und Old Shatterhand reiten in ein neues Abenteuer (Fotostrecke)

Die Karl-May-Festspiele 2017 in Pluwig haben am Freitagabend begonnen. Impressionen von der Premiere.
Gartenhaus und Thuja-Hecke geraten in Brand

Gartenhaus und Thuja-Hecke geraten in Brand

Ein Arbeiter sollte an einem Haus auf der Kenner Ley in Kenn (Kreis Trier-Saarburg) nur die Hecke schneiden, doch dann wollte er Unkraut abflämmen - und setzte eine Hecke in Brand.
Geräumte Hochhäuser in London werden saniert

Geräumte Hochhäuser in London werden saniert

In London werden 800 Wohnungen in fünf Hochhäusern wegen Brandgefahr geräumt. Die Fassaden der Gebäude sollen dieselbe Verkleidung wie der Grenfell Tower haben. Bis zu vier Wochen sollen die Sanierungsarbeiten dauern.
Hardrock-Festival in der Vulkaneifel: Metaller erobern den Detze

Hardrock-Festival in der Vulkaneifel: Metaller erobern den Detze

Hamburg, Hannover, Frankfurt, Trier und - wie ein Fan besonders betonte - Karl-Marx-Stadt: Wenn das Metall- und Hardrock-Festival "Der Detze rockt" ruft, kommen die Liebhaber der etwas härteren Musik von weit her.

Themen des Tages






Empfehlenswert

Dauerhafte Haarentfernung, die günstige, schnelle und schmerzfreie Methode: Behandlung an Brust/Bauch

Dauerhafte Haarentfernung, die günstige, schnelle und schmerzfreie Methode: Behandlung an Brust/Bauch

SHR ist anderen Haarentfernungs-Methoden oft weit überlegen. Diese Technologie ist nahezu schmerzfrei, kann Ihre Haut besser schützen und liefert beste Ergebnisse. Damit lassen sich in den meisten Fällen sogar hellere oder dünne Haare entfernen. Auch dunklere oder gebräunte Haut kann problemlos mit SHR behandelt werden. Für nur 140,00 € statt 250,00 €
Luftbildaufnahme mittels Drohne: Bilder aus der Vogelperspektive, ganz nach Ihren Wünschen

Luftbildaufnahme mittels Drohne: Bilder aus der Vogelperspektive, ganz nach Ihren Wünschen

Fotodrohne.TV bietet Ihnen individuelle Fotoaufnahmen aus der Luft, ganz nach Ihren Wünschen! Ob Haus, Unternehmen oder ein Event, wir sind für Sie da um dies aus der Luft festzuhalten. Für nur 89,00 € statt 129,00 €
Gutschein für 1 x Eintritt für Kinder (4-11 Jahre) zu den Grottes de Han in Belgien inkl. Wildlife Park (per Safari oder zu Fuß) und Eintritt in die Museen PrehistoHan & Han 1900

Gutschein für 1 x Eintritt für Kinder (4-11 Jahre) zu den Grottes de Han in Belgien inkl. Wildlife Park (per Safari oder zu Fuß) und Eintritt in die Museen PrehistoHan & Han 1900

Im Herzen der Erde - zwischen den Wildtieren: Die Grotten von Han.3 Sterne im Grünen Michelin Reiseführer. Hundert Jahre alte Straßenbahn. Gigantische Lichtkuppel. Neuer außergewöhnlicher Saal der Vorhänge! Einziger Unesco Geopark in Belgien. Für nur 14,00 € statt 20,00 €

DIE WOCH

Spielplatz für alle: Fitnesspark wird eröffnet

Spielplatz für alle: Fitnesspark wird eröffnet

Bitburg. Der ehemalige Indianerspielplatz in der Bitburger Rembrandtstraße ist zu einem Outdoor-Fitnesspark mit einem Geräte-Parcours geworden. Die offizielle Eröffnung ist am Samstag, 24. Juni, um 15 Uhr. Sportbegeisterte Bürger können auf der Anlage neben Kraft und Koordination auch ihre Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit sowie ihr Körpergefühl und Körperhaltung trainieren und verbessern. Auch Ungeübten, Einsteigern und älteren Menschen bietet die Anlage Möglichkeiten, den Körper mit ganzheitlichen Übungen fit zu halten. red     Der Beitrag Spielplatz für alle: Fitnesspark wird eröffnet erschien zuerst auf Die Woch.
Waldbrandgefahr in der Region

Waldbrandgefahr in der Region

Trier. Der Wald in der Region um Trier bietet derzeit Anlass zur Sorge. Wegen der Trockenheit wurde für den Bezirk Trier die zweithöchste Waldbrand-Alarmstufe ausgerufen. Besonders gefährdet sind laut Angaben des Trierer Forstamts reine Nadelholzbestände. Auch der deutsche Wetterdienst warnt Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab für mehrere Gebiete in der Region die höchste Waldbrand-Warnstufe aus, beispielsweise für Deuselbach und Idar-Oberstein im Hunsrück. Aber auch für die Region um Trier, die Pfalz, und den Bereich um das saarländische Saarlouis. Der Leiter des Trierer Forstamt, Gundolf Bartmann, erklärt die Situation: ?Da die Trocken- und Hitzeperiode weiter anhält, steigt die Waldbrandgefahr auch rund um Trier und das Moseltal deutlich. Unsere Wälder, die Tiere und Pflanzen können im Brandfall nicht evakuiert werden. Sie sind schutzlos dem Feuer ausgeliefert, Totalverluste der Lebensräume sind neben dem wirtschaftlichen Schaden die bittere Folge.? Besonders gefährdet seien Flächen mit trockenem Unterholz und starkem Besucherandrang, weil auf den Parkplätzen Autos parken und das dazu führen könnte, dass sich die trockenen Grasflächen durch heiße Katalysatoren unter den Wagen entzünden könnten. Ohnehin seien Waldbrände oft von Menschenhand gemacht. Das Forstamt geht davon aus, dass 90 Prozent aller Fälle, in denen es zu einem Feuer im Wald kam, von Menschen verursacht wurde, die in dem Grün unvorsichtig mit Feuer hantiert hätten. Grillen und Rauchen sind im Wald verboten Deswegen weißt das Forstamt Trier zusammen mit der Feuerwehr auf besondere Verhaltensregeln im Wald hin. So ist in der Zeit der Hitzeperiode unter anderem das Rauchen im Wald strengstens verboten. Auch das Grillen ist in der Trockenperiode nicht erlaubt. Das Forstamt weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass eine besonders hohe Gefahr von handelsüblichen Einweggrills ausgehe. Außerdem empfiehlt das Forstamt Waldbesuchern, nur dort zu parken, wo offiziell ein Besucherparkplatz angelegt und ausgewiesen ist. Doch der Trierer Forstamtsleiter, Gundolf Bartmann, gibt auch Entwarnung. Dank des seit Jahrzehnten planmäßig entwickelten hohen Laubholzanteils und der Vielfalt in den Wäldern der Region gäbe es einen natürlichen Waldbrandschutz, weswegen großflächige Brände wie in Südeuropa nicht zu befürchten seien. Außerdem funktioniere die Zusammenarbeit zwischen den sehr gut ausgerüsteten Feuerwehren der Region sowie den Forstämtern gut, weil regelmäßig für solche Fälle zusammen geübt werde. red Der Beitrag Waldbrandgefahr in der Region erschien zuerst auf Die Woch.
Viel Fluktuation in der Fußballszene

Viel Fluktuation in der Fußballszene

Trier/Mehring. Gerade erst sind die letzten Entscheidungen im Fußballkreis Trier-Saarburg gefallen, schon gehen die Blicke bereits wieder in Richtung nächste Saison. Wer kommt? Wer geht? Was ist bei den Clubs von der neuen Saison zu erwarten? Wie verlief die zurückliegende? Die Woch bietet einen kompakten Überblick. Der gerade in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar abgestiegene SV Eintracht Trier 05 ruft seinen Kader bereits am Montag, 26. Juni, zur ersten Übungseinheit der Sommervorbereitung zusammen. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga Südwest sind die Blau-Schwarz-Weißen erstmals in der 112-jährigen Vereinsgeschichte fünftklassig. Damit verbunden ist beim fußballerischen Aushängeschild der Eifel-Mosel-Hunsrück-Region eine enorme personelle Zäsur. Fast der gesamte Kader hat den Verein verlassen. Der Trainer ist neu, aber wahrlich kein Unbekannter: Der bisherige A-Junioren-Coach Daniel Paulus wurde befördert. Mit der U19 gewann er den Titel in der Regionalliga Südwest und den Rheinlandpokal. Die Krönung blieb den Trierer Talenten aber versagt: In den Aufstiegsspielen zur A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest zogen sie zweimal gegen den SV Wehen Wiesbaden (0:5/0:2) den Kürzeren. Die hohe Qualität des eigenen Nachwuchses beeinflusst (natürlich) auch die Personalpolitik rund um die erste Mannschaft. Einige Talente (bis Redaktionsschluss waren es Felix Fischer, Aaron Engeldinger und Ömer Kahyaoglu) rücken mit ihrem alten und neuen Trainer in die erste Mannschaft auf. Der SVE setzt außerdem (noch viel) mehr auf den Faktor Identifikation und Herkunft. Mit Torwart Johannes München (FSV Trier-Tarforst) und den Offensivmännern Meliani Saim (FSV Salmrohr) sowie Luca Sasso-Sant (Bonner SC) holte der Verein einige Akteure mit SVE-Vergangenheit zurück. Trotz noch einiger offener personeller Fragen, die mit Sicherheit auch erst nach dem Trainingsstart am Montag entschieden werden (können), scheint schon jetzt absehbar zu sein, dass die Eintracht nicht als Aufstiegsfavorit in die neue Oberliga-Saison geht, in der es übrigens auch ein Wiedersehen mit dem alten Rivalen FSV Salmrohr (gecoacht von Ex-SVE-Trainer Peter Rubeck) gibt. Mit dem FK 03 Pirmasens, dem FC 08 Homburg und dem 1. FC Kaiserslautern II sind gleich drei Teams mit aus der Regionalliga abgestiegen. Die Homburger werden laut eigenen Angaben in gleicher (Millionen-)Höhe von ihrem Hauptsponsor (Dr. Theiss-Naturwaren) unterstützt, gehen mit einem sehr gut bestückten Kader in die neue Runde und sind folglich der Anwärter Nummer eins auf die Rückkehr in die Regionalliga. Der Vizemeister kann es übrigens auch noch packen, wenn er sich in einer Playoff-Runde mit den Tabellenzweiten aus Hessen und Baden-Württemberg durchsetzt. Eine Etage tiefer, in der Rheinlandliga, hat es der SV Mehring nach einer Schwächephase gegen Ende der Saison verpasst, als Vizemeister an den Aufstiegsspielen zur Oberliga teilzunehmen ? die unveränderte Ungewissheit, ob und wie genau der rücktritswillige Vorsitzende Günter Schlag nun wirklich aufhört, spielte da ohne Zweifel auch eine Rolle. Einige namhafte Abgänge müssen die Moselaner verkraften. Besonders bitter ist der Verlust eines Spielerquartetts, das sich dem FSV Salmrohr angeschlossen hat (Johannes Diederichs, Marcel Selmane, Max Meyer und Philipp Basquit). Was die Akquise von Neuzugängen angeht, tat sich der SVM bis zuletzt noch etwas schwer. Zumindest die Planstelle im Tor ist besetzt: Dominik Thömmes, dessen Vater Rudi die Blau-Weißen als Trainer einst in die Rheinlandliga geführt hat, wurde als Schlussmann verpflichtet. Wesentlich weniger Fluktuation gibt es beim Mehringer Ligakonkurrenten FSV Trier-Tarforst, der unter Trainer Christian Esch (löste im vergangenen Sommer den nach Luxemburg abgewanderten Patrick Zöllner ab) in der neuen Runde eine ähnlich gute Platzierung wie in der 2016/17er Saison ? hier wurden sie Sechster ? anstrebt. Vom Rheinlandliga-Absteiger SV Leiwen-Köwerich eiste der FSV Frank Chalve los, aus Salmrohr kommt Yannick Lauer. Zuvor hatten die Tarforster bereits Jan Weber (SG Neumagen-Dhron) sowie Lars Stüber und Niko Schmitt (beide vom SV Morbach) verpflichtet. Als Abgänge stehen neben Johannes München fest: Marc Picko (Victoria Rosport) und Philipp Hermes (pausiert). In der siebtklassigen Bezirksliga dürfen sich die Fußballfreunde erneut auf zahlreiche spannende Derbys freuen. Die Schweicher Mosella, die als Tabellendritter über die Ziellinie gegangen war, setzt unverändert primär auf den eigenen, top ausgebildeten Nachwuchs. Hier schreibt der Verein seine Erfolgsgeschichte fort, gehen die B-Junioren doch in der neuen Spielzeit in der Regionalliga Südwest an den Start. Die SG Hochwald Zerf, die als Aufsteiger auf einem ausgezeichneten vierten Platz abschloss, freut sich auf die Rückkehr von Ex-Mainz-05-Profi Robin Mertinitz. Als er 2005 als U16 Spieler den Hochwald Richtung Eintracht Trier verließ, konnte noch niemand ahnen, welche Fußballkarriere dem Zerfer Jungen bevorstehen würde, die 2009 im Deutschen Meistertitel bei der U19 (Siegtorschütze: Mertinitz) gipfelte. Sein Tor zum Mainzer 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund eröffnete auch seinem damaligen Trainer und heutigen BVB-Coach Thomas Tuchel den Karrieresprung zum Profitrainer. Die SG Rascheid/Geisfeld ? hat den Thalfanger Top-Goalgetter Andreas Rauen, davor auch schon beim SV Mehring aktiv, verpflichtet ? die SG Neumagen-Dhron-Trittenheim und die SG Ruwertal setzen vor allem auf personelle Kontinuität. Das versuchen auch die Verantwortlichen des SV Konz ? und besetzen die freigewordene Trainerstelle intern. Nach drei Jahren verlässt der hochgeschätzte Alexander Stieg das Saar-Mosel-Eck und geht berufsbedingt in den Raum Siegen. Auf seine Position rücken mit Stephan Schwarz und Christian Mai zwei langjährige Spieler der Konzer auf. Nach nur einer beziehungsweise zwei Saisons ist beim SV Leiwen-Köwerich und der SG Saartal Irsch die Rheinlandliga-Zeit erstmal passé. Während Timo Toppmöller weiter Coach in Leiwen bleibt, kommt mit Thomas Berens ein neuer Trainer zu den Vereinigten aus Irsch, Schoden und Ockfen. Der 40-Jährige war zuletzt Spielertrainer beim Luxemburger Zweitligisten Wasserbillig/Mertert und kehrt nun nach insgesamt 15 Jahren zurück auf die andere Moselseite. Während die SG Sauertal Ralingen in einem spannenden Schlussspurt die Rückkehr in die Bezirksliga perfekt gemacht hat, müssen die lange um den Aufstieg spielenden Teams aus Ehrang und Pfalzel, Schillingen und Föhren in der A-Klasse Trier-Saarburg bleiben. Hier spielen nun auch die beiden Bezirksligaabsteiger SG Thomm und DJK St. Matthias Trier. Aus der B-Klasse stoßen die SG Pölich und der SV Sirzenich dazu. In einem dramatischen Entscheidungsspiel setzte sich der SV Konz II vor 650 Zuschauern in Könen gegen die SG Nittel mit 1:0 durch. Aljoscha Schmidt traf in der 111. Minute. Die Spielgemeinschaft von der Obermosel muss damit genauso den Weg in die Kreisliga B antreten wie der SV Mehring II und der FC Schöndorf. Andreas Arens   Mehr zum regionalen Fußball und zu allen weiteren Ligen: www.fupa.net/rheinland   Der Beitrag Viel Fluktuation in der Fußballszene erschien zuerst auf Die Woch.

Sonderthemen

Ursula von der Leyen wehrt sich gegen SPD-Kritik

Ursula von der Leyen wehrt sich gegen SPD-Kritik

(München (dpa)) SPD-Fraktionsschef Oppermann hatte Ursula von der Leyen die «schlechteste Verteidigungsministerin» seit 1990 genannt. Nun schlägt die CDU-Politikerin zurück.
In Europa fallen die Benzinpreise

In Europa fallen die Benzinpreise

(Berlin/Paris (dpa)) Mit dem Start der Sommerferien können sich Autofahrer in diesem Jahr freuen: Die übliche Verteuerung des Sprits fällt vielerorts aus. Weitere Mineralöl-Erzeugnisse wurden zuletzt ebenfalls wieder billiger - nicht nur in Deutschland.
Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch in China vermisst

Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch in China vermisst

(Peking (dpa)) Heftiger Regen hatte einen Berghang aufgeweicht. Ein Erdrutsch begräbt ein Dorf unter Geröllmassen. Hunderte Helfer suchen nach Überlebenden. Eine dreiköpfige Familie mit einem Baby wird gerettet.
Regionaler Fußball
FuPa: 100 Minuten mit 31 Spielern

FuPa: 100 Minuten mit 31 Spielern

„Viel haben wir ja noch nicht gemacht. Den Jungs hat es aber für den Anfang schon gereicht.“ Mit einem Grinsen bilanzierte Peter Rubeck, der neue Trainer des FSV Salmrohr, die erste Übungseinheit der gut fünfwöchigen Sommervereitung, die am Donnerstag Abend auf dem glutheißen Kunstrasenplatz startete. Dehn- und Kräftigungsübungen, ein paar Sprints, dann ein Dreierturnier, wobei sich das jeweils pausierende Team nicht etwa im Schatten ausruhen konnte, sondern eine Laufrunde durchs Dorf drehte: So sahen die ersten offiziellen 100 Arbeitsminuten von Rubeck im Salmtal aus.
FuPa: Von Schlüsselzahlen und Sicherheitsaspekten

FuPa: Von Schlüsselzahlen und Sicherheitsaspekten

 Seit über zwei Jahrzehnten ist er Spielleiter der Oberliga, die bis 2012 die Gebietsbezeichnung „Südwest“ trug und seitdem unter „Rheinland-Pfalz/Saar“ firmiert. Zudem ist Hans-Bernd Hemmler seit dem ersten Tag an auch zuständig für die Dritte Liga, die vor neun Jahren aus der Taufe gehoben wurde. Bei aller Routine: Den Spielplan für die neue Saison zu erstellen, ist für den pensionierten Polizeibeamten aus Daun-Pützborn immer wieder ein Kraftakt: „Es gilt, etliche Faktoren – gerade, was das Thema Sicherheit angeht – zu berücksichtigen. Außerdem bin ich auf die sogenannten Schlüsselzahlen aus den höheren Ligen angewiesen.“
Au, Baku!

Au, Baku!

(Baku) Ecclestones Altlasten: Was die neuen Formel-1-Chefs am Gastspiel in Aserbaidschan stört.
LGV-Läufer Samuel Fitwi greift nach der Stadtlauf-Krone

LGV-Läufer Samuel Fitwi greift nach der Stadtlauf-Krone

(Trier) Rund 3500 Läufer aus 39 Nationen werden am letzten Juni-Sonntag bei der größten Sportveranstaltung im ehemaligen Regierungsbezirk Trier erwartet. Über zehn Kilometer kämpfen zwei Flüchtlinge um den Sieg.
Schwimmen: Bitburger Fandel überzeugt in Berlin

Schwimmen: Bitburger Fandel überzeugt in Berlin

(Bitburg/Berlin) Bitburg/Berlin (red) Der aus Bitburg stammende Schwimmer Stephan Fandel hat bei den deutschen Meisterschaften in Berlin seine Ziele erreicht. Über 800 Meter Freistil stoppte die Uhr für den 24-Jährigen nach 8:42,49 Minuten.
Vettel sucht in Baku-Qualifikation das Limit

Vettel sucht in Baku-Qualifikation das Limit

(Baku (dpa)) Nach turbulenten Trainingsrunden erwartet die Formel 1 in Baku eine spannende Qualifikation. Vor allem Sebastian Vettels WM-Gegner Lewis Hamilton droht erneut ein schwieriges Wochenende.
Leihspieler Papadopoulos verkündet Vertrag beim HSV

Leihspieler Papadopoulos verkündet Vertrag beim HSV

(Hamburg (dpa)) Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos hat seine Verpflichtung beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV verkündet.
Brose Bamberg verlängert mit Coach Trinchieri

Brose Bamberg verlängert mit Coach Trinchieri

(Bamberg (dpa)) Brose Bamberg hat die Vertragsverlängerung von Coach Andrea Trinchieri bestätigt. Der Italiener unterschrieb beim deutschen Basketball-Meister einen Kontrakt bis 2019, wie Bamberg mitteilte.

Für Vernunft und gegen die Hundesteuer

Rolf Seydewitz
Schon mal was gehört von der Magdeburger Gartenpartei? Oder der Freien Heiden Partei Germany? Falls nicht, gäbe es da noch die Gerade Partei oder die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer, kurz V-Partei. Ebenfalls unbekannt?

Leben auf dem Land darf kein Auslaufmodell werden

Welche Lösungen die Politik liefern muss.

Baustellenbecher

Wilma liebt Kochshows und erfindet gern Rezepte.
Träumchen und Schätzchen: Panda-Bären landen in Berlin

Träumchen und Schätzchen: Panda-Bären landen in Berlin

(Chengdu (dpa)) Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken «Träumchen» und «Schätzchen» in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die schwarz-weißen Bären sechs Jahre nach dem Tod von Eisbär Knut die neue Attraktion werden?
Prinz Philip muss sich weiter erholen

Prinz Philip muss sich weiter erholen

(London (dpa)) Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas

Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas

(Peking/Berlin (dpa)) Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge Extras garantiert.
Eine ganze Familie mit Kulleraugen

Eine ganze Familie mit Kulleraugen

(Frankfurt) Die geräumige Langversion des Fiat 500 beginnt ihren zweiten Lebensabschnitt mit aufgefrischtem Äußerem und Innenraum sowie mit neuen Beinamen. Zudem sinken die Preise.
Spielen mit dem Wetterfrosch …

Spielen mit dem Wetterfrosch …

(TRIER) DVR sensibilisiert Verkehrsteilnehmer für Gefahren des Wetters.
Mehr Premium im Qashqai

Mehr Premium im Qashqai

(Trier) Zwei Jahre vor dem Modellwechsel geht Nissan in die Vollen.
Schlummerhilfe vom Smartphone: Was Sleep-Tracker bringen

Schlummerhilfe vom Smartphone: Was Sleep-Tracker bringen

(Berlin (dpa/tmn)) Das Smartphone neben dem Kopfkissen? Längst kein ungewöhnliches Bild mehr. Auch nachts ist das Telefon unser ständiger Begleiter geworden. Und mit den passenden Apps lässt sich das Smartphone sogar zu einem kleinen Schlaflabor aufrüsten.
Windows-Passwörter erneuern

Windows-Passwörter erneuern

(Meerbusch (dpa-infocom)) Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Nicht nur schwer und teuer: Gaming-Laptops wandeln sich

Nicht nur schwer und teuer: Gaming-Laptops wandeln sich

(Berlin (dpa/tmn)) Unterwegs sein und trotzdem aktuelle Games zocken - das geht vor allem auf dem Smartphone und mit mobilen Spielekonsolen. Laptops für Spiele haben dagegen den Ruf, laut, klobig, hässlich und teuer zu sein. Doch der Markt bewegt sich.
2017 geborene Mädchen könnten über 90 werden

2017 geborene Mädchen könnten über 90 werden

(Wiesbaden (dpa)) Unsere Kinder und Enkel könnten steinalt werden. Dafür müsste die Medizin aber weiter Fortschritte machen. Und Katastrophen müssten ausbleiben.
Wartezeit beim Arzt nutzen: Nach SMS-Benachrichtigung fragen

Wartezeit beim Arzt nutzen: Nach SMS-Benachrichtigung fragen

(Baierbrunn (dpa/tmn)) Der Arztbesuch kann unangenehm werden. Oft fängt der Ärger im Warteraum an, wo Patienten viel Zeit verlieren. Dieses Problem lässt sich aber leicht lösen.
Der zornige Alte? - Tatsächlich werden Menschen eher milde

Der zornige Alte? - Tatsächlich werden Menschen eher milde

(Berlin (dpa/tmn)) Dieses Thema ist filmreif: alte grummelige Menschen. Doch sind die Senioren wirklich so wie die Männer in «Frühstück bei Monsieur Henri» oder «Ein Mann namens Ove»?
Werbung
Ratgeber-Bestseller: Pauline Dohmen neu an der Spitze

Ratgeber-Bestseller: Pauline Dohmen neu an der Spitze

(München (dpa/tmn)) Quereinsteigerin Pauline Dohmen setzt sich mit ihrem Titel «Nähen mit Jersey - Klimperklein» direkt an die Spitze. Dr. med. Anne Fleck und Su Vössing schaffen es mit ihrem Buch «Die 70 einfachsten Gesund-Rezepte» direkt auf den sechsten Platz der Bestseller-Liste.
Drei Tipps zum sicheren Geldabheben am Automaten

Drei Tipps zum sicheren Geldabheben am Automaten

(Frankfurt/Main (dpa/tmn)) Geld abheben am Automaten ist eine Routine-Aufgabe. Dennoch sollten Verbraucher dabei nicht zu sorglos sein. Denn Kriminelle nutzen die Situation schamlos aus. Mit diesen drei Tipps gehen Bankkunden auf Nummer sicher.
Unwetter-Schäden: Welche Versicherung zahlt wofür?

Unwetter-Schäden: Welche Versicherung zahlt wofür?

(Hamburg (dpa/tmn)) Unwetter können schwere Schäden anrichten. Hausbesitzer brauchen dann eine gute Versicherung. Allerdings zahlt die Versicherung bei bestimmten Schäden nur, wenn Elementarschadenschutz vereinbart wurde. Dieses Risiko unterschätzen viele Eigentümer.
Kreativität und Geschick sind gefragt

Kreativität und Geschick sind gefragt

(Neuss) Werbung nehmen viele Menschen über die Medien wahr. Doch auch die Gestaltung und Dekoration in Einkaufsläden soll Kunden zum Kaufen anregen. Darum kümmern sich sogenannte Gestalter für visuelles Marketing.
Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

(Berlin (dpa)) Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und Gewerkschaften loben fast unisono und sehen doch jeweils Probleme - etwa für Väter.
Frauen tragen immer mehr zum Haushaltseinkommen bei

Frauen tragen immer mehr zum Haushaltseinkommen bei

(Wiesbaden (dpa)) Früher brachte hauptsächlich der Mann das Geld nach Hause. Mittlerweile hat sich dieses Verhältnis deutlich verändert. Das liegt unter anderen an der besseren beruflichen Qualifikation der Frauen.
Fit durch «Dog Squatting»

Fit durch «Dog Squatting»

(San Francisco (dpa)) Mit dem Hund durch die Gegend joggen - das war einmal. Im Trend liegen jetzt Kniebeugen mit den Vierbeinern.
Pferd stressfrei verladen: Viel Übung und Zeit einplanen

Pferd stressfrei verladen: Viel Übung und Zeit einplanen

(Berlin (dpa/tmn)) Peitsche ade! Mit Leckerli und ein wenig Übung geht sogar ein Pferd ohne große Aufregung in einen Anhänger.
Sonnenwendfeuer können für Tiere gefährlich werden

Sonnenwendfeuer können für Tiere gefährlich werden

(Hilpoltstein (dpa/tmn)) Der längste Tag des Jahres steht kurz vor der Tür. In vielen Teilen Deutschlands feiert man ihn mit einem Sonnenwendfeuer. Für manche Tiere ist das jedoch kein angenehmes Ereignis.
Bepackt: Arbeiter einer Textilfabrik in Dhaka tragen große Mengen Jeans auf ihren Schultern. Foto: Km Asad