/dossier/default

Thema

  • 22. November 2011

    Contergan: „Es war nur diese einzige Tablette!“

    Bernkastel-Kues/TrierConstanze von Canal kam 1961 in Lieser zur Welt. Schnell wurde klar: Das Kind hört nichts. Nicht das Geringste. Constanze von Canal ist taub. Der Grund: das Schlafmittel Contergan. Ein Schicksal, das die heute 50-Jährige aufgearbeitet hat, sie engagiert sich in Opferverbänden. Dem TV erzählte sie ihre ganz persönliche Geschichte. mehr...


  • 22. November 2011

    Betroffene kämpfen um eine Entschädigung

    Bernkastel-KuesMehr Unterstützung und Hilfe für Conterganopfer: Dafür engagiert sich Constanze von Canal aus Bernkastel-Kues (siehe Porträt) in Opferverbänden, in denen sich Betroffene zusammengeschlossen haben – meist auf Landesebene. mehr...


  • 22. November 2011

    Schuld und Sühne: Fronten zwischen Opfern und Pharmaunternehmen verhärtet

    AachenWie schnell reagierte Grünenthal im Contergan-Skandal? Waren es Tage? Oder doch Jahre? Eine Frage der Sichtweise. Wahrscheinlich war es auch eine Frage des Geldes, meint ein früherer Staatsanwalt. mehr...


  • 22. November 2011

    Drei Fragen an Burkhard Zang

    IrrelBurkhard Zang ist Apotheker in der Elisabeth-Apotheke in Irrel und beantwortet im Interview mit dem Trierischen Volksfreund Fragen zum Thema Contergan. mehr...


  • 22. November 2011

    Contergan und die Folgen

    TrierVor 50 Jahren: Tausende Kinder mit Missbildungen werden geboren, nur weil die Mutter ein Schlafmittel genommen hat. In diesem Dossier finden Sie Daten, Fakten und von Zeitzeugen erzählte Geschichten rund um den Contergan-Skandal. mehr...



  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Wetter
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige