archiv
Artikel vom 06.05.2017
Erkyllt vom Fluss des Lebens

Erkyllt vom Fluss des Lebens

Na endlich geht es weiter. Das große Baggern in der Fußgängerzone von unserem Bitburg.

Modernes Licht für die Südeifel

Modernes Licht für die Südeifel

Irrel/Neuerburg. Die 66 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Südeifel arbeiten auch künftig mit dem Energieversorger Innogy beim Betrieb und bei der Modernisierung der Straßenbeleuchtung zusammen. Die neuen Dienstleistungsvereinbarungen haben eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2026. Um Energie zu sparen, sollen die rund 3500 Straßenleuchten in der Verbandsgemeinde nach und nach auf LED-Technologie oder alternativ auf Natrium-Dampf-Hochdrucktechnologie umgerüstet werden. red   Der Beitrag Modernes Licht für die Südeifel erschien zuerst auf Die Woch.
Tipps, um den Verein zu retten

Tipps, um den Verein zu retten

Wittlich. Das ehrenamtliche Engagement ist aufgrund der demografischen Entwicklung einem großen Wandel unterworfen. Häufig fällt es Vereinen schwer, neue Mitglieder zu finden, die im Verein mithelfen. Aus diesem Grund bietet die Servicestelle Freiwilliges Engagement am Donnerstag, 18. Mai, um 18 Uhr in der Kreisverwaltung in Wittlich eine Fortbildung zum Thema ?Ehrenamtliche gewinnen und halten? an. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis Mittwoch, 10. Mai, bei Monika Scheid, Servicestelle Freiwilliges Engagement der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, E-Mail an Monika.Scheid@Bernkastel-Wittlich.de oder per Telefon unter 06571/142208 möglich. red Der Beitrag Tipps, um den Verein zu retten erschien zuerst auf Die Woch.
Zweimal Currywurst mit Pommes! - Geschichten aus dem Imbiss mit Kultcharakter an der L141

Zweimal Currywurst mit Pommes! - Geschichten aus dem Imbiss mit Kultcharakter an der L141

Lothar Lorig ist Besitzer der Wurstbude in Sehlem. Tag für Tag bedient er dort seine Gäste. Die kommen teilweise von weit her.
Mehr Rechte, mehr Geld für Trierer Ortsbeiräte

Mehr Rechte, mehr Geld für Trierer Ortsbeiräte

Die 19 Trierer Ortsbeiräte sollen mehr Verantwortung erhalten. Und - ginge es nach CDU und Grünen - die Ortsvorsteher eine doppelt so hohe Aufwandsentschädigung.
Zum 199. Geburtstag geht Karl Marx auf Reisen

Zum 199. Geburtstag geht Karl Marx auf Reisen

Trier/Region. Karl Marx unterm Eiffelturm. Karl Marx im Kölner Dom. Karl Marx in Bangladesch. Zum 199. Geburtstag des bedeutenden Trierer Philosophen, Journalisten und Revolutionärs und 364 Tage vor dem Start der großen Landesausstellung über Karl Marx schicken die Woch und der Trierische Volksfreund den Denker auf Reisen: und zwar mit ihren Lesern. Senden Sie uns Urlaubsfotos von Orten, die sie an Karl Marx erinnern ? vielleicht, weil er dort einst gelebt und gewirkt hat, vielleicht aber auch, weil das Bildmotiv zu Marx‘ Leben und Ideen passt. Auf jeden Fall sollte der Philosoph auf dem Foto zu sehen sein. Eine Marx-Statue benötigt man dafür nicht unbedingt. Ein Bild des graugelockten, bärtigen Philosophen tut es auch ? egal, ob es auf einer Tasse, einem Jutebeutel oder Zeitungspapier prangt. Am einfachsten wäre es, eines der rot-weißen Ausstellungsplakate mit auf Reisen zu nehmen. Diese können Sie im TV-Pressecenter in der Trierer Neustraße 91 abholen oder unter www.volksfreund.de/karlmarx2018 herunterladen und ausdrucken. Auch Selfies mit Marx sind willkommen. Der Philosoph hat an zahlreichen Orten seine Spuren hinterlassen. Nach Trier (wo er am 5. Mai 1818 geboren wurde und zur Schule ging) waren Bonn und Berlin (wo er studierte), Köln (wo er mit spitzer Feder für die Neue Rheinische Zeitung schrieb), Bad Kreuznach (wo er seine Jugendliebe Jenny von Westphalen heiratete), Baden-Baden (wohin ihn seine Hochzeitsreise führte) sowie Paris, Brüssel und London (wo er mit seiner Familie im Exil lebte und seine zentralen Werke schrieb) wichtige Stationen seines Lebens. Allerdings werden sich noch Tausende andere Orte und Motive finden, die an Marx erinnern. Haben seine Ideen über das kapitalistische System, über Warenströme, die Rolle der Arbeiterschaft, über Religionen, Klassensysteme oder über das Wesen des Kommunismus doch tiefe Spuren in der Weltgeschichte hinterlassen. Solche Motive können Dampfloks oder Fabrikruinen sein, die an die Zeit der Industrialisierung erinnern, Börsen, Häfen oder Demonstrationen, Kleidungsfabriken, in denen Angestellte für einen Hungerlohn arbeiten, die weiten Agrarlandschaften Ostdeutschlands oder kommunistische Architektur. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Erläutern Sie einfach in einem kurzen Text, warum Sie dieses Motiv gewählt haben und wo es sich befindet. Die ersten marxschen Reiseziele stehen bereits fest: Rainer Auts, Geschäftsführer der Ausstellungsgesellschaft, nimmt den Philosophen mit nach Berlin zum Sommerfest der rheinland-pfälzischen Landesvertretung. Rudolf Hahn, der das umfangreiche Jubiläumsprogramm koordiniert, wird sich in Paris auf die Suche nach den Kneipen begeben, in denen Marx verkehrte. Und Ann-Kathrin Reichenbach wird ein Marx-Foto aus China schicken, wo sie die Ausstellung auf einer Tourismusmesse in Xiamen, der Partnerstadt Triers, bewirbt. Die Schau mit dem Titel ?Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit.? wird pünktlich zum 200. Geburtstag des Philosophen am 5. Mai 2018 an zwei Standorten eröffnet. Das Rheinische Landesmuseum widmet sich auf 1000 Quadratmetern Karl Marx, seinen wichtigsten Schriften, seinen einflussreichsten Ideen und seiner Zeit: dem 19. Jahrhundert. Eine Zeit der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbrüche, geprägt von Industrialisierung, Verstädterung und dem Aufbegehren der Arbeiterschaft. 13 emotional und interaktiv gestaltete Säle beschäftigen sich mit der sozialen Not, den Revolutionen des Jahres 1848, dem Manifest der kommunistischen Partei, Marx‘ Zeit als Korrespondent der New York Daily Times oder dem berühmten Werk ?Das Kapital?. Zu sehen sind Arbeiten berühmter Künstler wie Cézan ne oder Degas, das erste bekannte Porträt eines Arbeiters, ein seltenes Jugendbildnis von Marx sowie Zeitdokumente wie Manuskripte, Fahnen und Dampfmaschinen. Im Stadtmuseum Simeonstift werden die Besucher auf 600 Quadratmetern anhand von Kunstwerken, Zeitdokumenten und Lebensschilderungen erfahren, wie der Alltag des Philosophen aussah, der mit seiner Familie immer wieder im Exil leben musste, der vier seiner Kinder jung verlor, mit Revolutionären verkehrte und permanent unter Geldmangel litt, während er Werke schrieb, die die Welt veränderten. Weitere Ausstellungen sind im Trierer Karl-Marx-Haus zu sehen, das 2018 seine neue Dauerausstellung eröffnet, sowie im Museum am Dom, das zeitgenössische Kunst zeigt, die sich mit den Themen Arbeit und Menschenwürde befasst. Katharina de Mos   Extra So funktioniert’s: Senden Sie uns Ihre Fotos mit Karl Marx aus aller Welt an: karl-marx@volksfreund.de Einsendeschluss ist Sonntag, 13. August. Bitte nennen Sie Ihren Namen, den Ort und erklären Sie, warum Sie dieses Motiv gewählt haben. Sämtliche Fotos werden online veröffentlicht, die schönsten in der Woch und im Trierischen Volksfreund. Unter www.volksfreund.de/karlmarx2018 können Sie das Ausstellungsplakat für Ihre Fotos herunterladen und ausdrucken. Oder Sie holen dies im TV-Servicecenter Trier ab. Der Beitrag Zum 199. Geburtstag geht Karl Marx auf Reisen erschien zuerst auf Die Woch.
So wird die Woch – Ist doch alles Käse

So wird die Woch – Ist doch alles Käse

Wenn Sie im Hinblick auf die Trierer Stadtgeschehnisse denken: ?Das stinkt mir gewaltig? oder ?Was die da machen, ist doch alles Käse?, dann gehören Sie möglicher weise zu den Zeitgenossen, denen man ohnehin nur wenig recht machen kann. Zumindest einmal dürfen Sie sich mit ihrer Einschätzung aber uneingeschränkt bestätigt fühlen, nämlich am Dienstag. Und zwar dann, wenn Sie an der Europa halle vorbeilaufen. Eine öffentliche Veranstaltung gibt es dort zwar nicht, aber immerhin eine, die zumindest im Nachgang öffentliche Wirkung haben wird. Denn die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) versammelt dort 160 Sachverständige aus der gesamten Republik, die eine Qualitätsprüfung für Käse und Frischkäse machen. Der größte Käse-Test Europas wird das werden ? und das mitten im nicht gerade als Käse-Metropole bekannten Trier. Neben Käse spielt in dieser Woche erneut auch China eine Rolle in der Stadt. Diesmal hat ausnahmsweise mal nicht Karl Marx damit etwas zu tun, jedenfalls nicht direkt, sondern die Trierer Partnerstadt Xiamen. Die will ja schon seit mehreren Jahren der Stadt Trier einen chinesischen Garten schenken. Der bereits geplante Standort auf dem Petrisberg in der Nähe des Geozentrums der Universität (früher das französische Hospital) macht allerdings Schwierigkeiten, weil dort Umbauarbeiten nötig werden. Wohin nun mit dem Garten ? darüber werden die Stadtrats mitglieder des Dezernatsausschusses III sich am Dienstag in ihrer Sitzung unterhalten (Beginn um 17 Uhr im großen Rathaussaal). Auf dem Berg bleiben wird der Garten wohl dennoch. Ins Auge gefasst wird ein Abschnitt des Petrisparks. Michael Schmitz  Aktuelle Berichte, Kommen tare zur politischen Entwicklung und viele Bilder der genannten Veranstaltungen finden Sie in der nächsten Woche im Trierischen Volksfreund oder im Internet auf www.volksfreund.de Der Beitrag So wird die Woch – Ist doch alles Käse erschien zuerst auf Die Woch.
Nachwuchssorgen in Trier: Berufsfeuerwehr startet Offensive

Nachwuchssorgen in Trier: Berufsfeuerwehr startet Offensive

Trier/Trier-Saarburg (red) Mario Marx, Abteilungsleiter bei der Trierer Berufsfeuerwehr, weist auf eins der Hauptprobleme bei der Nachwuchsgewinnung hin: "Es ist schwierig, junge Leute für die Ausbildung zu finden, die die Voraussetzungen erfüllen." Denn die sind nicht ohne: Neben einer bereits abgeschlossenen Ausbildung in einem handwerklichen Beruf müssen die angehenden Feuerwehrleute auch körperlich fit sein.
Ulm unterliegt Ludwigsburg in Krimi 93:96

Ulm unterliegt Ludwigsburg in Krimi 93:96

Das Team von ratiopharm Ulm hat überraschend sein erstes Playoff-Viertelfinalspiel in der Basketball-Bundesliga verloren.
Girlsday 2017: Mädchen schnuppern in den Polizeiberuf

Girlsday 2017: Mädchen schnuppern in den Polizeiberuf

Der 27. April 2017 stand bei der Polizei Birkenfeld wieder im Zeichen des „Girlsday“. Elf interessierte junge Damen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren aus den Klassenstufen 6 bis 8 hatten sich bei der Polizeiinspektion in der Kreisstadt eingefunden, um sich über das Berufsbild der Polizeibeamtin zu informieren und um einen Blick hinter die Kulissen dieser Behörde zu werfen.
Wine in the City - Schoppen und Shoppen in Trier

Wine in the City - Schoppen und Shoppen in Trier

Wine in the City - Schoppen und Shoppen in Trier
Weitere Artikel
Eifel-Ansichten von 1896
06.05.2017 10:00

Eifel-Ansichten von 1896

Der Marathon für Melli
06.05.2017 00:00

Der Marathon für Melli

<blau>Glückwunsch! </blau>
06.05.2017 00:00

Glückwunsch!

<blau>Glückwunsch! </blau>
06.05.2017 00:00

Glückwunsch!

D’Muttergottesoktav
06.05.2017 00:00

D’Muttergottesoktav

06.05.2017 00:00

... oder sage ich Wahres?

06.05.2017 00:00

Mehrheitlich einwandfrei

06.05.2017 00:00

Immer weiter, immer weiter

06.05.2017 00:00

Ein Markt rund ums Pferd

06.05.2017 00:00

Mairitt für den guten Zweck

06.05.2017 00:00

Land fördert Dorferneuerung

06.05.2017 00:00

Die etwas andere Weinprobe

06.05.2017 00:00

Konzert auf Burg Ramstein

06.05.2017 00:00

Klartext

06.05.2017 00:00

Bücherfestival und Lesung

06.05.2017 00:00

Patiententag zum Thema Lupus

06.05.2017 00:00

Vorlesen für Kinder

06.05.2017 00:00

Lasst den Wald in Ruhe!

Von Schafen und Hirten
06.05.2017 00:00

Von Schafen und Hirten

06.05.2017 00:00

Auto prallt gegen Lastwagen

Armes reiches Dorf
06.05.2017 00:00

Armes reiches Dorf

Leitkultur? Unbedingt!
06.05.2017 00:00

Leitkultur? Unbedingt!

Tanztheater im Doppelpack
06.05.2017 00:00

Tanztheater im Doppelpack

Richtig guter Pop
06.05.2017 00:00

Richtig guter Pop

Die Nullzinsfalle
06.05.2017 00:00

Die Nullzinsfalle

06.05.2017 00:00

Schulfest mit Spendenlauf

Kratzen statt kuscheln
06.05.2017 00:00

Kratzen statt kuscheln

06.05.2017 00:00

Von Altenpflege Bis Polizei

Das war notwendig
06.05.2017 00:00

Das war notwendig

06.05.2017 00:00

Honigfalle

06.05.2017 00:00

Trennung

06.05.2017 00:00

Eifelheimatland

Alles-Trier-Comic zur Woche
06.05.2017 00:00

Alles-Trier-Comic zur Woche

06.05.2017 00:00

Endlich wieder Sonne!

06.05.2017 00:00

Eiskalte Nacht

Löwenzahn
06.05.2017 00:00

Löwenzahn

Uns Gott anvertrauen
06.05.2017 00:00

Uns Gott anvertrauen

06.05.2017 00:00

Natur bestimmt die Richtung

06.05.2017 00:00

Brexit-Lied

06.05.2017 00:00

Achtsamkeit üben

06.05.2017 00:00

Alles über Milchprodukte

06.05.2017 00:00

Geld für Dorferneuerung

06.05.2017 00:00

Saarwinzer kredenzen Weine

06.05.2017 00:00

Tauschbörse für Pflanzen

Haus zu verkaufen?
06.05.2017 00:00

Haus zu verkaufen?

Archiv

  • 2017
    200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017
    Dezember
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
     
    November
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930
     
    Oktober
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031
    September
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930
     
    August
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031
     
    Juli
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31
    Juni
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930
     
    Mai
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031
     
    April
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
     
    März
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031
     
    Februar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728
     
    Januar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031