archiv
Artikel vom 21.01.2017
Exhaus-Sanierung ist gesichert

Exhaus-Sanierung ist gesichert

Trier. Gute Nachricht für die Trierer Jugend: Gut 3,9 Millionen Euro Fördermittel hat das Land für den Stadtteil Trier-Nord und die Sanierung des Exhauses bewilligt. Begoña Hermann, Vizepräsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), überreichte Oberbürgermeister Wolfram Leibe die beiden Förderbescheide im Balkensaal des Exhauses. Die Summe entspricht einer Förderquote von 90 Prozent. Eingeschränkte Nutzung wegen Brandschutzmängeln Dem Land sei die Bedeutung des Jugend- und Kulturzentrums Exhaus für die ganze Stadt deutlich gewesen, sagte Hermann. 3,4 Millionen Euro fließen allein in die Sanierung des Gebäudes, vor allem in den Brandschutz und die Barrierefreiheit. 500 000 Euro sind für das unmittelbare Umfeld und den Ausbau der Benediktinerstraße vorgesehen. 2015 waren erhebliche Brandschutzmängel am Exhaus festgestellt worden. Experten beanstandeten unter anderem zu schmale Fluchttreppen und Notausgänge sowie Mängel bei Notbeleuchtung und Alarmsystemen. Die Bauaufsicht verhängte daraufhin erhebliche Nutzungsbeschränkungen, darunter eine Begrenzung auf 100 Besucher für die einzelnen Veranstaltungsräume. Da diese Auflagen das Exhaus in seiner Existenz bedrohten, beschloss der Stadtrat eine Sanierung. Der Stadtvorstand sei sich einig gewesen, sagt Leibe, alles tun, um das Haus zu retten. Absage erweist sich als Glücksfall Das nun zugesagte Fördergeld stammt aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ?Soziale Stadt?. Ursprünglich hatte die Stadt Mittel beim Investitionsstock des Landes beantragt, der für solche Fälle die erste Anlaufstelle ist, doch der Topf war bereits leer. Ein Glücksfall, wie sich im Nachhinein herausstellte, denn damit wäre nur eine Förderquote von 60 Prozent möglich gewesen. In Absprache mit dem Land weitete die Stadt daraufhin das Fördergebiet der ?Sozialen Stadt? auf das Gelände des Exhauses aus und beantragte anschließend eine Förderung über dieses Programm, diesmal über 90 Prozent der veranschlagten Kosten. red   Der Beitrag Exhaus-Sanierung ist gesichert erschien zuerst auf Die Woch.

Motto gesucht für Nationalparkfest

Motto gesucht für Nationalparkfest

Hermeskeil/Birkenfeld. Zwei Jahre nun gibt es den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Das muss gefeiert werden: Das zweite Nationalparkfest steigt am Sonntag, 11. Juni. Dieses Mal werden die Gemeinde Nohfelden zusammen mit den Ortschaften Sötern, Eisen und dem Freundeskreis die Feier am Bostalsee organisieren. Nur eines fehlt noch: ein Motto. Das erste Fest im vergangenen Jahr stand unter dem Titel: ?1 Jahr Nationalpark, 100 Jahre National Park Service?. Und auch Nummer zwei soll ein Motto erhalten. Es sollte sich um das Thema ?Zu Gast im Nationalpark und der Region? drehen. Deshalb ruft der Freundeskreis Nationalpark Hunsrück-Hochwald die Bürger dazu auf, einen Titel für die Feier zu kreieren. Denn wenn ein Umstand besonders gelungen gewesen sei, so der Förderverein, ?dann war es die großartige Bürgerbeteiligung, die diesen Park zu so einer erfolgreichen Sache machte?. Wer eine gute Idee für ein Festmotto hat, kann diese an folgende E-Mail-Adresse schicken: geschaeftsstelle@fknph.de Alle Vorschläge werden auf der Internetseite www.fknph.de veröffentlicht. Und jeder ist aufgerufen, bis Dienstag, 31. Januar, darüber abzustimmen, wie das Motto des Festes heißen soll. red   Der Beitrag Motto gesucht für Nationalparkfest erschien zuerst auf Die Woch.
Blutspende und Typisierungsaktion

Blutspende und Typisierungsaktion

Thomm. ?Blutspender helfen Leukämiepatienten? ? unter diesem Titel rufen der DRK-Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands älteste Stammzellspenderdatei, zur Blutspende und zur Typisierung auf. Eine Möglichkeit dazu besteht am Mittwoch, 25. Januar, von 17.30 bis 20.30 Uhr im bürgerhaus Thomm in der Römerstraße 2. Blutspenden ist deshalb wichtig für Krebspatienten, weil laut Statistiken des DRK-Blutspendedienstes nahezu 30 Prozent der Blutkonserven für sie verwendet wird. Viele Leukämiepatienten erhalten nach einer Stammzelltransplantation Blutprodukte zur Unterstützung der Therapie. Blutkonserven sind auch notwendig, um die Wartezeit zu überbrücken, bis ein Stammzellspender gefunden ist. Als Stammzellspender kann sich jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahre bis 40 Jahre kostenlos registrieren lassen. Ein Blutspender darf nicht jünger als 18 und höchstens 68 Jahre alt sein. red Weitere Informationen: www.stefan-morsch-stiftung.de Der Beitrag Blutspende und Typisierungsaktion erschien zuerst auf Die Woch.
Miss Germany: Lena Bröder liest in Klausen

Miss Germany: Lena Bröder liest in Klausen

Klausen. Es ist ihr einziger Auftritt in Rheinland-Pfalz: Lena Bröder wird am Dienstag, 31. Januar, 19.30 Uhr, für die Lesung ?Das Schöne in mir ? Mit Glaube zum Erfolg? zu einem ihrer letzten Auftritte als amtierende Miss Germany zu Gast in der Wallfahrtskirche Klausen sein. Es ist bisher auch der erste Auftritt in einer Kirche, bestätigt der Buchverlag. Sie verrät, wieso Glauben glücklich macht, was für sie echte Schönheit ist und wie Misswahlen und Gott zusammenpassen. Karten: 11,50 Euro. red   Der Beitrag Miss Germany: Lena Bröder liest in Klausen erschien zuerst auf Die Woch.
Wie wird man Astronaut?

Wie wird man Astronaut?

Fragt man Kinder nach ihrem Berufswunsch, ist nicht selten die Antwort: Astronaut. Dass dieser Traum Wirklichkeit werden kann, zeigt der Saarländer Matthias Maurer, der demnächst in das Astronauten-Team der Esa aufgenommen werden soll. Doch wie erreicht man dieses Ziel?
Liveticker zur Respekt-Gala: Sieger des Volksfreund-Ehrenamtspreises werden ausgezeichnet

Liveticker zur Respekt-Gala: Sieger des Volksfreund-Ehrenamtspreises werden ausgezeichnet

Trier. Ehre für Ehrenamtler: Mit einer großen Feier werden die Preisträger des Volksfreund-Ehrenamtspreises am heutigen Sonntagnachmittag geehrt. Wir berichten im Liveticker von volksfreund.de von der Gala. Unsere Live-Berichterstattung zur Gala am Sonntag, 22. Januar, startet hier auf volksfreund.de um 15 Uhr. red Der Beitrag Liveticker zur Respekt-Gala: Sieger des Volksfreund-Ehrenamtspreises werden ausgezeichnet erschien zuerst auf Die Woch.
Martin Siebenborn macht beim Cross in Wittlich alles klar

Martin Siebenborn macht beim Cross in Wittlich alles klar

Mit Bezirksmeister Martin Siebenborn auf der Mittelstrecke hat sich erst ein Läufer vorzeitig in den Hauptwettbewerben den Gesamtsieg der Mosel-Crosslauf-Serie gesichert. Nach dem Schneelauf in Wittlich müssen noch mal ran und zittern.
Theater Trier lädt vier GMD-Kandidaten zu Vordirigaten ein

Theater Trier lädt vier GMD-Kandidaten zu Vordirigaten ein

Trier. Ab Sommer 2018 wird ein neuer Generalmusikdirektor (GMD) das Philharmonische Orchester der Stadt Trier anführen. Der aktuelle GMD Victor Puhl wird seine Tätigkeit dann nach zehn Jahren in Trier auf eigenen Wunsch beenden. Auf seinen Posten hatten sich insgesamt 127 Dirigenten beworben. Auf der Suche nach einem Nachfolger hat das Theater Trier vier Kandidaten zu Vordirigaten eingeladen. Diese werden in den kommenden Wochen Vorstellungen der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ dirigieren.
Den Anfang macht Daniel Carter am Sonntag, 22. Januar, 19.30 Uhr. Der gebürtige Australier ist seit 2015 erster Kapellmeister am Theater Freiburg. Davor arbeitete Carter als Dirigent und musikalischer Assistent der Generalmusikdirektorin Simone Young an der Hamburgischen Staatsoper. Gastengagements führten ihn unter anderem zur Oper Köln und zum Münchener Kammerorchester.
Lancelot Fuhry wird am Dienstag, 24. Januar, 19.30 Uhr, den Dirigentenstab in die Hand nehmen. In Berlin geboren, ist Fuhry seit 2013 erster Kapellmeister und stellvertretender GMD am Theater Augsburg. In der Spielzeit 2014/15 hatte er dort die Position des kommissarischen GMDs übernommen.
Die musikalische Leitung der „Hänsel und Gretel“-Vorstellung am Sonntag, 12. Februar, 16 Uhr,  hat Jochem Hochstenbach inne. Hochstenbach ist erster Kapellmeister am Konzert Theater Bern. Zuvor arbeitete er von 2004 bis 2011 als erster Kapellmeister, ab 2006/2007 zudem als Stellvertreter des GMD, am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Zum Abschluss tritt Roman Brogli-Sacher am Mittwoch, 1. März, 19.30 Uhr, an. Seit 2015 ist Brogli-Sacher Chefdirigent des Jiangsu Symphony Orchestra in Nanjing, China. Des Weiteren führen ihn Gastdirigate zu Orchestern rund um die Welt. Von 2000 bis 2015 dirigierte Brogli-Sacher das Orchester der Hansestadt Lübeck. Davon war er 12 Jahre als Generalmusikdirektor und 7 Jahre zusätzlich als Operndirektor am Theater Lübeck tätig. Eine Vergrößerung des Kandidatenkreises ist noch möglich, da laut Abgaben des Theaters Trier, aufgrund terminlicher Überschneidungen zwei Probedirigate aus der ersten Runde Ende Januar nachgeholt werden müssen. Runde drei werden nur zwei Bewerber erreichen. Dafür werden sie jeweils ein Sinfoniekonzert dirigieren. Am 30. März stehen die tragische Ouvertüre von Johannes Brahms, das Flötenkonzert von Carl Nielsen und die Dritte von Franz Schubert an, am 27. April sind es die ?Euryanthe?-Ouvertüre von Carl Maria von Weber, das Cellokonzert von Nino Rota und Ludwig van Beethovens Zweite. red Der Beitrag Theater Trier lädt vier GMD-Kandidaten zu Vordirigaten ein erschien zuerst auf Die Woch.
Feuer in Welschbilliger Wohnhaus bleibt lange Zeit unbemerkt - Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Feuer in Welschbilliger Wohnhaus bleibt lange Zeit unbemerkt - Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Für ein 82 und 83 Jahre altes Ehepaar ist am Freitagmorgen alle Hilfe zu spät gekommen. Nach ersten Informationen der Polizei haben die beiden Welschbilliger hochgiftige Gase eingeatmet, die bei einem Schwelbrand in ihrem Haus entstanden sind.
Weitere Artikel
Sie schippen den Weg frei
21.01.2017 00:00

Sie schippen den Weg frei

21.01.2017 00:00

Winterzeit

21.01.2017 00:00

Schneeglöckchen

21.01.2017 00:00

Leute

21.01.2017 00:00

"Stachel"drahtzaun

GLAUBE IM ALLTAG
21.01.2017 00:00

GLAUBE IM ALLTAG

21.01.2017 00:00

Stilles Leben

21.01.2017 00:00

Vorgemerkt

21.01.2017 00:00

"Die sind wohl ganz anders"

21.01.2017 00:00

Sperrmüllabfuhr am Mittwoch

Pitter
21.01.2017 00:00

Pitter

21.01.2017 00:00

Landwirtschaft

21.01.2017 00:00

Politik

21.01.2017 00:00

Prozesse

21.01.2017 00:00

Politik

21.01.2017 00:00

Infos für Landwirte

<blau> </blau> Bald kommen die Fenster
21.01.2017 00:00

Bald kommen die Fenster

21.01.2017 00:00

Tiere

21.01.2017 00:00

Anmelden zum Karnevalsumzug

21.01.2017 00:00

IHRE MEINUNG

Mein GARTEN
21.01.2017 00:00

Mein GARTEN

21.01.2017 00:00

Rost-Kunst und Tanz

Glaube im Alltag
21.01.2017 00:00

Glaube im Alltag

21.01.2017 00:00

Musikalische Früherziehung

21.01.2017 00:00

ihre meinung

Viez-Jupp
21.01.2017 00:00

Viez-Jupp

21.01.2017 00:00

Betreuertreff zieht um

21.01.2017 00:00

Oasentage in der Fastenzeit

21.01.2017 00:00

Über Burnout sprechen

Archiv

  • 2017
    200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017
    Dezember
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
     
    November
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930
     
    Oktober
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031
    September
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930
     
    August
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031
     
    Juli
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31
    Juni
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930
     
    Mai
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031
     
    April
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
     
    März
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031
     
    Februar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728
     
    Januar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031