/dossier/default

Thema Kolumnen

  • 10. Dezember 2012

    Hilfe ist Pflicht, Pflegevorsorge Kür

    Manche Dinge verdrängen wir gerne. Dazu gehört die Tatsache, dass wir älter werden und eines Tages pflegebedürftig sein könnten und dann monatlich Tausende Euro brauchen, um uns das überhaupt leisten zu können. mehr...


  • 09. Dezember 2012

    Eine Frage der Prioritäten

    TrierWer hat schon Lust, sich mit dem Thema Pflege zu beschäftigen? Man ist froh, wenn einem die Konfrontation mit dem Problem in der eigenen Familie erspart bleibt. Und wenn doch, gibt es eine funktionierende Infrastruktur, auf die man - aller berechtigten Einzelfall-Kritik zum Trotz - zurückgreifen kann. mehr...


  • 21. November 2014

    Lauter PR-Profis bei den Trierer Parteien

    TrierRespekt! Die Trierer Grünen haben nach diversen Pannen bei der Partei-PR kurzerhand einen PR-Profi zur Vorstandssprecherin gewählt. Ich hab gehört, Antje Eichler hat sogar die Deutsche Journalistenschule in München besucht und arbeitet jetzt in der Pressestelle der Uni Trier. mehr...


  • 21. November 2014

    Pillen im Anflug

    In dieser Woche hat die Deutsche Post über ihre ersten Erfolge mit Paketdrohnen berichtet. 20 unbemannte Flüge zur Nordseeinsel Juist waren erfolgreich, ob nun bei Tag, bei Nacht, bei Regen oder Nebel. mehr...


  • 20. November 2014

    Licht aus, bitte!

    Vier SPD-Minister haben ihren Hut genommen, einer von ihnen kämpft noch darum, nicht ins Gefängnis zu müssen. Zu behaupten, die Nürburgring-Affäre habe keine Konsequenzen gehabt und niemand habe Verantwortung übernommen, ist angesichts dessen falsch. mehr...


  • 20. November 2014

    Oper ohne Chef und ein senkrechter Wald

    Vergangene Woche durften die Verantwortlichen im Düsseldorfer Schauspielhaus aufatmen. Denn Wilfried Schulz, neuer Hoffnungsträger aus Dresden, will als neuer Intendant der krisengeplagten Bühne in der NRW-Landeshauptstadt neues Leben einhauchen. mehr...


  • 19. November 2014

    Politik hat versagt

    Die schwarze Null des Bundeshaushaltes finanzieren die gesetzlichen Versicherten mit. Weil der Bundesfinanzminister zum Ausgleich der Schulden mal kurzerhand die Zuschüsse des Bundes an den Gesundheitsfonds um 2,5 Milliarden Euro gekürzt hat und die große Koalition gleichzeitig den allgemeinen, von der Politik festgelegten Beitragssatz von derzeit 15,5 auf demnächst 14,9 Prozent gesenkt hat, fehlt den gesetzlichen Krankenkassen nun Geld. mehr...


  • 17. November 2014

    Vorgelesen - Ken Follett: Kinder der Freiheit

    TrierEin und denselben Zeitraum aus verschiedenen Perspektiven zu beschreiben, hat in der englischsprachigen Literatur eine lange Tradition. Nicht immer sind die aus dieser Idee entstandenen Bücher einfach zu lesen. mehr...


  • 14. November 2014

    Bit-Regenten

    Das erste Bitburger Dreigestirn - Bebursch Al-Jo! Der Bosse hat ja sogar mich schon untern Tisch gesoffen. Aber das erste? Pah! Und wir, das närrische Volk, in der Überzahl? Bestimmt nicht. mehr...


  • 14. November 2014

    Schutt auf Plätze!

    Trier ist ja bekanntermaßen eine Stadt der Alleinstellungsmerkmale. Das bedeutet: Wir haben Sachen, die sonst niemand hat. Zum Beispiel den Titel der ältesten Stadt Deutschlands plus Weltkulturerbe en masse. Dazu Karnevalssessionsauftakt am 12.11.11 statt am 11. 11. (bundesweite Lachnummer!), oder in diesem Jahr an Weiberfastnacht der Narrenkäfig. mehr...


  • 14. November 2014

    Ebbes vo(r)m Rathaus

    Ich will ja nichts sagen, aber jeder bereitet sich auf die Adventszeit so vor, wie es ihm gefällt. Überall werden Adventskränze gebastelt, Lichterketten aufgehängt oder Nikolausfiguren in den Vorgarten gestellt. mehr...


  • 14. November 2014

    Nur aufschiebende Wirkung!

    Ja, das Wetter ist unberechenbar. Umso schlimmer ist es, dass es sich immer auch auf unser Leben auswirkt. mehr...


Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 (10 Seiten)

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Wetter
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige