archiv

LEICHTATHLETIK: Die Wiedergeburt eines Volkslaufs

MÜLHEIM-BRAUNEBERG. (teu) Erstmals in der Region wird am 10. September in Mülheim-Brauneberg ein Volkslauf nach mehrjähriger Pause wieder gestartet.
Podcast
1998 schien das Ende zu sein: Zum letzten Mal ertönte auf dem Mülheimer Sportplatz der Startschuss zum Volkslauf "Durch die Grafschaft". 14 Jahre lang war das Rennen fester Bestandteil im Kalender der Läufer. Aber nach der 15. Auflage wollten die damaligen Organisatoren nicht mehr, und Nachfolger standen nicht bereit.

"Die Nachfrage nach dem Lauf war immer da", behauptet Christoph Wiesemes. "Viele sind hier ihren ersten oder zweiten Halbmarathon gelaufen", erzählt der Abteilungsleiter der Radsportabteilung der SpVgg Mülheim-Brauneberg. Deshalb sei es nur ein kleiner Schritt zur Neuauflage gewesen, erzählt Wiesemes.

Die Strecken sind etwa die gleichen, wie in den 80er und 90er Jahren. Von Mülheim geht es durch die Weinberge nach Veldenz. Während die Zehn-Kilometer-Läufer dort drehen, folgen die Halbmarathonis dem Moseltal nach Burgen und Brauneberg. Durch die Weinberge führt der Weg zurück nach Mülheim. Einziger Unterschied zur Strecke, die vor zehn und mehr Jahren gelaufen wurde, ist, dass sich Start und Ziel an der Grafschafter Festhalle in Mülheim befinden. Dort sei mehr Platz als am Sportplatz, so Wiesemes. Außerdem wurde die Strecke amtlich vermessen, so dass der kürzere Hauptlauf nun exakt zehn Kilometer lang ist.

Informationen und Meldungen zum Zeppelin-Lauf in Mülheim-Brauneberg am 10. September bei Christoph Wiesemes, Telefon 06534/940343, Internet:  www.team-zeppelin.de.

Programm: 9 Uhr: Bambinilauf (Jahrgänge bis 1999, 400 Meter), 9.10 Uhr: Schüler C/D (1995-98, 1300 Meter), 9.30 Uhr: Schüler A/B (1991-94, 2600 Meter), 10 Uhr: Halbmarathon, 10.15 Uhr: Zehn-Kilometer-Volkslauf, 10.30 Uhr: Walking und Nordic Walking (acht Kilometer).


Das könnte Sie auch interessieren






Anzeige



volksfreund.de Top Links