magazin/dossiers

Schülerzeitungswettbewerb: Dauner "Klecks" gewinnt den 2. Platz beim Bundesentscheid

(Potsdam/Daun) Die besten Schülerzeitungen Deutschlands sind in Potsdam prämiert worden. Unter 1900 Einsendungen kürte die Jury 31 Gewinnerzeitungen aus sechs Schulkategorien und vergab Sonderpreise für Einzelbeiträge. Ein Preis ging an das Thomas-Morus-Gymnasium in Daun.

19.02.2016
dpa/red

Das teilte die Jugendpresse Deutschland am Freitag mit. Der "Klecks" ist beim Bundesentscheid ein Dauergast - schon mehrmals räumte das Magazin mit seinen Ausgaben ab. Diesmal wurde die Schülerzeitung mit einem 2. Platz in der Kategorie "Gymnasium" geehrt. Zu den Siegern gehörte unter anderem auch die «Schillyschote» der Schillerschule in Augsburg, die «Schiffsschraube» des Werner-Heisenberg-Gymnasiums aus Weinheim in Baden-Württemberg oder «erntschle» von der Karlsruher Ernst-Reuter-Schule. 

Kriterien für einen Preis waren den Angaben zufolge neben Schreibstil, Aktualität und Layout auch Schulbezug sowie jugendrelevante Themen außerhalb des Bereichs Schule. Allen Gewinnern winken Preisgelder zwischen 250 und 1000 Euro sowie Workshops zur Fortbildung.

Dem Wettbewerb der Länder, der zum 13. Mal stattfand, waren Wettbewerbe auf Landesebene vorausgegangen. Die Dauner Schüler hatten hier den ersten Platz belegt. Der rheinland-pfälzische Landespreis war Ende Januar in Koblenz überreicht worden. Der Landeswettbewerb wird im jährlichen Wechsel vom Landesbildungsministerium und vier regionalen Tageszeitungen, darunter dem Trierischen Volksfreund, organisiert.

Schirmherr ist der Bundesratspräsident und sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU). Die Preisverleihung findet am 6. Juni in Berlin statt.

Empfehlungen

Kommentare