kindernachrichten

Was bedeutet ...?

  • Weltraum-ABC: G ... wie Galaxie

    Alle Sterne, die du am Nachthimmel sehen kannst, gehören zur Milchstraße. Die Milchstraße ist eine Galaxie. So nennen Astronomen große Sternsysteme. Unsere Galaxie heißt also Milchstraße. mehr...


Anzeige
  • Weltraum-ABC: F ... wie Fixstern

    Wenn du öfter zum Sternenhimmel schaust, bemerkst du: Die Sterne bilden immer dieselben Muster - die Sternbilder. Diese Gestirne scheinen am Himmel fixiert zu sein. Das Wort «fixiert» bedeutet in diesem Fall so viel wie «feststehend». mehr...


  • Weltraum-ABC: E ... wie Exoplaneten

    Nicht nur unsere Sonne hat Planeten. Sie kommen auch bei anderen Sternen vor. Dort nennen Astronomen sie Exoplaneten. Das ist eine Abkürzung für den Fachausdruck extrasolare Planeten. Also Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. mehr...


  • Weltraum-ABC: D... wie Dunkle Materie

    Das Weltall ist voll von einem rätselhaften Stoff. Er kommt über fünfmal öfter vor als alle Sterne, Planeten, Gaswolken und so weiter zusammengerechnet. Trotzdem kann man ihn nicht sehen. mehr...


  • Weltraum-ABC: C ... wie Cape Canaveral

    Eine große Rakete kann man nicht irgendwo ins Weltall starten lassen. Das wäre viel zu gefährlich. An verschiedenen Orten auf der Erde gibt es daher spezielle Weltraumbahnhöfe. Einer der berühmtesten liegt bei Cape Canaveral in den USA. mehr...


  • Weltraum-ABC: A ... wie Andromeda-Nebel

    An einem klaren Nachthimmel funkeln Tausende Sterne. Doch wer genau hinschaut und wenn kein Licht stört, erkennt hier und da auch einige verschwommene, milchige Fleckchen. mehr...


  • Wasserdampf

    W wie Wasserdampf: Viele sagen Wasserdampf zu dem weißen Dampf, der aus einem Kochtopf mit Wasser herauskommt. Doch das, was man da als kleine Wolken sieht, ist für Wissenschaftler kein echter Wasserdampf - sondern es sind Schwaden von Mini-Tröpfchen. mehr...


  • Quarter Horse

    Sehr beliebte Westernpferde sind Quarter Horses, etwa vier Millionen leben heute weltweit. Sie sind oft etwa 1,50 Meter hoch und haben meistens viele Muskeln. Angeblich sind sie auf einer Viertel Meile - das sind etwa 400 Meter - die schnellsten Pferde der Welt. mehr...


  • Nebel

    Nebel besteht, genau wie Wolken, aus vielen winzigen Wassertröpfchen. Die Tröpfchen verhindern, dass man weit sehen kann. Denn wenn ein Lichtstrahl auf ein Wassertröpfchen fällt, geht er nicht geradeaus weiter, sondern wird in eine andere Richtung abgelenkt. mehr...


  • Meteorologe

    Meteorologen ­ so heißen die Fachleute für die Erd- Atmosphäre. Sie sagen voraus, wie das Wetter wird. Deshalb sagen viele Leute auch einfach Wetterforscher zu ihnen. Dazu messen sie zum Beispiel mit Thermometern, wie warm die Luft draußen ist. mehr...


  • Luftfeuchtigkeit

    Über dem Meer, Seen, Flüssen oder zum Beispiel Wiesen verdunstet ständig Wasser. Es steigt als Wasserdampf in die Luft und macht sie feucht. Wenn viel Wasserdampf in der Luft schwebt, spricht man von einer hohen Luftfeuchtigkeit. mehr...


  • Ganztagsschule

    Je früher der Unterricht zu Ende ist, desto besser, oder? Viele Politiker, Fachleute und Eltern in Deutschland sehen das ganz anders. Sie machen sich schon seit einiger Zeit dafür stark, dass es bei uns mehr Ganztagsschulen gibt. mehr...


  • Abi-Streich

    Über die Lehrer lachen und viel Spaß haben - das ist an vielen Schulen meist einige Wochen vor den Sommerferien angesagt. Der Spaß geht mindestens einen Tag lang. Denn da veranstalten manche Schüler lauter verrückte Sachen. mehr...


  • Bildungslotse

    Wer morgens zur Schule geht, muss sich oft durch ein Kuddelmuddel im Verkehr kämpfen: Jede Menge Autos rasen vorbei, kein Zebrastreifen ist in Sicht. Da ist es gut, wenn Schülerlotsen helfen. mehr...


  • Frontalunterricht

    Er erinnert manchmal an eine Show mit einem Lehrer als Moderator und den Schülern als Publikum: Frontalunterricht. Das Wort frontal stammt von dem Wort «frons». Das ist Latein und bedeutet übersetzt etwa «Stirn» oder «Vorderseite». mehr...


  • Förderunterricht

    Wenn Schüler im Unterricht sitzen und stöhnen «Ist das schwer! Ich kapier' gar nix!» - dann brauchen sie manchmal Hilfe. Sie können diese Hilfe zum Beispiel in einem besonderen Unterricht bekommen, im Förderunterricht. Den gibt es an manchen Schulen. mehr...


  • Quereinsteiger

    Wer Lehrer werden will, muss den Beruf bei uns eigentlich richtig lernen: zuerst an einer Universität, danach anderthalb bis zwei Jahre an einer Schule. Erst dann darf er richtig als Lehrer loslegen. mehr...


  • Skala der Ausbildung

    Spätestens beim Reitabzeichen bekommt man von Richtern oft die Frage gestellt: «Wie lautet die Ausbildungsskala?» Sie besagt, in welchen Schritten ein Pferd ausgebildet wird. mehr...


  • Rückwärtsrichten

    Rückwärtsrichten ist eine gute Maßnahme, wenn Pferde frech sind. Dann müssen sie sich nämlich auf den Reiter konzentrieren. Außerdem ist Rückwärtsgehen für Pferde immer ein Zeichen, dass sie die Rangniedrigen sind - und der Mensch im Sattel der Boss. mehr...


  • Mitteltrab

    Normalerweise wird Trab und Galopp im sogenannten Arbeitstempo geritten. Viele glauben, dass beim Mitteltrab und Mittelgalopp das Pferd schneller laufen soll als im Arbeitstempo. Das stimmt aber nicht. Es soll größere Tritte und Sprünge machen. mehr...


  • Lösende Übungen

    Wie jeder Sportler muss auch ein Pferd am Anfang des Trainings seine Muskulatur lockern. Dann wird sie gut durchblutet und kann gut arbeiten. Ein Pferd weiß davon natürlich nichts, deshalb muss der Reiter am Anfang so reiten, dass das Pferd locker wird. mehr...


  • Kandare

    Reiten mit Kandare ist nur etwas für Fortgeschrittene, die ihre Hände ganz ruhig halten können. Denn mit einem Ziehen am Zügel kann dem Pferd dabei sehr wehgetan werden. Aber man kann mit Kandare schwere Übungen feiner reiten. mehr...


  • Impfungen

    Pferde sollten so wie Menschen geimpft werden. Die wichtigsten Impfungen für die Tiere sind gegen Tetanus, Tollwut und Pferdegrippe. Tetanus ist eine schlimme Erkrankung, die von Bakterien verursacht wird. Sie gelangen durch Wunden in den Körper. mehr...


  • Hannoveraner

    Viele Warmblüter-Pferde, die in Deutschland leben, sind Hannoveraner. Sie können oft sicher springen und bekommen gute Noten als Dressurpferde. Beliebt sind sie auch, weil viele einen guten Charakter haben. mehr...


  • Das große Klima-ABC: Z wie zwei Grad

    Z wie zwei Grad - Beim Thema Klima reden viele über eine Zahl: zwei Grad Celsius. Fachleute denken, dass die Temperatur auf der Erde um bis zwei Grad ansteigen darf. Das gibt dann zwar schon viele Probleme, sagen sie. mehr...


  • Vulkane

    Auch Vulkane sind Luftverschmutzer. Sie können nämlich - wie es Fabriken und Autos oft tun - das Gas Kohlendioxid in die Luft pusten. Und andere Gase. Sie sind Teil des natürlichen Kreislaufs von Kohlendioxid - kurz CO2 - auf der Erde. mehr...


  • Das große Klima-ABC: U wie UN

    UN ist die Abkürzung für Vereinte Nationen - oder noch genauer gesagt für den englischen Begriff United Nations. So heißt die Staatengemeinschaft, in der fast alle Länder der Erde Mitglied sind. mehr...