kindernachrichten

Sport

  • Ein mächtiger Mann im Motorsport

    Eigentlich fällt dieser Mann kaum auf. Er ist nur etwa 1 Meter und 60 Zentimeter groß. Seine weißen Haare fallen ihm ins Gesicht. Wie immer trägt er eine große Brille. Bernie Ecclestone sieht aus wie ein gewöhnlicher alter Mann. Er ist 83 Jahre alt. mehr...


Anzeige
  • Lästige Fragen nach dem Spiel

    Woran hat es gelegen? Diese Frage wird nach Niederlagen im Fußball oft gestellt. Auch wenn Spieler und Trainer sie oft nicht so gern hören. Gründe für eine Niederlage gibt es viele: Vielleicht hat die Abwehr nicht so gut verteidigt. Oder die Stürmer haben das Tor nicht getroffen. mehr...


  • Chef der Formel 1 vor Gericht

    Der Angeklagte rollte in einem schwarzen Auto vor. Doch am Steuer saß der Mann mit den weißen Haaren nicht. Er hatte einen Fahrer. Kein Wunder: Bernie Ecclestone ist sehr mächtig und hat viel Geld. mehr...


  • Neue Trainer gegen den Abstieg

    Acht Niederlagen in den letzten neun Spielen: Für die Fußballer des 1. FC Nürnberg läuft es richtig schlecht. Zuletzt haben sie sogar zweimal mit 1:4 verloren. In der Bundesliga steht die Mannschaft nur noch auf Platz 17. mehr...


  • Lass dich nicht abpompfen!

    «Verdammt, ich wurde abgepompft!» Bitte was? So etwas hört man bei einer besonderen Sportart öfter. Sie heißt Jugger (gesprochen: dschagger). Dabei treten zwei Mannschaften gegeneinander an. mehr...


  • Wichtiges Spiel in der Heimat

    Das Land Spanien kennt er sehr gut. Dort ist er geboren, hat Fußball gespielt und große Erfolge gefeiert. Gemeint ist Josep Guardiola, oft wird er auch Pep genannt. Später war er als Trainer des FC Barcelona sehr erfolgreich. mehr...


  • Badminton - sanfte Bälle, harte Schläge

    Man sieht den kleinen Ball mit den Federn kaum, so schnell fliegt er durch die Luft. Aber man hört ihn, wenn die Sportler ihn mit dem Schläger übers Netz dreschen. Die Rede ist von der Sportart Badminton. mehr...


  • Auf nach Madrid

    André Schürrle hat schon mehr als 30 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft gemacht. Früher kickte der Fußballer für die Bundesliga-Vereine aus Mainz und Leverkusen. Doch sein heutiger Verein kommt aus Großbritannien. mehr...


  • Extra-Runde für die Besten

    Wer am Ende der Saison auf Tabellenplatz 1 steht, ist deutscher Meister. So kennt man das aus der Fußball-Bundesliga. Auch bei den Männern im Handball wird der Titel auf diese Weise ausgespielt. mehr...


  • Tennis-Mannschaft ist am anderen Ende der Welt unterwegs

    Normalerweise ist man beim Tennis auf sich allein gestellt. Bei Turnieren gehe jede Spielerin ihren eigenen Weg, sagte Tennis-Profi Angelique Kerber. Doch in dieser Woche sind einige deutsche Spielerinnen ausnahmsweise als Team unterwegs. mehr...


  • Kunstvoll über Hindernisse

    Sie hopsen Wände hoch, springen auf eine Mülltonne und mit einem Salto wieder herunter: Leute, die die Sportart Parkour betreiben. Parkour (gesprochen: pakur) kommt vom französischen Wort parcours. Das bedeutet so viel wie Kurs oder Strecke. mehr...


  • Rennwagen von Sebastian Vettel ist zu lahm

    Der Gewinner ist: Sebastian Vettel! Das hat man in den letzten Jahren oft nach einem Formel-1-Rennen gehört. In dieser Saison aber noch nicht. Sein Wagen ist nicht flott genug - der Motor ist einfach zu schwach. mehr...


  • Spieler freuen sich auf das Finale

    Drei Mal haben sie diesen Pokal schon gewonnen. Am 17. Mai haben die Fußballer von Borussia Dortmund die nächste Chance. Dann stehen sie im Finale des DFB-Pokals. In diesem Wettbewerb treten deutsche Vereine aus verschiedenen Ligen gegeneinander an. mehr...


  • Hoffen auf ein Wunder

    Die Fußballer des 1. FC Kaiserslautern sind in dieser Saison gut drauf. In der Tabelle der 2. Bundesliga stehen sie auf Platz vier. Sie träumen sogar vom Aufstieg in die 1. Liga. mehr...


  • Große Freude: Ein Schwimmer kehrt zurück

    Wenn er ins Wasser sprang, hatten alle große Erwartungen an ihn. Oft genug erfüllte Michael Phelps sie - oder übertraf sie sogar. Damit wurde er zu einem großen Schwimm-Star, der bei Wettbewerben Medaille um Medaille holte. mehr...


  • Wer schafft es ins Finale?

    Die Fußballer von Borussia Dortmund erleben gerade eine aufregende Zeit. In der letzten Woche haben sie zwei super Spiele abgeliefert. Erst gegen die Mannschaft von Real Madrid in der Champions League, dann gegen den FC Bayern München in der Bundesliga. mehr...


  • Patrick spielt Fußball im Mini-Format

    Der Ball liegt perfekt. Patrick schaut noch kurz, wo der Abwehrspieler steht. Dann holt er aus und zieht mit dem rechten Fuß ab. Ein strammer Schuss, der Torwart hat keine Chance. «Tooor», jubelt Patrick und reißt die Arme hoch. mehr...


  • Schwarz oder Weiß

    Beim Tipp-Kick ist es wichtig, welche Seite des Balls oben liegt. Bei dem Mini-Fußballspiel hat der eckige Ball nämlich zwei Hälften. Eine ist schwarz, eine weiß. Liegt Schwarz oben, darf der eine Spieler schießen - bei Weiß der andere. mehr...


  • Tipp-Kick ist gar nicht so schwer

    Die Regeln beim Tipp-Kick sind ganz einfach. Jeder Spieler hat eine Spielfigur auf dem Feld und einen Torwart. Ziel ist es, den Ball ins Tor zu knallen. Doch manchmal darf man nicht direkt aufs Tor schießen. mehr...


  • Kurbeln und schnippen

    Tipp-Kick ist nicht das einzige Fußballspiel im Tischformat. Beim Subbuteo zum Beispiel hat jeder Spieler zehn Figuren und einen Torwart. Die Figuren stehen auf einem runden Sockel. Dieser kann mit dem Finger angeschnippt werden. mehr...


  • Alle Figuren schießen mit rechts

    Wusstest du, dass beim Tipp-Kick alle Figuren mit dem rechten Fuß schießen? Viele Figuren haben außerdem unterschiedlich lange Beine. Manchmal sehen sie auch etwas anders aus. Das liegt daran, dass es verschiedene Schüsse beim Tipp-Kick gibt. mehr...


  • Gute Aussicht vom Pfosten

    Gespannt blicken die Zuschauer nach vorn. Zwischendurch reißen sie die Arme in die Höhe und jubeln. Am Samstag sahen sich viele Menschen gemeinsam einen Boxkampf an. Dieser wurde auf einem Platz in einer Stadt auf den Philippinen übertragen. mehr...


  • Tricks mit dem Motorrad

    Sein Papa war schon Motorrad-Rennfahrer und Stefan Bradl ist es auch. Der 24-Jährige fährt in der MotoGP - das ist die höchste Klasse beim Motorradfahren. «Als ich das erste Mal Motorrad gefahren bin, musste mich mein Papa noch am Rücken stützen, mehr...


  • Kämpfen um Platz zwei und gegen den Abstieg

    Ganz entspannt kann der FC Bayern das Spiel gegen Borussia Dortmund am Samstag angehen. Schließlich ist der Club aus München schon längst deutscher Meister. Für den BVB geht es aber im Top-Spiel noch um etwas: Die Dortmunder wollen am Ende mehr...


  • Rekordmeister gegen Rekordmeister

    Diesen Wettbewerb hat noch nie hat eine Mannschaft zweimal hintereinander gewonnen: die Champions League (gesprochen: Tschämpiens Lieg) - den Wettbewerb für die besten Fußball-Clubs Europas. mehr...


  • Wichtiges Golf-Turnier zwischen Blumen

    Bei diesem Sport schlendern die Spieler über grünen Rasen und schlagen mit einem Schläger kleine Bälle durch die Luft. Klar, es geht um Golf. Fans dieser Sportart schauen in diesen Tagen gespannt in das Land USA. mehr...


  • Zwischen Freude und Enttäuschung

    Ein neuer Stürmer, der viele Tore schießt. Darauf kann sich Borussia Dortmund freuen. Der Fußball-Club hat am Mittwoch nämlich einen Torjäger verpflichtet, Adrian Ramos. mehr...