kindernachrichten

Wissen

  • Eine Harfe im Wappen

    Für Menschen in Irland ist die Harfe ein besonderes Instrument. Es ist nämlich ein Wahrzeichen ihres Landes. Nicht nur das Wappen Irlands zeigt eine Harfe. Auch auf den irischen Euro-Münzen und auf den Flugzeugen der irischen Fluggesellschaft Ryanair ist eine Harfe zu sehen. mehr...


Anzeige
  • Instrument der Engel

    Vielleicht ist dir das schon aufgefallen: Auf Bildern werden Engel oft mit einer Harfe dargestellt. Deshalb nennen manche Leute die Harfe auch das Instrument der Engel. mehr...


  • Die ersten Harfen hatten weniger Saiten

    Die Harfe ist ein sehr altes Instrument. Experten meinen, dass schon vor Tausenden Jahren in Ägypten auf diesem Instrument Musik gemacht wurde. Früher sah es allerdings anders aus. mehr...


  • So wird eine Harfe gespielt

    Die Harfe gehört zu den Zupf-Instrumenten. Genauso wie die Gitarre, Zither und Mandoline. Diese Instrumente haben Saiten, die mit den Fingerkuppen gezupft werden. Dadurch bringt der Spieler sie zum Klingen. mehr...


  • Tag der Sonne

    An diesem Tag müsste eigentlich immer die Sonne scheinen. Schließlich ist er nach dem riesigen Stern benannt. Welcher Tag ist wohl gemeint? Na klar, der Sonntag. Auch im englischen Namen taucht die Sonne auf: sunday (gesprochen: sandäi). mehr...


  • Traumberuf Puppenspieler - strenge Aufnahmeregeln

    Der Beruf Puppenspieler ist beliebt. Deshalb bewerben sich viele bei der Hochschule für Schauspielkunst in Berlin. Dort kann man Puppenspielkunst studieren. Aber jedes Jahr werden nur rund zehn Bewerber angenommen. mehr...


  • Puppenspiel ist kein Kinderkram

    Wusstest du, dass das Puppenspiel nicht nur eine Kunst für Kinder ist? Es gibt auch Theaterstücke mit Handpuppen, Marionetten oder anderen Figuren für Erwachsene. In früheren Zeiten richtete sich das Puppenspiel sogar fast nur an ältere Zuschauer und nicht an Kinder. mehr...


  • Kasperle-Theater und mehr

    «Halloooo Kinder! Seid ihr alle daaa?» ruft der Kasper und schleudert seine Zipfelmütze herum. Wenn es um das Thema Puppenspiel geht, denken viele Leute zuerst an Kasperle-Theater. mehr...


  • Spielen, sprechen, fechten - So wirst du Puppenspieler

    Nicht nur zugucken, sondern selbst machen: Puppentheater zu spielen, kann man zu Hause gut ausprobieren. Doch Puppenspieler ist auch ein richtiger Beruf. Um ihn zu erlernen, studieren junge Leute zum Beispiel in Stuttgart oder Berlin. mehr...


  • Nur Wallache werden Polizeipferde

    Reiter haben für viele Sachen eigene Wörter. Das männliche Pferd heißt Hengst, das weibliche Stute. Ein kastrierter Hengst ist ein Wallach. Die Polizei nimmt für ihre Pferdestaffel Wallache, sagt ein Sprecher der Polizei in Dortmund. mehr...


  • Polizeipferde müssen cool sein

    Egal, ob es knallt, ein Feuerwerkskracher Funken sprüht oder Fußballfans mit Fahnen wehen. Ein Polizeipferd muss immer gelassen bleiben. Das muss es lernen, denn Pferde sind eigentlich Fluchttiere. mehr...


  • Mus als Köder

    Das Rote Ordensband ist vor allem nachts unterwegs. Um mehr darüber herauszufinden, wo die Schmetterlinge leben, haben Experten einen Trick. Die Tiere mögen faules Obst. mehr...


  • Das neue Spielfeld

    Seit mehr als 50 Jahren kickt der FC Barcelona schon im Camp Nou. Auf Deutsch bedeutet der Name des Stadions: neues Spielfeld. Ein neuer Platz war damals auch dringend nötig. Denn das alte Stadion war irgendwann zu klein. mehr...


  • Ein erfolgreicher Club

    Der FC Barcelona ist ein spanischer Fußballclub. Sein Spitzname: Barça. Gegründet wurde er vor mehr als 100 Jahren. Inzwischen ist Barça einer der erfolgreichsten Fußballvereine der Welt. Mit vielen Stars wie Lionel Messi und Neymar. mehr...


  • Ein Stadion wird aufgemotzt

    Auch ein Fußballstadion wird mit der Zeit älter. Viele Jahre nach dem Bau entscheiden die Club-Chefs manchmal: Es muss ein neues, modernes Stadion her. So ist es auch beim FC Barcelona und seinem Camp Nou. mehr...


  • Drei große Stadien in Deutschland

    Die größten Fans des FC Barcelona stehen auf der Südtribüne. Genauso ist es im größten Stadion Deutschlands, dem Signal Iduna Park. Das ist die Heimat von Borussia Dortmund. mehr...


  • Wusstest du, dass ...? - Ein Retter in der Not

    Wusstest du, dass der heilige Nikolaus auch ein Beschützer ist? Er gilt zum Beispiel als der Schutzpatron der Seefahrer und Fluss-Schiffer. In einigen Städten entdeckt man deshalb eine Nikolaus-Statue am Hafen. So wie zum Beispiel in Duisburg oder Köln. mehr...


  • Adventszeit ist unterschiedlich lang

    Wusstest du, dass die Adventszeit jedes Jahr unterschiedlich lang ist? Der erste Advent liegt immer auf dem Sonntag nach dem 26. November. Das haben Kirchenmänner vor langer Zeit so festgelegt. mehr...


  • Der erste Adventskranz hatte viele Kerzen

    1, 2 ,3, 4, 5... Wer will, kann einfach bis 24 weiterzählen! Denn so viele Kerzen soll der allererste Adventskranz gehabt haben. Die Idee dazu hatte ein Mann aus der Stadt Hamburg in Norddeutschland. Er hieß Johann Hinrich Wichern. mehr...


  • Im Advent warten Christen auf eine Ankunft

    Worum geht es im Advent eigentlich? Das erklärt das Wort selbst. Es ist aus der Sprache Latein abgeleitet, von adventus. Das heißt übersetzt Ankunft. Denn die Christen warten in dieser Zeit auf die Geburt von Jesus, Gottes Sohn. mehr...


  • Es kommt nicht immer auf das Futter an

    Wovon sollen wir uns bloß ernähren? Dieses Problem kennen viele eingewanderte Tierarten im Rhein gar nicht. Die Forscher haben herausgefunden, dass die Tiere oft nicht auf ein spezielles Futter angewiesen sind. mehr...


  • Krebs bringt Krankheit mit

    Wusstest du, dass einige Tierarten aus fernen Ländern auch Krankheiten übertragen können? So wie zum Beispiel der Signalkrebs. Ursprünglich stammt er aus Nordamerika. Vor etwa 50 Jahren wurde er aber nach Europa gebracht. Dort wollte man die Tiere züchten. mehr...


  • Muscheln machen Ärger

    Was haben eingeschleppte Arten mit Geld zu tun? Die Pflanzen oder Tiere können Schaden anrichten. So wie zum Beispiel die Dreikantmuschel. Sie wird oft auch Zebramuschel genannt.Die Muscheln setzen sich besonders gern an harten Gegenständen fest. mehr...


  • Überlebens-Künstler

    Wenig Sauerstoff? Schwankende Temperaturen? Und verschmutztes Wasser? Für viele einheimische Arten ist das ein echtes Problem. Für manche eingewanderte Tiere allerdings nicht! Forscher haben herausgefunden, dass sie sich in verschmutztem Wasser pudelwohl fühlen. mehr...


  • Jetzt reden wir mal Klartext

    Wenn Politiker reden, sind viele Leute genervt. Sie finden: Das war irgendwie Wischiwaschi. Die Politiker haben vielleicht wichtige Themen angesprochen - aber zu keinem Thema eine klare Meinung gesagt. mehr...


  • Ringer mit Blumenkohl-Ohren

    Wusstest du, dass es Ringer mit Blumenkohl-Ohren gibt? Das klingt erst mal ziemlich lustig, ist es aber gar nicht. Denn so ein Blumenkohl-Ohr entsteht durch eine Verletzung. mehr...


  • Ringer tragen enge Trikots

    Ringer tragen bei Wettkämpfen ein Trikot, das eng am Körper anliegt. So kann sich der Gegner nicht so gut an der Kleidung festhalten. Die Trikots haben verschiedene Farben. Der eine Ringer trägt Rot, der andere Blau. mehr...