kindernachrichten

Hintergründe

  • Ein besonders hoher Weg

    Der höchste und schwierigste Weg in dem Kletterpark in Berlin heißt «Schwarz Plus». Er ist eine Art Geheimweg weit oben in den Bäumen. Wo der Anfang ist, kann man nicht so schnell erkennen. Das soll auch so sein! mehr...


Anzeige
  • Alle raus aus dem Wald!

    In einem kleinen Häuschen sitzt ein Mann, der die ganze Zeit auf einen Bildschirm starrt. Er gehört zu einem Team, das in einem Kletterpark in Berlin das Wetter beobachtet. mehr...


  • Die Ausrüstung einer Trainerin

    Wenn Frauke im Hochseilgarten zur Rettung gerufen wird, muss sie schnell sein. Dann flitzt sie über die Hindernisse und düst die Seile entlang. Oder sie benutzt eine besondere Leiter als Abkürzung: die Trainer-Aufstiegsleiter. mehr...


  • Fliegen in Kitty Hawk - Zuschauer unerwünscht

    Die Brüder Wright wollten ihre Flugversuche nicht in ihrer Heimat unternehmen. Das war der Bundesstaat Ohio in den USA. Sie waren der Ansicht, das Gelände in der Nähe des Ortes Kitty Hawk an der Ostküste der USA sei viel besser geeignet. mehr...


  • Wer erfand das Fliegen?

    Am 17. Dezember im Jahr 1903 - vor 111 Jahren - war der große Augenblick gekommen: Die Brüder Wilbur und Orville Wright hoben ab. Sie schafften es, mit einem selbst gebauten Flugzeug mit Motor zu fliegen. mehr...


  • Die Brüder warfen eine Münze

    Wer darf als Erster mit dem selbst gebauten Flugzeug fliegen? Um das zu entscheiden, warfen die Brüder Wright eine Münze. Zunächst gewann Wilbur, aber sein Start ging schief. mehr...


  • Warum Menschen flüchten

    Einige afrikanische Länder, aus denen Menschen flüchten, sind: Somalia, Eritrea, Sudan, Mali, Nigeria und Libyen. Aber auch aus dem Land Syrien fliehen viele Menschen. Syrien ist ein Nachbarland der Türkei. mehr...


  • Genau prüfen, welcher Flüchtling bleiben darf

    «Hunderte Boots-Flüchtlinge vom Meer gerettet!» Solche Nachrichten hört oder liest man oft. Oft kommt die Hilfe aber auch zu spät. Ein europäisches Land, in dem besonders viele Flüchtlinge ankommen, ist Italien. mehr...


  • Nicht zu viele Bucheckern roh essen!

    Bucheckern schmecken ähnlich wie Mandeln. Man sollte sie aber besser nicht einfach im Wald knabbern, sagen Experten. Denn wer zu viele der kleinen Früchte roh isst, kann Bauchweh bekommen. mehr...


  • Rock für Männer und ein Monster im See

    Schottland ist nicht sehr groß. Nur ein bisschen größer als das Bundesland Bayern. In Schottland leben ungefähr fünf Millionen Menschen. Hier findest du weitere interessante Fakten über Schottland und die Schotten: mehr...


  • Warum Moore wichtig sind

    Moore sind wichtig für die Erde. Denn sie schützen unser Klima. Das hat mit dem Gas Kohlendioxid zu tun. Das kommt zum Beispiel durch Abgase von Kraftwerken, Autos und Fabriken in die Luft. mehr...


  • Unterschied zwischen Serie und Film

    Beim Drehen einer Serie geht es manchmal ziemlich stressig zu. Denn die Schauspieler haben jeden Tag einen festen Drehplan. Das bedeutet: Sie müssen viele verschiedene Szenen drehen. mehr...


  • Schauspieler machen oft Überstunden

    Die Schauspieler einer Serie müssen oft lange arbeiten. «Um 6.45 Uhr geht es in die Maske. Dort werden wir geschminkt», erklärt die Schauspielerin Anna-Katharina Samsel. Anschließend gibt es meist ein kleines Frühstück. mehr...


  • Neue Frisur? Das ist nicht so einfach

    Einfach zum Friseur gehen und sich die Haare schneiden lassen! Oder kunterbunt färben! Für Serienstars ist das nicht so leicht. Sie können ihre Frisur nicht einfach ändern. mehr...


  • Der Anschluss muss passen

    Bei einer Serie werden die Szenen kreuz und quer durcheinander gedreht. Das bedeutet, dass sie zum Beispiel nicht immer in derjenigen Reihenfolge gedreht werden, in der sie in der fertigen Folge erscheinen. mehr...


  • Warum man nicht im Moor versinken kann

    Viele Grusel-Geschichten drehen sich um Moore. Etwa von Menschen und Tieren, die darin stecken bleiben, versinken und als Geister wieder erwachen. Aber kann man denn überhaupt im Moor versinken? mehr...


  • Moore verändern sich

    Das Schwarze Moor hat sich in sehr langer Zeit zu dem entwickelt, was es heute ist: ein Hochmoor. Etwa 10 000 Jahre hat es dafür gebraucht. Hochmoore steigen kaum sichtbar von Jahr zu Jahr in die Höhe. mehr...


  • Wertvoller Boden

    Früher gab es viel mehr Moore als heute. Die Menschen haben es nach und nach abgebaut. Den Torf konnten sie nämlich gut gebrauchen. Im Ofen dient er als guter Brennstoff. Im Garten lässt er die Blumen wachsen. mehr...


  • Hungrige Pflanze

    Neben dem Torfmoos hat sich noch eine ganz besondere Pflanze im Schwarzen Moor ausgebreitet: der Sonnentau. Aus dem Moor kann die Pflanze kaum Nährstoffe ziehen. Deswegen hat der Sonnentau eine besondere Strategie: Er ernährt sich von Tieren! Das funktioniert so: mehr...


  • Keine Angst vor Körperkontakt!

    Handball spielen kann manchmal wehtun. Denn ab und zu kommen sich die Handballspieler auch mal in die Quere. Dabei kann ein Spieler schon mal eine Schramme bekommen. Aber: «Man sollte keine Angst vor Körperkontakt mit anderen Kindern haben, mehr...


  • Der Hampelmann im Handball

    Hampelmann! So wird im Handball eine Bewegung des Torwarts genannt. Wenn der Schiedsrichter einen Strafwurf pfeift, darf ein Spieler von der Siebenmeterlinie auf das Tor werfen. mehr...


  • Das muss ein Handball-Spieler können

    Was muss ich können, um beim Handball mitzumachen? Gar nicht so viel, sagt ein Experte. Du solltest nur Lust dazu haben, dich gerne bewegen und mit dem Ball umgehen wollen. mehr...


  • Oles Position in der Mannschaft

    In seiner Mannschaft ist Ole der «Halbe». Das hat nichts mit seiner Größe zu tun. Ein «Halber» wird ein Spieler genannt, der im Handball auf Halbrechts oder Halblinks spielt. Das sind Positionen im Spiel. mehr...


  • Die Chefs der Bundesländer

    Wer regiert Deutschland? Na klar, Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit ihren Kollegen. Gemeint sind die Ministerinnen und Minister. Zusammen bilden sie die Regierung. mehr...


  • Unterricht zu Hause

    Alfred Nobel war ein berühmter Erfinder. In einer richtigen Schule war er aber nur ein Jahr. Gemeinsam mit seinen drei Brüdern wurde Alfred Nobel nämlich zu Hause unterrichtet, von mehreren Privatlehrern. mehr...


  • Zu wenig Hai-Nachwuchs

    Viele Hai-Arten vermehren sich sehr langsam. Sie bekommen erst mit zehn Jahren oder später Nachwuchs. Der Dorn-Hai zum Beispiel kann erst mit über 20 Jahren Kinder zeugen. mehr...


  • Um diese Fische geht es

    Für sieben Fisch-Arten gelten ab Sonntag neue Regeln, wenn sie gefangen und verkauft werden. Hier erfährst du, um welche Arten es geht: HAMMERHAI: Es geht um drei Hammerhai-Arten. mehr...