kindernachrichten

Hintergründe

  • Zucker-Zahlen: «Jetzt habe ich 93»

    Pik! Daniel hält einen Stab auf seine Fingerspitze. Aus dem Stab kommt eine kleine Nadel, die in seine Haut sticht. Dort, wo die Nadel gepikst hat, ist nun ein kleiner Blutstropfen zu sehen. mehr...


Anzeige
  • Viel Unterstützung für Daniel

    Daniel hat die Krankheit Diabetes. Seitdem die Ärzte das festgestellt haben, hat sich in seinem Leben einiges verändert. Doch viele Menschen halfen dem Achtjährigen dabei. mehr...


  • Wie Kinder sprechen - oder lieber nicht?

    Knorke - das sagt heute kaum jemand mehr, wenn er meint: Das ist aber cool! Manche Begriffe kommen einfach aus der Mode. Und nicht nur das. Manchmal benutzen Leute unterschiedliche Wörter. mehr...


  • Testleser: Wenn Kinder ihre Meinung sagen

    Ein Buch lesen, noch bevor es veröffentlicht wird. Dann dem Autor sagen, was man gut oder blöd findet. Das klingt toll! Die Kinder mancher Autoren dürfen das. Antje Herden hat ihre Geschichten vorgelesen und ihre Kinder gefragt: «Sagt mal, mehr...


  • «Ich bin ein Held!» - Wie die Ich-Perspektive funktioniert

    Für ein Buch ist es wichtig, wer die Geschichte erzählt. Macht das die Hauptfigur, nennen Profis das Ich-Perspektive. Damit ist gemeint: Die Hauptfigur erzählt dem Leser direkt, was sie erlebt, sieht und fühlt. mehr...


  • Wenige Jobs für junge Leute

    Viele junge Leute sind mit der Regierung in Spanien unzufrieden. «Die Politiker bekommen es einfach seit Jahren nicht hin, etwas gegen die Wirtschaftskrise zu unternehmen», sagt Jan. Er ist 22 Jahre alt und lebt in der Stadt Barcelona. mehr...


  • Katalanisch essen und feiern

    Spanien ist nicht überall gleich. So haben die Menschen in Katalonien zahlreiche besondere Bräuche. «Viele von ihnen haben mit Essen zu tun», sagt der Katalane Jan und lacht. mehr...


  • Steckbrief: Katalonien

    Name: Katalonien Einwohner: ungefähr 7,5 Millionen. Das sind etwa so viele Leute wie in Deutschland im Bundesland Niedersachsen leben. Größe: rund 32 100 Quadratkilometer. mehr...


  • Die drei Stufen einer Rakete

    Eine Rakete besteht aus drei Stufen. Jede Stufe hat einen Tank mit Treibstoff. Die erste Stufe bringt die Rakete an die Grenze zum Weltraum, erklärt der Experte Andreas Schütz. Dann ist der Treibstoff alle und die Stufe wird abgeworfen. Das spart unnötigen Ballast. mehr...


  • Tonnenschwere Wattebäusche

    Wie Wattebäusche sehen die Wolken am Himmel oft aus - leicht und luftig. Aber von wegen! Wolken sind ganz schön schwer. Natürlich wiegt nicht jede Wolke gleich viel. Es kommt zum Beispiel darauf an, wie groß sie ist. mehr...


  • Was ist Nebel?

    mehr...


  • Eine Wolke am Boden

    Wusstest du, dass Nebel eine Wolke am Boden ist? Genau wie eine Wolke entsteht Nebel dann, wenn feuchte Luft abkühlt. Das Wasser in der Luft sammelt sich dabei zu kleinen Tröpfchen. mehr...


  • Was Wolken verraten

    Wenn Wetterforscher die Wolken beobachten, hat das einen guten Grund. Die Wolken verraten nämlich etwas darüber, was in der Atmosphäre los ist. Zum Beispiel, wie feucht es dort ist, woher der Wind weht und mit welcher Geschwindigkeit. mehr...


  • Ein Atlas nur für Wolken

    Keine Wolke am Himmel gleicht der anderen. Aber trotzdem gibt es verschiedene Arten von Wolken, die sich irgendwie sehr ähnlich sehen. Es gibt zum Beispiel welche, die wie ein Wattebausch einzeln am Himmel hängen. mehr...


  • Filme machen die Armbänder erfolgreich

    Mittlerweile kennt sie wohl fast jeder. Dabei waren die Loom-Armbänder am Anfang alles andere als erfolgreich. Viele Leute verstanden nämlich nicht, was sie mit dem Webrahmen und den kleinen Gummis anfangen sollten. mehr...


  • Nicht alle finden die Armbänder toll

    Die einen lieben sie, die anderen würden sie am liebsten verbieten: die bunten Loom-Armbänder. Eine Menge Kinder und Erwachsene tragen sie. Doch bei vielen Umweltschützern sind die Armbänder alles andere als beliebt. mehr...


  • Erfindung für die Töchter

    Wusstest du, dass die Loom-Armbänder von einem Mann erfunden wurden? Er heißt Cheong Choon Ng und lebt in dem Land USA. Geboren wurde der Erfinder aber in dem Land Malaysia, das liegt in Südostasien. mehr...


  • Wusstest du, dass...? - Berge und Lastwagen

    Wusstest du, dass der Name Tatra für eine Automarke und ein Gebirge steht? Die Firma Tatra befindet sich in der Tschechischen Republik und stellt zum Beispiel Lastwagen her. mehr...


  • Ziemlich stressig

    Ein Test, bei dem es um Stress geht. Das klingt erst mal komisch. Am Wochenende war davon viel die Rede in den Nachrichten. Denn Experten veröffentlichten die Ergebnisse ihres Stress-Tests. mehr...


  • Haare waschen, Fenster zu!

    «Wenn ich viel husten musste, hat es mir geholfen, Bonbons zu lutschen», sagt Laura, «oder ein Glas Wasser zu trinken.» Laura ist acht Jahre alt und hat eine Allergie gegen Pollen bestimmter Bäume. Doch sie hat ein paar Tricks, die ihr helfen. mehr...


  • Ständig Schnupfen

    Schnupfen hat man nur im Winter, wenn es kalt ist? Von wegen! Wer eine Allergie gegen Pollen hat, dem kann selbst im Sommer oder im Herbst ständig die Nase laufen. Es kommt ganz darauf an, gegen welche Pollen man allergisch ist. mehr...


  • Das passiert bei einer Allergie

    Unser Körper hat eine Art eigene Polizei. Dringen zum Beispiel gefährliche Viren oder Bakterien in unser Blut ein, bildet er Antikörper zur Verteidigung. Sie greifen die Eindringlinge an. mehr...


  • Peak was? Peak-Flow!

    Laura pustet oft in ein besonderes Gerät. Sie hält es ähnlich wie eine Flöte in den Händen. Das Gerät hat einen komischen Namen: Peak-Flow-Meter (gesprochen: Piek-Flou-Meter). mehr...


  • Fernseh-Werbung ist teuer

    Die meisten Werbespots, die man im Fernsehen sieht, sind sehr kurz. Das liegt auch daran, dass sie ziemlich teuer sind. Oft kosten sie Hunderttausende Euro. An solchen Filmchen arbeiten nämlich viele Leute mit. Und zwar über mehrere Monate. mehr...


  • Nicht alles in der Werbung glauben

    Schokolade, Säfte, Spielzeug: Mit Werbung wollen Firmen ihre Produkte bekannt machen. Sie soll Leute dazu bringen, die Dinge zu kaufen. Aber man sollte nicht alles glauben, was in Werbung erzählt wird. mehr...


  • Für kurze Sprüche lang arbeiten

    «Media Markt: Ich bin doch nicht blöd», «Otto...find' ich gut»: Es gibt Werbesprüche, die bleiben im Gedächtnis. Doch hinter solchen kurzen Sätzen steckt jede Menge Arbeit. Werbe-Experten sitzen manchmal wochenlang zusammen. mehr...


  • Immer einen Plan haben!

    Werbemacher müssen immer einen genauen Plan haben, bevor sie einen Werbefilm drehen. Denn so ein Dreh ist ziemlich teuer. Auch auf Notfälle müssen sie deshalb reagieren können. mehr...