meinung

Meinung

Uns Deutschen wird in der weiten Welt nachgesagt, etwas ängstlich zu sein. Das stimmt natürlich nicht, wir mögen nur eben eine gewisse Sicherheit. Dafür hat der durchschnittliche Deutsche sechs Versicherungen und greift für die Policen gern auch etwas tiefer in die Tasche. Nach Angaben des Bundes der Versicherten zahlen wir jährlich knapp 160 Milliarden Euro für unsere Absicherung. mehr...

Anzeige
  • Forum

    Ein Klassiker aus der Leserpost: Immer mehr Fremdwörter in der Zeitung, was soll das? Und all diese Anglizismen! Liebe Leser, es stimmt, die Zeitung ist voll von Fremdwörtern. Das ist nicht verwunderlich, besteht unsere Sprache doch zu großen Teilen aus Fremdwörtern! Wörter, die im Lauf der Jahrtausende zum Beispiel aus dem Lateinischen, Französischen oder Englischen stibitzt, zurechtklabastert und, nun ja, irgendwie germanisiert worden sind. mehr...


  • Mein Garten

    Die Tomaten lassen die Blätter hängen. Der halbe Ziergarten sieht aus, als stehe er kurz vor dem Verdursten, und selbst der an heiße Klimate gewöhnte Schopflavendel schlappt. mehr...


  • Von Natur, Kultur und Helden

    Es tut sich was im Moseltal: Der Weinbau wird schon längst nicht mehr als reine Versorgung mit einem Genussmittel begriffen. Er wird immer öfter aus wesentlich vielfältigeren Perspektiven gesehen. So gewinnt der Zusammenhang zwischen Kultur und Weinanbau zunehmend an Bedeutung. Die Einwohner des kurvenreichen Flusstals – von Trier bis Koblenz – streben sogar den Titel „Unesco-Weltkulturerbe“ an und haben dazu einen Verein gegründet. mehr...


  • Theater

    Zum Artikel "Ein General zu viel" (TV vom 24. Juni), zum Trierer Intendantenwechsel und zur bevorstehenden Ablösung des GMD Victor Puhl: mehr...


  • Fünffache Null mit Risiken

    Das Gefälle in EU-Europa könnte kaum größer sein. Während Griechenland am Abgrund steht und buchstäblich von der Hand in den Mund lebt, während die Regierung in Athen fieberhaft das letzte Geld zusammenkratzt, um Renten auszuzahlen und sich viele Hellenen sorgen, wie sie die nächsten Tage und Wochen überstehen sollen, gleicht Deutschland einem Wirtschaftswunderland. mehr...


  • Amokwelt

    Ihr Entsetzen über die Amokfahrt von Graz, bei der ein 26-Jähriger am 20. Juni drei Menschen tötete und Dutzende verletzte, hat Nathalie Rubenwolf in Worte gefasst.Ich versteh sie nicht; Die heutige Welt und diese Gräueltaten. mehr...


  • Sommerzeit

    Blauer Himmel, grünes Tal und überall ein Sonnenstrahl. Natur erwacht in Blütenpracht, und Vogelsingen bis zur Nacht. mehr...


  • Die Viezporz Pit und das Paradies

    Von der kleinen Viezporz Pit, die einst im Leserland das Licht der Welt erblickte, gibt es abermals Neuigkeiten. Die Viezporz Pit hat mittwochs frei, geht durch die Stadt am Dom vorbeiund denkt: "Loh gin eich well mol rinun sätzen mich gemiedlich hin. mehr...


  • Krankenbesuch

    Wenn du gerad’ erst operiert bist, im Bett noch halb narkotisiert bist, es schlecht dir geht, trifft dich ein Fluch: Der liebe Nachbar kriegt Besuch ! Nicht, dass zwei Leut’ sich unterhalten, nein, reinstes Chaos wird nun walten ! Ins kleine Krankenzimmerlein fällt eine ganze Sippe ein, mit viel Geschrei und viel Hallo: "Wie geht’s?" - "Schmerzen?" -"Wo ist das Klo?" So tun den Nachbarn sie bestürmen. Du Armer würd’st am liebsten türmen, wenn dir dies irgend möglich wär’. mehr...


  • Rote Rosen

    Überall in der Welt, in allen Landen, wird die Sprache der roten Rosen verstanden. Es muss nicht sein ein großer Strauß, allein eine einzige Rose sagt so viel aus. mehr...


  • Oskar als Stamm-Halter

    "Stammhalter", heißt es, wär ich keiner. Dies sei auch nicht mein "Stammbaum" - leider! Er könnt vielleicht - im besten Falle mein "Baumstamm" sein, wenn ich das wolle. mehr...


  • Kater Floris Sonnenbad

    Ach, ich lieb’ die Sommerhitze. Doch damit ich nicht so schwitze, hat mein Frauchen mit Bedacht mir den schönen "Hut" gemacht, der mich vor den Strahlen schützt. mehr...


  • Militär

    Zum Artikel über US-Altlasten im Ramstein (TV vom 27./28. Juni): mehr...


  • Finanzen

    Zur Berichterstattung über die Griechenlandkrise diese Meinungen: mehr...


  • Tiere

    Zum Artikel "Vierbeiner sollen am Stäbchen lecken" (TV v. 29. Juni): mehr...


  • Bildung

    Zum Artikel "Ein Fach fürs Leben" (TV vom 30. Juni) und zum Analphabetismus in Deutschland: mehr...


  • Energie

    Zum Leserbrief "Bis der Akku schlappmacht …" (TV vom 27./28. Juni): mehr...


  • Musik

    Zum Artikel "Die goldenen Zwanziger und einige Tassen Salbeitee" (TV vom 29. Juni): mehr...


  • Theater

    Zum Artikel "Ein General zu viel" (TV vom 24. Juni): mehr...


  • Sieger und Verlierer

    Eines muss man schon festhalten, bei aller Kritik an einzelnen Beschlüssen: Was die schwarz-rote Koalition bei ihrem Energiegipfel auf den Weg gebracht hat, ist umfassend, weitreichend - und wird teuer werden für die Steuerzahler und Stromkunden. Ob die Beschlüsse am Ende auch tauglich sind, die Energiewende deutlich voranzubringen und die ehrgeizigen Klimaziele zu erreichen, muss sich erweisen. mehr...


  • Gesellschaft

    Zum Artikel "So ticken die Jugendlichen von heute" (TV vom 16. Juni): mehr...


  • Politik

    Zur Berichterstattung über die vorerst gescheiterte PKW-Maut (TV vom 19. Juni): mehr...


  • Natur

    Zu dem Artikel "Blüte von Jakobskreuzkraut verhindern" (TV vom 23. Juni): mehr...


  • Tiere

    Zum Artikel "Vierbeiner sollen am Stäbchen lecken" (TV vom 29. Juni): mehr...


  • Gesellschaft

    Zum Artikel "Kein großer Akt der Solidarität" (TV vom 27. Juni) und zur Diskussion über die Flüchtlingsproblematik: mehr...


  • Mein garten

    Für die einen ist der Flieder das schönste Muttertagsgeschenk. Für die anderen Signalpflanze, etwas ganz anderes nicht zu vergessen: "Wenn der Flieder blüht, müssen die Kartoffeln in der Erde sein", heißt es im Elsass. mehr...


  • Für mehr Gerechtigkeit

    Die Tötung eines Menschen ist zweifellos eines der schlimmsten Verbrechen, das hart bestraft gehört. Rüttelt Bundesjustizminister Heiko Maas jetzt daran? Eine von ihm beauftragte Expertengruppe plädiert dafür, Mörder nicht mehr automatisch lebenslang hinter Gitter zu bringen. mehr...


  • Auf die Kanzlerin kommt es an

    Ein oft strapazierter Satz von Angela Merkel lautet: "Scheitert der Euro, dann scheitert Europa". In den letzten Tagen und Wochen allerdings hat die Kanzlerin auffällig darauf verzichtet, ihn zu wiederholen. mehr...


  • Forum

    Post aus Wien, Stadt der Deutschen Kaiserkrone und der Reichsinsignien Österreichs. Als Absender zeichnet Kronprinz Iohann Christian Cäsar Ostar von Babenberg von Habsburg von Hohenstaufen, Seine Kaiserlich-Königliche Hoheit, SKKH Priv. mehr...


  • Theater

    Zu den Artikeln "Shakespeare rockt" (TV vom 18. Juni) und "Erbarmungslos, unbequem" (TV vom 22. Juni): mehr...


  • Verkehr

    Zum Artikel "Peinlicher Fehler: Bahn nennt Trier als Fernbahnhof" (TV vom 19. Juni): mehr...


  • Energie

    Zu den Artikeln "Schnell, schick, teuer - und sehr selten" und "Politik soll schnellen Flitzern Beine machen" (TV vom 15. Juni): mehr...


  • Theater

    Zum Artikel "Ein General zu viel" und zum Kommentar "Bitter, aber konsequent" (TV vom 24. Juni): mehr...


  • Medien

    Zum Artikel "Ägyptischer Journalist kommt frei" (TV vom 23. Juni) und weiteren Berichten zur Pressefreiheit in der arabischen Welt: mehr...


  • Lebenserfahrung

    L eben, Liebe, Lebenslust. E ntspannung und auch manchmal Frust. mehr...


  • Hortensie

    Weder schräg noch schrill noch bunt kommt sie daher, eher still vertieft in Rosa, Mauve und Blau, um so darzubieten sich der Sommerfrau. Mir ist, als ob der Kindheit sie entsprungen, erinnerungsschwer bin ich von ihr durchdrungen. mehr...


  • Männer

    Ja, wir Männer sind verrückt,ja, wir scheinen hoch beglückt,wenn wir Kriege führen können,sei es auf dem Fußballfeld, sei es im Büro um Geld.Ja, auch mit der Waffe in der Hand,wobei mancher das dann fand,was ein solcher Krieg ihm bot:Leid, Zerstörung und den Tod. mehr...


  • Distelfalter in Sommerlaune

    Hei, lass uns ein Tänzchen wagen, ich will es dir gleich mal sagen, dass ich heut\' so fröhlich bin, seh `im Trübsinn keinen Sinn. So ein schöner Tag ist heute und ich sag\'s euch, liebe Leute, den muss man jetzt voll genießen, niemand sollte mehr verdrießen, Sorgen sage ich adé, denke nicht mehr Ach und Weh, und du siehst auf einen Blick, heute machte ich mich schick, um mit dir im Sommergrün, wo viel tausend Blumen blüh\'n, lustig mich im Kreis zu dreh\'n das macht Spaß, ist wunderschön. mehr...


  • Liebesgruß

    An Dich hab ich gedacht, Das sag ich Dir zur Nacht . mehr...


  • Meine Wirtschaftswoche

    Lebensmittel made in Germany sind in aller Welt sehr beliebt: Hochwald-Mozzarella oder die Dr.-Oetker-Pizzen aus der Region sind in Italien Kassenschlager. mehr...


  • Der Traummann

    Ach hätte Lotte doch nur einmal Glück noch in der Liebe Den Mann wünscht sie sich sehr, der dann auch bei ihr bliebe Sie kannte schon den Emil, Ernst, den Otto und den Reiner Doch wenn sie ganz ehrlich ist, wirklich lieb war ihr noch keiner. Sie mochte auch den Gerhard, Heinrich und auch sehr den Werner Als sie sie näher kennen lernte, rückten sie von ihr nur ferner Doch kürzlich schwärmte ihre Freundin so von einem Mann und auch die Frauen die sie kenne, seien von ihm angetan Dass er so sehr erfrischend sei, er heitere sie auf. mehr...


  • Dein erster Zahn

    Ach das ist ja wunderbar, Dein kleiner erster Zahn ist da! Kannst jetzt kauen und auch beißen, Kinderbücher nun zerreißen. Alles wird nun angeknabbert, wenn Du dabei auch sehr sabberst. mehr...





volksfreund.de Top Links