meinung
  • Das Kopftuch - mitten in der Gesellschaft

    Der Streit geht quer durch Politik und Gesellschaft und hat hierzulande schon zahlreiche Gerichte beschäftigt. Aber auch Vertreter der unterschiedlichen islamischen Strömungen und Rechtslehren sind sich durchaus nicht einig. mehr...


  • Werben um die Soldaten

    Der Finanzminister kann schon mal die Kassen öffnen. Nicht nur für modernes Material braucht die Bundeswehr viel mehr Geld als gedacht, auch das Personal kostet. mehr...


Kolumnen

  • Viez-Jupp

    Ich gedenke heute der heiligen Humba und Täterä mehr...


  • Pitter

    Trau-Dich-Bier! mehr...


  • Kunstgeschichte(n)

    Erde und Gemütlichkeit: Was die Farbe Braun bedeutet mehr...


  • Liss

    Lieber atem-als kritiklos mehr...


  • Klartext

    Tradition und Kommerz mehr...


  • Wilbert

    Straße für Cathy mehr...


  • Aufgeschlagen - Neue Bücher

    Aufbruch in die Vergangenheit - Unbequeme Wahrheiten und eine späte Liebe

    Bernhard Schlink ("Der Vorleser") hat erneut ein Buch über eine Vergangenheitsbewältigung geschrieben. Ein spröder, aber erfolgreicher Anwalt begegnet in einer Ausstellung dem Bildnis einer Frau, in die er sich Jahrzehnte zuvor verliebt hatte. Entfacht hatte seine Liebe just dieses Bild von einer die Treppe hinabsteigenden Frau - nackt. mehr...


  • Eifel-Pitter

    Das geht auf keine Kuhhaut mehr...


  • Eifel- Einsichten

    Seien Sie ganz Ihnen selbst mehr...


  • Liss

    Verbrecher jagen zwischen Kirche und Ölmühle mehr...


  • Auslese

    500 Euro für Wein sind kein Problem mehr...


  • Musikgeschichte(n)

    Eine Reihe von Tönen: So entsteht eine Melodie mehr...


  • Viez-Jupp

    Jupp, der Allerheiligenmessi mehr...


  • Wilbert

    Warten auf hohen Besuch mehr...


  • Auslese

    500 Euro für Wein sind kein Problem

    Wie doch die Zeit vergeht! Vor einem Jahr bewegte ein ganzseitiger Artikel von Jakob Strobel y Serra die Region. Der in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienene Reisebericht („Der Schönheit wohnt der Schrecken inne“) und die Reaktionen darauf bewog den TV zu einem von 500 Interessenten besuchten Forum. Was seither geschehen ist, konnten Sie in dieser Woche im TV lesen. mehr...