meinung
  • Standpunkt

    Russland verbittet sich eine vertragswidrige Aufstockung der Nato-Truppen in Osteuropa, nachdem es mit der Annektierung der zur Ukraine gehörenden Krim gerade Völkerrecht gebrochen hat und wirft dem Westen eine unnötige Eskalation der Lage und eine Rückkehr zur Sprache des Kalten Krieges vor. Eine bemerkenswerte Interpretation. mehr...


  • KoblenzDeubel zahlt eine hohe Zeche

    Es ist eine hohe Zeche, die der ehemalige Finanzminister Deubel für seine dubiosen Finanzierungskünste zahlen muss. Dreieinhalb Jahre Haft für eine Straftat, die nachweislich nicht dem Zweck diente, den Täter persönlich zu bereichern: Das ist eine harte Kante – vor allem, wenn man es mit einem Steuerhinterziehungsurteil wie im Fall Hoeneß vergleicht, wo es um Betrug zu Gunsten des eigenen Geldbeutels ging. mehr...


Kolumnen

  • Mein Garten

    Mein Garten: Aller guten Kräuter sind neun

    „Kinder, am Karsamstag gibt’s Neun-Kräuter-Suppe!“ Wir brauchen Löwenzahn, Sauerampfer, Knoblauchsrauke und Gänseblümchen. Kerbel, Petersilie, Thymian und Schnittlauch gibt’s aus dem Kräutergarten. Vom Bärlauch kann man in diesem Jahr schon die Blüten ernten. mehr...


  • Pitter geht klappern

    Als ich neulich nachts mit ein paar Stubbis im Kopf aus der Kneipe kam und plötzlich vor dem Bitburger Glockentürmchen stand, hatte ich eine Idee. Denn das Türmchen tat trotz diverser Aufforderungen nichts. mehr...


  • Pitter

    Denksport statt Eier

    „Was du immer mit den Frauleut hast“, begrüßt mich Köbbes am Stammtisch. Ich erstarre: Frauleut? Ein verdammt weites Feld! Was will mir Köbbes sagen, er, der fleischgewordene Herrenwitz? mehr...


  • Viez-Jupp

    Geht nicht gibt’s doch

    Da hab ich nicht schlecht gestaunt, als ich mir am Freitagmorgen den frisch sanierten Ostallee-Abschnitt anschaute: Bauarbeiter weg, alles so weit fertig – aber von Freigabe keine Spur. Den Grund hat mir mein Viezkumpel Hans, der im Baudezernat arbeitet, genannt: mehr...


  • Liss

    Unser Steig ist der Schönste!

    Ich will ja nichts sagen, aber wieso behauptet unser Landrat Gregor Eibes, der Moselsteig wäre der schönste Wanderweg Deutschlands? Ja, ist der denn kein Hunsrücker Jung mehr? Wie kann der Moselsteig schöner sein als unser Saar-Hunsrück-Steig? mehr...


  • Mensch

    Mensch... Silvio Berlusconi

    Da hat es Sie aber so richtig böse erwischt. Jahrelang haben Sie die italienische Justiz vorgeführt, sich selbst amnestiert, nach Herzenslust gegaunert, protegiert, betrogen, manipuliert – und nun schlägt das Imperium mit voller Kraft zurück. mehr...


  • Mein Computer

    Mein Computer: Ändern Sie Ihre Passwörter!

    Nicht zum ersten Mal, liebe Leserinnen und Leser, komme ich auf dieses Thema zu sprechen, aber es gibt wieder einmal unerfreuliche Anlässe dazu: Sie sollten Ihre Passwörter ändern, die Sie im Internet benutzen. mehr...


  • Wiedergelesen

    Lieben und leiden

    Es grenzt an ein Wunder, dass „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ überhaupt im Buchladen erhältlich ist. Denn wie Autor Joël Dicker die Verleger in seinem Werk charakterisiert, ist alles andere als schmeichelhaft: geldgierig und herzlos. Nun fand Dicker einen – offenbar ziemlich uneitlen – Verleger, glücklicherweise mehr...


  • Meine Wirtschaftswoche

    Inflation? Deflation? Bloß keine Panik!

    Tanken ist nicht mehr so teuer, die übrigen Preise steigen nur mäßig an in Deutschland. Manche Fachleute finden das gefährlich. Sie malen das Schreckgespenst der Deflation - des allgemeinen Preisverfalls - an die Wand. Eine Forderung: Die Europäische Zentralbank solle deshalb in die Finanzmärkte stärker eingreifen als bisher. Ob das etwas bringt, ist aber nicht so sicher. mehr...


  • Auslese

    Moselsteig – der richtige Weg

    Einen schöneren Tag hätten sich die Macher des Moselsteigs für ihre Eröffnungsfeier am heutigen Samstag nicht aussuchen können. Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen um 18 Grad – das ideale Wanderwetter. Die einzigartige Kulturlandschaft Mosel zu Fuß entdecken und erkunden – was für ein Erlebnis für Körper und Seele. Wandern ist in, das haben die Touristiker längst erkannt. Und wandern in einer Weinregion – das ist nochmals eine Steigerung. mehr...


  • Viez-Jupp

    Aufregen kann man sich ja immer

    Ich liebe es, in Ruhe mit meiner Bärbel oder meinen Kumpels eine Porz Viez zu trinken. Das ist wahrhaftig kein Geheimnis. Und natürlich mache ich das am liebsten bei schönem Wetter unter freiem Himmel. mehr...


  • Pitter

    Dicke Backen und die Quote

    Werte Leserinnen! Sie, bekanntermaßen die Krönung der Schöpfung, können die Kerle doch nicht alles allein machen lassen! Man sieht doch, wo das hinführt! mehr...


  • Liss

    Wer den Pfennig nicht ehrt....

    Ich will ja nix sagen, aber die Thalfanger und das liebe Geld – das ist eine unendliche Geschichte. Jetzt wollen einige, dass man am Erbeskopf kein Ski mehr fahren kann, weil die Schneekanonen so viel kosten und die Skifahrer keine sanften Touristen sind. mehr...


  • Pitter

    Jetzt kommt Dr. Pitter und macht die Eifel fitter

    Die Sache mit dieser Eifelklinik treibt mich echt um. Das ist wie mit diesen Tante-Emma-Läden. Erst geht keiner hin, deshalb rentiert sich das Ding nicht, dann soll es zugemacht werden und auf einmal ist das Heulen und Wehklagen groß. Das muss mir mal einer erklären. mehr...


  • Luxemburg-Lexikon

    Riichteran ewéi eng Gaardendir

    Das Wetter ist toll, lädt zum Flanieren und Sonnen ein - und zur Gartenarbeit. Auch im Luxemburgischen kennt man die Arbeit im Gaart, Mehrzahl Gaarden. Letzteres findet sich im Lëtzebuergeschen vor allem bei Flurnamen oder zusammengesetzten Begriffen. mehr...