meinung
Datum: 17. Januar 2013 | Mehr aus diesem Ressort: Meinung
Autor: Salka Schwarz Kommentare: Kommentare zeigen Drucken

Wie begrüße ich mein Gegenüber?

Wenn Menschen, egal, welchen Alters, bei Begrüßung und Vorstellung oder während einer Unterhaltung eine oder gar beide Hände in den Hosentaschen verbergen, mögen manche diese Haltung lässig finden, die allermeisten Menschen – nicht nur ältere – betrachten dies jedoch als grobe Respektlosigkeit.
Mehr zum Thema finden Sie hier: Kolumnen
Podcast
Fotostrecke
Dabei ist es ganz egal, ob Sie aus Verlegenheit, aus Mangel an Selbstbewusstsein oder aus reiner Bequemlichkeit die Hände versteckt halten: Entscheidend ist, wie diese Botschaft beim Gegenüber ankommt.
 
Nach englischer Sitte ist dagegen weitverbreitet, dass Männer während einer Unterhaltung mit gleichrangigen Männern eine Hand in den Hosentaschen belassen. Doch auch sie würden, sobald eine Frau oder ein älterer Mann hinzukommt, ihre Hand aus den Taschen nehmen. Bemerkt sei dazu, dass die Männerjacke unbedingt zwei hintere Schlitze aufweisen muss, damit diese Haltung – auch bei geschlossener Jacke – noch einigermaßen passabel aussieht.
 
Denn nach wie vor wird es Männern empfohlen, nicht mit offener Jacke dazustehen oder sogar mit ausgezogener Jacke im Oberhemd. Männer sollten beim Aufstehen ganz automatisch ihre Jacke schließen. Sie signalisieren damit ihrem Gegenüber: „Ich ordne für Sie meine Kleidung.“ Hintergrund ist, dass es das heute bekannte Oberhemd früher noch nicht gab. Früher hätte ein Mann mit offen stehender Jacke schlicht in Wäsche dagestanden.
 
Wenn auch nicht überall auf der Welt und nicht einmal überall in Europa, so wird doch in Deutschland von fast jedem ein fehlender Blickkontakt während der Begrüßung oder im Gespräch als unhöflich empfunden.
 
Hände in den Hosentaschen, suchender Blick, offene Jacke hin oder her: Die wohl gröbste Unhöflichkeit bleibt es, einen freundlichen Gruß nicht zu erwidern oder eine zur Begrüßung ausgestreckte Hand nicht anzunehmen, egal, ob der Gruß nach allen Regeln der Etikette ausgeführt wurde oder nicht.
 
Aus Salka Schwarz: „Renaissance der Höflichkeit. Fragen zur Etikette im 21. Jahrhundert.“


Inhalt teilen:
Kurz-URL:




Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren


Kommentare via facebook



Anzeige
3406857
Wie begrüße ich mein Gegenüber?
Wie begrüße ich mein Gegenüber?
Wenn Menschen, egal, welchen Alters, bei Begrüßung und Vorstellung oder während einer Unterhaltung eine oder gar beide Hände in den Hosentaschen verbergen, mögen manche diese Haltung lässig finden, die allermeisten Menschen – nicht nur ältere – betrachten dies jedoch als grobe Respektlosigkeit.
http://www.volksfreund.de/3406857
1358452874
http://www.volksfreund.de/storage/scl/totallokal/kommentarfotos/pitterpaulajupp/2153319_m3t1w210h157q75v46911_salka_schwarz.jpg?version=1347518056
Kolumne, Benimm Dich
Meinung