meinung

Mit dem Schneebrett auf den Erbeskopf

Mein Hermann ist ja ein ganz Geschickter. Zumindest hat er sich bei „Morbach spielt“ immer sehr gut geschlagen beim Bierkistenseitwärtsstapeln. Da haben wir ordentlich Spaß gehabt. Und die jungen Leute ja sowieso.
Podcast
Warum es jetzt nur noch ein Fußballturnier gibt, versteh ich nicht. Mein Hermann jedenfalls hat keine Lust, stundenlang einem Ball hinterherzulaufen. Und ich auch nicht.  Nee, nee, ich habe andere Pläne fürs Wochenende. Aber psst, Hermann weiß noch nichts davon. Ich war neulich mit meiner Freundin Helga in Trier ganz groß shoppen. Schließlich muss ja das Weihnachtsgeld von Oma Paula unter die Leute gebracht werden. Und was fällt mir da in die Finger? Zwei Schneebretter! Im Sonderangebot! Jaja, ich weiß, die haben eigentlich so einen englischen Namen. Snowboards. Aber das versteht mein Hermann sowieso nicht. Jedenfalls hat sich Helga auch gleich eins gekauft und wir haben noch mehr Rabatt bekommen.  Die Verkäuferin hat gesagt, dass man ganz schnell lernt, wie man die Dinger benutzt. Und, dass das viel einfacher als Skifahren ist.  Sie wird es ja wissen. Heute will ich Hermann mit den neuen Brettern überraschen. Ich werd ihm vorschlagen, zum Erbeskopf zu fahren. Da liegt ja grad ganz viel Schnee.  Dann soll er mal zeigen, was er drauf hat.  Für den Fall, dass es mit dem Sport doch nicht klappt, hab ich aber auch vorgesorgt und eine Kiste Bier gekauft. Das können wir dann gemeinsam trinken, während die jungen Leute Sport machen. Ist vielleicht auch keine schlecht Idee, meint Eure Liss
 

Das könnte Sie auch interessieren






Anzeige