meinung

Windows 8: Jetzt wechseln?

Sie kennen dieses Gefühl vielleicht, liebe Leserinnen und Leser: Es gibt etwas Neues und man möchte es gleich ausprobieren. Microsoft, das mit seinem Windows-System nach wie vor den PC-Markt dominiert, hat vergangene Woche Windows ?8 in den Handel gebracht. Und schon wird darüber diskutiert: Soll ich jetzt wechseln oder nicht?
Podcast
Mein Tipp lautet: Zumindest nicht gleich dem ersten Kaufimpuls nachgeben.

Unter Menschen, die viel mit Computern zu tun haben, kursiert der Spruch: „Never change a running system.“ Zu deutsch in etwa: Wechsle niemals ein System aus, das läuft.

Wenn Sie sich gerade überlegen, einen neuen PC anzuschaffen, dann werden Sie vermutlich ohnehin ein Gerät mit dem neuen Windows bekommen. Wenn Sie jedoch ein funktionierendes System haben, zum Beispiel Windows?7 oder Windows?XP, dann sollten Sie erst ein wenig abwarten.

Windows? 8 wurde zwar im Vorfeld ausführlich getestet, dennoch muss auch der Endverbraucher damit rechnen, dass die neue Software noch Kinderkrankheiten hat. Diese Erfahrung machten jüngst erst die Nutzer eines neuen mobilen Betriebssystems von Apple. So wies beispielsweise die neue Kartenfunktion Mängel auf, die die Kunden sehr verärgert hat.

Zudem sollten Sie sich vorher über die Funktionsweise des neuen Systems informieren, denn die Oberfläche des Programms wurde komplett überarbeitet. Daher ist es ratsam, sich vor einer Installation zum Beispiel Videos im Internet anzuschauen, die die neuen Funktionen zeigen.

Eile ist übrigens nicht notwendig: Zum Start bietet Microsoft Windows?8 „für kurze Zeit“ zum Vorzugspreis (zum Herunterladen) an – bis zum 31. Januar 2013.
?
Roland Grün ist Redakteur beim Onlineangebot volksfreund de. In unserer Kolumne „Mein Computer“ gibt er Tipps zum Umgang mit digitalen Medien. Haben Sie Fragen zu den Themen Internet und Computer? Schreiben Sie an:  computer@volksfreund.de 

Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige