meinung

Wenn der Winter kommt

Wenn der Winter kommt, ziehe ich dicke Socken an. Dann schmeiße ich einen Scheit Holz in den Kamin und schnappe mir die Zeitung oder ein gutes Buch.
Podcast
Das einzige Problem im Winter ist die Arbeit – jeden morgen muss ich mich ins Schmuddelwetter hinausquälen und nach Hermeskeil zum Baumarkt fahren. Und wenn ich zurückkomme, liegt mir Martin in den Ohren: „Back mir was, Paula!“
 
Er will Plätzchen, Lebkuchen und andere süße Sauereien – herz-, glocken- oder sternförmig, egal. Martin will einfach nur schlemmen – von morgens bis abends. Und jedes Mal, wenn er im Januar aus seinem Winterschlemmerschlummer aufwacht, hat er wieder ein paar Kilo zugenommen. Für mich ist das wirklich schlimm. Ich beobachte jedes Jahr, wie der einst so durchtrainierte Körper meines Mannes weiter verfällt. Doch was kann ich tun? Und bei meiner Recherche bin ich auf etwas Überraschendes gestoßen. Es gibt einen Haufen Leute, die wirklich denken, man könne durch das Essen von Schokolade und Süßkram abnehmen! Das wollen sie uns auch noch in Büchern verklickern!
 
Ich glaube nicht daran, aber ich habe eine Idee: ein eigenes Buch. Ich dokumentiere den Verfall von Martin in den vergangenen 15 Jahren. Damit beweise ich das Gegenteil. Diese Betrüger! Wenn sich das Buch gut verkauft, habe ich bestimmt irgendwann mal ausgesorgt. Die alljährliche Martin-Mast muss ich dann nicht mehr übernehmen. Das macht dann die festangestellte Haushaltshilfe, während ich in der Weihnachtszeit auf einem Strand in der Südsee liege. Dicke Socken, adé!
 

Das könnte Sie auch interessieren






Anzeige