meinung/ls

Film ab!

  • "Inside Llewyn Davis"

    Filme über Musiker folgen oft einem bestimmten Schema: Ein Talent reift heran, kämpft um seinen Durchbruch, wird zum Star, und dann beginnt der skandalträchtige Abstieg. In ihrem neuen Werk "Inside Llewyn Davis" verweigern sich die Brüder Joel und Ethan Coen ("Fargo", "No Country For Old Men") jedoch souverän diesem Erzählmuster und legen ein intim-lakonisches, von leiser Komik geprägtes Musikerporträt vor. mehr...


  • Film Ab - Die Kinokolumne: „Movie 43“

    TrierSchon mal gesehen, wie sich Kate Winslet fast übergibt, weil sie ein Date mit Hugh Jackman hat? Nun ja, einem Jackman, der einen Hodensack am Hals trägt. Und jeder tut so, als wäre das das Normalste der Welt. Das ist nur eine der Episoden, die zusammen den von Peter Farrelly („Verrückt nach Mary“, „Dumm und dümmer“) produzierten „Movie 43“ bilden. Eine groteske, völlig verrückte Zusammenstellung aus Kurzfilmen von elf verschiedenen Regisseuren und einem Staraufgebot, das seinesgleichen sucht. mehr...


  • "Gnade": Von Schuld und Sühne am Ende der Welt

    Für Nils (Jürgen Vogel), Maria (Birgit Minichmayr) und den gemeinsamen Sohn Markus (Henry Stange) geht es an den Rand der Zivilisation: ins norwegische Hammerfest, eine der nördlichsten Städte der Welt. mehr...


  • "Liebe": Haneke prüft Zuschauer auf Herz und Nieren

    Wer Stanley Kubrick, dem Regisseur von Klassikern wie „2001: Odyssee im Weltraum“ oder „Uhrwerk Orange“, Gefühlskälte und Distanz zu seinen Figuren vorwirft, hat noch nie einen Film des Österreichers Michael Haneke gesehen. Der 70-Jährige ist ein Meister darin, in plüschigen Kinosesseln Unbehagen zu verbreiten. mehr...


  • "To Rome with Love": Woody, der Weltenbummler

    Jahrzehntelang trauten sich Woody Allens Neurotiker, egal ob sie Isaac Davis („Manhattan“) oder Mickey Sachs („Hannah und ihre Schwestern“) hießen, nicht aus ihrem geliebten New York heraus. Taten sie es in Person eines Alvy Singer ganz am Ende von „Der Stadtneurotiker“ doch einmal, endete der Ausflug gleich im Chaos. mehr...


  • "Prometheus": Es war einmal … der Mensch

    „Große Dinge fangen immer klein an“, sagt der Android David (Michael Fassbender) in „Prometheus – Dunkle Zeichen“. Für Ridley Scotts jüngsten Film kann das nicht gelten. mehr...