meinung

Leserbriefe

Zum Artikel "Ein General zu viel" (TV vom 24. Juni), zum Trierer Intendantenwechsel und zur bevorstehenden Ablösung des GMD Victor Puhl: mehr...

­
Anzeige
  • Forum

    Post aus Wien, Stadt der Deutschen Kaiserkrone und der Reichsinsignien Österreichs. Als Absender zeichnet Kronprinz Iohann Christian Cäsar Ostar von Babenberg von Habsburg von Hohenstaufen, Seine Kaiserlich-Königliche Hoheit, SKKH Priv. mehr...


  • Finanzen

    Zum Interview "Wir sitzen alle in einem Boot" (TV vom 17. Juni) und zur Griechenland-Krise diese Beiträge: mehr...


  • Forum

    Die einen beklagen, dass rechtspopulistische Leserbriefe veröffentlicht werden. Die anderen beklagen, dass linkspopulistische Leserbriefe veröffentlicht werden. mehr...


  • Forum

    "Ja, ja", sagt das Känguru. "Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann. mehr...


  • Forum

    Dienstag, 2. Juni 2015 18:49:00 (Eil ·····) Fifa-Präsident Blatter tritt zurück - Zürich (dpa) — Joseph Blatter hat seinen Rücktritt als Präsident des Fußball-Weltverbandes Fifa angekündigt. Das gab der 79 Jahre alte Schweizer am Dienstag bei einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz in Zürich bekannt. mehr...


  • Gesellschaft

    Zum Artikel "So ticken die Jugendlichen von heute" (TV vom 16. Juni): mehr...


  • Politik

    Zur Berichterstattung über die vorerst gescheiterte PKW-Maut (TV vom 19. Juni): mehr...


  • Natur

    Zu dem Artikel "Blüte von Jakobskreuzkraut verhindern" (TV vom 23. Juni): mehr...


  • Tiere

    Zum Artikel "Vierbeiner sollen am Stäbchen lecken" (TV vom 29. Juni): mehr...


  • Gesellschaft

    Zum Artikel "Kein großer Akt der Solidarität" (TV vom 27. Juni) und zur Diskussion über die Flüchtlingsproblematik: mehr...


  • Theater

    Zu den Artikeln "Shakespeare rockt" (TV vom 18. Juni) und "Erbarmungslos, unbequem" (TV vom 22. Juni): mehr...


  • Verkehr

    Zum Artikel "Peinlicher Fehler: Bahn nennt Trier als Fernbahnhof" (TV vom 19. Juni): mehr...


  • Energie

    Zu den Artikeln "Schnell, schick, teuer - und sehr selten" und "Politik soll schnellen Flitzern Beine machen" (TV vom 15. Juni): mehr...


  • Theater

    Zum Artikel "Ein General zu viel" und zum Kommentar "Bitter, aber konsequent" (TV vom 24. Juni): mehr...


  • Medien

    Zum Artikel "Ägyptischer Journalist kommt frei" (TV vom 23. Juni) und weiteren Berichten zur Pressefreiheit in der arabischen Welt: mehr...


  • Lebenserfahrung

    L eben, Liebe, Lebenslust. E ntspannung und auch manchmal Frust. mehr...


  • Hortensie

    Weder schräg noch schrill noch bunt kommt sie daher, eher still vertieft in Rosa, Mauve und Blau, um so darzubieten sich der Sommerfrau. Mir ist, als ob der Kindheit sie entsprungen, erinnerungsschwer bin ich von ihr durchdrungen. mehr...


  • Männer

    Ja, wir Männer sind verrückt,ja, wir scheinen hoch beglückt,wenn wir Kriege führen können,sei es auf dem Fußballfeld, sei es im Büro um Geld.Ja, auch mit der Waffe in der Hand,wobei mancher das dann fand,was ein solcher Krieg ihm bot:Leid, Zerstörung und den Tod. mehr...


  • Distelfalter in Sommerlaune

    Hei, lass uns ein Tänzchen wagen, ich will es dir gleich mal sagen, dass ich heut\' so fröhlich bin, seh `im Trübsinn keinen Sinn. So ein schöner Tag ist heute und ich sag\'s euch, liebe Leute, den muss man jetzt voll genießen, niemand sollte mehr verdrießen, Sorgen sage ich adé, denke nicht mehr Ach und Weh, und du siehst auf einen Blick, heute machte ich mich schick, um mit dir im Sommergrün, wo viel tausend Blumen blüh\'n, lustig mich im Kreis zu dreh\'n das macht Spaß, ist wunderschön. mehr...


  • Liebesgruß

    An Dich hab ich gedacht, Das sag ich Dir zur Nacht . mehr...


  • Der Traummann

    Ach hätte Lotte doch nur einmal Glück noch in der Liebe Den Mann wünscht sie sich sehr, der dann auch bei ihr bliebe Sie kannte schon den Emil, Ernst, den Otto und den Reiner Doch wenn sie ganz ehrlich ist, wirklich lieb war ihr noch keiner. Sie mochte auch den Gerhard, Heinrich und auch sehr den Werner Als sie sie näher kennen lernte, rückten sie von ihr nur ferner Doch kürzlich schwärmte ihre Freundin so von einem Mann und auch die Frauen die sie kenne, seien von ihm angetan Dass er so sehr erfrischend sei, er heitere sie auf. mehr...


  • Dein erster Zahn

    Ach das ist ja wunderbar, Dein kleiner erster Zahn ist da! Kannst jetzt kauen und auch beißen, Kinderbücher nun zerreißen. Alles wird nun angeknabbert, wenn Du dabei auch sehr sabberst. mehr...


  • Kultur

    Zum Artikel "Grauer Würfel, wie geht es weiter?"(TV vom 13. Juni) und zur Diskussion um die Zukunft des Trierer Theaters diese Meinungen: mehr...


  • Natur

    Zur Berichterstattung über die schweren Erdbeben im Himalaja und zu den Konsequenzen: mehr...


  • Gesellschaft

    Zum Artikel "Von Jesus, Steuervorteilen und homosexuellen Paaren" (TV vom 13. Juni): mehr...


  • Wirtschaft

    Zum Artikel "Gastwirte wollen längere Arbeitszeiten durchsetzen" (TV vom 20./21. Juni): mehr...


  • Gesundheit

    Zum Text "Warum hat es mich getroffen?" (TV v. 2. Juni) und zum Leserbrief "Ungenau [...]" (TV v. 10. Juni): mehr...


  • Politik

    Zum Text "Gehen die Handwerker am Ring leer aus?" (TV vom 16. Juni): mehr...


  • Gesellschaft

    Zum Artikel "Von Jesus, Steuervorteilen und homosexuellen Paaren" (TV vom 13./14. Juni): mehr...


  • Politik

    Zum Artikel "Wie das Wählen wieder attraktiver werden soll" (TV vom 15. Juni): mehr...


  • Finanzen

    Zum Artikel "Geldgeber rätseln über Griechenland" (TV vom 16. Juni) und zum Interview "Wir sitzen alle in einem Boot" (TV vom 17. Juni): mehr...


  • Der See

    Ein wunderschöner Sommermorgen, der See erwärmt sich schnell. Hier sind die Menschen ohne Sorgen die Sonne scheint schon hell. mehr...


  • Unsere Natur

    Nehme wahr; vor dir spürst du dies so klar, rein, fein, farbenprächtig, andächtig anzusehen, verstehen, aufnehmen, durch sie hindurch gehen, genießen, ohne zu verdrießen, einfach mal die Augen schließen, nachdenken, in dich hinein versenken, dankbar gedenken. Hören: Keinen Lärm machen, nur nicht stören, Geräusche deinen Sinnen gehören, Brummen, Summen, Rascheln, Zwitschern, Plätschern, Geflatter, Geschnatter, alles ringsherum, niemals gar so stumm, fühlst dich dadurch nicht allein, etwas wird stets zu hören sein. mehr...


  • Bunte Blumen in grauer Zeit

    Nach und nach verließen die Schwestern meiner Mutter das Haus, um ihre eigenen Familien zu gründen, denn ihre Männer waren aus dem Krieg zurückgekehrt, bis auf Tante Ännes Mann, der 1943 in Russland gefallen war. Sie zog jedoch auch mit ihren beiden Kindern wieder in die Stadt. mehr...


  • Theater

    Zur Rezension "Mozart, ganz sportlich" (TV vom 9. Juni): mehr...


  • Gesellschaft

    Zur Glosse "Das bisschen Fußball" (TV vom 13./14. Juni): mehr...


  • Kriminalität

    Zur Berichterstattung über den Cyber-Angriff auf den Bundestag: mehr...


  • Politik

    Zum Artikel "Was Wählen wieder attraktiver [...]" (TV vom 15. Juni): mehr...


  • Gesellschaft

    Zu Berichten und Leserbriefen zum Thema Homo-Ehe: mehr...


  • Luxemburg

    Zur Kolumne "Moien" (TV vom 13./14. Juni) und zur Analyse des Referendums im Großherzogtum: mehr...


  • Gesundheit

    Zum Artikel "[...] Termin beim Facharzt bekommen" (TV vom 12. Juni): mehr...


  • Soziales

    Zum Artikel "Mit Handicap am Arbeitsplatz" (TV vom 11. Juni): mehr...





volksfreund.de Top Links