meinung
11.11.2017

Herbstzeit

Von Gisela Hammes aus Bitburg

Hallo, ich bin der Herbst,
Ich werde Wald und Feld verzaubern
In ein buntes Meer.

Hörst du, wie der Wind
Durch den Blätterwald pfeift,
Er kommt an bevor du es begreifst.

So schön und bunt, wie der Herbst es malt,
ist es doppelt schön, wenn dazu die Sonne strahlt.
Nach dem heißen Sommer ist es angenehm,
Wenn die Temperaturen etwas in den Keller gehn.

Doch stimmt es dich traurig,
besonders wenn du im Herbst des Lebens stehst.
In dieser Zeit, wenn die Blätter fallen,
die Vogelstimmen nicht mehr erschallen,
ist alles auf Abschied eingestellt.
Trotzdem bist du froh,
Wenn auch mal Regen fällt.

Nebel legt jetzt über Nacht goldene Fäden,
die der Herbst dir mitgebracht.
Alles ist wie auch im Leben,
deine Jugendträume, die wundervolle Sommerzeit,
doch, eh du es begreifst, ist der Herbst herangeeilt.

Alles ist jetzt schon parat,
Denn in Kürze der Winter naht.
Er kommt dann meist eisig und grimmig daher.
Doch was wäre das Leben,
Wenn danach der Frühling nicht wär?