meinung

Politik

Zum Artikel "FDP schäumt: Bundestagssekt ist importiert" (TV vom 14. Januar):
Podcast
Ich bin kein enger Freund der FDP, aber hier stimme ich Professor Erik Schweickert voll zu. Seit etwa sieben Jahren wohne ich in Konz und kenne und liebe den Riesling der Region. Auch der von hiesigen Winzern handgerüttelte Sekt hat mehrheitlich eine hohe Qualität und kostet meist nur zwischen neun und zwölf Euro. Ich habe auch nichts gegen Sekt und Wein aus unseren Nachbarländern, zumal ich die dort angebauten Rotweine gegenüber den deutschen bevorzuge. Dass aber deutsche Bundesbehörden ihre Wein- und Sektkontingente im Ausland kaufen, halte ich im Hinblick auf den steuerzahlenden Winzer für einen Skandal, und ich würde mich freuen, wenn Professor Schweickert bei den Verantwortlichen Gehör finden würde. Friedrich Leiss, Konz


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige