meinung
11.11.2017

Tiefe der Stille

Von Martin Topel aus Schwirzheim

Am Anfang war die Stille
in ihrer unendlichen Kraft,
am Anfang war ein Wille,
der Wirklichkeiten schafft.

Am Anfang war kein Getöse,
das lärmend den Geist verstört,
am Anfang war tiefes Sinnen,
das auf die Stille hört.

Und aus der Kraft der Stille
erklang ein mächtiges Wort:
Es werde, sprach der Wille,
es werde Zeit und Ort.

Es werde Licht und Leben,
es werde Wasser und Land,
es werde ein ganzer Kosmos,
den tiefe Stille umspannt.