magazin

Magazin

Wer Hamleys betritt, betritt keinen Spielzeugladen, er betritt ein Abenteuerland. «Hereinspaziert, Leute!», ruft ein Einpeitscher mit orangefarbener Warnweste am Eingang und wedelt einladend mit den Armen wie ein Zirkusdirektor. mehr...

  • Mountain View (dpa)Google sucht Partner in Autobranche für seinen selbstfahrenden Wagen

    Google schaut sich nach Partnern in der Fahrzeugbranche für sein selbstfahrendes Auto um. «Wir wollen nicht ausdrücklich ein Autohersteller werden», sagte Projektleiter Chris Urmson. Google sei auf der Suche nach Partnerschaften. mehr...


  • Berlin/Hamburg (dpa)Facebook will mehr über Datenschutz informieren

    Facebook will seine Nutzer in Deutschland besser über Datenschutz auf dem Online-Netzwerk informieren. mehr...


  • Berlin (dpa)Blackberry schließt Übernahme des «Merkel-Phone»-Anbieters ab

    Der kanadische Smartphone-Konzern Blackberry hat die Übernahme des Verschlüsselungs-Spezialisten Secusmart abgeschlossen, der auch die Telefonate der Bundesregierung absichert. Blackberry-Dienste will so die eigenen Angebote für Datensicherheit ausbauen, erklärte Konzernchef John Chen am Freitag. mehr...


Anzeige
  • Der Erfolg steht im Vordergrund

    Sabine Plate-Betz von der Vereinigung Trierer Unternehmer (VTU) und Michaela Kirsch von der DGB Rechtsschutz GmbH Büro Trier kommentieren als Vertreterinnen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern ein Urteil aus dem Arbeitsrecht. mehr...


  • "Ein Privater würde vieles niemals so tun"

    Seit Ende 2012 ist René Quante Geschäftsführer des Bunds der Steuerzahler Rheinland-Pfalz. In dieser Zeit hat der 34-jährige Diplom-Volkswirt bereits viele Missstände angeprangert. mehr...


  • Immer weiter statt Stillstand

    Welcher Kakao löst sich in einer Tasse rasch auf? Wie muss eine Maschine konstruiert sein, damit sie Pralinés mit identischer Wandstärke produziert? Welche Auswirkungen haben veränderte Temperaturen auf die Produktion von Lebensmitteln? Das sind nur einige der Fragen, denen sich die Fachrichtung Lebensmitteltechnik der Hochschule Trier in ihrer Arbeit stellt. mehr...


  • Berlin (dpa)Matratzen für die Mittagspause - Das «Nickerchen»-Geschäft

    Früher musste Irina Ivachkovets um jede kleine Auszeit kämpfen. Die 34-Jährige war Projektleiterin auf Messen, viel im Flieger unterwegs oder von früh bis spät im Büro. «Da habe ich einfach mal meine Yogamatte auf den Boden gepackt und eine Viertelstunde geschlummert», erzählt sie. mehr...


  • London (dpa)Per Katapultstart in den Spielzeughimmel

    Wer Hamleys betritt, betritt keinen Spielzeugladen, er betritt ein Abenteuerland. «Hereinspaziert, Leute!», ruft ein Einpeitscher mit orangefarbener Warnweste am Eingang und wedelt einladend mit den Armen wie ein Zirkusdirektor. mehr...


  • Oslo (dpa)Wunschzettel - Vetter vom Weihnachtsmann im Stress

    Im Postamt des Weihnachtsmannes im norwegischen Drøbak sind schon wieder Hunderte Briefe angekommen. «In diesem Jahr sind es besonders viele», sagt Tom Kristiansen, Tourismuschef des Dorfes südlich von Oslo, der in den Wintermonaten als «Vetter vom Weihnachtsmann» die Post der Kinder beantwortet. mehr...


  • Bad Honnef (dpa)Nachhaltig: Trend zum Weihnachtsbaum im Topf

    Viele Weihnachtsbäume sollen die Chance auf ein zweites Leben nach dem Fest bekommen. Immer mehr Verbraucher kaufen deshalb ein Bäumchen im Topf. mehr...


  • Bad Honnef (dpa)Nachhaltig: Trend zum Weihnachtsbaum im Topf

    Viele Weihnachtsbäume sollen die Chance auf ein zweites Leben nach dem Fest bekommen. Immer mehr Verbraucher kaufen deshalb ein Bäumchen im Topf. mehr...


  • Weihnachtsbaum: Auf Wattzahl der Steckdosenverteiler achten

    Erfurt (dpa/tmn) - Ein Weihnachtsbaum leuchtet im heimischen Wohnzimmer oft für Tage, wenn nicht gar wochenlang. Dieser steht am besten in Reichweite einer Steckdose. Den es kann gefährlich sein, mehrere Steckdosenverteiler zusammenzustecken. mehr...