magazin

Magazin

Die große Freiheit auf dem Balkon? Von wegen: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat erstmals entschieden, dass Raucher unter Umständen einen Stundenplan einhalten müssen, damit andere Mitbewohner nicht belästigt werden (Az: V ZR 110/14). Was ist eigentlich erlaubt auf dem Balkon, welche weiteren Einschränkungen gibt es bereits? Hier eine Auswahl. mehr...

  • Hamburg (dpa)Flirt-App Tinder hat Millionen Nutzer in Deutschland

    Zwei Millionen Menschen in Deutschland nutzen die Flirt-App Tinder. Das sagte der Mitgründer und Produkt-Verantwortliche Jonathan Badeen dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». «Deutschland ist unser wichtigster Wachstumsmarkt.» mehr...


  • New York (dpa)Microsoft: Interesse an Android-Spezialisten Cyanogen

    Dieser Deal könnte die Kontrolle von Google über das Betriebssystem Android schwächen: Microsoft prüft laut Medienberichten einen Einstieg beim Software-Entwickler Cyanogen. Das Startup hat sich auf die Fahnen geschrieben, «Android Google wegzunehmen». mehr...


  • München (dpa/tmn)Bei Smartphone-Tarifen auf Datenoptionen achten

    Bei Datentarifen für das Smartphone setzen immer mehr Anbieter auf Upgrades statt Drosselung. Kunden sollten deshalb gut über ihre gebuchten Tarifoptionen informiert sein. Wer keine Zusatzkosten möchte, muss von selbst aktiv werden. mehr...


Anzeige
  • Immer weiter statt Stillstand

    Welcher Kakao löst sich in einer Tasse rasch auf? Wie muss eine Maschine konstruiert sein, damit sie Pralinés mit identischer Wandstärke produziert? Welche Auswirkungen haben veränderte Temperaturen auf die Produktion von Lebensmitteln? Das sind nur einige der Fragen, denen sich die Fachrichtung Lebensmitteltechnik der Hochschule Trier in ihrer Arbeit stellt. mehr...


  • "Ein Privater würde vieles niemals so tun"

    Seit Ende 2012 ist René Quante Geschäftsführer des Bunds der Steuerzahler Rheinland-Pfalz. In dieser Zeit hat der 34-jährige Diplom-Volkswirt bereits viele Missstände angeprangert. mehr...


  • Vom Autozubehör bis zum Zierfisch

    Prüm, die ehemalige Kreisstadt, heute Verwaltungssitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde im Eifelkreis Bitburg-Prüm, ist ein reges Mittelzentrum. Die Geschichte der Stadt hat eine lange Tradition, denn bereits im Jahre 721 n. Chr. wurde ein Kloster gegründet. Das Stadtbild wird geprägt von einer ehemaligen Benediktinerabtei aus dem 18. Jahrhundert. Die Abteistadt bietet den Menschen eine hohe Lebens- und Wohnqualität. mehr...


  • Eschborn (dpa/tmn)Erschöpft und müde: Wenn die Schilddrüse Probleme macht

    Müdigkeit und eine gedrückte Stimmung treten im Winter bei vielen Menschen auf. Manchmal sind die Beschwerden jedoch nicht auf die dunkle Jahreszeit, sondern auf eine Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse zurückzuführen. mehr...


  • Berlin (dpa/tmn)Prisonmap: Luftbilder von US-Haftanstalten

    Dass Gefängnisanlagen von außen betrachtet ein besonderes Bild abgeben, können Internetnutzer bei prisonmap.com herausfinden. Ein US-Student hat dort Luftaufnahmen verschiedener Haftanstalten zusammengestellt. mehr...


  • Fürth (dpa/tmn)Monster im Bad: Ängste von Kindern nicht belächeln

    Im Klo versteckt sich ein Monster», «Wenn ich abschließe, komme ich nie wieder raus»: Vor allem kleine Kinder haben viele Ängste, was das alleine ins Bad gehen angeht. Eltern sollten dafür Verständnis zeigen. mehr...


  • Wo Sex zur Ordnungswidrigkeit wird

    Die große Freiheit auf dem Balkon? Von wegen: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat erstmals entschieden, dass Raucher unter Umständen einen Stundenplan einhalten müssen, damit andere Mitbewohner nicht belästigt werden (Az: V ZR 110/14). Was ist eigentlich erlaubt auf dem Balkon, welche weiteren Einschränkungen gibt es bereits? Hier eine Auswahl. mehr...


  • Berlin (dpa/tmn)Alte Gemüsesorten aus der eigenen Region wiederentdecken

    Wer in seinem Garten alte Gemüsesorten pflanzt, erhält oft Früchte mit außergewöhnlicher Geschmacksnote. Pflanzen, die einst in der selben Region angebaut wurden, sind zudem robuster als herkömmliche Züchtungen. mehr...


  • Hamm (dpa)Vereisten Gehweg nicht mit Holzspäne streuen

    Um Gehwege bei Eisglätte zu sichern, ist ein Streugut unverzichtbar. Wer für den Winterdienst verantwortlich ist, sollte dabei ein wirkungsvolles Granulat verwenden. Laut dem Oberlandesgericht Hamm zählt Holzspäne nicht dazu. mehr...





volksfreund.de Top Links