magazin/job
ive

Fast jeder Vierte ist wegen Job schon einmal umgezogen

(Gütersloh (dpa/tmn)) Wenn ein gutes Jobangebot winkt, lässt er sich häufig nicht vermeiden: der Umzug in eine andere Stadt. Einer Umfrage zufolge haben bereits 23 Prozent der Befragten für eine Stelle schon mal den Wohnort gewechselt.
Podcast

Fast jeder Vierte ist wegen des Jobs schon einmal innerhalb Deutschlands umgezogen. Das hat eine repräsentative Infas-Umfrage ergeben. Personen mit einem hohen Schulabschluss ziehen dabei häufiger für den Beruf um als jene mit einem niedrigen Bildungsabschluss: So haben 41 Prozent der Abiturienten schon einmal wegen der Arbeit den Ort gewechselt. Von den Hauptschülern waren es nur 16 Prozent. Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung wurden 1004 Personen ab 18 Jahren befragt.

Nur eine Minderheit ist für den Job schon einmal ins Ausland gegangen: Nur 5 Prozent haben das bislang gemacht. Überdurchschnittlich häufig gehen Personen mit Fachhoch- oder Hochschulabschluss (14 Prozent) ins Ausland. Von den Personen mit einer Ausbildung machen das nur 3 Prozent. Die Bereitschaft, ins Ausland umzuziehen, steigt außerdem mit dem Einkommen: So sind nur 3 Prozent der Personen mit einem Nettoeinkommen von 1500 Euro für den Job schon einmal ins Ausland umgesiedelt. Bei den Personen mit einem Nettoeinkommen von mehr als 4000 Euro waren es deutlich mehr (14 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige