magazin/erotik

Die vielfältigen Wirkungen der blauen Pille

Plastik umgibt uns in fast allen Lebensbereichen. Nur die wenigsten wissen, dass in dem Kunststoff auch Phthalate enthalten sind. Sie können sowohl Erwachsene als auch Kinder nachhaltigen Schaden zufügen, indem sie in PVC oder synthetisches Gummi verarbeitet werden. Einige dieser Weichmacher haben so starken Nebenwirkungen, dass durch ein Hinweis auf der Verpackung auf mögliche Schädigungen aufmerksam gemacht wird. Diese sind innerhalb der EU für Kosmetika und Babyspielzeug verboten.

03.04.2013
In allen anderen Kunststoffen dürfen sie allerdings verwendet werden. Auch Obst und Gemüse können in einer Phthalathaltigen Verpackung verkauft werden. So kann es unter Umständen auch zu einer Verringerung der Zeugungsfähigkeit und Potenz führen, indem sie das menschliche Hormonsystem beeinflussen.

Einst Mittel gegen Bluthochdruck heute vielseitiges Medikament

Immer mehr Betroffene greifen hierbei auf das zunächst als Mittel gegen Bluthochdruck verschriebene Medikament  Viagra Generika zurück.  Dies wurde vor 15 Jahren anhand von Studien erwiesen. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte das Problem der Männer ausschließlich über eine Psychotherapie behandelt werden, da man  ihnen weismachte, dass das Problem selbst verursacht sei. Hierbei wurden verschiedenste Gründe für die verringerte Potenz aufgezählt. Heute hat sich das Potenz steigernde Mittel millionenfach verkauft. Das Einsatzgebiet wird auch immer größer.
Doch auch neben der bekannten Wirkung ist es ein sehr effizientes Heilmittel. So kann es  durch den enthaltenen Wirkstoff Sildenafil die Ausmaße eines Jetlags verhindern. Der Stoff sorgt dafür, dass eine gewisse Substanz im Gehirn, die für die Steuerung der inneren Uhr verantwortlich ist, nicht abgebaut werden kann.
Ein positiver Nebeneffekt kann auch im Bereich des Gedächtnisses gefunden werden. So wird vermutet, dass Viagra dabei behilflich ist mehr Glukose ins Gehirn zu transportieren. Auch als Mittel gegen Alzheimer könnte die blaue Pille eingesetzt werden.

Nicht nur für Männer geeignet

Doch nicht nur Männer greifen auf dieses Medikament zurück. Da sich zwischen der Gesundheit von Mann und Frau immer mehr Parallelen finden lassen, geht man davon aus, dass verschiedene Krankheiten ebenso die sexuelle Funktion von Frauen beeinträchtigen. So kann durchaus auch die schlechte Durchblutung des weiblichen Körpers schuld an der mangelnden Orgasmusfähigkeit sein. So verschreiben auch immer mehr Gynäkologen das Medikament. 

Trotz der steigenden Popularität und Vielseitigkeit haben viele Menschen mit der Einnahme der Wunderpille beziehungsweise dessen Verschreibung ein Problem und scheuen den Weg zum Arzt.