magazin/multimedia

Beim Konsolenkauf auf die Variante achten

(Düsseldorf (dpa/tmn)) Bei Spielkonsolen gibt es in verschiedenen Varianten. Deshalb sollte man sich beim Kauf vorher sicher sein, worauf man wert legt.

15.03.2017

Die Zeiten, als Spielkonsolen lediglich in einer einzigen Version angeboten wurden, sind längst vorbei. Inzwischen gibt es fast jedes Modell in verschiedenen Varianten, die etwa Slim oder auch Pro heißen.

Deshalb ist es wichtig, bei Funktionsumfang und Ausstattung genau hinzuschauen, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen . Slim-Modelle etwa seien regelmäßig kleiner, weniger stromhungrig und leiser als die älteren Standardmodelle, so die Verbraucherschützer. Sie können aber auch um bestimmte Funktionen erweitert oder beschnitten worden sein und vielleicht weniger Anschlüsse bieten. Pro-Modelle seien hingegen fast immer leistungsfähiger als das Standardmodell.

Auch die Festplattengrößen könne sich bei den Varianten unterscheiden. Deshalb ist es den Angaben nach im Zweifel auch wichtig zu wissen, ob sich der Speicher intern ohne Garantieverlust oder zumindest extern nachrüsten lässt. Wer zudem auf sogenannte Bundle-Angebote achtet, bei denen der Konsole etwa zusätzliche Controller oder Spiele beigelegt werden, kann gegenüber dem Einzelkauf oft Geld sparen.

Empfehlungen

Kommentare