magazin/sonderthemen

Sich selbst etwas Gutes tun

Unsere moderne, schnelllebige Zeit beschert uns oft Stress und Hektik. Viele Menschen haben verlernt, gezielt aufkommenden Stress zu bewältigen.

Podcast
Fotostrecke
Dadurch sinkt die persönliche Leistungsfähigkeit, Krankheiten können entstehen. Tai Chi und Qi Gong, Methoden zur Gesundheitsförderung und Entspannung, können dem modernen Menschen von heute hier hilfreich sein.

Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist


Tai Chi und Qi Gong sind traditionelle chinesische Bewegungskünste, die gesund erhalten, in dem sie Atem und Bewegungen natürlich werden lassen. Daraus erwachsen Vitalität, Gelassenheit und eine sanfte, aber sehr starke Kraft. Die langsamen und fließenden Bewegungen stellen die natürliche Ordnung von Yin und Yang wieder her. Der Atem wird ruhig, der Körper aufrecht. Die sanften Übungen harmonisieren das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist. Die Konzentration auf die ausgeführten Bewegungen wirkt entspannend und wohltuend. Die meditativen Aspekte helfen Stress abbauen und das Wohlbefinden zu steigern. So findet man zur inneren Ruhe sowie Gelassenheit und verhilft sich zu mehr Leistungsfähigkeit im Alltag. Die Zirkulation der in jedem Menschen vorhandenen Lebensenergie CHI wird gefördert. Der daraus entstehende Energiefluß stärkt den ganzen Menschen.

Selbstheilungskräfte aktivieren


Auf diese Weise beugt man Krankheiten vor, vorhandene können verringert werden. Die Selbstheilungskräfte des Menschen werden aktiviert und tragen zur verbesserten Gesundheit bei, in dem sie physische und psychische Tiefenentspannung bewirken. Sanftheit, Loslassen, Langsamkeit und Mühelosigkeit sind die wesentlichen Aspekte der Bewegungen. Jede Bewegung wird mit dem kleinstmöglichen Aufwand an Kraft durchgeführt.
Die Wirkungen von Tai Chi und Qi Gong sind vielfältig. Während des Übens von Tai Chi und Qi Gong werden alle Muskeln, Sehnen, Gelenke und Knochen in ausgewogener, entspannter Weise bewegt. Das entwickelt Flexibilität und Geschmeidigkeit und löst Verspannungen. Die aufrechte, gerade Haltung des Körpers wirkt positiv auf Kreislauf, Stoffwechsel, Verdauung und Atmung.
Durch Anregung der Mikrodurchblutung aller Körperbereiche können erhöhter Blutdruck normalisiert und eine insgesamt verbesserte Sauerstoff- und Nährstoffversorgung erreicht werden. Insbesondere das Immunsystem wird gestärkt, da die geschmeidigen Bewegungen den Energiekreislauf im Fluss halten. Auch bei chronischen Krankheiten, Depressionen und Arthritis können diese Übungen Erleichterung bringen.

Für ganzheitliches Wohlbefinden



Das tägliche Üben wirkt sich auf eine verbesserte Schlafqualität aus. Darüber hinaus wird der Gleichgewichtssinn des Menschen trainiert. Durch die Harmonisierung von Geist und Körper lassen sich alltägliche Problem besser meistern. Insgesamt fördern Tai Chi und Qi Gong das ganzheitliche Wohlbefinden.

Anzeige



Was ist das?

Kommentare via facebook


Das könnte Sie auch interessieren: