magazin/sonderthemen

Anstoß

Anstoß, das Fußballmagazin des Trierischen Volksfreunds, gibt's auch online. Unter anderem als E-Book zum Durchblättern. Die Einzelnen Seiten können auch als PDF heruntergeladen werden. mehr...

Sonderthemen

  • Jetzt ist Ihr Expertenwissen gefragt!

    Wer kennt das nicht? Am Rande der Bande beim sonntäglichen Kreisliga-Spiel, in der Kneipe zusammen mit den Kumpels beim Champions-League-Spiel und mit Tausenden beim Public Viewing während der EM: Jeder hält sich selbst für den absoluten Fußball-Experten. Selbst Menschen, die nur sporadisch mal in die Sportschau gucken, geschweige denn selbst jemals vor einen Ball getreten haben, halten sich auf einmal für begnadete Fußball-Spezialisten. mehr...


  • Oberliga: Kaum einer traut sich aus der Deckung

    Als im Zeichentrickfilm "Das Dschungelbuch" die An sage an die versammelten E lefanten kam: "Freiwillige vortreten", blieb am Ende nur ein Dickhäuter-Baby übrig. Nicht weil es vorgetreten, sondern alle anderen zurückgetreten waren. So ähnlich verhalten sind auch die Trainer der Oberliga bei der Befragung nach dem Favoriten der kommenden Saison. Nur wenige trauen sich aus der Deckung. mehr...


  • MehringOberliga - Mehring: Jede Partie ein Endspiel

    Willkommen in der Oberliga! Der SV Mehring startet nach dem sagenhaften Aufstieg nun in der fünfthöchsten Spielklasse - und hat viel vor sich. Direkt zu Beginn kommt Lokalrivale FSV Salmrohr nach Mehring. mehr...


  • SalmrohrOberliga - Salmrohr: Vom Plastikboden zurück ins Stadion

    Die Oberliga soll mehr Zuschauer bekommen - der FSV Salmrohr wird seinen Anteil daran sicher leisten. Die Salmtaler haben einen neuen Trainer und spielen ab sofort auch nicht mehr auf dem Kunstrasen im Ort, sondern wieder im altehrwürdigen Salmtalstadion. mehr...


  • TrierRegionalliga: Jetzt geht's gen Süden

    Kaum haben sich die Fans an die dreigeteilte Fußball-Regionalliga gewöhnt, müssen sie schon wieder umdenken. Ab der neuen Saison gibt es fünf Staffeln. Eintracht Trier spielt dabei in der neu geschaffenen Südwest-Gruppe. mehr...


  • TrierRegionalliga: Baldo und die Eintracht-Bubis

    Mit konkreten Saisonprognosen halten sich die Verantwortlichen von Südwest-Regionalligist Eintracht Trier zurück. Der Umbruch im Kader ist enorm. Zudem muss der Club bei den Spielergehältern sparen. mehr...


  • Bundesliga-Interview: Die letzten Rheinland-Pfälzer

    Arno Michels aus Trier ist seit 2009 Co-Trainer beim Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 — nach dem Abstieg von Kaiserslautern dem einzigen rheinland-pfälzischen Vertreter in Liga eins. Am letzten Augustwochenende erst beginnt die Jubiläumssaison in deutschlands höchster Fußball-Spielklasse. Die Bundesliga startet dann in ihre 50. Runde. mehr...


  • KaiserslauternZweite Bundesliga: 1. FC Kaiserslautern - Klares Ziel: Wiederaufstieg

    Nach einem wahren "Seuchenjahr" mit dem schlechtesten Abschneiden als abgeschlagener Tabellenletzter in der Beletage des deutschen Fußballs, das mit dem dritten Bundesliga-Abstieg in der Vereinsgeschichte endete, geht der 1. FC Kaiserslautern mit neuer Zuversicht und einem runderneuerten Kader in die Zweitliga-Saison 2012/13. Einer der Hoffnungsträger unter dem neuen Trainer Franco Foda ist der Bundesliga-erfahrene Stürmer Mo Idrissou (32), der kurz vor Saisonbeginn vom Aufsteiger Eintracht Frankfurt in die Pfalz wechselte. Gemeinsam mit dem vom 1. FC Nürnberg gekommenen Albert Bunjaku, Heimkehrer Ilian Micanski (FSV Frankfurt) und Eigengewächs Andrew Wooten soll der kopfballstarke Kameruner das Manko beheben, das in der vergangenen Saison zum sprichwörtlichen Absturz der Pfälzer Fußballherrlichkeit führt: mangelnde Torgefährlichkeit. mehr...


  • Zweite Bundesliga: Der Geißbock und der große Druck

    Holger Stanislawski weiß, wie es sich anfühlt. Der neue Trainer von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln kennt nicht nur die zweite Liga, sondern er weiß auch, wie man sie elegant wieder unter sich lässt. mehr...


  • Frauen-Regionalliga: Issel mit dem stärksten Kader aller Zeiten

    Offen aussprechen will es keiner, aber die Frauen des TuS Issel verfügen in der kommenden Saison über das Potenzial, um den Titel mitzuspielen. Selbst Trainer Stefan Jostock, der das Saisonziel eher defensiv mit "oben mitspielen" definiert, muss zugeben: "Das ist sicher der stärkste Kader, den wir in der gesamten Historie jemals hatten." mehr...


  • Rheinlandliga: Alle Neuen sind alte Bekannte

    Hoffentlich ist das kein Fingerzeig für die Spielweise in dieser Saison: Alle Teams der Rheinlandliga mauern, wenn es darum geht, sich in der Prognose für die Endabrechnung zu positionieren. Einer wird Meister werden, obwohl es anscheinend keiner will. mehr...


  • Eintracht-Nachwuchs vor dem Neuaufbau

    Dass die Fluktuation im Jugendbereich Jahr für Jahr viel höher ist, als bei den Erwachsenen ist Normalität. Rund die Hälfte der Stammspieler wechselt aus Altersgründen in die nächste Klasse. mehr...


  • "Wir brauchen Zeit"

    Die Problematik bei den A-Junioren des FSV Salmrohr ist noch gravierender als beim Lokalrivalen in Trier ein paar Kilometer aufwärts der Mosel. Die Spieler, die Trainer Heinz Irmisch aus Altersgründen verloren gehen, zählten fast ausnahmslos zu den Leistungsträgern. mehr...


  • Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Frauen erwartet

    Die Fußball-Rheinlandliga wird oft als Stiefkind des Frauenfußballs der Region angesehen, weil die Zahl der lokalen Protagonisten immer geringer wird. Es ist aber nicht nur eine Zwischenstation nach unten, sondern auch nach oben. mehr...


  • Stellschrauben im Sturm

    Die U 17 der Eintracht kam in der vergangenen Regionalliga-Saison immer besser in Schwung, je länger die Spielzeit dauerte. Mit Platz 5 gelang ein überdurchschnittlich gutes Schlussresultat. mehr...


  • Schweich-IsselB-Juniorinnen-Regonalliga: Issel will wieder oben mitmischen

    Allein sechs Leistungsträgerinnen hat Trainer Günter Karthäuser in den Frauen-Bereich des TuS abgegeben, Lara Schmalz macht Pause und Sarah Alt sucht in Saarbrücken das Abenteuer B-Juniorinnen-Regionalliga. Dennoch ist der Coach davon überzeugt, dass seine Schützlinge auch in dieser Saison oben mitmischen werden. mehr...


  • Drei Absteiger und ein Favorit

    Der Aufstieg der DJK Watzerath hat den Weg frei gemacht für eine ganze Armada an Teams, die oben mitspielen wollen. Mit drei Absteigern aus der A-Liga hat es die B I richtig in sich, denn mit nur einem Aufsteiger wird es oben wie unten richtig eng im Klassement. mehr...