region/bitburg
Bitburg
Drei Bewerber gehen ins Rennen

Drei Bewerber gehen ins Rennen

Jetzt wird es spannend: Drei Bewerbungen sind bei der Stadt eingegangen. Die hatte Anfang Juni die Pacht für die Stadthalle neu ausgeschrieben. Fest steht bislang nur: Team Posch, das bei der Eröffnung vor sieben Jahren den Job übernommen hatte, wird ihn künftig nicht mehr machen.

Eine kleine Geschichte von Kastanie Nummer 1386

Eine kleine Geschichte von Kastanie Nummer 1386

Mehr als 3000 Bäume gibt es in Bitburg. Und die meisten dieser Bäume stehen auf Grundstücken der Stadt. Deshalb ist die auch für die Sicherheit zuständig. Darum kümmert sich Baumkontrolleur Marco Thies, der über jedes Exemplar Buch führt.
Wo viel Wald, da viel Wild: Hohes Risiko wegen liebestoller Rehböcke auf den Straßen im Eifelkreis

Wo viel Wald, da viel Wild: Hohes Risiko wegen liebestoller Rehböcke auf den Straßen im Eifelkreis

Etwa ein Drittel aller Verkehrsunfälle im Eifelkreis sind auf unschöne Begegnungen mit Wildtieren zurückzuführen. Kreisjagdmeister Gerd Grebener rät zu umsichtigem Autofahren - gerade jetzt, wo die Paarungszeit der Rehe begonnen hat.
Stadt Bitburg will Murengasse sanieren - Müllbehälter sollen aus dem Straßenbild verschwinden

Stadt Bitburg will Murengasse sanieren - Müllbehälter sollen aus dem Straßenbild verschwinden

Die Murengasse ist nicht nur Teil des römischen Rundwegs in Bitburg, sondern darüber hinaus auch die barrierefreie Verbindung zwischen Parkplatz Grüner See und Fußgängerzone. Besonders schön ist der für Touristen möglicherweise erste Eindruck der Stadt allerdings nicht. Doch das soll sich bald ändern.
Vergeben, aber niemals vergessen - Gemeinde Lösnich gedenkt jüdischer Bürger

Vergeben, aber niemals vergessen - Gemeinde Lösnich gedenkt jüdischer Bürger

Mit einer Gedenktafel werden die jüdischen Bürger Lösnichs geehrt, die im Dritten Reich ermordet wurden. Aus der ganzen Welt sind Nachfahren der Holocaust-Opfer eigens nach Lösnich angereist, um der Enthüllung der Tafel beizuwohnen.


Der Skandal beginnt früher

Lars Ross
Der Verkauf des Flughafens Hahn ist eine Posse. Der Prozess ist ein Beleg für die Unfähigkeit aller Beteiligten. Der Vorgang ist peinlich ohne Ende und hätte, wenn es um ein Privatunternehmen ginge, den Verantwortlichen im Vorstand schon den Job gekostet – zurecht und obwohl sich der finanzielle Schaden des auf absurde Weise verbockten Deals in engen Grenzen hält.

Be- und Erleuchtungen!

Es gibt Hoffnung … Endlich wird es geschehen … In nicht allzu langer Zeit wird das von vielen Ersehnte Wirklichkeit … Sie kommt tatsächlich: die Erleuchtung der Stadt Bitburg! Ich war den Tränen nah, als ich es am Freitag gelesen habe: Es ist wie ein Wunder, es gibt tatsächlich einen Masterplan, ja, einen Masterplan (!) fürs Licht in der Fußgängerzone und der wird die Innenstadt noch schöner, noch liebenswerter, noch heimeliger, noch mehr zum Raum des Lebens und Erlebens machen und die historische Bausubstanz endlich besser in Szene setzen. Stop! Was soll da in Szene gesetzt werden? Die historische Bausubstanz in der Bitburger Innenstadt!? So viel Licht gibt es ja auf der ganzen Welt nicht, um diese Menge an bedeutsamen Gebäuden auch nur annähernd angemessen zu illuminieren! Angesichts dieser übergroßen Herausforderung wundert es auch keinen, dass allein der Plan für die neuen Lampen in der neuen Fußgängerzone 12 000 Euro gekostet hat.

Das Pasta-Basta zum Feierabend-Sommer

Habt ihr das auch schon gemerkt? Es gibt eine neue Jahreszeit. Sommer kann man diesen Zustand ja nicht nennen.


  • Koblenz (dpa/lrs)Hochzeitsgesellschaft sorgt für Polizeieinsatz

    Mit Böllerschüssen hat eine orientalische Hochzeitsgesellschaft in Koblenz einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Anwohner hatte am Samstagnachmittag gemeldet, aus einem Auto seien mehrere Schüsse abgegeben worden. mehr...


  • FöhrenFallschirmspringer stürzt in Föhren ab - Schwere Verletzungen

    Ein 54-jähriger Mann ist am Sonntagvormittag auf dem Flugplatz Föhren mit seinem Fallschirm abgestürzt. Er wurde schwer verletzt. mehr...


  • Trier-Ehrang/KordelHalbnackter Mann wirft Leitpfosten auf Straße

    Zwischen Trier-Ehrang und Kordel hat am frühen Samstagmorgen ein Mann, der mit freiem Oberkörper unterwegs war, mehrere Leitpfosten auf die Straße geworfen. mehr...


  • NürburgringZwei Tote bei Unfall auf Nürburgring - Auto aus Kurve geschleudert

    Ein Ausflug auf die Rennstrecke Nürburgring in der Eifel hat zwei Franzosen das Leben gekostet. Der Wagen des 29 Jahre alten Fahrers und seiner ebenfalls 29 Jahre alte Beifahrerin wurde am Samstagnachmittag aus einer Kurve geschleudert. mehr...




  • BitburgProduktpalette erweitert: Eifel setzt auf Wasserkraft

    Wurst, Honig oder Apfelsaft von Streuobstwiesen: Dafür ist die Regionalmarke Eifel bekannt. Mit Strom aus Wasserkraft erweitert die Eifelmarke nun ihre Produktpalette und wird in Kooperation mit dem RWE-Konzern zum Energielieferanten. mehr...


  • SchöneckenGartenlaube gerät in Brand, wird aber schnell wieder gelöscht

    Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Schönecken verhinderte am Samstagmorgen die Zerstörung einer Gartenlaube in Schönecken. Diese war bei Gartenarbeiten in Brand geraten. mehr...


  • AmmeldingenVier Gemeinden haben sich neu sortiert

    Es gibt Verfahren, die benötigen ihre Zeit. Dazu zählen auch die Flurbereinigungsverfahren, bei denen die Grundstücke neu geordnet werden. Ein solches ist nun in den Gemeinden Ammeldingen, Heilbach, Windhausen und Emmelbaum erfolgreich abgeschlossen worden. mehr...


  • BitburgSo fließt der Verkehr bei der Braderie

    Wenn die Einzelhändler in Bitburg am Samstag, 30. Juli, zur Braderie einladen, wird sich auch die Verkehrssituation in der Stadt ändern. Während die Besucher an den Ständen vorbeischlendern und bummeln, bleibt die Trierer Straße zwischen der Kreuzung "Zangerles Eck" und der Einmündung Gartenstraße gesperrt. mehr...