region/bitburg

Blinkendes Chrom und viel Nostalgie

Bitburg Classic lädt alle Auto-Liebhaber ein, ihre Fahrzeuge zu präsentieren

(Bitburg) Mit mehr als 500 Teilnehmern aus Deutschland und den Nachbarländern hat sich die Bitburg Classic zu einem der größten Old- und Youngtimer-Treffen in der Region gemausert. Für die nächste Auflage am 3. und 4. September suchen die Veranstalter noch Oldtimerbesitzer, die ihre Fahrzeuge präsentieren möchten.

02.08.2016
Bitburg. 10 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in der Dieselstraße, freier Eintritt, keine Teilnahmegebühr: Die Old- und Youngtimerausstellung "Bitburg Classic" im Bitburger Gewerbegebiet Auf Merlick ist für Teilnehmer und Besucher kostenlos. Wenn die Veranstaltung am 3. und 4. September in die sechste Runde geht, besteht die ernste Gefahr, dass viele Besucher beim Anblick der mindestens 20 Jahre alten Liebhaberstücke glänzende Augen bekommen.
Denn das zweitägige Ereignis lockt mit kostspieligen Raritäten, vielen aufgehübschten Alltagsklassikern und mit der Sonderausstellung "Ford Automobile von 1903 bis 1996 mit 40 Jahre Ford Fiesta und 31 Jahre Ford Scorpio". Deshalb sind besonders Liebhaber klassischer Ford-Automobile in Bitburg willkommen. Hierzu gehören Ford-Klassiker wie Taunus, Escort, Transit, Consul, Granada, Capri und besonders Fiesta sowie Scorpio.

Ford-Besitzer gesucht


"Also bitte nach Bit zur sechsten Bitburg Classic kommen", sagt Markus Angel, TV-Mediaberater und Mitorganisator der Bitburg Classic.
Auf dem Ausstellungsgelände im Bitburger Gewerbegebiet Auf Merlick ist auch Raum für andere historische Fahrzeuge wie Motorräder und Mopeds.
Daneben laden das Classic-Bistro und das historische Doppeldecker-Bus-Café zu Benzin- und Konservierungsmittelgesprächen ein. Dort können sich Teilnehmer und Besucher bei einem Imbiss über die Autos austauschen. Vielleicht wechselt auch wieder das ein oder andere Stück den Besitzer.
Schon jetzt haben sich mehr als 100 Teilnehmer für die Old- und Youngtimerausstellung angemeldet. Zu ihren Schätzen gehören zum Beispiel auch Raritäten wie ein Goliath Hansa 1100 von 1961 und zahlreiche Ford-Klassiker aus Europa und den USA.
Unter allen Teilnehmern der Bitburg Classic verlost das Team erstmalig an beiden Tagen je ein Fotoshooting mit einem Ford-Klassiker oder einer anderen Marke.
Geöffnet ist die Bitburg Classic am Samstag und Sonntag jeweils von 9.30 bis 18 Uhr. cmo
Anmeldung: Bitburg Classic Team, Telefon 0157/33212693,
E-Mail: bitburg-classic@gmx.de;
Info: www.bitburg-classic.de