region/bitburg

Singen mit Freude und Begeisterung

(Bitburg) Für den Männergesangverein 1843 Bitburg gehen bewegte zwölf Monate zu Ende. Auch im 170. Jahr ist der Chor sehr aktiv und tritt zu vielen Gelegenheiten auf. Nachwuchssorgen gibt es für den rührigen Verein nur wenig, gesucht wird derzeit aber dringend ein Dirigent für die sangesfreudige Gruppe.
Podcast
Bitburg. Singen macht Freude. Das finden auch die Vorsitzenden des Musikvereins, Rolf Röll und Josef Kewes. Und so sind sie in bester Laune, wenn sie über den Männergesangverein sprechen. Hinter ihnen liegt ein Jubiläumsjahr. Vor 170 Jahren wurde der Verein vom damaligen Bitburger Bürgermeister Hubert Prim gegründet. Prim war auch 38 Jahre lang Dirigent und Vorsitzender.
Um diese Chronik aufzuschreiben, haben die Vereinsmitglieder sich vor 20 Jahren zum 150. Bestehen viel Arbeit gemacht. Wie Kewes erzählt, war damals alles, was dokumentiert war, im Krieg verbrannt. Also wurden im Museum alte Zeitungen durchforscht. Zehn bis zwölf Männer haben sich lange durch die alten Dokumente geblättert. Zu lesen gab es viel, denn der Männergesangverein Bitburg gehört zu den ältesten Vereinen im Eifelkreis Bitburg-Prüm.
Anders als viele andere Vereinsvorsitzende klagen Röll und Kewes nicht über Nachwuchsmangel. Damit es so weit gar nicht erst kommt, sind sie sehr aktiv. An einem Stand beim Beda-Markt machen sie Werbung für den Chor. Außerdem ist auch die Mund-zu-Mund-Propaganda wirkungsvoll. So kam auch Rolf Röll zum Gesangverein. Er stammt aus dem Bergischen Land und ist erst als Rentner nach Bitburg gezogen. Angesprochen wurde er von einem Nachbarn. "Ich habe immer schon gerne gesungen", sagt er. Und so ist er seit 2005 auch beim Männergesangverein dabei.
Die 32 Mitglieder des Vereins sind zwischen 47 und 89 Jahre alt. Und sie fühlen sich wohl in der Gemeinschaft, sagt Kewes. Chorerfahrung braucht niemand mitzubringen, jeder, der Freude am Singen hat, ist willkommen. Besonders gerne feiern die Mitglieder das Cäcilienfest, bei dem auch langjährige Mitglieder geehrt werden. Ob aus dem Jugendchor des MGV Bitburg, der am dritten Advent im Haus Beda auftritt, irgendwann Nachwuchs für den Männergesangverein kommt, ist noch ungewiss. In der jungen, gemischten Truppe werden Sänger gefördert, die aber häufig nach dem Schulabschluss weggehen. "Aber wenn sie dann woanders singen, haben wir ein gutes Werk getan", sagt Rolf Röll. Sorgen macht dem Verein derzeit die Suche nach einem Dirigenten. Gottfried Balter hat den Chor 30 Jahre lang geleitet, erzählen Röll und Kewes.
Sie sind ihm für dieses langjährige große Engagement sehr dankbar, betonen die beiden Vorsitzenden. Einen neuen Dirigenten zu finden, ist im Moment die größte Herausforderung für den Vorstand. Denn das ist auch eine Geldfrage. Gute Dirigenten sind rar, und wenn sie nicht aus der Umgebung kommen, müssen auch Fahrtkosten finanziert werden. Und da liegt das zweite Problem des Vereins. Die Sponsoren werden weniger, das Geld wird knapper. Vieles ist heute nicht mehr so selbstverständlich aus der Kasse zu bezahlen wie früher.
Aber die gute Laune lassen sich Rolf Röll und Josef Kewes nicht verderben. Sie singen weiterhin mit Leidenschaft.
Extra
Männergesangverein 1843 Bitburg: Mitglieder: 32 Vorsitzender: Rolf Röll Stellvertreter: Josef Kewes Proben: immer dienstags, 20 Uhr im Haus Beda. Neue Mitglieder sind willkommen, Kontakt über Rolf Röll, Telefon 06561/7069335. noj


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige