/dossier/default

Volksfreund-Start in den Bundestagswahl-Wahlkampf: Kandidaten diskutieren in Wittlich

(Wittlich/Bitburg/Daun) Premiere! Mit dem ersten Volksfreund-Wahlkampfauftakt läutet die Volksfreund-Redaktion die heiße Phase vor der Bundestagswahl am 24. September ein. Am Dienstag, 15. August, gehen wir ab 17 Uhr im Café am Markt in Wittlich der Frage nach: Wer sind und was wollen die Direktkandidaten im Wahlkreis 202? Dossier zum Thema: Bundestagswahl 2017

09.08.2017
Lars Ross
Was bewegt sie, sich zu engagieren, obwohl nur einer den Sitz für den Wahlkreis, zu dem neben dem Eifelkreis Bitburg-Prüm und dem Vulkaneifelkreis auch die Stadt Wittlich, die Verbandsgemeinde Wittlich Land und die Orte der früheren Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf gehören? Und wo berührt Bundespolitik eigentlich die Region? Mit Wittlich haben wir die am zentralsten im Wahlkreis gelegene Stadt für unseren Start in den Wahlkampf ausgewählt.

Neben dem Mandatsträger Patrick Schnieder (CDU), der vor vier Jahren mit 56 Prozent der Erststimmen direkt in den Bundestag gewählt wurde, werden die Herausforderer Jan Pauls (SPD), Jürgen Krämer (FDP) und Beate Härig-Dickersbach (AfD) in der Talkrunde dabei sein. Die Diskussion leitet Volksfreund-Lokalchef Lars Ross. Der Eintritt zu der etwa zweistündigen Veranstaltung ist frei.

Eingeladen, an der Talkrunde teilzunehmen, waren alle Direktkandidaten der Parteien mit realistischen Chancen auf den Einzug in den nächsten Deutschen Bundestag. Neben der Partei die Linke schicken auch die ÖDP und die Freien Wähler Kandidaten ins Rennen um das Direktmandat im Wahlkreis 202. Insgesamt sind rund 166 000 Menschen im Wahlkreis aufgerufen, bei der Bundestagswahl am 24. September ihre Stimme abzugeben.