region/bitburg
  • Pitter

    Früher war alles… Naja, ich will jetzt nicht sagen besser, aber zumindest anders - und jedenfalls nicht schlechter. Früher war es ganz normal, dass das Kranenwasser - wie der Name schon sagt - direkt aus dem Kranen getrunken wurde. mehr...


  • BitburgEene, meene, meck: da ist die Säule weg

    Na, das ist Bauen für Fortgeschrittene. mehr...


  • Pitter

    Es hätte schon Vorteile, wenn die Sache mit dem Wiener Kongress nicht dazu geführt hätte, dass das Bitburger Land vom Luxemburger Land getrennt worden wäre. Mehr Netto vom Brutto und so. mehr...


  • Pitter: Meckern hilft nicht

    Nun kommt sie also womöglich doch, die sagenumwobene Bit-Galerie. Welche Freude. mehr...


  • Knastgesänge

    Schade, dass Bitburg keinen Knast hat. Für ein Konzert hinter Gittern wäre ich auch zu haben. mehr...


Anzeige
  • Ein Hoch auf die Schweizergarde

    In und um Prüm wird gebaut, was das Zeug (und Steuergeld) hält, in Daun und Umgebung kaum. Die Altkreis-Prüm-Mafia sei in der Vulkaneifel (besonders beim LBM in Gerolstein) am Werk. mehr...


  • Trinken für Kunst

    Hab’ ich’s doch gewusst. Das Stubbi ist mehr als ein kleines Stück bauchiges Glück – Vorsicht Walburga, Du bist nicht gemeint. mehr...


  • Shades of Grey

    Der neue Spittel wird nun schon mit „50 Facetten von Grau“ beschrieben. Dieses „Fifty Shades of Grey“ hat bei Walburgas Frauen die Runde gemacht. mehr...


  • Mehr Kuh(l)-Tour überall!

    Du bist immer nur am Meckern, sagt mir meine Walburga. Ich, Pitter, wäre viel zu streng mit Bitburg. Mir könnte es doch keine Stadt rechtmachen, auch nicht New York. Stimmt! Dann lieber Bit-Bork. mehr...


  • Pitter

    Heute will ich mal ganz lieb sein zum Landrat meines Vertrauens. Kein Problem, er hat ja mich auch lieb, wie er über Dritte hat ausrichten lassen. mehr...


  • Und dann das!

    Es war eine harte Woche hier im wilden Westen am Rande des Wahnsinns. Erschöpft ritt ich mit Jolly Jumper zu meinem Lieblingsplatz, dem Spital zum Trost der Armen und Kranken, ähmm Spittel. Dort, wo Lonesome Oak steht. Baum der blühenden Hoffnung. mehr...


  • Im wilden, wilden Westen

    BitburgMeine Walburga ist von der Idee, dass Bitburg mit ein paar Stechpalmen (englisch: Holly) auf dem Beda-Platz-Biotop zum neuen Hollywood (Stechpalmen-Wald) werden könnte, ganz begeistert: Stars, Sternchen, große Shopping-Malls. mehr...


  • So ein Sturm kann auch mal nützlich sein …

    Mensch, was war das diese Woche doch für ein Chaos wegen des Sturms! mehr...


  • Ich zähl’ auf Dich!

    Also eins muss man diesen Bitburgern lassen. Beda-Markt können sie. Ich hab’ den Beda-Markt richtig gern. Es wandelt sich ja auch schon gerade schon. Da fahren die eineinhalb Jahr lang linksrum im Kreis, dann, wenn man sich gerade anfängt, daran zu gewöhnen, wollen sie wieder Gegenverkehr. mehr...


  • Nur für Frauleut

    Maju, was wird momentan ein Gedöns gemacht um diesen seltsamen Film. Wie heißt der nochmal, Walburga? "Pitter: Aus dem Leben eines Taugenichts", ruft sie. Danke! mehr...


  • Mein St. Pauli

    Da haben diese Bitburger Spielplätze, wo keiner mehr spielt, weil die in Baugebieten liegen, die in den 70er Jahren mal neu waren und die Kinder, die da früher gespielt haben, heute selbst Kinder haben, aber nicht mehr da wohnen. Deshalb will die Stadt ein paar Spielplätze abbauen und dafür andere aufstocken. mehr...


  • Walburgas Rettungsring

    Walburga findet es schlimm, sehr schlimm, dass die Bitburger ihr Ring-Ding jetzt wieder abbauen wollen. mehr...


  • Ring-geradeaus

    Der Ring: Symbol der Einheit. Von wegen! Die gelben Streifen, die linksherum um die Innenstadt führen, haben ganz Bitburg entzweit. Schuld sind die Kurven (nicht das Bier, nicht das Bier!): Da kriegt man einen Knick in der Optik. mehr...


  • Weiter schaufeln!

    So, ich hab meinen Räumdienst gemacht. Schnee geschüppt, wie ein Bekloppter – und mich geärgert, wenn meine super Schneeberge tagsdrauf einfach weggeregnet wurden. Egal! mehr...


  • Ran an den Spaten

    Es ist so weit. Auch in Bitburg geht nix mehr ohne Mithilfe der Bürger. Jetzt müssen die Ärmel aufgekrempelt werden, weil sonst der Bagger nicht rollt. mehr...


  • Kollege Roboter

    Hochgeschätzte Freunde dieser Kolumne! Werte Mitglieder meines (handgestoppt drei Mitglieder umfassenden) Fanclubs (Walburga legt übrigens Wert darauf, dass ich schreibe, dass sie nicht dazu gehört!): Es gibt Trauriges zu berichten – oder Schönes, falls Sie schon immer drauf gewartet haben, dass dieser seltsame Typ namens Pitter endlich die Platte putzt. mehr...



  • Werbung
  • Eifel-Einsichten Pitter Klartext Ansprechpartner Redaktion
  • Anzeige
  • Werbung
  • Empfehlungen



  • Werbung
  • fotos.volksfreund.de


  • Werbung
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Wetter
  • Anzeige
  • Werbung
  • Aktuelle Themen
  • Anzeige
  • Werbung


volksfreund.de Top Links