region/daun
Daun
Kirche steht noch fest - Name steht schon fest

Kirche steht noch fest - Name steht schon fest

Weitere Etappe beim Umbau des Geländes der Thomas-Morus-Kirche zu einem Projekt für betreutes Wohnen: Der saarländische Investor hat nun den konkreten Planungsauftrag an ein Dauner Architektenbüro vergeben. Das Gotteshaus soll im Herbst 2017 abgerissen werden. Ende 2018 sollen die ersten Einheiten bezugsfertig sein. Der Name des Wohnprojekts: Thomas-Morus-Carré.

Die noch immer den Beat haben

Die noch immer den Beat haben

Eine Frau und 13 Männer (siehe Extra) haben sich in ihrer Heimatstadt Gerolstein getroffen und eine gemeinsame erlebnisreiche Zeit wieder aufleben lassen: Vor 50 Jahren waren sie Mitglieder von Bands und Organisatoren von Beatmessen und Beatfestivals - die ersten in der Eifel.
Neue Woche, neue Chance

Neue Woche, neue Chance

Auch in der zweiten Woche des großen Städteduells zwischen Bitburg und Wittlich gibt es für Volksfreund-Leser etwas zu gewinnen. Wieder heißt es: Raten, was auf dem noch teilweise verdeckten Bild zu sehen ist, anrufen, den Gegenstand oder Ort als Lösungswort nennen. Mit etwas Glück gehört ein 50-Euro-Gutschein bald Ihnen.
Eifellandschaft hat es ihm angetan

Eifellandschaft hat es ihm angetan

Der Künstler Walter Wilde stellt noch bis Freitag, 30. September, Eifellandschaften im Forum Daun aus - und ein Porträt des 2014 verstorbenen Historikers und Ost- und Russlandkenners Wolfgang Leonhard.
Ralf Schmitz im Forum Daun

Ralf Schmitz im Forum Daun

Ralf Schmitz auf der Bühne, da schläft niemand ein. Dafür sorgt der Comedian mit seiner einzigartigen Schlagfertigkeit. Im Forum Daun begeisterte er mit seinem neuen Soloprogramm "Schmitzen Klasse" über 500 Gäste, die mit ihm auf eine imaginäre Klassenfahrt gingen.


Pitter

Wir Vulkaneifeler sind einfach nicht selbstbewusst genug - "Majusebetter, jetzt geht die Strunzerei wieder los", regt sich eine mir näher vertraute Vertreterin des schwachen Geschlechts (der hat gesessen, Walburga sucht schon nach mir) mal wieder künstlich auf. Von wegen! Was haben wir nicht alles vorzuweisen: den Sprudel erfunden, in mühsamer Kärrnerarbeit wunderschöne Nass- und Trockenmaare angelegt, eine überdimensionale Mausefalle gefertigt, die besten Glocken gegossen, mehrere markante Schuldenberge aufgetürmt, die weltweit erste Natur- und Geopark-Kindertagesstätte eröffnet, und nicht zu vergessen unseren Lückenschluss, der es ja laut NRW-Verkehrsminister Groschek mittlerweile fast mit dem Kölner Dom aufnehmen kann - was die Planungszeit angeht.

War so, ist so, wird immer so sein

Moment noch, geht gleich los, ich muss mich aber erst setzen. Denn: All die unsere geliebte Vulkaneifel betreffenden guten Nachrichten der jüngsten Vergangenheit wollen erst mal verkraftet sein.

Pitter

Jetzt mal ehrlich: Die Verkehrsminister aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sollten mal ganz schnell wieder den Fuß vom Gas in Sachen A-1-Lückenschluss nehmen. Seit dem Verschwinden der Dinosaurier wird geplant und jetzt auf einmal so eine Hektik.


  • WellenTaucher finden gestohlene Gegenstände aus Wellener Pfarrkirche - Monstranz bleibt verschwunden (Fotos/Video)

    Einige seit einem Einbruch in der Wellener Pfarrkirche St. Kunibert (Kreis Trier-Saarburg) im Dezember 2015 verschwundenen Gegenstände sind wiedergefunden worden. Ein Taucher entdeckte Kelche, eine Schale – und Pokale, die offensichtlich von Sportvereinen stammen. mehr...


  • TrierCoco in Trier-Nord vermisst: Polizei sucht Graupapagei

    Wer hat Coco gesehen? Die Polizei bittet um Hinweise zu einem vermissten Papagei, der seit Mittwoch in Trier-Nord von seinen Besitzern vermisst wird. Ein Mann habe den Vogel einen Tag später auf Höhe des Moselstadions entdeckt und eingefangen. mehr...


  • TrierUnfall in Trier-Euren: Quad-Fahrer schwer verletzt

    Ein 46-jähriger Mann hat sich am späten Samstagnachmittag in Euren bei einem Zusammenstoß mit einem Stromverteilerkasten und einer Hauswand schwere Verletzungen zugezogen. mehr...


  • IgelAuto rollt in die Mosel: Nächtlicher Einsatz für mehrere Wehren

    Ein Auto ist am späten Freitagabend in die Mosel gerollt. Das bis zur Hälfte im Wasser stehende Fahrzeug konnte herausgezogen werden. mehr...




  • DockweilerSachbeschädigung auf dem Campingplatz

    Ein Unbekannter soll die Schranke am Campingplatz in Dockweiler beschädigt haben. Wie die Polizei-Inspektion Daun mitteilt, wurde der Sensor der Anlage zwischen Donnerstag, 22. September, und Freitag, 23. September, abgetreten. mehr...


  • Bleckhausen/DockweilerBetrunkene geben Gas: Strafverfahren eröffnet

    Zwei Betrunkene sind am Wochende im Straßenverkehr aufgefallen: Ein 22-Jähriger aus der VG Daun soll nach Angaben der Polizei in Bleckhausen in der Nacht auf Samstag, 24. September, mit seinem Wagen auf ein vorausfahrendes Auto gekracht sein. Es entstand Sachschaden. mehr...


  • KradenbachÜberholmanöver eines 19-Jährigen endet im Gegenverkehr

    Ein 19-Jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Kelberg soll am Freitagmorgen, 23. September, einen Verkehrsunfall auf der L46 zwischen Neichen und Daun verursacht haben. Nach Angaben der Polizei-Inspektion Daun soll er in Höhe der Ortschaft Kradenbach versucht haben, ein Fahrzeug zu überholen, wobei er mit einem Wagen im Gegenverkehr kollidierte. mehr...


  • Mehren Tag der offenen Tür in neuer Tomatenfabrik

    Schon eine halbe Stunde nach der Öffnung waren die Parkplätze vor dem Gewächshaus der "Gemüseland Vulkaneifel" belegt, so groß war das Interesse der Bevölkerung beim Tag der offenen Tür. Die Ansiedlung des Gewächshauses oberhalb des Gewerbegebietes Mehren an der A 1 hat für Furore gesorgt. mehr...