region/daun

26-jährige Bekannte in Deudesfeld gewürgt - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen 25-Jährigen

(Deudesfeld) Die Staatsanwaltschaft Trier hat Anklage gegen einen 25-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Ulmen erhoben, der im Dezember im Streit eine 26-jährige Bekannte in Deudesfeld (Vulkaneifelkreis) gewürgt haben soll, bis sie keine Luft mehr bekam (der TV berichtete).

11.02.2016
Wie die Staatsanwaltschaft Trier am Donnerstag mitteilte, soll sich der 25-Jährige in der Nacht zum 4. Dezember vergangenen Jahres mit der 26-Jährigen und weiteren Personen in der Wohnung eines Bekannten in Deudesfeld aufgehalten haben. Im Verlaufe des Abends sei der Mann mit der Frau in Streit geraten und habe sie plötzlich angegriffen und mit beiden Händen so stark am Hals gewürgt, dass sie keine Luft mehr bekam. Die anderen hätten eingegriffen und den Mann mit vereinten Kräften von der Frau wegziehen können. Nur so habe verhindert werden können. Sonst hätte der Mann die Frau möglicherweise zu Tode gewürgt, so die Staatsanwaltschaft. Zumindest hätte der Mann den Tod der Frau billigend in Kauf genommen. Aus diesem Grund hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Empfehlungen

Kommentare