region/daun

58-Jähriger schießt mit Schreckschusswaffe auf Autofahrer

(Üdersdorf-Trittscheid) In Trittscheid (Vulkaneifelkreis) hat ein 58-Jähriger am Samstagabend mit einer Schreckschusswaffe auf einen Autofahrer geschossen, weil dieser angeblich zu schnell unterwegs war. Der Fahrer blieb unverletzt.

18.06.2017
Redaktion
Wie die Polizei Daun mitteilte, kam es am Samstagabend gegen 22 Uhr zu dem Vorfall in Trittscheid. Als ein 20-jähriger Autofahrer dort unterwegs gewesen sei, sei plötzlich ein Fußgänger mit einer auf das Auto gerichteten Schreckschusswaffe auf die Straße gegangen und habe den Wagen zum Anhalten gezwungen. Als der Autofahrer hielt, habe der Mann auf der Straße einen Schuss in seine Richtung abgegeben. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Der 58-jährige Schütze, der zuvor mit seiner Lebensgefährtin zu Fuß im Ort unterwegs gewesen war, war der Meinung, der Autofahrer sei zu schnell gefahren. Daher habe er sich mit der Waffe auf die Straße gestellt. Die Polizei stellte die Waffe sicher und entnahm dem 58-Jährigen eine Blutprobe. Gegen ihn wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.