magazin/fastnacht
Fastnacht
Trierer Karneval: Neuer Umzug am liebsten schon am Samstag

Trierer Karneval: Neuer Umzug am liebsten schon am Samstag

Die Entscheidung fällt am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr auf dem Hauptmarkt. Das Windrad vor der Bühne zeigt Windstärke acht. Keine Chance für den Rosenmontagszug. Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) sagt ihn ab und startet sofort die Suche nach einem Ersatztermin.

 

 

Videos

Rosenmontagszug in Trier fällt ins Wasser - Was sagen die Narren dazu? Teil 3     

Rosenmontagszug in Trier fällt ins Wasser - Was sagen die Narren dazu? Teil 3     

Dieser Jeck ermutigt alle Karnevalisten dem Wetter zu trotzen und den Umzug durch einen Zug durch die Kneipen zu ersetzen. Clip: Tobias Hausen www.volksfreund.de
Rosenmontagszug in Trier fällt ins Wasser - Was sagen die Narren dazu? Teil 2     

Rosenmontagszug in Trier fällt ins Wasser - Was sagen die Narren dazu? Teil 2     

Rosenmontagszug fällt aus? Egal! Die beiden lassen sich die Party nicht nehmen. Clip: Tobias Hausen
Rosenmontagszug in Trier fällt ins Wasser - Was sagen die Narren dazu?     

Rosenmontagszug in Trier fällt ins Wasser - Was sagen die Narren dazu?     

Zwei Narren beklagen fehlende Partystimmung am Hauptmarkt. Clip: Tobias Hausen www.volksfreund.de
Die Narren sind los - Unser Liveticker zur Fastnacht in der Region

Die Narren sind los - Unser Liveticker zur Fastnacht in der Region

(Trier/Bitburg/Wittlich) Die Höhepunkte des Straßenkarnevals in Wort, Bild und Video im Liveticker von volksfreund.de jetzt hier aufrufen!
Fastnacht: Alles auf einen Blick (Fotostrecke, Videos, Texte)

Fastnacht: Alles auf einen Blick (Fotostrecke, Videos, Texte)

(Trier) Kappensitzung, Umzug, Männerballett: Hier gibt es den Überblick über Bilder, Texte und Videos.
Absage oder nicht: Aktuelle Infos zu den Umzügen in der Region (Karte/Liste)

Absage oder nicht: Aktuelle Infos zu den Umzügen in der Region (Karte/Liste)

(Trier/Region) Es ist die Hiobsbotschaft des Tages: Der größte Karnevalsumzug in Trier fällt wegen Sturmwarnung aus. Wie es um die Umzüge in der Region bestellt ist, lest Ihr hier.
33 Joahr: Milliuunen sain dabei, äs doch klar!

33 Joahr: Milliuunen sain dabei, äs doch klar!

(Wittlich) "Narrenzunft 33 Joahr, mia woaren dabei, äs doch klar": Das Motto einer Fußgruppe am Sonntag in Wittlich galt für die fast 800 Teilnehmer und Tausende von Schaulustigen beim großen Jubiläumsumzug. Wem es zu kühl und grau war, um dabei zu sein: Im Oktober ist eine extra Jubiläumssitzung.
Polizistin verletzt, Frau begrabscht, Führerscheine weg: Vorfälle im Karneval

Polizistin verletzt, Frau begrabscht, Führerscheine weg: Vorfälle im Karneval

(Bitburg/Prüm) Weitere Vorfälle vom Karnevalswochenende meldet vor allem die Polizei Prüm, darunter einiges an Körperverletzungen. Auch eine Polizistin wurde verletzt. Im Bereich der Polizeiinspektion Bitburg dagegen setzte sich der ruhige Verlauf der Fastnacht fort.
Burgnarren blasen Umzug ab - und feiern bei Sonnenschein

Burgnarren blasen Umzug ab - und feiern bei Sonnenschein

(Gerolstein) In Absprache mit Polizei, DRK und Feuerwehr haben die Gerolsteiner Burgnarren kurzfristig den Rosenmontagszug abgesagt. Am späten Vormittag wollten sie ihn noch starten, kurz nach 13 Uhr dann das Aus. Die Fußgruppen, Wagen und mehrere Dutzend Zuschauer haben sich in der Wagenburg auf dem Parkplatz an der B 410 getroffen und dort gefeiert - bei Sonnenschein und ohne Sturm.
Runter von der Straße, rein in die Dreyshalle

Runter von der Straße, rein in die Dreyshalle

(Dreis) Rund 1000 Zugteilnehmer, meist zehntausend begeisterte Zuschauer: Einer der schönsten und größten Fastnachtsumzüge im Landkreis ist am Rosenmontag abgesagt worden. Aus Sicherheitsgründen hat der Karnevalsverein Dreis das Spektakel von der Straße in die Dreyshalle verlegt.
Karnevalisten im Hunsrück bleiben standhaft

Karnevalisten im Hunsrück bleiben standhaft

(Morbach/Thalfang) Wegen der Sturmwarnung haben die Verantwortlichen in Thalfang und Morbach die Umzüge abgesagt. Trotzdem feierten die Karnevalisten. In Thalfang überlegt man, den Umzug zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.
Vom Winde verweht: der Umzug ja, die Feierlaune nicht

Vom Winde verweht: der Umzug ja, die Feierlaune nicht

(Traben-Trarbach) Dä Zoch kimmt. In Traben-Trarbach aber später - vielleicht schon im warmen Frühjahr. Wegen der heftigen Sturmböen ist der Rosenmontagszug aus Sicherheitsgründen gestern ausgefallen. Dafür feiern die Aktiven ab 14.11 Uhr in der Lorettahalle.
Das Rachtiger Traumschiff hält Kurs bei Wind und Wetter

Das Rachtiger Traumschiff hält Kurs bei Wind und Wetter

(Zeltingen-Rachtig) Die Rachtiger trotzen jedem Wetter. Und sie werden dafür belohnt. Als um 15.11 Uhr der Zug startet, lassen Regen und Sturm etwas nach - die Feierlaune allerdings nicht.

Schweicher Narren planen Zug in Hexennacht

(Schweich/Trierweiler-Sirzenich) Vom Winde verweht und ins Wasser gefallen sind in diesem Jahr die Rosenmontagszüge in der Trie rer Region. Wie in den großen Fastnachtshochburgen mussten sich auch die Narren im Kreis Trier-Saarburg dem Wetter beugen.
Sonne statt Sturm am Rosenmontag

Sonne statt Sturm am Rosenmontag

(Hillesheim) Die Sturmwarnung hat auch für die Hillesheimer Folgen: Der Vorstand des Karnevalsvereins entscheidet, keine Wagen zuzulassen. Nur 20 Gruppen also statt 35, die Stimmung ist trotzdem gut. Und allen Warnungen zum Trotz: Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite.
Närrische Gaudi unter Schirm und Plane

Närrische Gaudi unter Schirm und Plane

(Rittersdorf) Die Rittersdorfer hält so schnell nichts auf - und schon gar kein Wasser von oben: Stattdessen hat der Rosenmontagsumzug unter Regengüssen den Jecken so viel Spaß beschert, dass zwischendurch sogar mal die Sonne am Himmel lachte.
Et kütt wie et kütt: Und was die Dudeldorfer sonst noch mit Köln verbindet

Et kütt wie et kütt: Und was die Dudeldorfer sonst noch mit Köln verbindet

(Dudeldorf) Die Dennafer Bietseecher gehen die Sache mit Kölner Humor an: Et kütt wie et kütt - und et hät noch immer jot jegangen. So auch an diesem Rosenmontag, an dem sieben wackere Gruppen der Sturmwarnung zum Trotz durch den Ortskern marschieren.
Rosenmontag: Die Straßen in Trier sind verwaist - Wo sind all die bunten Fastnachtsjecken hin?

Rosenmontag: Die Straßen in Trier sind verwaist - Wo sind all die bunten Fastnachtsjecken hin?

(Trier) Narren zu finden ist am Rosenmontag normalweise ein Kinderspiel. Mit der Absage des Trierer Umzugs ist aber alles anders. Die Straßen entlang der geplanten Strecke sind verwaist. Wer feiern möchte, gesellt sich in die Kneipen.

Wenn der Frust zum Frohsinn wird

Wenn der Frust zum Frohsinn wird

(Trier) Originellste Fußgruppe? Schönster Wagen? Die Fragen, die sonst im Mittelpunkt der Nach-dem-Umzug-Fete in der Arena stehen, stellten sich gestern nicht. Stattdessen feierten am Rosenmontag einige tausend Narren dort zwischen Frohsinn und vereinzeltem Frust.
Birresborn

Birresborn

Der närrische Lindwurm setzt sich in Birresborn trotz Regens und einer Sturmwarnung in Gang. Und es passiert nichts - außer, dass die zehn Gruppen Frohsinn, tütenweise Kamelle und gute Stimmung unter den Hunderten Besuchern verteilen.
Kunst, Kritik und Kokolores

Kunst, Kritik und Kokolores

(Piesport) Für die Gäste des KC Narren Juch-hee gab es allerhand zu sehen und zu hören. Insgesamt standen mehr als 100 Akteure auf der Bühne. Sie boten Büttenreden, Stimmungslieder und Tänze.
Neunkirchener sagen einfach den Sturm ab

Neunkirchener sagen einfach den Sturm ab

(Daun-Neunkirchen) 26 Wagen und Gruppen ziehen am Rosenmontag durch den Dauner Stadtteil Neunkirchen. Mit dabei sind traditionell auch wieder Karnevalisten aus dem Umland, diesmal unter anderem aus Darscheid, Nerdlen und Niederstadtfeld.
Neumagen-Dhron

Neumagen-Dhron

Oma im Hühnerstall: Die Hennen gackern, wenn die Großmutter wieder aufs Motorrad steigt. Närrisch und kritisch zugleich machen sich die Fastnachter in Neumagen-Dhron auf den Weg.
Arenrath

Arenrath

Schneewittchen und die sechs Zwerge: Wo der siebte Zwerg ist, kann während des Fastnachtsumzugs in Arenrath nicht geklärt werden. Aber Fakt ist, dass diese Truppe von Anfang mit dabei ist - alle zwei Jahre.

Kinderbeuern

Kinderbeuern

Närrinnen in Regencapes: Mit diesen Ponchos bleiben die Kostüme dieser Karnevalsgruppe weitgehend trocken. Auch der Mast des Geisterschiffes aus dem Kondelwald bleibt umgeklappt, das Insektenhotel aus dem Alftal kommt ohne Überdachung daher, um dem Wind möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten.
Niederöfflingen

Niederöfflingen

Lieber auf Nummer sicher gehen: Dieses Motto gilt am Rosenmontag auch in Niederöfflingen. Den Umzug hat der Karnevalsverein Schnapsbollen kurzerhand in die Festhalle verlegt.
Platten

Platten

Originelle Wagen und Gruppen: Die Musikinstrumente haben Aktive der Plattener Winzerkapelle diesmal im Schrank gelassen und sich dafür tolle Kostüme gebastelt und geschneidert. Beim Umzug, der pünktlich um 15.11 Uhr startet, zeigen sich die Männer und Frauen als leckere Tortenstücke.
Plein

Plein

Hier ist man gerne sportlich unterwegs: Der Lauftreff Hasborn, Plein und Gipperath nimmt sich mit Trainingsanzügen, die zuletzt in den 1908er Jahren modern waren, selbst auf die Schippe. Die nötige Energie schöpft die Gruppe aus echtem Pleiner Bian-Saft.
hinzerath

hinzerath

Groß gefeiert wird im Gemeindehaus in Hinzerath. "Die Stimmung ist bombig, als wollten die Leute den ausgefallenen Zug nachholen", sagt der Ortsvorsteher Hermann Moseler.
Haag

Haag

Und dann kommt er doch noch, der Zug der Häja Rotmatten - nur wenige Minuten nach der offiziellen Absage des Haager Bürgervereins. Allzu heftig prasselt der Regen.
Lieser

Lieser

Pünktlich um 14.11 Uhr hat der Sturm samt Regen- und Hagelschauer in Lieser eine Pause eingelegt. Und dann heißt es für die insgesamt 15 Fußgruppen und Handwagen der Karnevalsgesellschaft Spumbaken Lieser 1949: Auf geht’s, bergab Richtung Marktplatz! Vorbei am ersten Scheich vom Moselreich (im Doppelpack), der im Schloss Lieser Halt gemacht hat, und regenfesten Zuschauern an den Straßenrändern.
Die Sonne lacht mit den Prümer Jecken

Die Sonne lacht mit den Prümer Jecken

(Prüm/Stadtkyll) Tief Ruzica hat sie nicht stoppen können: Die Jecken in Prüm haben ihren Rosenmontagszug tapfer rollen lassen - und wurden mit nahezu durchgehend Sonne belohnt. Wie auch die Stadtkyller, deren Zug ein Comeback feierte.
Deudesfeld

Deudesfeld

Kein Sturm, kaum Regen - auch die Deudesfelder Breckemamäncha haben Glück mit dem Wetter bei ihrem Umzug am Rosenmontag. Allerdings sind deutlich weniger Zuschauer dabei als in den Vorjahren.
Mehren

Mehren

"Jetzt erst recht" denkt man in Mehren und startet den Rosenmontagsumzug trotz der Absagen von Gillenfeld und Strohn. Stillgestanden! Aufgepasst! Prinz Andreas I.
NIEDEREHE

NIEDEREHE

Elfen und andere bunte Wesen feiern in Niederehe 60 Jahre Karneval Üxheim-Niederehe. Einen besonderen Grund zum Feiern haben die Jecken in Niederehe, wo die Hönselnarren seit 60 Jahren so richtig raderdoll sind.
Oberstadtfeld

Oberstadtfeld

Bei strahlendem Sonnenschein startet der Oberstadtfelder Karnevalszug mit acht Wagen und sieben Fußgruppen und trotzt damit allen Warnungen. Der Mut wird belohnt, die Oberstadtfelder haben das Wetterlotto gewonnen und so können Schotten, die zwischendurch ihre Röcke lüften - was darunter ist, wird an dieser Stelle nicht verraten - ein rauchendes Kamel samt Scheichs und Haremsdamen mit dem Hinweis auf die 1000-jährige Geschichte des Ortes und viele Gastgruppen aus den Nachbarorten sturmfrei durch die Straßen ziehen.
Werbung