region

20 000 Wünsche hängen schon am Schaffrock

(Trier) "Es hängen schon 20 000 A\'s am Schaffrock!", sagt Kevin Kantiotis. Der 21-Jährige kommt aus Völklingen und gehört zum Team der Aktion Arbeit, das die kleinen Buchstaben an den sechs Meter großen Eisenrock heftet.
Podcast
Pilger können die Metall-A\'s gegen eine Spende erwerben und, mit einem Wunsch versehen, an den Rock auf dem Platz vor der Basilika hängen lassen. Die Aktion Arbeit will damit auf die ungerechte Verteilung von Arbeit aufmerksam machen.
"Von 9 bis 19 Uhr machen wir das", sagt Kantiotis, bevor er wieder auf die Hebebühne steigt und in vier Metern Höhe das nächste Pilger-A an die Metallskulptur heftet. Zurück am Boden berichtet er, dass schon Menschen aus China, Florida, Russland, Dubai und Argentinien zum Schaffrock gekommen sind. "Gestern Morgen war sogar eine Reisegruppe aus Hawaii da - die sind mehr als 20 Stunden geflogen, um den Heiligen Rock zu sehen."
Jetzt steht aber erst mal Ursula Veit aus St. Wendel vor der Eisenskulptur. "Ich wünsche mir, dass meine fünf Enkel niemals arbeitslos werden", sagt die Saarländerin. Mit einem Filzstift hat sie die Namen der Enkel auf das Blech-A geschrieben. Kantiotis befestigt das kleine A ganz oben am Schaffrock. Nach dem Ende der Wallfahrt soll der Schaffrock vor dem Robert-Schuman-Haus auf dem Markusberg aufgestellt werden. sen/arb


Das könnte Sie auch interessieren






Anzeige