region/hochwald

Fahrer kommt bei Zerf von Straße ab: LKW verliert 800 Liter Diesel - Brückengeländer und Leitplanke zerstört

(Zerf) Der Fahrer eines Baustellenfahrzeugs ist gestern gegen 15 Uhr bei Zerf von der Straße abgekommen. Auf einer Strecke von 30 Metern zerstörte er die Leitplanke und ein Brückengeländer. Der Tank des LKW riss dadurch auf: 800 Liter Diesel flossen auf die Straße.

12.01.2016
800 Liter Diesel hat ein Baustellenfahrzeug am gestrigen Dienstag gegen 15 Uhr auf der B 258 in der Nähe von Oberzerf verloren. Der LKW war aus dem Saarland in Richtung Zerf unterwegs, als er laut Polizei wegen Unachtsamkeit gegen die rechte Leitplanke und ein darauffolgendes Brückengeländer fuhr. Auf einer Länge von circa 30 Metern wurden das Brückengeländer sowie die Leitplanken total zerstört. Der Tank des LKW wurde hierbei aufgerissen.

Nach etwa 100 Metern kam das Fahrzeug in einer Einbuchtung zum Stehen und verlor dabei etwa 800 Liter Dieseltreibstoff. Ein Auto fuhr auf der Gegenfahrbahn über ein Metallteil der Leitplanke - die linke Vorderachse wurde dabei beschädigt. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist zurzeit noch unklar.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Kell am See, Zerf sowie der Gerätewagen Gefahrstoff Kreis Trier-Land aus Beurig. Zur Absicherung der Gewässer-Verunreinigung wurden die untere Wasserbehörde und der Landesbetrieb Mobilität informiert. Der Verkehr wurde einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. whrc

 

Empfehlungen

Kommentare