region/hochwald

Hochwald: Fahrzeuge stoßen zusammen - Hoher Sachschaden

(Zerf) Zwei Menschen sind am Sonntagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 268 bei Zerf (Kreis Trier-Saarburg) leicht verletzt worden. Dabei entstand Sachschaden - auch bei der Anfahrt der Rettungskräfte.

20.08.2017
red
Ein aus Richtung Oberzerf kommender Autofahrer hatte mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße an der Kreuzung von Oberzerf kommend in Richtung Industriegebiet Deeswiese überqueren wollen, so die Polizei. Hierbei habe er infolge Unachtsamkeit die Vorfahrt eines aus Richtung Saarland auf der B 268 herannahenden Autos missachtet. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, der aus Richtung Saarland kommende Wagen sei nach rechts in die Einmündung zum Industriegebiet geschleudert, wo er gegen ein dort verkehrsbedingt wartendes Auto geprallt sei. . Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, seien in den anderen Fahrzeugen jeweils der Fahrer verletzt worden. An allen beteiligten Fahrzeugen sei hoher Sachschaden entstanden.

Die B 268 war eineinhalb Stunden gesperrt. Im Einsatz waren neben der Polizei Saarburg die Freiwillige Feuerwehr Zerf, die Straßenmeisterei Hermeskeil sowie das DRK Zerf mit einem Rettungswagen, das DRK Saarburg mit einem weiteren Rettungswagen sowie der Notarzt aus Saarburg.

Während der Anfahrt der Rettungskräfte zur Unfallstelle kam vor dem Hintergrund einer Sportveranstaltung auf dem unmittelbar benachbarten Sportplatz Zerf zu zwei weiteren Verkehrsunfällen mit jeweils geringen Sachschäden, wie die Polizei weiter ausführt. Ursache dürfte hierbei eine zu starke Einengung der Fahrbahnbreite durch teilweise beidseitig parkende Fahrzeuge gewesen sein. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass insbesondere bei größeren Veranstaltungen zwingend die Rettungswege in ausreichender Breite freizuhalten sind.