region/hochwald

Jäger schießt auf Wildschwein und trifft Autofahrer

(Beuren/Hinzert) Bei Beuren ist am Donnerstagabend ein Autofahrer von einem abgelenkten Projektil getroffen und leicht verletzt worden. Ein Jäger war auf Wildschweinjagd und hatte den Schuss abgegeben.

22.11.2013
Das war knapp: Ein Autofahrer ist am Donnerstagabend zwischen Beuren und Hinzert auf der L 148 von einer Gewehrkugel getroffen worden. Wie die Polizei Hermeskeil mitteilte, war der 58-Jährige gegen 22 Uhr mit seinem Wagen auf der L 148 unterwegs, als plötzlich die Seitenscheibe zerbarst und er einen Schmerz im Gesicht spürte. Ein Projektil aus einem Jagdgewehr war in die Scheibe auf der Fahrerseite eingeschlagen. 

Vor Ort stellte sich dann heraus dass ein Jäger von einem Hochsitz aus mit einem Gewehr auf ein Wildschwein geschossen hatte.  Das Tier wurde von einem Durchschuss am Hals getroffen und blieb kurz darauf tödlich verletzt liegen.  Das Projektil allerdings wurde nach dem Durchschuss abgelenkt und schlug dann in die Seitenscheibe des vorbeifahrenden Kleinwagens ein.

Der 58-jährige Hermeskeiler erlitt eine leichte Verletzung über dem linken Auge. Er konnte nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder nach Hause. 

Gegen den 52-jährigen Jäger aus der Nähe von Hermeskeil wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.