region/hochwald

Rätselhafter Vorfall in Birkenfeld - Kripo bittet um Hinweise aus Bevölkerung

Idar-Oberstein bittet um Hinweise bezüglich ungeklärtem Sachverhalt

(Birkenfeld) Ein junger Mann ist am Neujahrstag gegen 7 Uhr morgens in Birkenfeld von zwei Frauen angetroffen worden - Er hatte Kopfverletzungen und sein Handy sowie Bargeld fehlten. Der Mann kann sich an nichts mehr erinnern. Die Kriminalpolizei Idar-Oberstein bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Hinweise zu diesem bisher ungeklärten Sachverhalt.

07.01.2016
red
Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, war der junge Mann in der Silvesternacht im Stadtgebiet Birkenfeld unterwegs und feierte dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge zuerst von ungefähr 03.30 Uhr bis 05.00 Uhr in der Diskothek „Carneby“ im Bereich „Auf dem Römer“.

Nachdem die Diskothek gegen 05.00 Uhr geschlossen wurde, schloss er sich einer größeren Gruppe an, welche in Richtung „Jockels Pub“ in der Achtstraße gingen. Wie bereits vorher in der Diskothek „Carneby“ wurde auch hier Alkohol getrunken. Ab circa 05.00 Uhr kann sich der junge Mann an nichts mehr erinnern, so die Polizei.

Gegen 07.00 Uhr wurde der Mann im Bereich des „Gollenberger Weges“ von zwei Mitarbeiterinnen eines Pflegedienstes angetroffen, die aufgrund seiner Kopfverletzungen die Polizei alarmierten. Zwei weitere Männer hielten sich bei dem Verletzten auf, die sich aber bis zum Eintreffen der Polizei wieder entfernt hatten.

Der Verletzte kann sich erst wieder an seinen Aufenthalt im Krankenhaus Birkenfeld erinnern. Er gibt aber an, dass sein Mobiltelefon sowie Bargeld fehlen.

Bisherige Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bislang weder zur Zuordnung eines konkreten Vorfalles, eines konkreten Ereignisortes oder einer konkreten Ereigniszeit.
 
Deshalb bittet die Kripo Idar-Oberstein um Hinweise aus der Bevölkerung zu einem beobachteten Vorfall im Bereich der Straßen „Achtstraße“ oder „Gollenberger Weg“ in Birkenfeld. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 06782/10720 oder an die örtlich zuständige Polizeiinspektion Birkenfeld.
 

Empfehlungen

Kommentare