region/hochwald

Tödlicher Unfall: 44-Jähriger verunglückt auf B 268 bei Paschel (Fotos)

(Paschel) Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Bundesstraße 268 Pellingen Richtung Zerf ein 44-jähriger Mann tödlch verunglückt. Der Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg war laut Polizei mit seinem Ford Richtung Zerf unterwegs.

11.06.2017
Florian Blaes
Aus bislang ungeklärten Gründen kam der Fahrer rechts von der Fahrbahn ab, streifte den Grünstreifen und schleuderte nach links auf die Gegenfahrbahn. Anschließend überschlug sich das Auto, stürzte die Böschung hinab, prallte gegen mehrere Bäume und blieb auf dem Dach liegen. Die Polizei schätzt, dass der Unfall etwa gegen 5 Uhr geschah.
Im Morgengrauen sahen andere Autofahrer das Unfallfahrzeug in der Böschung liegen und setzen den Notruf ab.


Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten nur noch den Tod des 44-Jährigen feststellen.
Um die genaue Unfallursache heraus zu finden, hat die Staatsanwaltschaft Trier einen Gutachter zur Klärung beauftragt.
Die Bundesstraße war in Richtung Trier für mehrere Stunden einseitig gesperrt, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zur Bergung des Fahrzeugwracks kam es ebenfalls zu einer kurzen Vollsperrung.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Kell am See, die Feuerwehren aus Zerf und Paschel, das  Deutsche Rote Kreuz aus Zerf, der Notarzt aus Saarburg, Notfallseelsorger und die Polizei Saarburg mit mehreren Streifenwagen.