region/hochwald

Unbekannte legen in Neuhütten mit Rasierklingen bestückte Hundeköder aus

(Neuhütten) Eine Hundehalterin aus Neuhütten hat am Mittwoch einen Hundeköder auf ihrem eingezäuntem Gelände gefunden. Dieser war mit mehreren Bruchstücken einer Rasierklinge präpariert.

26.06.2015

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Frau einen gefährlichen Hundeköder auf ihrem Gelände gefunden, nachdem sie durch einen Presseartikel sensibilisiert worden sei. Als sie den Köder aus Leberwurst untersuchte, stellte sie insgesamt 13 Bruchstücke einer Rasierklinge mit. 

Da der Köder direkt auf ihrem Gelände gefunden wurde, geht die Polizei davon aus, dass es sich um einen gezielten Angriff gegen Hundebesitzer richtet. Glück im Unglück: Die Hundehalterin bemerkte den Köder, bevor ihre Tiere damit in Kontakt gekommen sind. 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hermeskeil zu melden. Telefon: 06503/91510

Empfehlungen

Kommentare